von BK-Christian | 22.07.2015 | eingestellt unter: Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Xtreme Xpansion

Mantic Games erweitern Dreadball Xtreme um ein weiteres Set.

Dreadball_Xtreme_Xpansion_1 Dreadball_Xtreme_Xpansion_2

Just as the Player Manual presents the full rules for team building in DreadBall Xtreme (and lets you use any team in the game), the Xpansion takes the rules for randomized pitches and blows them up into a whole new challenge.

The Xtreme Xpansion includes:

The Most Dangerous Arenas in the Galaxy – using the inter-locking card pitch tiles you can build any of our six pre-generated pitches, including The Derudo and multi-player arenas where up to 6 teams can take to the pitch and play ball – perfect for a fun filled game at the end of a league (or for ganging up on a mate and wiping the floor with his team 😉 )

Dreadball_Xtreme_Xpansion_3 Dreadball_Xtreme_Xpansion_4 Dreadball_Xtreme_Xpansion_5

Alternatively you can build your own customized pitch layout, and use the new traps rules to create an all-new challenge for your team to overcome.

Standing on the Shoulders of Giants – Four fearsome large players known as Giants enter the arena, including fan favorites like the Chovar and Iron Ancestor. None are more brutal on the pitch.

These figures will be compatible with DreadBall using the Season Six rulebook, released later this year.

Incredible Value – The Xpansion retailers for £39.99 and included four Giants – each of which retail for £9.99/ each. That means you get the Xpansion rulebook and the complete customizable pitch and counters for free.

Das Set wird 39,99 Pfund kosten.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: DreadBall Xtreme bei Kickstarter

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Informationen zur neuen Edition

07.07.20172
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball 2: Eden Revenants Team

15.03.2017
  • Dreadball / Sci-Fi Sport
  • Kickstarter

Dreadball: Previews zu den neuen Teams

13.01.20178

Kommentare

  • Dreadball scheint ja wirklich erfolgreich zu sein gemessen an all den Addons, die so dafür rauskommen. Irgendwie lustig – ich habe ja beim KS mitgemacht und fand die Regeln der ersten Auflange jetzt nicht so gelungen, weswegen ich das auch gar nicht weiter verfolgt habe. Aber evtl. wurden die mit der zweiten Auflange ja massiv besser…

    • Ich hab es bisher nicht gespielt, aber was ich an Spielen bei Youtube gesehen habe sah sehr interessant aus.

      Eine 2. Auflage ist das nicht direkt. Es kommen weitere Seasons dazu und der Challenge Cup, welcher auch für DBX nutzbar ist.

      Season 4-6 erweitert natürlich die Menge an Teams die gespielt werden können auf 25 Teams. Das sorgt zumindest für Vielfalt. Ansonsten sind auch die Regeln erweitert worden.

      Eventuell noch interessanter finde ich die DBX Regeln. Besonders die Teambildung mit dem Sponsor und den zusätzlichen Gefahren. So das Teambildung nicht mehr auf eine Rasse beschränkt ist.

      • Es gibt derzeit keine zweite Auflage für DreadBall, die Regeln von DreadBall Original (DBO) sind lediglich in den Season-Büchern um einzelne Komponenten und weitere Teams ergänzt worden, ansonsten sind die Mechaniken gleich geblieben.

        DreadBall Xtreme ist ein eigenständiges Spiel mit veränderten Regeln (vor allem was die Rolle der Sponsoren und die Teamzusammenstellung angeht, aber auch in Bezug auf einzelne Regeln auf dem Spielfeld).
        DBX ist im Kern in der Tat ein tolles Spiel mit interessanten Ansätzen, allerdings braucht man für die die vollen Optionen beim Team-Building einen recht soliden Fundus an Modellen.

        Ich persönlich mag DBO derzeit etwas lieber, weil es schlicht simpler ist. Man trifft sich, jeder bringt ein Team mit und los gehts. DBX braucht etwas mehr Vorbereitung (zumindest bis man mal ein stehendes Team gefunden hat).
        Richtig genial finden wir bei uns im CLub übrigens die Mehrspieler-Partien aus Ultimate.

  • Die Minis haben leider einen deutlichen Spielzeug Flair. Sowas würde ich eher von Mattel neben He Men & Co erwarten.

    Wenn es wirklich so erfolgreich ist, könnte das an der Popularität von Blood Bowl und dessen fehlendem Support liegen.

    • Oder schlicht daran, dass es ein wirklich spaßigs Spiel ist…

      Die Regeln von Blood Bowl und Dreadball unterscheiden sich so stark, dass kaum ein Blood Bowl Fan automatisch auch Dreadball mögen dürfte.

    • Blood Bowl bekommt genug Support von der Fangemeinde und Fremdherstellern.

      DB ist schon sehr gut gemacht und durchdacht und sicher deswegen sehr beliebt. Es ist auch schnell. Etwas was bei den meisten GW-Spielen nicht unbedingt der Fall ist.

      Mit Mattel-Spielzeug sind die Figuren wirklich nicht vergleichbar. Schon gar nicht von der Größe. Es sind schon anständige Tabletop-Minis, aber keine für die Vitrine. Wobei das auch vom Bemaler abhängt. Die Bemalung hier hilft in meinen Augen auch nicht einen guten Eindruck zu vermitteln. Insgesamt finde ich die Giants nicht berauschend, aber vielleicht ändert sich das, wenn ich sie in der Hand habe.

  • Ich mag Dreadball eigentlich gerade aufgrund sein “Simplizität”. Spiele gehen auch einfach schneller.

  • Der Hai ist echt ein Knaller!
    Würde DB bei uns aktuell noch gespielt, wärn die Arenen auch interessant.
    Nun, das kommt schon noch wieder.

  • Die Figuren sind ok, nicht außergewöhnlich was die Qualität betrifft. Die Vielzahl der Rassen und Modelle wiederum ist beeindruckend. Die Umsetzung gelungen.
    Ich finde, das Spiel gewinnt jedoch durch seinen liebevollen Charme in Verbindung mit spaßigen Regeln.
    Bin zwar erst seit dem letzten KS dabei, will es aber nicht mehr missen 😉

  • Ich finde die Miniaturen leider auch nicht so wirklich gelungen. Liegt sicherlich immer im Auge des Betrachters, aber ich muss Archon zustimmen. Ich habe auch als erstes an “Spielzeug” gedacht und irgendwie erwartet man dann doch mehr.

  • Dreadball betrachtet sich ja auch als Brettspiel und nicht als Tabletop. Für ein Brettspiel sind die Modelle echt gelungen und der Preis ist echt lächerlich gering.

    • Ja, entweder man hat jemand, der es schon besitzt und spielt mit dessen Figuren, weil der sicher eh mehrere Teams hat oder holt sich das Team seiner Wahl für knapp 20€ oder nimmt sich zu zweit das Starterset für ca. 55€ und legt los.
      Macht auf jedenfall Spaß (außer das Gussgrate entfernen… grrr). 😉

  • Ich habe von DB bis jetzt die meisten der exklusiven Minis bemalt und ich kann die Kommentare das die Minis eher wie Spielzeug aussehen nicht verstehen.

    Auch die Forge Fathers, Veermin und Zees und ein paar der Giants, die ich hier habe wirken gut. Das gleiche auch für die Sachen, die ich von DBX schon bekam.

    Zumal, wenn ich daran denke das die SAGA Vikings die ein Freund bemalte, zwar Metallfiguren waren, aber sicher schlechtere Details die der Renton-Trainer oder Ork-Trainer hatten. SAGA ist doch letztendlich auch ein Miniaturentabletop.

    Mantic hat mit DB und DZ versucht in den Brettspielsektor reinzukommen, aber hauptsächlich, weil darüber eine größere Zahl von Händlern und damit auch Kunden erreicht würde. Was aber nicht gelang. Da zu komplex, keine zusammengebaute Minis und was auch immer.
    Das war erst mit den PVC Minis von Mars Attacks und vereinfachten DZ-Regeln möglich. vielleicht auch zusätzlich durch den Bekanntheitsgrad von Mars Attacks in Amerika.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen