von BK-Christian | 23.03.2015 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Neuheiten

Battlefront haben zuletzt wieder einige Neuheiten vorgestellt.

Flames_of_War_Humber_Scout_Car_1 Flames_of_War_Humber_Scout_Car_2

Humber Scout Car (x2) (BR320)
With two resin and metal Humber Scout Cars, drivers, and optional Bren guns.

Unusually, the 11th Armoured Division’s armoured recce regiment, the 15th/19th Hussars, was equipped with a mix of Daimler and Humber scout cars, rather than Stuart light tanks, to scout ahead of the armoured column. Once on the German Autobahn, they were very fast.

The 15th/17th Hussars
The 15th/17th Hussars was the 11th Armoured Division’s armoured reconnaissance regiment. Armed with Cromwell and Challenger tanks, the unit joined the division just prior to Operation Market Garden. As the 15th/17th Hussars were not part of the 29th Armoured Brigade, they supported the 159th Infantry Brigade through the battles of the Reichwald. As such, they were the last unit to be e uipped with Comets, and even then there were not enough to go around. A and C Squadrons were equipped with Comets, while B Squadron had to make due with the older tanks.

Flames_of_War_Comet_Platoon_1 Flames_of_War_Comet_Platoon_2 Flames_of_War_Comet_Platoon_3 Flames_of_War_Comet_Platoon_4

Comet Platoon (BBX30)
includes five plastic Comet cruiser tanks, one plastic Tank Commander sprue & one Decal sheet.

The Cruiser Tank (A34) Comet was the pinnacle of British cruiser tank development, following on from the Cruiser Mk VIII (A27) Cromwell. With its powerful 600hp Rolls-Royce Meteor engine, the Comet retained the Cromwell’s speed, but with improved armour protection. Its powerful 77mm gun was a match for all but the heaviest enemy tanks.

Between the world wars, British tank doctrine was divided into two distinct roles: infantry tanks, those meant to help the infantry breakthrough enemy lines, and cruiser tanks that were designed to exploit gaps and cut deep into enemy territory. While the infantry tanks (or I-Tanks) were heavily armoured and slow, the cruisers relied on speed to protect them from enemy fire.

Cruisers were tested in combat from the very beginning of the war, with A9 Cruiser Mk I and A10 Cruiser Mk II tanks in France, 1940. Shortcomings of these tanks were incorporated in the next generations of cruiser, such as the A13 Cruiser Mk IV and the Cruiser Mk VI ‘Crusader’. The Crusader tank achieved great fame in North Africa and underscored the value of having a light tank for exploiting and charging into enemy territory.

Flames of War ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Link: Flames of War

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Flames of War

Battlefront: UK Open Day Exclusive

24.05.20182
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront: neues NAM Regelwerk

15.02.20189
  • Flames of War

Flames of War: Avanti

13.01.20182

Kommentare

  • Ich muss noch mal nachlesen, warum man jetzt den Comet in Plastik bringt und nicht den Cromwell. Soweit ich das zu wissen glaube, wurde doch der Cromwell wesentlich häufiger produziert. Ich kann mich aber auch täuschen. Eventuell wollte man aber auch nicht in Konkurrenz zum PSC Modell stehen…

    • Nein du hast recht der Cromwell wurde häufiger gebaut als der Comet. Finde es schön das das Modell endlich erscheint damit man es bei Market Garden auch mal einsetzen kann. Aber warum BF diesen weg gegangen ist weis ich nicht genau… eventuel weil es ein komplettes neudesign in ihrer Produktpalette ist und sich daher die Produktion direkt in Plastik eher angeboten hat. Der Cromwell ist immerhin schon in Resin erhältlich und ein umbau auf Plastik im Mom nicht Lohnenswert.
      MfG Terrorbär

      • Der Cromwell ist in Plastik ebenfalls bei BF angekündigt. Wahrscheinlich hat der Comet dadurch, dass er in Nachtjäger als Platoon spielbar ist, den Vorzug bekommen, da das eben eine Neuheit ist.

  • @ Terrorbaer Comet wurde bei Market Garden nicht eingesetzt ? ansonsten würd ich da gerne mal Beweise zu sehen .

    • Der Comet war in Market Garden noch nicht mit dabei. Der deutsche wikipedia-Artikel, der dies behauptet ist schlicht falsch!

      Der Comet wurde erst Ende 1944 an die britische Armee ausgegeben und stand damit erst für die Kämpfe ab Anfang 1945 zur Verfügung. Also ein spätes Late War Modell für FoW. Daher bin ich auch von der Plastikbox überrascht, da der Cromwell ja insofern mehr Sinn macht, als dass er in mehreren Listen von der Normandie bis Market Garden einsetzbar ist. Den Comet dürften wir daher ja nur im „Nachtjäger“-Buch sehen – und auch dort wohl nur in einer Liste.

      • wie schon geschrieben, Cromwell soll auch bald kommen. Und Comet ist atm ja wie Pershing, den kann man ja auch nur beschränkt einsetzen. Aber vielleicht ist das ja ein dezenter Hinweis auf Korea, wo Pershing & Comet beide einsetzbar sein sollten :c)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.