von BK-Christian | 06.04.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction

Gates of Antares: Concord Releases

Warlord Games stellen weitere Truppen der Concord vor.

Antares_Concord_NuHu-Mandarin_1 Antares_Concord_NuHu-Mandarin_2

Concord NuHu Mandarin – 6,00 Pfund

The ruling elites of this society are New Humans or NuHu. Hyper-intelligent, tall, and eerily androgynous, the NuHu are the undisputed Mandarins of the Panhuman Concord. They are very few in number and spread thinly amongst the vast population of the Concord.

What makes the NuHu different from other humans is that they have co-evolved with the sentient integrated machine intelligence – or IMTel – that controls all aspects of Concord society. They are its living symbiotic component, simultaneously masters and slaves of an all powerful, benign technocracy.

All worlds of the Concord are encased in a nanosphere – a cloud of nanorobotic machines that acts as a universal medium of communication and micro-energy transference. By this means worlds and ultimately the whole concord is run and directed by the data-driven machine-minds of the IMTel and its NuHu Mandarin elite.

Antares_Concord_XLauncher-team_1 Antares_Concord_XLauncher-team_2

Concord C3 Support team with X-Launcher – 12,00 Pfund

An X-launcher is a portable magnetic launcher that hurls explosive missiles, bombs or special munitions packages, such as Arc, Blur, Scramble, and Scoot. They are bulky weapons, and their regular explosive ammunition resists full compression due to the charge. They are of limited value on the battlefield unless they can be emplaced or set up in a static position. However, they are excellent for lobbing shots onto fixed targets. The bombs themselves are usually guided either by internal sensors or by means of mobile targeting probes. The standard X ammunition contains high-concussion explosives – the X simply standing for explosive.

Antares_Concord_C3-Plasma-Light-Support-Drone_1 Antares_Concord_C3-Plasma-Light-Support-Drone_2

Concord C3 Plasma Light support drone – 6,00 Pfund

Antares_Concord_C3-Heavy-plasma-drone_1 Antares_Concord_C3-Heavy-plasma-drone_2

Concord C3 Support drone with Plasma Cannon – 8,00 Pfund

In the Antarean universe ‘drone’ is a cover-all term for self- aware machines that are capable of intelligent decision-making. Drones have a sense of identity and personality, although some have only rudimentary or narrowly focussed characters depending on their role.

Concord Weapon Drones are usually employed to carry support or heavy weapons. They are propelled by suspensors that also lift them from the ground surface.

Antares_Concord-Starter-army_1

Concord Strike Force starter army deal – 70,00 Pfund

The military of the Panhuman Concord is organised and directed by a branch of the IMTel called the Concord Combined Command – otherwise known as CoCom or more commonly as C3. The Concord responds to threats against it with logical ruthlessness, organising and dispatching heavily armed forces throughout Antarean space.

This great deal aimed to get you started in the Antarian universe comprises of the following:

  • 1 x Command Squad Strike Commander, 2 Strike Troopers, Spotter
  • 1 x C3 Strike Squad firing Strike Leader, 4 Strike Troopers, Spotter
  • 1 x C3 Strike Squad advancing Strike Leader, 4 Strike Troopers, Spotter
  • 1 x C3 Support Team with X-Launcher 2 Strike Trooper crew, Spotter
  • 1 x C3 Support Drone with Plasma Light Support Weapon Drone, Spotter
  • 5 x Olive Green order dice
  • 1 x Copy of the printed Antares Beta rulebook (while stocks last!)

Quelle: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Forge World: Aurox Armoured Transport

21.04.20182
  • Bases
  • Infinity

Warsenal: Neue JSA Bases

21.04.20184
  • Science-Fiction

Antenociti’s Workshop: Neue Previews

20.04.20184

Kommentare

  • Ich weiß nicht. Ich halte warlord games wirklich für eine tolle Firma. Da ist herzblut dabei, gerade fürs historische haben sie für viele den Weg bereitet und die Neuerscheinungen kommen in einem tollen Tempo. Aber diese antares Geschichte ist irgendwie nix. Der KS ist gefloppt, die meisten minis sind eher auf der hässlichen Seite (zb die langbeine jetzt), ich kenne niemanden der es spielt, nicht mal jemanden den es peripher interessiert. Gibt wohl 2 Möglichkeiten, entweder geht das Ding in den UK gut, oder die firma bleibt dran weil das erwähnte herzblut drinnen steckt. Was ja die Sache dann auch wieder sehr sympathisch macht….

  • Antares steckt noch in einem sehr frühen beta-Stadium. Es gibt nur ein Vorab-Regelwerk und einige wenige Truppentypen. Das Spiel soll im Herbst eine Plastik-Grundbox kriegen, danach sieht man weiter.

    Das Regelsystem ist aber super, ich könnte mir gut vorstellen, dass das zu meinem Sci-Fi Hauptsystem neben Deadzone wird.

  • Naja, nicht bös sein, aber das frühe Beta Stadium gibt seit über 2 Jahren als der KS gecancled wurde? 😉

    • Nicht wirklich. So lange gibt es einzelne Modelle und Ideen, aber das Regelbuch ist in Pdf Form seit ein paar Monaten erhältlich und als Buch seit der Tactica.

      Ich verfolge das allein schon aus privatem Interesse recht genau.

      • Das Outline wip rulebook gibt’saber schon seit Februar 2013?
        Nicht falsch verstehen, ich will es nicht schlecht machen, aber es steckt viel Arbeit drinnen, gefühlt erscheint jeden Monat was neues, in den WG Newslettern ist es immer prominent vertreten…es hebt halt null ab.

  • Mich reisst das bisher gezeigte auch überhaupt nicht vom Hocker. Was ist denn das tolle an den Regeln, wenn man fragen darf? Ich habs bisher für den xten 40k-Klon gehalten.

    • Und wie kommt man darauf, es für ein 40k Klon zu halten? Rein optisch hat es mit 40k nichts zu tun, aber so gar nichts, Des weiteren hat Warlord Games doch eine Reihe eigener Regeln entwickelt, die mit denen von GW nichts zu tun haben, da kann man doch erwarten, dass sie diese auch verwenden,

      BtGoA basiert auf den Regeln von Bolt Acrion und entwickelt diese weiter. Im Zentrum dieser Regen steht die zufällige, alternierende Aktivierung von Einheiten,

      • Bolt action ist doch in vielen Teilen einfach ein vereinfachtes 40k.

        Mir gehts nicht um die Optik, sondern die Regeln. Umd da ist Bolt Action ziemlich eng an WH40k angelehnt. IgoUgo, viel zu kurze Reichweiten, Fern- und Nahkampfregeln auch ohne wirklich radikale Änderungen, etc.

      • Das ist so nicht wirklich richtig, Bolt Action (und auch Antares) unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht gewaltig von 40k.

        Was Du aufgezählt hast, trifft auf so ziemlich jedes große Tabletop zu und bei der Aktivierung der EInheiten liegst Du außerdem falsch. Bolt Action verwendet ein zufallsbasiertes Aktivierungssystem, das Befehlswürfel nutzt. Es fällt definitiv nicht in die Kategorie IgoUgo.

        Auch die Bedeutung der Pinned-Marker ist ein wichtiges Merkmal beider Spiele, für das es bei 40k keine Entsprechung gibt. Antares verwendet außerdem ein W10-System.

        Von einem 40k-Klon kann da schlicht keine Rede sein, nach dieser Logik könnte man jedes Sci-Fi Spiel auf Platoongröße als 40k-Klon abstempeln.

      • Und der NK unterscheidet sich auch gewaltig. Alles in allem scheinst du weder die Regeln von Bolt Action noch die von BtGoA gelesen zu haben. Wahrscheinlich hast du nur irgendwo gehört, dass die BA Regeln wie 40k Regeln sein sollen.

        Diesen Vergleich habe ich aber nie so richtig verstanden.

      • Super. Das ist doch mal ne Antwort mit der man arbeiten kann.

        Wenn man gleich angeflaumt wird, weil man eine Frage stellt, antwortet man natürlich überspitzt.

        Ganz so deutlich sehe ich es zwar immer noch nicht, denn es gibt sehr sehr viele Tabletops, die deutlich andere Wege gehen (Song of Blades & Heroes und seine SciFi-Varianten, Strange Aeons, 5 Parsecs away from Home, Killzone, Epic Armageddon etc., und im Fantasy Sektor z.B. Open Combat, Broadsword Adventures/Gloire, Freebooter’s Fate, oder auch Saga.), aber bislang konnte ich persönlich noch keinen Grund für die Investition in Antares sehen.

        Vielleicht leigt der Eindruck eben daran, dass Spieler die mit 40k abgeschlossen haben, gerne etwas völlig anderes haben möchten. 40k in hard scifi war mein erster Eindruck.

        Interessant, dass ihr das so anders seht.

  • @Nikfu
    Ich verstehe die Kritik/Sorge nciht ganz.
    Man hat es erst mal au dem KS Wege versucht, wo man das Spiel von der Pike auf mit den Unterstützern entwickeln wollte. Das hat nicht funktioniert, da die Leute eigentlich nur billiger einkaufen wollten und nicht selber was entwickeln wollten (also sie wollten nicht das machen, wofür die Plattform gedacht ist, sondern das, worüber sie sich eigentlich immer beschweren. Dann hat man sowohl Figuren, wie auch Regeln auf herkömmliche Weise entwickelt, aber die Community an dem Prozess teilnehmen lassen.

    Ab 2013 gab es die ALPHA Regeln, nun die Beta, es ist halt nun in der Entwicklung. Mittlerweile hat man die Regeln soweit fast fertig und 3 von 4 Fraktionen auch. Es läuft.

    Ich für meinen Teil mag die Optik sehr. Es ist hatd Sci Fi mit ein paar Interessanten Ideen. Ich habe mir immer gewünscht ein Sci Fi Regelwerk zu haben, der auf den BA Regeln basiert und hier ist es.

    Nun habe ich auch einen Mitspieler für das Spiel gefunden und es kann los gehen.

    Die Figuren sind etwas teuer, das will ich zugeben, aber es sind auch echte Zinnblöcke, die Man da bekommt und die Verarbeitung ist sehr gut.

  • Also mein Interesse hat das System auf jeden Fall geweckt. Der stil gefällt mir sehr gut; es ist das erste sci fi neben 40k das mir gefällt ( warzone ist kein richtiges sci fi, das mag ich sonst auch). Ist mir aber alles NOCH zu wenig. N regelbuch, n bisschen multi Part Plastik und ein oder 2 dicke Brummer oder läufer uns dann wirds mal so richtig spannend!

  • ich find das gezeigte eigentlich ziemlich ansprechend… weiß gar nicht, wieso andere davon kalt gelassen werden. ist doch sehr sauber, realistisches sci-fi…

    wenn das nicht alles so teuer wäre, würde ich glatt einsteigen… aber das kann ich ja auch noch machen, sobald mal etwas mehr geld im Umlauf ist in meinem Leben… nur den commander, der gleich als erstes gezeigt wird, will mir nicht gefallen. irgendwie sagt der mir gar nicht zu…

  • Die Minis sind in meinen Augen nichts weltbewegendes, aber weit von hässlich. Ich sehe BtgoA eher als Möglichkeit wieder meine alte 40k Sammlung ins Feld zu führen, die seit bald 2 Jahren nicht mehr das Tageslicht gesehen hat, denn die Regeln hören sich nach dem ersten Überfliegen des Regelbuches nicht schlecht an – eben ein Bolt Action in Space mit etwas mehr Sonderregeln und W10 anstelle W6.

    • Jipp, ich werde für Antares wohl neben meinen Algoryn noch eine Eisenkern-Armee und meine Enforcer fit machen.

      Das System liest sich sehr überzeugend.

      • Ich überlege gerade, ob ich Eisenkern oder Enforcer als Söldner für die Concord zu nutzen 😉

        Aber erst mal die Steintypen fertig machen.

  • Ich fände ja die Minis für 15-18mm super. Also, in 28mm finde ich sie auch ok, aber, das Spiel im kleinen Maßstab würde mich richtig reizen.

  • Bolt Action und Antares haben bis auf das Order Dice System nicht viel gemeinsam. Gespielt wird mit W10,W8, W6 und W4 und es gibt ein Reaktionssytem.

    Wir haben am Tabletop Day unser erstes Testspiel gemacht. Ich fand es richtig gut.

    Auf der Tactica erzähle uns Andrew, dass es noch schöne große Fahrzeuge geben wird. Einige können zwei Order Dices bekommen und somit zweimal pro Runde aktiviert werden.

    Ich bin sehr gespannt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen