von BK - André | 30.04.2015 | eingestellt unter: Kickstarter

Conan: Kickstarter Update

Monolith Games sind fleißig und arbeiten weiter an den Modellen für den erfolgreichen Conan Kickstarter.

 

Conan_Preview1 Conan_Preview2 Conan_Preview3 Conan_Preview4 Conan_Preview5

Conan_Preview6 Conan_Preview7 Conan_Preview8 Conan_Preview9

Conan_Preview10 Conan_Preview11

Beeindrucken dürfte hier vor allem der Frost Riese (Bild 6 bis 8) aus der Nordheim Erweiterung. Weitere Bilder zu den Miniaturen findet ihr unter den Updates des Kickstarters.

Link: Conan Kickstarter

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nemesis: Kickstarter läuft

18.01.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith: Batmobile Preview

18.01.2018
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

HeresyLab: Agnes Sepherina

18.01.2018

Kommentare

    • Naja, das Design basiert auf dem Online-RPG. Da stehen die Riesen in diesem Größenverhältnis. Wenn man jetzt aber mal auf das Körpergewicht schaut, so hat der Riese schon einen “riesen” Vorsprung 😉 gegenüber dem Conan Modell.
      Conan liegt so bei geschätzten 90-100kg. Der Riese dürfte bei den Proportionen so an die 300-400kg auf die Waage bringen. Eine Ohrfeige von denen ist definitiv kein Frühlingslüftchen! 😀

    • Er soll aber noch größer werden. Einer der Backer meinte das die Entwickler das während einer Convention erwähnten.

      Ansonsten ist ein Riese unter 4m einfach kein richtiger Riese.

  • Was mir etwas Sorgen macht ist diese wilde durchmischen von Modellierern und Techniken. Jeder hat so seinen eigenen Stil und ich hoffe das das am Ende auch halbswegs zusammenpasst.

  • Das sieht nach wie vor alles ziemlich großartig aus. Ich bin aber immer noch gespannt auf die finale Qualität und kann es nach wie vor nicht nachvollziehen, warum man so viel Modelliertalent nicht eine entsprechende Bühne in Form von qualitativ hochwertigem Material spendiert.

    • Dass auch mit PVC eine herausragende Qualität möglich ist, zeigen Marrow Productions mit Journey, die – obwohl noch nicht ausgeliefert – hier bereits referenz im Brettspiel Genre sind, und an denen sich qualitativ auch Monolith orientieren möchte. Ob das bei dieser Masse an Minis gelingt, sei mal dahin gestellt.

      Ich bin froh, dass die Geschichte mit amazon Payments nun geregelt ist, und es dann wohl endlich voran geht 🙂

      • Trotzdem, ein paar von den Figuren in Resin würde ich mir sofort kaufen….
        Auch wenn sie das Material PVC gut beherschen sollten, werden es halt extrem gut aussehende Brettspielfiguren bleiben, aber gg echte Resinfiguren trotzden nicht mithalten können.
        Gerade der Riese wäre eine Sache, wo mir bei einer Resinversion der Preis ziemlich egal ist.
        Da ja der Bub ein Render ist, wäre es eigentlich nicht unmöglich da vlt mal eine extra Resin-Version durchzurechnen

      • Vielen Dank für den Link. Das sieht wirklich gut aus. Ich bin von PVC bei Brettspielen einfach schon zu oft enttäuscht worden, weshalb ich da eher ein Bogen drum mache. Da bei mir das Bemalen auch schon immer ewig dauert, kann die Masse an Figuren auch nicht so schnell über unscharfe oder verbogene Güsse hinwegtäuschen.
        Aber zum Glück gibt es ja Alternativen, so dass für jeden etwas auf dem Markt ist.
        Ich bin auf jeden Fall auf die finale Box gespannt. Da wird es sicherlich das eine oder andere Review im Netz. Geben 🙂

      • Ganz klar muß man erst einmal schauen wie die Qualität wirklich ist bei Conan.

        Das aber eine gute Qualität mit PVC möglich ist, sieht man auch z.B. bei Wrath of Kings.

        Das mit PVC nur Brettspielqualität möglich ist, das muß heutzutage nicht mehr sein.

      • WoK hat zugegeben saubere Kanten. Grate hab ich da nicht großartig finden können.
        Aber die Details sind bei (zumindest den “normal großen”) Figuren nicht mehr so gut. Ich vermute das es an dem verwendeten Material liegt, da es schrumpft.
        Sicherlich ist die Qualität nicht wirklich schlecht und die meisten Modelle sehen auch ganz schick aus.
        Zum bemalen find ich sie dennoch nicht ideal und würde immer Resin oder Metall vorziehen.
        Für Brettspielfiguren, wie hier im Falle von Conan und wie schon öfters geschrieben voll ok.
        Für Tabletop-Minis bzw. Showcase reicht mir das persöhnlich nicht.
        Ich kann da Denny Crane nur zustimmen.

        Muss jeder für sich entscheiden ob das für ihn wichtig ist oder eher das Spiel ansich im Vordergrund stehen soll.

  • Hach was könnt ich mich ärgern, bin damals nicht eingestiegen und werds wohl auch nachträglich nicht mehr tuen (zu viele KS exklusive Sachen die dann fehlen) aber schön anzuschauen ist es trotzdem noch :/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen