von BK - André | 12.10.2015 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Stellungnahme von David

David von Megalith Games hat sich die Kommentare unter meiner damaligen Intervention durchgelesen und möchte diesbezüglich Stellung nehmen.

 

GodslayerTheAgeOfLegendsHasBegun

Hallo Leute,
Vielen Dank für euer Feedback! Das viele positive Feedback motiviert und spornt mich weiter an, aber auch das negative Feedback ist für mich sehr wichtig um Fehler zu erkennen und aus ihnen zu lernen. Ich nehme das alles sehr ernst.

Unzufriedene Kunden?
Einige Worte zu Beginn. Ich habe festgestellt das offenbar einige von euch sehr unglücklich mit der Situation, insbesondere mit dem letzten Kickstarter waren. Bitte setzt euch, gerne auch privat mit mir in Verbindung. Ich möchte mir persönlich alle Beschwerden und Probleme anhören und versuchen alle Fehler wieder gut zu machen. Selbst wenn ihr absolut keine Lust mehr auf Godslayer habt und das Thema für euch erledigt ist, lasst einfach euren Frust und eure Beschwerden ab. ich werde mir alles anhören und versuchen die selben Fehler in der Zukunft zu vermeiden. Bitte kontaktiert mich persönlich: david@megalith-games.com

Die gegenwärtige Situation von Godslayer und Megalith Games
Ich würde gerne einige Punkte aufgreifen, welche im Post angesprochen wurden.

Wird das Spielsystem wiedergeboren, stirbt es, ist es bereits tot, läuft es gerade erst an, oder geht es stetig voran?

Antwort – Das System steckt in seinen Kinderschuhen. Ich habe noch mindestens 4 Veröffentlichungswellen geplant, eine zusätzliche unterfraktion für jede fraktion und außerdem noch 4-6 komplett neue Fraktionen. Ein Spielsystem kann nur dann kaputtgehen wenn der Entwickler aufgibt, und ich kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen das ich noch nie so motiviert war an diesem Spiel zu arbeiten und es zu entwickeln wie zuvor. Es kann sein das ich morgen einen Herzinfarkt bekomme, aber ich werde niemals aus freien Stücken aufgeben. Deshalb wird Godslayer weitergehen, es wird erfolgreicher und beliebter werden und es wird variantenreicher und größer.

Der Weggang von Andre
Andre war 50% von Megalith Games. Godslayer hätte ohne ihn niemals entstehen können. Hat er Fehler gemacht? Ich denke ja, aber ich ebenso. Andre und ich sind jeweils sehr starke und dominante Persönlichkeiten und deshalb wurde die Zusammenarbeit gegen Ende immer schwieriger.

Wir haben fast an allen Aspekten des Spiels gemeinsam gearbeitet. Andre war führend bei der Arbeit an den Regeln, aber wir haben sie gemeinsam entwickelt. Andre war zum Beispiel immer ein starker Verfechter des 2D6 Systems, ich wiederum habe das Action Token System entwickelt. Er wollte Gegenstände für die Warlords einführen, ich wollte die Turnaround Aktivierung. Er bevorzugte runde Basen und verschiedene Melee Reichweiten, ich führte Gegenattacken als passive Aktivierung ein. An jedem Punkt auf dem Weg haben wir die Sache gemeinsam entwickelt, aber Andre hat am Ende alles so zusammengeführt das es als Ganzes funktioniert. Außerdem hat er die gesamte Arbeit an der Webseite ausgeführt, zusätzlich alle graphischen Arbeiten, das Design und Layout für das komplette Buch, alle Logos, alle Karten, die Übersetzung des Regelwerkes und die Organisation der deutschen Veranstaltungen. Dazu noch die Druckorganisation und Versand.
Ich entwickelte und schrieb den gesamten Hintergrund, designte die meisten Miniaturen, zeichnete die Karte, entwickelte die Fraktionen und erfand alle Modelle. Ich entwarf die Sonderregeln und Andre präzisierte sie. Ich war außerdem verantwortlich für die Organisation von Herstellung, Vertrieb, Verwaltung und Buchhaltung.

Es war in jeglicher Hinsicht eine gemeinsame Leistung!
Seit Andre ausgeschieden ist, habe ich natürlich mehr Arbeit, aber es ist auch einfacher geworden die Arbeit zu erledigen da es keine Konflikte mehr gibt.

Die anstehenden Änderungen in der Firma

Neue Partner – Ich habe eine Abmachung mit unserem wichtigsten Figurendesigner und unserem Maler darüber getroffen, als Partner in die Firma einzusteigen. Außerdem wird ein Freund von mir, als professioneller Logistiker, ebenfalls als Partner in die Firma einsteigen. Das ist genau das was Megalith braucht – ein professionelles Team aus Experten, nicht zwei sich kloppende Alphamännchen die für alles selbst verantwortlich sein wollen 

Verbesserter Guß – Wir haben eine neue Gießerei (in Deutschland) für die Metallfiguren und eine großartige Gießerei für Resin in der Schweiz. Hierdurch wird sich die Gußqualität der Figuren verbessern, insbesondere bei den schwierigen, filigranen und/oder schweren Figuren.
Verbesserte Lagerhaltung und Versand – Wir bauen ein neues Lager und Versandzentrum in Idstein auf, in einigen Wochen werden wir dort ein effizientes System am Laufen haben.

Wave-2 – Welle Zwei ist derzeit in der Testspielphase. 4 der Fraktionen sind zu ca 75% fertig. Die Tests an den Mortans beginnt gerade und die der Trogs in einigen Wochen. Für jede Fraktion wird es 12 Veröffentlichungen geben, allerdings werden viele der Sets Kavallerie und Infanterie Miniaturen beinhalten, mit zwei Karten und zusätzlich mehrere multi-subfaction Modelle mit 2-3 verschiedenen Profilkarten. Also jede Menge tolle Veröffentlichungen.

Nemesis – Labmasu entwickelt die Nemesis Linie der Miniaturen, was die Lücke zwischen Wave-1 und Wave-2 schließen wird. Es handelt sich um Boxen welche einen Held und ein Feind beinhalten. Der Held hat jeweils eine Charakterprofil Karte und eine Kriegsherren Karte, das Monster eine Kreaturen und eine Kriegsherren Karte. Außerdem werden sie 3 verknüpfte Szenarios und den damit verbundenen Fluff haben, weshalb garantiert sein wird das sie ausgewogen und mit den normalen Godslayer Regeln spielbar sind.

Überarbeitung instabiler Miniaturen – Die Überarbeitung des Ersatzes für die gesamte Wyldfolk Starter Box ist abgeschlossen. Die Priestes hat einen stabileren Stab, die Hoplites bekommen neue, dickere Speere, der Gorelord bekommt neue Ketten und der Ursapine wurde neu entworfen, genauso wie die Scorpio Crew.
Godslayer Battlebox – Im Moment arbeitet unser Figurendesigner außerdem an neuen Maldire Mongrels. Wenn diese fertig sind werden wir eine Godslayer Battlebox veröffentlichen. Als Inhalt ist eine gedruckte Ausgabe der Grundregeln mit 110 Seiten und zwei Warbands (Halodynes vs. Banebrood) geplant. Geplant sind jeweils folgende

Figuren:
Godquester, 10 Hoplites, Priestess, Syntarch und Resin Cerberos
Gorelord, 8 Mongrels, Fallow Shaman, Pestbringer und der neue Resin Ursapine
Kickstarter – Diese Battlebox wird mit dem nächsten Kickstarter veröffentlicht, zusammen mit einem Starte Pack von jeder Wave-2 Fraktion. wir werden nur eine kleine Menge aus Wave-2 über Kickstarter verkaufen, da wir das Geschäft in den Läden nicht negativ beeinflussen wollen. Die Battlebox wird viele neue Spieler gewinnen, sodass wir alle vom Kickstarter profitieren werden.

Errata – ist fertig gestellt, auf dem neuesten Stand und bereits auf der Godslayer Seite veröffentlicht.
Neue Scenarios – Nächste Woche werde ich einen kostenlosen Download mit 11 neuen Scenarios veröffentlichen.

Das deutsche Godslayer
Wir werden selbstverständlich weiterhin alle Karten ins Deutsche übersetzen. Wir haben hierfür einen großartigen Übersetzer, der selber Godslayer Spieler ist. Wir wären verrückt wenn wir das nicht täten. Deutschland und Österreich ist eine wichtige Region für Godslayer, es ist für uns sozusagen der ketzerische Brutkasten von dem aus die Godslayer Revolution die Welt erobern wird.

Nichtsdestotrotz müssen wir, sofern wir kommerziellen Erfolg wollen, auch Marktanteile in den USA und UK erschließen. Der Focus auf die Vereinigten Staaten wird sich sicherlich in den kommenden Jahren verstärken, aber wir sind ein europäisches Unternehmen und deshalb wird Europa auch immer unsere Priorität bleiben.

Forum Kommentare
Überarbeitung der Mortans – wird erledigt
Weniger Designer – ja, unser Hauptdesigner Chris arbeitet exklusiv für uns und wir werden außer ihm aller Vorraussicht nach nur noch 2-3 andere für den Großteil von Wave-2 beschäftigen.

Deutsche Karten – Wird das deutsche Godslayer weiter supported -JA!
Überarbeiten von hässlichen Miniaturen – Ja, ist fast abgeschlossen. Wir werden möglicherweise eines Tages noch den Cerberos und die Valkyrie ersetzen, aber das ist im Moment nicht dringend.

2 Veröffentlichungen pro Monat – das ist mein Ziel für 2016. Ich kann das leider nicht garantieren, aber ihr habt absolut Recht, das ist notwendig.
Kein katastrophaler verspäteter Kickstarter – NEIN nicht nochmal. Wir haben unsere Lektionen vom letzten Mal gelernt und der nächste wird so organisiert, dass der Großteil der Sachen innerhalb von 4 Monaten fertig ist.

Was ist das Problem das bisher den Durchbruch von Godslayer verhindert hat?
Ihr werdet euch die Frage vielleicht schon einmal gestellt haben. Ich meine, jeder stimmt zu das wir großartige Regeln haben. Die meisten Spieler finden viele der Miniaturen sehr gut, insbesondere die neueren. Der Fluff ist sehr beliebt und hochwertig und das Design des Spiels ist ziemlich cool.

Also – was ist unser Problem?

Antwort – schlechter Kapitalfluss
Megalith ist eine finanziell vollkommen solide Firma ohne Schulden – und so soll das auch bleiben. Das war von Anfang an der Plan um zu gewährleisten das die Firma nie Pleite gehen kann. (Wir hatten die Nase voll davon coole Spiele verschwinden zu sehen)
Von daher können wir kein Investmentkapital leihen, aber das ist nicht unser größtes Problem mit dem Cash Flow. Das größte Problem ist, das 90% unserer Verkäufe an Großhändler gehen. Nur ungefähr 5% gehen in den Handel und 5% in den Direktverkauf. Das bedeutet das wir in 90% unserer Verkäufe fast keinen Profit machen!
Die Lösung kann NICHT heißen die Preise zu erhöhen.
Die Lösung ist Werbung. Wir werden demnächst mit Magazin und Online Werbung beginnen. Das zusammen mit dem Kickstarter wird uns genug Kapital bringen um fortlaufend veröffentlichen zu können und unsere Designer non-stop beschäftigen zu können.

Das sollte der Schlüssel sein um Godslayer wieder auf die Beine zu bringen. Mund zu Mund Propaganda, Foren und Messen waren hilfreich, aber wir müssen nun auch neue und alte Medien für Werbung nutzen. Jetzt am Ende von Wave-1 haben wir außerdem viele Figuren die wir fotografieren und für Anzeigen nutzen können. Im Prinzip ist der Aufbau eines Tabletop Spiels ein bisschen wie das Henne-Ei-Paradox. Du kannst das Spiel nicht richtig vorran bringen ohne viele Veröffentlichungen zu haben, aber du kannst nicht viele Miniaturen herstellen ohne das entsprechende Einkommen.

Zusammenfassung
Sobald ich alle Wave-2 Profile fertig gestellt habe und die Testspiele weiter fortgeschritten sind, werde ich mich auf die Designs für die Wafe-2 Miniaturen konzentrieren. Das wird ca einen Monat in Anspruch nehmen. Danach können wir das Artwork abschließen und mit ein paar Entwürfen für Modellvorlagen könne wir den Kickstarter starten. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Fehler und Probleme der Vergangenheit gelöst sein.

Ich hoffe ich konnte allen eine vorstellung davon geben wie es um Godslayer im Moment steht und wo die Reise hingeht.

Vielen Dank für all die Unterstützung der deutschen Godslayer Gemeinschaft! Ihr seid großartig!

Link: Megalith Games

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Godslayer

Godslayer: Preview Baleking

18.11.20172
  • Godslayer

Godslayer: Remus Caius

19.10.20172
  • Godslayer

Godslayer: Wyldfolk Neuheiten

16.10.201710

Kommentare

  • Viel Glück beim “Neustart”.
    Eventuell werfe ich nochmal einen Blick auf das System, wenn es sich in ein paar Monaten gefestigt hat.

    Die lokale Spielgruppe hat es schon seit 2 Jahren nicht mehr auf dem Schirm und die Miniaturen versteckt/-kauft. Der Händler vor Ort hat noch 7-9 Boxen Restbestände, aber ob er sich nochmal an das System trauen wird….. Die Staubschicht auf den Boxen ist nicht ohne.

  • Wirklich ein gutes Statement und das beruhigt mich (und andere wohl auch) ungemein bzw. stimmt mich hoffnungsvoll, dass wir noch vieles für Godslayer sehen werden.
    Gibt es eigentlich offizielle Turnierregeln? Wie wäre es mit Godslayer Turnieren?

    Habe ich mir doch vor einer Weile die Halodynes Starter Deal (DEUTSCH) gegönnt gehabt.

    Also, lang lebe Godslayer! 🙂

  • Danke für die offenen Worte und Dank an den Brückenkopf dafür die entsprechende Plattform zu bieten. Vielleicht wird es ja doch noch was, die Ansätze dazu sind zumindest die richtigen, jetzt muss nur noch die Umsetzung passen.

    Bezüglich Werbung: Das Ziel muss sein das Spiel bekannter zu machen und wieder auf die Spieltische der Läden und Clubs zu bringen. Meistens braucht es regional 1-3 aktive Anheizer, die das Ruder übernehmen und das Spiel entsprechend promoten und andere mitreißen. Wenn diese Leute nicht vorhanden sind hat es ein Spiel schwer.
    Ich denke genau da sollte man ansetzen und entsprechende Programme entwickeln und das Spiel durch gezielte Unterstützung fördern. (z.B. Press Gangers von Privateer Press)

    • Ein solches Programm war mit den Omeganauten auch geplant. Ich weiß nicht, ob das inzwischen gestartet ist.

      Turniere sind immer ne Option, aber ich glaube, das Redesign der Modelle ist ebenfalls ganz ganz wichtig! Freue mich für Godslayer, dass die Firma gerade so viele gute Entscheidungen trifft. Ein Kumpel und ich wollten die Tage sowieso ein kleines Demogame spielen 🙂

  • Für mich nach wie vor das beste Fantasy-System. Ich hoffe, dass der Neustart gelingt. Es wäre diesem System zu wünschen. Ich werde auf jeden Fall wieder meinen Fokus verstärkt auf Godslayer legen.

  • Hut ab für den Mut die Karten so offen auf den Tisch zu legen.

    Vielleicht werde ich mir mal probeweise ein paar Minis zulegen. Leider sind sie in Österreich nicht so leicht zu bis kommen.

  • Schön eine andere Seite zum Thema zu hören. Vielen Dank dafür!
    Wenn man jetzt noch seine schlechten Minis aus dem KS zurückgeben kann und dafür neue/andere Minis bekommen könnte…

    Mal gucken wie sich Godslayer entwickelt.

  • Wichtig für alle die Interesse an dem System haben…aber keinen Händler vor Ort der es führt (diesen dazu zu bekommen wäre natürlich toll…aber einer muss immer den Anfang machen!)…Megalith versenden schon ab 25 Euro versandkostenfrei…sollte schnell da sein da das Lager (im Moment noch) in Mainz ist…also kein Zoll ect. Also keine scheu weil es eine “.com” Seite ist 🙂

  • Wenn die auch da fix mit dem Versand wären… leider ist das auch im Augenblick alles andere als “professionell”. Lange Wartezeit, Kontaktaufnahme erst nachdem mal selbst nachfragt und bestellte deutschsprachige Artikel sind nicht in D verfügbar.. ich hoffe das bessert sich, das System und die Modelle an sich sind nämlich echt gut!

  • ich habe GS schon länger nicht mehr verfolgt, aber weiß jemand, ob wave 1 nun schon durch ist? Es heiß ja, dass Profilkarten als Fraktionsdeck am Ende von Wave 1 verfügbar würden.

    Wie ist denn da der aktuelle Stand?

    • Bis auf 2-3 zu veröffentlichende Einheiten ist Wave1 komplett und diese einheiten sind fertig modelliert und müssen nur noch bemalt/produziert werden.

      • Ah ok, danke für die Info!

        Danach gibt es dann hoffentlich die besagten Fraktionsdecks einzeln zu kaufen. Würde zeitlich passen, bis dahin bin ich noch in anderen Projekten verstrickt 🙂

  • Ich will die Battlebox, will die Battlebox, will die…. ^^ Sowas scheint immer hilfreich zu sein und ich will meine Plastikhopliten endlich ersetzen, um auch Omeganaut werden zu können.

  • Ich hätte persönlich jetzt nicht erwartet, dass da von Megalith irgendwas kommt.
    Meinen Respekt vor einem Mann mit so viel Cojones.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen