von BK-Christian | 27.01.2015 | eingestellt unter: Dropzone Commander, Terrain / Gelände

Dropzone Commander: Underground Hangar

Hawk Wargames haben jetzt ein neues Geländestück im Sortiment.

Dropzone Commander Underground Hangar Scenery Pack

This product is now available for PRE-ORDER: This product (currently on pre-order) will start shipping for delivery coinciding with the in-store release date of January 31st 2015. Orders containing pre-ordered products will be held until the ship date. If you’d like to order regular and pre-ordered products and would like the regular products to be shipped ahead of the pre-ordered ones, please place two separate orders.

Underground hangars are an extremely common feature on both the Cradle Worlds and the Colonies. Their primary purpose is to protect and store military assets beneath hundreds of feet of solid rock in much the same way as the concealed submarine bases of the 20th Century. In the past, these installations were built primarily to preserve the beauty of the Cradle Worlds from defilement by unsightly military structures. In the war-torn 27th Century, they are built by the UCM for their excellent defensive capabilities and to protect their personnel from harsh surface environments.

These installations usually feature large mechanical apertures which open these cavernous spaces to the surface, allowing aerial assets to strike forth or reach safety. Although these are large structures in themselves, they are merely a visible clue to the vast complex of hangars, storage facilities and living quarters lurking beneath the surface.

The gateways to the subterranean world have often been the focus for bloody battles during the Reconquest, as they can be choke points, supply gateways, entrances and escape routes to both enemy and friendly forces, depending on the mission and who has control of these crucial structures.

New scenarios to be used with this model will be coming soon.

Das Set kostet 40,00 Pfund.

Dropzone Commander ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Hawk Wargames

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dropzone Commander
  • Hamburger Tactica

VME: Tactica Dropzone-Deal

19.02.20183
  • Dropfleet Commander
  • Dropzone Commander

Dropzone & Dropfleet: Neuheiten

27.01.201815
  • Dropzone Commander

Dropzone Commander: Neue Kommandanten

14.01.201812

Kommentare

  • Endlich mal was anders wie immer nur normale Gebäude.
    Leider kommen die Missionen nur für Drop Zone Comander, aber vielleicht läßt und sich da was auf Planetfall anpassen.

  • Statt Hoch- jetzt auch Tiefbau – in mancherlei Hinsicht interessant!
    Dort kann dann immerhin kein Haus stehen, was mehr offene Fläche bedeutet.
    Optisch auch interessant, denn das “Tor” wirkt sehr retro.

  • Das könnte auch 4’x 6′ groß sein und ich würde keine £40 dafür zahlen wollen. Wenn ich mir Gelände kaufe, soll das ja einen Zweck haben wie Deckung bieten oder Sichtlinien blockieren, aber dieses Teil liegt ja nur am Boden. Da tut’s mMn auch ein 2D Ausdruck oder man bastelt sich da schnell selber was.

  • 12 mm hoch ist bei einem 10mm spiel zumindest für die Infantrie schönes verstecken.^^ Aber liefert dann nicht wirklich Deckung, wenn alle auf Häusern zum snipern stehen.

    Ich finde das Teil Klasse, aber ob ich das Geld da rein investiere oder doch lieber in das 4ground Gebäude wo ne Bahn durchfährt? OK die Bahn kostet extra…. Aber trotzdem.

  • Das Gebäude ist ganz simpel ein in kleiner Stückzahl hergestelltes Objekt aus einer ziemlichen Masse Resin. Für das Spiel nicht wirklich notwendig, zumal die entsprechenden Szenarios online erhältlich sein werden. Ich würde vermutlich auch lieber etwas mehr ausgeben und mir den Orbitallaser holen, aber für Sammler ist das sicher ein interessantes Objekt, auch in Sachen Dioramagestaltung oder für eine Showcase-Platte.

    • Ich finde ihn halt klasse, für 25 Euro würde ich ihn sofort nehmen, aber 40 Pfund, da haste recht, ist der Defence Laser die bessere Option oder die Schwebebahn halt. ^^ genau wie die Bunker, sind es mir auch nicht so wert, auch wenn sie niedlich sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen