von BK-Christian | 12.02.2015 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Heroquest: Deutsche Box erhältlich

Das neu aufgelegte Heroquest von Gamezone ist jetzt erhältlich und kann vorbestellt werden!

Heroquest Cover

Heroquest – Eine Legende kehrt zurück

Als Heroquest 1989 erschien, erschuf es eine neue Gattung der Spiele. Es kombinierte Brettspiel und Rollenspiel und legte den ersten Meilenstein als Dungeon Crawler, ohne den viele weitere Populäre Spiele gar nicht erst möglich gewesen wären. Heroquest ist aber nicht nur als Miniaturenbrettspiel legendär, sondern diente auch vielen Spielern als Einstieg in eine breite Welt der Miniaturen- und Tabletopspiele.

…und jetzt kehrt Heroquest zurück.

2014 kehrte Heroquest zurück. Und das Ergebnis der Crowdfunding Kampagne zeigte deutlich, dass nicht nur der Name Heroquest weiterhin überzeugt, sondern auch das Angebot der Jubiläumsausgabe attraktiv ist. Diese umfasst;

Ein vollfarbiges doppelseitiges Spielfeld, einen Spielmeisterschirm, 8 Würfel, das Regelwerk in der 25 Jahr Jubiläumsausgabe, das Volume I des Abenteuerbuchs und 8 Abenteuerbögen. Darüber hinaus 86 Spielkarten in Deutsch, 46 hochdetaillierte Miniaturen aus Plastik-Resin (davon 8 Helden und 38 Gegner), 46 Intarsien (Türen, Schatzkisten, usw.) und 35 Marker (Fallen, Treppen, usw.) ebenfalls aus Kunststoff. Den Vorbestellern liegen als zusätzliche Dreingabe nach Wahl einer der beiden Zauberer Zargon oder Morcar bei.

 

Heroquest 25th Heroquest 25th

 

Diese 8 Kg (!) schwere Spielbox wird von dem spanischen Miniaturenhersteller Gamezone Miniatures herausgebracht, welche ihre langjährige Erfahrung im Modellieren und Gießen von Miniaturen eingebracht haben und so eine unvergessliche Jubiläumsausgabe erschaffen haben. Die streng limitierte Jubiläumsausgabe wird zu einem Endverkaufspreis von 110 Euro angeboten und sollte vorbestellt werden. Denn ist diese Auflage vergriffen, wird die Jubiläumsbox nicht mehr neu aufgelegt. Die später, ebenfalls erhältliche Variante wird das Basisspiel ohne das umfangreiche Jubiläumszubehör sein und als HeroQuest Classic angeboten werden.

Die Veröffentlichung der Jubiläumsausgabe in deutsch und englisch ist für Frühjahr (voraussichtlich Mai) 2015 geplant. Sichere Dir jetzt Deinen Meilenstein in der Brett- und Miniaturenspielgeschichte.

Folgende Boxen kannst Du vorbestellen:

  • Heroquest 25 Jubiläumsedition deutsch (mit Morcar)
  • Heroquest 25 Jubiläumsedition deutsch (mit Zargon)
  • Heroquest 25 Anniversary english (with free Morcar)
  • Heroquest 25 Anniversary english (with free Zargon)

Heroquest kann beispielsweise bei unseren Partnern Radaddel und Fantasyladen vorbestellt werden.

Link: Heroquest 25 bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Godtear: Kickstarter endet

21.04.20183
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Plast Craft Games: EXO Previews

21.04.2018
  • Brettspiele

Way of The Fighter: Fighter Pack – Mbiraru & Ying Pei

19.04.20181

Kommentare

  • Mit dem Conan Spiel, the Descent 2nd und so vielen anderen DungeonCrawlern da draußen… gibt es einen anderen Grund außer Nostalgie, warum man sich dieses Spiel kaufen sollte?

    • Naja, jedes der Spiele hat seine Eigenheiten, auch wenn sie aus dem selben Genre kommen. Muss dann halt jeder selber wissen, was ihn interessiert. Und ja, Nostalgie schwingt hier natürlich sehr mit.

      • Ich habs mir jedenfalls vorbestellt.

        a) alle meine Bekannten die das alte haben, sagen die ganze Zeit wie genial es ist.

        b) wenn man das alte kaufen will, bezahlt man ungefähr das gleiche.

        c) da ich Minnies von Gamezone habe und die Qualität echt zufrieden stellend ist, kann ich davon ausgehen das die Minnies vernünftig werden.

        d) hab ich auch was für Pathfinder davon. Z.B. die Dungeon Einrichtung.

        e) wollts schon immer haben.

      • Geht auch umgekehrt.

        Wenn’s das “Original” gibt, gibt es dann noch eine Existenzberechtigung für die Nachahmer?

      • Marcus, da es das Original nicht mehr gibt (ausser z.B. eines, welches neu bei einem großen Internethändler derzeit für 369,90 EUR angeboten wird?), gibt es durchaus eine Existenzberechtigung für Nachahmer.

        Oder willst Du wirklich ein neues Nachahmerspiel mit einem gebrauchten Original vergleichen?

        Tja, da kann man sich auch fragen, ob Ersatzteile für Oldtimer, welche von Drittfirmen angeboten werden, auch ihre Existenzberechtigung haben, wenn die Originalhersteller nicht mehr liefern?

      • Man kann es auch so sehen: (Vorteile)
        Mehr Helden
        Zeitgemäße Designs
        Keine Clone (jedenfalls steht da “diffrent models”)
        Mehr Dungeon Einrichtungsgegenstände
        Keine Papp-Marker, sondern Marker aus Resin

        Ich bezog mich übrigens auf gebrauchte/unvollständige Heroquest Spiele auf Ebay.
        Die gibt’s nämlich mit Sofort Kauf für 90€ bis 110€ auf Ebay.

  • Wird es auch eine Version mit strechgoals geben? Ich verstehe auch noch nicht ganz, was diese Versiin von der späteren unterscheiden wird?

    • soweit ich das verstehe, handelt es sich bei den versionen die man bei den bk partnern vorbestellen kann um eben diese… zumindest laut meinem newsletter wird es später eine abgespeckt geben. die hier ist limitiert..

    • 1 extra Figur von 2 zur Wahl.

      Ist auf jeden Fall ein richtig guter deal. Wo bekommt man sonst so viele Figuren und Extras für so wenig Geld?

      • Die Bonusfigur ist für die Vorbesteller.

        Es gibt Klassik “nackt”, es gibt die Jubiläumsbox mit extras.

        Nachtrag:
        Stretchgoals sind hier nicht enthalten. Es handelt sich um andere “Extras”. Da haben wir aneinander vorbei gesprochen.

      • Würd ich nicht wetten drauf. In den FAQs ist die Rede von der Level 1 Box und die ist ohne SGs!

        Wäre ja auch unfair den Backern gegenüber, die selbe Box ein Jahr später für alle zum selben Preis zur Verfügung zu stellen.

      • oh man, falsches fenster erwischt.

        @dennis
        bist du sicher, dass die stretchgoals wirklich dabei sind?
        auf den ersten blick entspricht es vom inhalt her der klassischen edition, ohne weitere dreingaben. oder übersehe ich etwas?

      • “In our online store, you will find the preorder of this HeroQuest limited edition, which we hope we’ll be able to start sending along with the ones from the backers this spring. With a price of 110€, it is exactly the same box as the first level of the campaign except for the absence of the special FOUNDER logo, and it will be as exclusive as this one; when stocks run out, it will be over. No more editions like this one will be produced and we’ll start commercializing the standard version of the game, which will be known as HeroQuest Classic.”

        Diese Aussage verstehe ich so, als wäre der Inhalt identisch mit dem, den ein Backer im Rahmen der Kampagne für das First Level erhält.

      • Verstehst du auch richtig, nur ist Level 1 nur das Basisspiel ohne SGS. Erst ab Level 3 waren die dabei.

      • Das irritiert jetzt ein wenig, weil 110 Euro der Preis der Level 3 war, und Level 1 im Crowdfunding 65 Euro gekostet hat.

        Mir ist schon klar, dass man den Backern einen Boni einräumen sollte, für ihr “Risiko”, aber das hemmt die Begeisterung bei mir jetzt doch stark :/

      • Die 110€ sind etwas unglücklich gewählt das stimmt schon. Allerdings kamen auch auch noch 30€ Porto drauf für Level 3. Aber man bekommt einen Einkaufsgutschein für die 30€ im Gamezones Shop. Dafür werde ich mir das modulare Board holen.

      • Schaut mal bei Fantasyladen. Da ist ein Bild auf dem der komplette Boxinhalt beschrieben ist.

        Ich habs vorbestellt und kann euch dann ja mitte des Jahres sagen, was wirklich drin ist 🙂

    • SoB ist eine ganz andere Nummer. Für mich einer der besten Dungeon-Crawler der letzten Jahr mit unverbrauchtem Thema Cowboys vs Aliens.

      Als Minecart-Backer finde ich es etwas Schade das der Rest erst 2016 kommen wird und nicht August 2015, aber verzögerungen ist man ja gewöhnt bei KS.

    • bist du sicher, dass die stretchgoals wirklich dabei sind?
      auf den ersten blick entspricht es vom inhalt her der klassischen edition, ohne weitere dreingaben. oder übersehe ich etwas?

    • SoB ist ne nette Sache, allerdings wird der KS nur bedingt gut abgehandelt. Die Quali von Wave I ist auch eher so lala.

      Allerdings scheinen die Regeln ganz gut zu sein (soweit das ein durchlesen verrät). Die Aussicht alles zum spielen aber erst Mitte 2016 (wenn überhaupt) in Händen zu halten, hat mir die Lust auf das erste Spiel etwas verhagelt.

      • Naja – Wave 1 ist raus, und bietet bereits genug Material zum spielen – und das nicht zu wenig.

        Die Quali der Minis ist sicherlich nicht TT-Standard, aber wie ich finde dennoch OK. Es kann natürlich nicht mit Journey mithalten, das ist aber auch nicht der Anspruch.

        Wir haben mittlerweile seit Oktobter 5-6 Runden durch, und ich muss sagen, dass es der für mich derzeit beste erhältliche DungeonCrawler ist – wenn man unterschiedliche Themen außen vor lässt.

      • Was aber nicht heißt, dass sie die Lizenzprobleme geklärt haben, oder? Zumindest liest sich dein Post nicht so. Sollten sie die rechte nicht haben, fände ich das schon sehr krass…

      • Also Europa ist save, in Amerika gibts immer noch eine rechtliche Grauzone weil Moon Designs die lizenz für das Rollenspiel hält.

        KS war die Sache zu heiss und so haben sie es gestoppt. Wenn das bei KS was geworden wäre, wäre Conan gestern nicht das meistgeförderte Spiel geworden.

    • Das Problem ist, das in Spanien die Lizenz frei war und das haben sie ausgenutzt.
      GZM hat die Lücke ausgenutzt.

      In den USA und anderen Ländern ist die Lizenz immer noch bei Hasbro. Kickstarter kommt aus den USA und wurde deswegen gelschlossen.

  • Han das bei Lanzanos gefördert und freue mich schin riesig drauf. Die vielen Sgs für das Geld sind schon Wahnsinn. Trotz aller Unkenrufe wird das was grosses.

    Die SGs kommen ünrigens als Erweiterungen raus.

    • Laut Ulisses Newsletter in der Tat groß. Da steht was von 8kg Paket 😉
      Hab da noch gar keine fertigen Minis gesehen, allerdings hatte ich von Gamezone mal vor Urzeiten Fantasyzinnminis da und die waren sehr ordentlich.

      Dennoch sind 110€ UVP für ein Brettspiel ne ordentliche Hausmarke. Wird wohl nicht den Weg zu mir finden, da kommt ihm Armada, X-Wing und Imperial Assault dazwischen… und irgendwann Ende des Jahres Dungeon Saga 😉

  • Hat schon einer Bilder von fertigen Minis gesehen und kann etwas über die Qualität sagen? Und in wie weit unterscheiden sich diese limitierte Version und die später erscheinende?

    • Auf BBG gibts einige spanische Videos wo man schon manche der fertigen Minis und Möbel sieht.

      In wie weit sich die klassische Version unterscheidet ist noch nicht bekannt. Bekannt ist nur das die Level 3 (also die Crowdfunding-Box) höher sein wird um alle SGs unter zu bringen, als die Level 1 (25th Jubiläum) Box.

  • Und das jetzt, wo ich grad kein Geld übrig habe… *mift*

    Auf der anderen Seite: Ich hab das Original 2x (Normale und Master Edition). Das sollte eigentlich…fast…hmm…reichen…hmm…

  • Laut dem Bild bei Fantasyladen, in dem der Inhalt aufgelistet ist, bekommt man:
    46 Minnies plus 1 Sondermini
    46 Dungeon Gegenstände (Truhe, Statue, Regal, usw…..)
    35 Resin Marker für Fallen
    Und das Regel Zeug natürlich mit doppelseitigen Spielplan und Meisterschirm.

  • Cooooole Sache 🙂
    Kann mich noch erinnern, wie ich als Kind im kaufhaus vor dem Heroquest Karton gestanden habe….das weckt Erinnerungen 🙂

  • WOW, ihr wisst schon das sie bei manchen Shops seit über 1 Woche zum Vorbestellen geht. Ihr werdet immer schneller.

      • In einigen deutschen Shops steht das Spiel seit 2 oder 3 Tagen zur Vorbestellung drin, aber sicher nicht seit über einer Woche.

    • Wolfgang du weist schon, dass du etwa 9 Std zu spät bist dafür, seit es diesen Beitrag hier gibt. 😉 ^^ . Hättest auch mal direkt kommentieren können, nach Eröffnung dieses Beitrags. Schäm dich 😉

      Ach ja an alle Helau oder auch nicht.

  • Hat einer eine Ahnung, wo der Unterschied zwischen Morcar und zargon ist? Wäre ja interessant zu wissen. Also nicht nur Figur, sondern auch werte, wobei Bild auch schon hilfreich wäre. Ein Unterschied zwischen Jubiläum und Basis Spiel wäre auch noch gut zu wissen.

    • In der Theorie, sollte es keinen Unterschied geben. In den USA/Kanada hieß Morcar scheinbar nur damals Zargon ^^
      Ob das jetzt bei der Neuauflage 2 verschiedene Personen sind oder ob hier einfach nur eine Hommage diesbezüglich stattfindet sei dahingestellt. Zu den beiden Minitaturen gibt es afaik nur die Schattenkulisse von ihrem Crowdfunding
      Morcar: http://www.lanzanos.com/uploaded/heroquest/13.jpg
      Zargon: http://www.lanzanos.com/uploaded/heroquest/14.jpg
      womit wir zumindest zwei verschiedene Posen haben, selbst wenn die Modelle am Ende ähnlich aussehen.

    • Vom Hintergrund her war bei damaligen deutschen Heroquest der Oberschurke Morcar. Gibt ja auch die Erweiterung Morcars Magier.
      In der US Version hieß dann Morcar Zargon.
      Die Wahl dürfte für die Nostalgiker also danach fallen, ob sie jetzt mit der deutschen oder der US-amerikanischen Version der Hintergrundgeschichte in Nostalgie schwelgen wollen.

  • Tja, wenn ich mir den Inhalt anschaue und mit anderen Spielen des Genres vergleiche, dann entfallen von den verlangten 110€ mindestens 50 auf den Nostalgie-Faktor. Und das ist es mir nicht wert, zumal das Spiel, wenn man ehrlich ist, eher mittelmäßig ist. Es hatte damals einen entscheidenden Vorteil (abseits von der Präsenz in Kaufhäusern und der Fernsehwerbung): Man konnte es innerhalb von fünf Minuten erklären und drauflosspielen. Aber das ist mir heute nicht mehr so wichtig, da meine Aufmerksamkeitsspanne dankenswerterweise etwas größer ist als im Alter von acht Jahren.

    • Gut auf den Punkt gebracht, ohne die Regeln wirklich zu kennen. Aber ich habe vor einigen Wochen mal aus Nostalgiegründen StarQuest mit Kumpels gespielt.

      Zwischen diesem Mal und dem letzten Mal davor lagen ca. 25 Jahre, kann das sein? Jedenfalls war es ganz witzig, die eine oder andere Erinnerung wieder zu haben, aber der große vom-Hocker-Reisser ist es mittlerweile echt nimmer. Schön einfach, ja. Aber wenig taktische Tiefe.

      Da hat mich eine Testrunde Descent vor 2 Jahren stärker beeindruckt. Ich habe mir das Spiel zwar nicht gekauft, aber Spaß hat es definitiv gemacht.

    • 46 Resin Miniaturen, 46 Resin Dungeon-Einrichtung und 35 Resin Marker das ist schon ohne das Spiel ein unschlagbarer Preis.

      • Ebend. Man vergleiche auch mal die Quali der Minis, die hebt sich schon von Brettspielfigürchen ab und bietet gehobenes Niveau. Eben so wie Gamezone auch seine andere TT-Figuen macht. Zwecks Modellen empfehle ich allen bei Youtube mal nach dem Kanal “Foria y Desvan” zu suchen, oder als Suchbegriff “Heroquest Modell 30” oder ne andere beliebige Zahl von 1-40 einzugeben. Die Leute von diesem Kanal bekommen seit Ende letzten Jahres (nachdem es vermehrt häftige Kritik an der Öffentlichkeitsarbeit von Gamezone zum Thema HQ gab) regelmäßig Einblick in die Produktion, stehen in engem Kontakt mit Dionisio (Gamezone-Chef) und haben schon das ein oder andere Interview abgehalten. Alles leider auf Spanisch, aber die wichtigsten Infos kann man sich zusammenreimen. Viele Tutorial- und Alternativmodell-Videos dieses Kanals zum Thema Heroquest sind eher bescheiden, aber man kann sich dort einen ganzen Batzen Eindrücke an fertig gegossenen Original-Minis abholen.

        Zu den Regeln: es wird zwei Varianten geben. Basis und Advanced Regeln…eine neue Würfelmechanik….das wird schon nicht so plump wie das Original werden. Und wer doch den Nostalgiefaktor haben möchte, dem steht es ja frei nach den alten Regeln zu spielen.

  • Äh, da kam ein neuer Beitrag dazwischen auf den ich mich eigentlich nicht beziehen wollte. Ich bin beim Thema Material nicht skeptisch, wie gesagt kann man sich schon fertige gegossene Minis auf den von mir erwähnten Kanälen angucken, die sehen (für mich) richtig gut aus!

    • Sicher, dass die dort gezeigten Miniaturen aus der regulären Produktion stammen und keine Resin-Master sind?

      • Schau mal in “HEROQUEST VISITA GUIADA A GAMEZONE”, da gibts Tüte voll mit Einzelteilen und da werden auch Figuren von rausgenommen. An anderer Stelle wurde auch explizit gesagt, dass es fertig gegossene Figuren sind. Sorry, bei der Flut an Videos kann ich jetzt nicht mehr sagen wo genau das war. 😀

  • Sind die Miniaturen eigentlich an einem Stück, oder muss man da wie bei SoB auch erst Zeit zum Kleben investieren?

    • Such mal bei Youtube nach “HEROQUEST VISITA GUIADA A GAMEZONE “, da kann man fertige Teile sehen. Was ich auf die Schnelle erkennen konnte sind einzelne Arme mit Bögen und Schilden bei den Goblins….man muss also wohl auch Zeit zum Bauen einplanen.

  • Ich hole mir das Spiel sicherlich nicht. Ich habe im Keller noch das Original und habe es erst letztes Jahr aus Nostalgiegründen gespielt… war soooooo langweilig. Natürlich war das Spiel vor mehr als 20 Jahren hammergeil und es ist ein Pionier und deshalb wichtig. Aber im Jahr 2015 gibt es Produkte, die hier oft als Nachahmer bezeichnet weren, in Wirklichkeit aber die Weiterentwicklung sind.
    Und falls in dieser Neuauflage Sachen geändert weden, fällt sogar der Nostalgiewert weg. Hero Quest ist wichtig aber geschichte.

    • Das deutsche Heroquest ist, naja, ein Dungeoncrawler Einstiegsspiel. Die US-Version war schon etwas anspruchsvoller.
      Mit den Erweiterungen und vielen vielen Fan-“Mods” ist das alte HQ immernoch interessant. Klar, Descent oder Villen des Wahnsinns sind natürlich Out of the Box zeitgemäßer und umfangreicher. HQ ist ne Nostalgie-Kiste. Trotzdem kann HQ 25 den HQ Flair transportieren und mit zeitgemäßen Herausforderungen aufwarten.

    • Oftmals ist es auch so, das die nachgeahmten Spiele selber Vorgänger hatten, oder Ideen nur aus anderen Bereichen entnommen haben.

    • Ich hatte die gleiche Erfahrung vor einem halben Jahr. Das war früher natürlich der Hammer, nach heutigem Maßstab und als Erwachsener ist es aber einfach kein spannendes Spiel mehr. Es ist halt einfach ein sehr simples Spiel ohne irgendwelchen Anspruch im Regelwerk und hat keinerlei Chance im Vergleich zu heutigen Spielen.

  • Danke fürs Links posten…wusste nicht wie das geht und ob es erlaubt ist, aber das hat sich ja jetzt geklärt. 🙂
    Also ich freu mich auf den ganzen Haufen Kram (habe gebackt)….ob es bessere Alternativen gibt? Bestimmt. Ist mir aber wurscht. Mir haben die Minis gut gefallen, das Brett hat die Originaleinteilung von früher und wenn ich will kann ich nach den alten plumpen Regeln spielen, oder eben nicht. Und in Kombination mit Conan (da konnte ich gestern auch nicht widerstehen :D) dürfte das ein nettes Arsenal an Minis sein für alle möglichen Dungeon-Szenarien.

    • Ich freu mich auch auf das Spiel und die Boni aus dem Kickstarter. Ich gebe zu, das die Nostalgie mich schon stark gerissen hat.

      Und ja, die 0815-Regeln des Original-HQ sind heute nicht mehr dolle, außer man spielt mit seinen Kindern … Spielt man jedoch mit eigenen Regeln oder den diversen bekannten aus der Community stammenden Regeln kann man es auf das gewünschte Niveau – durchaus ein anspruchsvolles – anheben.

      Außerdem hat die 25th ihre eigenen Regeln, die zwar als Entwurf mal durch’s Netz gegeistert sind, ich mir allerdings nicht angeschaut habe … zu wenig Bilder 😉

      Alles in allem muss es jeder selbst wissen ob er das Spiel nötig hat, aber grad weil es Nostalgiefaktor hat wird es von den einen geliebt und von den anderen gehasst. Ich denke das viele sich einfach nur das Maul fusselig reden und einfach mal ruhig sein sollten … gönnt es doch denen die es wollen.

      • Der Nostalgie-Faktor interessiert mich auch so gar nicht. Die alten Regeln sind Schei…benkleister. Ich hoffe das sie neben den Originalregeln interessante Erweiterungen haben. Ansonsten gibt es ja noch Fan-Regeln.

    • Der beste Crawler im Fantasy-Setting ist für mich nach wie vor Descent 1. Ed in Kombination mit der Erweiterung Wege zum Ruhm. Es wird gewürfelt aber mit Erfahrung lässt sich schon sehr viel Taktik vollführen.

      Und was immer wieder bei uns auf dem Tisch landet: das alte Drachenhort. Hier gibt es einen sehr hohen Glücksfaktor und zu 90% gehen alle Spieler in den ersten 10 Minuten drauf, aber das ist gerade das witzige am Spiel. Ist natürlich nichts für einen anspruchsvollen Abend sondern mehr was als Absacker oder Aufwärmer für ein “richtiges” Spiel.

    • Die Bedingung “wenig Glücksfaktor” irritiert mich etwas bei einem Dungeon Crawler. Das Genre an sich ist schließlich dem glücksbetonten Ameritrash zuzuordnen als den weniger glückslastigen Eurogames. Gewürfelt wird da eigentlich immer.
      Wenn man das nicht will, muss man sich vom klassischen Dungeon Crawler wegbewegen. Da wäre Thunderstone Advance eine Option, ein Deckbauspiel, bei dem man durch die Auswahl der Karten, die man seinem Deck hinzufügt, versucht, den Glücksfaktor zu minimieren. Oder als Wirtschaftsspiel mit umgekehrter Thematik: Dungeon Lords, wo man als finsterer Herrscher sein unterirdisches Reich aufbaut, das in der Lage ist, die immer wieder eindringenden Helden abzuwehren.

    • Es gibt eigentlich kaum Spiel wo kein Glücksfaktor vorhanden ist. Entweder sind es Würfel oder Karten, vielleicht noch was anderes, aber Glück ist immer dabei.

      Die einzige Möglichkeit den Glücksfaktor auszuhebeln, wäre schiere Übermacht und das macht, wenn überhaupt, einmal spass.

      Da macht es auch kein Unterschied ob die Spiele europäisch oder amerikanisch sind. Nur wenige Spiele wie Schach oder Dame kommen ohne Glücksfaktor aus.

      Ich hoffe das Dungeon Saga gut wird. Gerade wenn die AI was taugt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen