von BK-Christian | 17.11.2015 | eingestellt unter: Dropfleet Commander, Kickstarter

Dropfleet Commander: Bemalte Shaltari

Hawk Wargames haben die bemalten Prototypen der Shaltari vorgestellt.

Zunächst gibt es eine Übersicht über die Flotte bisher:

Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_1

Und so sehen die anderen Bilder aus:

Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_2 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_3 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_4

Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_5 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_6 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_7

Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_8 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_9 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_10

Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_11 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_12 Dropfleet_Commander_Shaltari_bemalt_13

Infos zur Flotte gibt es auch:

Similar to the other factions, weapons on Shaltari are plug-ins. With cruisers and heavy cruisers these are on the forward struts, making bi- or tri-barrelled weapons arrays of varying esoteric and devastating energy weapons. With the frigates the front sections of the ships alter, creating very different silhouettes for each weapon system.

Current loadouts include those shown (though as ever the final rules and combinations may vary), but we thought we’d focus on a few to give you a flavour of the race.

The Turquoise Class cruiser has powerful if unusual orbital bombardment weapons. These work to destabilise a localised area of a planet with horrifying efficiency. A highly advanced combination of gravimetric distortion and weather alteration projectors hammer the target with lightening, ion pulses and localised tectonic disturbances that fed into each other to create vortices of destruction a few miles wide. Yet the high technology of the Shaltari keep the destruction contained enough to not hamper ground operations in other parts of a cluster.

The Obsidian Class Heavy Cruiser is a full frontal damage dealer. It sports three huge Particle Lances, which to the laymen are the equivalent of UCM burnthrough lasers. They are, however, much direct in effect. Simply put, they destroy armour, shields, composites and hardened bulwarks with ease. Such is their power that there is no know way of stopping the damage, and any hit will create a hole in the side of a ship the size of a main battle tank. Thankfully for enemies of the Shaltari, the arc of fire on such weapons is necessarily tight, requiring clever manoeuvring from the Obsidian’s captain to cause maximum damage.

The Emerald Class Mothership is the lynchpin of Shaltari troop deployment for orbital insertion. In concert with a series of Void Gates, they utilise Shaltari teleportation technology to deploy troops to any area of the battlefield. The Emerald Class is the transport for ground troops, with the Void Gates acting as nodes for teleportation. While in close proximity to the Mothership they can be used in atmosphere to swiftly move forces into controlling positions or extract them from dangerous areas. Even if they mothership is destroyed the Void Gates can still manoeuvre troops, however their utility is greatly diminished.

We will be posting more pictures of several more variant ships on the main campaign page soon, as well as posting more information about unlocks this week.

Quelle: Dropfleet Commander

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dropfleet Commander

Dropfleet Commander: Scourge Space Station Bits

08.06.20184
  • Dropfleet Commander
  • Dropzone Commander

Dropzone/Dropfleet Commander: Beta Regeln und DFC Zerstörer

28.04.20182
  • Dropfleet Commander

Dropfleet Commander: Zerstörer auf der Adepticon

24.03.201820

Kommentare

  • Das Design ist so verrückt, dass es einfach nur gut ist.

    Die Shaltari Stämme sind ja meist nach Indianern benannt, passend dass die großen Schiffe einen Irokesenschnitt haben 🙂

  • Uiuiuiuiuiuiuiui… *sabber* Soweit meine ersten Gedanken dazu. Sie wirken elegant, kampfstark und irgendwie noch subtil bedrohlich. Die Deteils sind überragend und… Ach das ist einfach Püppchenporno!

  • Nun, die Shaltari machen auch definitiv was her. Für mich sind sie aber von den bisher gezeigten 4 Dropfleet-Flotten dennoch nur Platz 4, hinter Scourge, PHR und den von mir favorisierten UCM. Dennoch haben sie einen ziemlich einprägsamen Stil. Besonders interessant finde ich ja die Bombardment-Schiffe mit diesen Kugeln, die dann wohl auf den Planeten geworfen werden und nach dem Text das Wetter beeinflussen sollen.

  • Okay, es ist soweit: ich werde offiziell alt und werde uunwillig mich in so etwas hineinzudenken:
    ich sehe zwischen den ganzen Geflügelscheren kaum einen Unterschied

  • Ich muss sagen ich bin echt verlockt…

    Bei Dropzone Commader war damals noch einiges was mich abgeschreckt hat. Einige Modelle trafen nicht ganz so mein Geschmack und man brauchte als 28mm Spieler nen ganzes Haufen neues Gelände…

    Aber bei Dropfleet gefallen mir alle Völker und der bedarf an Gelände is auch überschaubar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück