von BK-Christian | 28.05.2015 | eingestellt unter: Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Gruba-tek VII Coliseum

Dreadball bekommt endlich eine offizielle Spielmatte.

Dreadball_Gruba-tek_VII_Coliseum

Often overlooked in the high speed, high octane world of the Galaxy’s Greatest Sport ™ is the work which goes into continually improving the playing surfaces. Gruba-Tek’s seventh Coliseum represented the dawn of a new age, with state of the art blood guttering and cleaning, in-built sensors to measure every play, block and pass to the last micrometer and just enough bounce to make blocks truly entertaining.

Contents:

Deluxe Rubber Mat depicting a DreadBall Pitch complete with Sin Bins, Subs Benches, Score and Rush Tracks, and space for coaching staff, actions tokens, cards, and everything else you need to play.Contains 1 DreadBall Pitch printed on a 750mm x 675mm durable, crease- and tear-resistant rubber-backed mat.

Die Spielmatte kostet 27,49 Euro.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Second Edition Preorders

02.02.201814
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Update zur 2nd Edition

18.11.2017
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Teams der neuen Edition

29.09.20173

Kommentare

  • Also so langsam mausert sich Dreadball, mit dieser Matte und ein paar der besseren Modellen reizt es sogar mich als bekennenden Ober-Sportmuffel mittlerweile ein wenig. Irgendwie überzeugt mich das Konzept von Sci-Fi-Football auch wesentlich mehr als Fantasy-Football, zumal Dreadball auch deutlich besser ins entsprechende Universum passt als Bloodball. Habe neulich z.B. eine nette kleine Fluffstory im Ironwatch gelesen.

    Was mich noch stört ist die durchwachsende Qualität der Minis und der hohe Trash-Faktor, ich hätte das ganze lieber etwas mehr grimdarker und Gladiatorenartiger (beispielsweise wie Motorball im Manga GUNNM / Battleangel Alita).

    In jedem Fall eine schöne Matte.

  • Kann zufällig jemand sagen wofür die Felder mit den Zahlen 1 – 14 bei beiden Spielern sein sollen? Spielermarkierung bei den Events?

    Ich warte sehnsüchtig auf meine Matte, hoffe die Wave 3 kommt wirklich nächsten Monat.

    • Ich habe eine Antwort! 🙂

      Die Felder von 1-15 symbolisieren Spielernummern. Auf diesen Feldern kann man im eigenen Rush die Aktionsmarker ablegen, um zu notieren welche Spieler bereits Aktionen erhalten haben. So kann man besser verhindern, dass ein Spieler mehr als 2 Aktionen bekommt. 🙂

  • Schicke Matte. Und Dreadball mit Alternativminis zu spielen ist sicher auch ne nette Idee. Dark Eldar Umbauten oder so.

  • Schicke Matte. Ist sicherlich besser als der Pappspielplan aus der Box – oder auch die Acrylfelder aus dem ersten kickstarter.

    Ich habe damals auch beim Dreadball ks mitgemacht, aber die ersten Regeln waren so kompliziert geschrieben, dass wir bei uns das Spiel erst einmal nicht weiter verfolgt haben. Aber anscheinend ist es doch ziemlich beliebt geworden. Evtl. muss ich mal schauen, ob die Regeln jetzt leichter zugänglich sind.

    • Komplizierte Regeln kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Gerade wenn man nur das Grundspiel hat und 1-2 Spiele macht, geht das sehr schnell. Im Internet bzw bei den späteren Seasonbüchern sind auch gute Kurzregeln bzw Spielablaufübersichten zu finden.

      Zur Matte… Auf die freue ich mich auch schon besonders, kann die nächste KS Auslieferung kaum erwarten 🙂

  • Hm, hübsch, aber….abgesehen von den Kartenfeldern sehe ich jetzt keinen großen Unterschied zur Boxversion. Auch das Design ist recht ähnlich wie ich finde. Oder geht es bei der Produktion lediglich darum ein wertigeres Board als das Feld aus der Starterbox in petto zu haben?

    • Die wichtigsten Unterschiede:

      – Die Hexfelder sind etwas größer, so dass die Modelle einfach platziert werden können und sich weniger im Weg stehen.
      – Die Sin-Bin ist größentechnisch etwas an die Bedürfnisse angepasst worden, so dass 1 und 2 größer und 3 kleiner sind.
      – Es gibt Kartenfelder.
      – Es gibt Felder für die drei Trainertypen.

      Wofür die beiden Blöcke von 1-14 auf den Spielerseiten gut sind, weiß ich aus dem Stehgreif nicht, ich habe aber nachgefragt. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück