von BK-Mark | 06.11.2015 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Epix Haven: Previews online

Neue Preview-Bilder vom Prepainted Resin-Gelände der Jungs von Epix Haven sind da.

Zur Zeit sind alle Geländeteile mit einem 5-prozentigem Rabatt erhältlich.

Prepainted_Terrain_6 Prepainted_Terrain_5 Prepainted_Terrain_4

Prepainted_Terrain_3 Prepainted_Terrain_2 Prepainted_Terrain_1

The models should be available at Amazon (Germany) in January/February.

As stated, two of us are currently in China improving the models. We have improved the design, like magnets in the Stairs and Flagposts making them easier just click into place, improved all painting to create real walls/stones etc.

Wer sich nun fragt, wie groß die Geländestücke sind, sollte mal einen Blick hierauf werfen:

Prepainted_Terrain_Scale_1

Aber mal Butter bei die Fische – hier die Preise der einzelnen Teile:

  • Tudor House – 110,00 Euro
  •  Gate House – 150,00 Euro
  • City Walls – 110,00 Euro
  • Tower, Freestanding – 110,00 Euro
  • Stone House – 76,00 Euro
  • Battle Mat – 17,00 Euro

 

Quelle: Epix Haven

BK-Mark

Passionierter Maler und Hobby-Veteran aus den bunten 90ern. Neben 40K, der ersten großen Liebe, heutzutage Infinity-begeistert und Teilzeit X-Wing-Pilot, der die Hobby-Aspekte oftmals dem Spielen vorzieht.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Kickstarter Previews

20.09.201718
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

ESLO: 3D printable Ships Kickstarter

20.09.20171
  • Terrain / Gelände
  • Weltkriege

Sarissa Precision: Flugplatz

19.09.20173

Kommentare

  • Verdammt schöne, aber auch verdammt teure Geländestücke. Viele wird man davon nicht absetzen, würde ich einmal kühn vermuten…

  • War davon (bis auf das Haus) auf der Spiel sehr begeistert! Allerdings ist der Preis weit jenseits meiner Möglichkeiten…
    Da bleib ich dann doch bei der Warhammer Festung aus den 90ern 😛

  • Ich muss auch sagen, dass die Gebäude selbst auf Fotos schon einen wirklich großartigen Eindruck machen!

    Aber bei dem Preis werde ich mir quasi nix davon leisten können…

    Wenn ich mir im Vergleich dann den Detailgrad und Preis bei Tabletop World anschaue, dann leiste ich mir doch lieber gleich ein paar Gebäude bei denen. Die sind ja qualitativ ebenfalls hochwertig, wenn auch ein bisschen klein.

      • Sehe ich auch so.

        Vor allem, da Tabletop World in den nächsten Tagen ihr großes Stadttor herausbringen wird und weitgehend bestätigte Gerüchte dafür sprechen, dass Stadtmauerabschnitte und Turm/Türme relativ bald folgen werden.

        Und so schön die Sachen von Epix Haven auch sind, Tabletop World können sie meiner Meinung nach bei Weitem nicht das Wasser reichen. Und billiger sind sie auch nicht!
        Daher gibt es für mich keine Kaufgründe.

        Grüße, Sselhak

    • So sehr ich die Gebäude von Tabletop World selber auch mag, hinkt hier der Vergleich in einem wesentlichen Punkt:

      Diese hier sind prepainted. Vergleichen wir das mal mit den ebenfalls nicht ganz unerheblichen Preisen von Prepainted Gebäuden von beispielsweise 4Ground, dann ist das Verhältnis insgesamt passend.

      Natürlich ändert es nichts daran, dass sich das Terrain in erster Linie an Spieler richtet, die lieber Zeit statt Geld sparen – von denen es aber nicht grad wenige gibt.

      • Am Sonntag einfach mal an den Maltisch setzen und nicht den Tatort einschalten und schon hat man Mauern und Türme im klassischen Steinschema bemalt.
        Man muss ja wirklich nur grundieren und 2x trockenbürsten…

      • Also ich als riiiesen Zwergefan (also riesig ist mein Fandom, natürlich nicht meine Zwerge!) freue mich da totaaaal drauf.

        Wie gesagt. Das ist prepainted. Und wenn man, wie ich verheiratet ist, und Kinder hat, dann bleibt einem nicht so viel Zeit zum malen.

        Also meine Frau, die ein sehr großer Elbenfan ist, wird sich auch freuen, dass wir dadurch wieder mehr Zeit zum spielen haben!

        Ich finde das hier gezeigt sehr gut!

  • Der Bande traue ich seit dem Kickstarter keinen Meter über den Weg.

    Am letzten Tag haben 4 Backer 25% der Finazierungssumme beigesteuert, das kommt praktisch nie vor. Da hat jemand die Verwandschaft pledgen lassen.
    Das gleiche auch 3 Tage vor Schluss wo ein Backer 12% der Summe gepledged hat.

    Sowas kommt schon mal vor bei kleinen Summen aber 1. War die Summe nicht klein und 2. Haben alle anderen Backer im schnitt 5000 Kr und nicht 48000 Kr begetragen.

    Und grade die Preise die hier für bissle Gips (ja ich weiß das da viel Arbeit hinter steckt, Dramatisierung zur Verdeutlichung halt) auf gerufen werden lassen mich sehr daran zweifeln das diese Firma das erste Jahr übersteht.

    • Jop,
      ausser, dass du vermutlich nicht beweisen kannst, wer da die dicken Pledges gemacht hat und sowas durchaus öfters vorkommt, wenn auch wohl besser über die Kampagne gestreut,
      ausser, dass das Material nicht Gips sondern Resin ist,
      ausser, dass es nicht ein bissel sondern mehrteilige, prepainted Gebäude mit mehreren voll bespielbaren Etagen sind, die auch noch durch Magnete zusammen gehalten werden und
      ausserdem sollen die in speziell gefertigten Lager- und Transportboxen geliefert werden. Das ist alles im Preis mit drin und relativiert deine Aussage ziemlich.

      • Also das finde ich jetzt total übertrieben.

        Warum sollte denn die Verwandtschaft denen Geld über Kickstarter schicken? Wenn Deine Rechnung stimmen täte, dann würden die ja 37% ihrer Summe schon gehabt haben.

        Und wenn das der Fall gewesen wäre, warum haben sie dann nicht weniger Geld eingefordert?

        So wie ich Kickstarter verstehe, verdient doch die Plattform an allem Geld was zusammenkommt.

        Wenn ich also klug bin sende ich doch nicht Geld, dass ich eh schon habe an Kickstarter sondern werbe dort mehr ein, oder?

        Also ich will Dich wirklich nicht vor den Kopf stoßen, aber das hört sich an als hättest Du zuviel Dan Brown gelesen!

        Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass vielleicht Leute mit sehr viel Geld (also meine Frau und ich geben auch immer sehr viel für unsere Lieblingshobbies, Age of Sigmar, Star Wars und Der Hobbit aus) oder ein Verein das denen geschickt hat?

        Bitte nicht böse sein, aber das erscheint mir vieeeeeeeel wahrscheinlicher als so ein komisches Agentenfilmszenario!

      • So einfach kann man das aber auch nicht sehen.
        Dein Ziel bei KS ist ja erstmal Summe X zu erhalten. Da einen eher niedrigen Betrag anzugeben dürfte sich nur für Unternehmen wie z.B. Mantic oder Cmon rechnen. Backer sind normalerweise dadurch motiviert Geld zu geben, damit das Produkt überhaupt zu stande kommt. Daher dürfte es zu einer Abschwächung der Motivation kommen, wenn erstmal der erstrebte Betrag erreicht ist. Es sei denn natürlich, du hast so einen Selbstläufer wie Zombicide, wo einfach die Jagd nach den Streatchgoals weitergeht und durch zug Ad-Ons weiter befeuert wird.

        Wenn jetzt aber die Kampagne kurz vor dem Ablaufdatum steht und bereits eine gute Summe zusammen gekommen ist, aber eben der Zielbetrag noch nicht erreicht ist, dann ist es mMn naheliegend selber nochmal Geld zusammen zu kratzen, um die Zielsumme zu erreichen, damit das restliche Geld nicht wieder futsch ist. Kann hier so gewesen sein, muss aber nicht. Wenn es so wäre, ist auch nicht sicher, ob die das Geld wirklich über hatten oder dafür an private Rücklagen oder anderweitig verplantes Firmengeld ran mussten.

      • Ich wollte hier auch niemanden beleidigen oder so. Ich bin da kein Experte. Vielleicht hast Du also Recht.

        Aber wenn ich doch weiß, dass ich sooo viel Geld (fast 40%) schon habe, warum soll ich dann denn die Backer verunsichern in dem ich mehr einwerbe als ich brauche? Das verstehe ich halt nicht.

        Aber ich bin auch kein Wirtschaftsexperte, sondern nur ein Age of Sigmar und der Hobbit-fanboy 🙂

      • Naja,
        okay Resin, mal schnell in den Katalog geschau, nich so viel teuerer als Gips dafür macht es die formen schneller kaputt…

        Zum KS:

        Ihr vergesst etwas, bei Kickstarter wird kein Geld eingesammelt bevor die Kampange nicht erfolgreich war.

        Haben wollten sie 300,000.00 NOK (was nach heutigem Kurs etwa 32000€ sind) ist jetzt gar nicht so viel.

        Bis zum 21. Tag waren davon grade mal 150.000 zusammen gekommen, nach dem von Tag 7 bis Tag 21 der KS langsam am ausbluten war (heißt Baker haben ihre Unterstützung zurück gezogen). Während der ganzen Kampagne gab es auch nur 53 Kommentare von den 18 auf den letzten Tag entfallen. Das ist sehr wenig.

        An Tag 21 gab es ersten auffälligen Pledge von fast 36k Nok durch zwei Backer, betrachte man den Kampangen durch schnitt ist das sogar im Rahmen. Der Täuscht aber da er die Beiden Gewaltigen Schübe von 28 und 30 enthält. Betrachtet man die tägliche Aufschlüsselung brechen die Tage 21,28 und 30 komplett aus dem Muster. Klar muss das nix bedeuten aber bei einem KS der so träge vor sich hin dümpelt dann kurz vor Schluss noch fast ein Drittel der Summe zu bekommen das schon mehr als ungewöhnlich.

        Und jetzt zu dem was ihr vergessen habt.
        Wenn der KS erfolgreich ist werden Pledges gezogen nicht vorher. Das was ich vorhin als Verwandschaft bezeichnet hab storniert die Abbuchungen und braucht nix zahlen, alle anderen Baker schon.

        Kickstarter ist das egal die nehmen sich erstmal ihren Anteil und schütten den Rest an den Veranstalter aus.
        Der hat jetzt bissle Geld aber nicht das was er wollte. Nun liegt es an ihm Fertig machen oder aus dem Staub.

        Epix Haven muss man zu mindest zu gute halten das sie Fertig gemacht haben, stellt sich halt nur die Frage ob sie sich dafür im Backoffice vielleicht über nommen haben schließlich muss das Geld ja wo her kommen.

        Und das ist der Grund warum ich denen irgendwie nicht über den weg traue, da mir das ganze fishy vorkommt.

        Aber ich lass mich gern positiv überraschen

      • Ja, moment. Da versteh ich jetzt was nicht. Wenn die “Großspender” abspringen, sinkt die Summe doch wieder unter das Fundingziel und damit werden keine Gelder der anderen Backer gezogen. Überseh ich da was?

  • Da ich bei solchen Diskussionen, insbesondere bei einem vergleichbaren Thema, immer an Tabletop Workshop denken muss: Die gibts nicht mehr, oder? Haben die sich mit ihrer durchaus coolen, aber auch sehr teuren Plastikburg übernommen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen