von BK-Marcel | 07.06.2015 | eingestellt unter: Pulp

Clockwork Goblin: Schwere Briten

Clockwork Goblin haben auf Facebook Render von schwerer Britischer Infanterie vorgestellt.

Brits3 Brits2 Brits1

The British Heavy Infantry near completion. Russ will cut them for Monday and I will do a test print on Monday evening. But as you can see they are getting close to being finished. Hope you like them.

Quelle: Clockwork Goblin auf Facebook
Link: Clockwork Goblin

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Árktos Spectres Primaris Marines, Arcworlde und Gelände

Ähnliche Artikel
  • Pulp

West Wind Productions: Mech Previews

17.01.20181
  • Fantasy
  • Pulp

Crooked Dice: Neue Previews

17.01.20184
  • Pulp
  • Wild West

North Star: weitere Neuheiten für Dracula’s America

14.01.201810

Kommentare

  • Sehr nice.
    Eines der wenigen Male, dass Mini-Render echt gut aussehen. Proportionen udn Form, besonders auch der Füße/Stiefel, Stoff und Haltung passen hier einfach – was andere digitale Kneter zT durch ganze Ranges nicht hinbekommen.

    • Gerade die Füße und Hosenfalten sind m.M.n. die schlechtesten Stellen am Objekt. Und wenn ich ein Modell render, würd ich auch an der ein oder anderen Stelle den Subdivison-Level eine Stufe höher setzten. ^_^

      Die Falten der Hose sind einfach zu scharfkantig (Packpapier?), laufen andereseits teilweise flach bzw. rund aus.
      Man kann diesen “Stil” mögen und er ist nicht zwangsweise schlecht, aber realistischer und besser haben das schon viele andere hinbekommen, daher verstehe ich den Kommentar nicht so ganz.

      Die Schuhe finde ich ziemlich grob, so als ob man sie erst gerade in Form geschnitten hätte… jahaa die sind “gepanzert”.
      Ok, die Schuhe sind also Geschmackssache. 😉

      Insgesamt ein solides Rendering.
      Aber nicht besser als bei vielen anderen auch.

      • Es ging um die Grundform und Proportionen, nicht die Oberflächendetails. Im Text steht doch, dass die noch nicht fertig sind.
        Vergleich mal das mal mit zB Dystopian Legions oder auch Afertlife.

      • Kommt drauf an wie man “close to be finished” interpretiert. So schrecklich viel wird wahrscheinlich nicht mehr geändert werden und am Montag gibts schon Testprints.

        Ich frag mich nur, wie Du dann die Qualität von “Stoff” bewerten möchtest? Nur anhand der Grundform bzw. Proportion? Ganz ohne Faltenwurf?
        Das kann ich mir nicht so recht vorstellen.

        Na egal, wie dem auch sei.
        Ich seh da (trotz allgemeinem Vergleich) keinen großen Unterschied zu anderen 3D Rendern oder gar ein Ausnahmetalent.
        Ob einem das mehr oder weniger liegt ist Geschmackssache und wenn es Dir besoners gut gefällt ist es doch schön und freut mich, aber deshalb sollte man die Leistungen vieler andere Sculptors nicht negativer machen als sie sind.

      • Das reine Rendering ist in dem Falle dem Zweck natürlich mehr als angemessen…zumindest die Beleuchtung finde ich um einiges schöner, als bei manch anderen Firmen ( und vor allem ists auch kein “Hochglanzplastik”…so werden die zwar nacher vielleicht geliefert, aber vor lauter Lichtreflexen sieht man halt nimmer so viel.
        Am Modell sollte man evtl noch was tun. Die Füße gehen so gar nicht.
        Hosenfalten sind halt leichter zu bemalen, wenn sie schärfer sind…und je nach Maßsstab und Druckqualität muss man da halt eben ein bisschen übertreiben.
        Ansonsten find ich das Design richtig Klasse. Coole Proportionen und Pose…und der Ron Swanson Gedächtnissbart 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen