von BK-Christian | 12.11.2015 | eingestellt unter: Allgemeines

Breaking: Comeback der GW-Spezialistensysteme

Seit heute morgen geistert ein fast unglaubliches Gerücht durch das Internet und inzwischen scheint es sich zu bestätigen.

Dieses Bild hat heute morgen eine echte Welle ausgelöst:

Games_Workshop_Spezialistensysteme_Comeback_1

Wir hatten das zunächst als extrem unglaubwürdig abgestempelt und auch auf unserer Facebookseite entsprechend kommentiert, aber inzwischen gibt es gut unterichteten Quellen zufolge eine Bestätigung aus Nottingham! Demnach wurde das Gerücht anscheinend von einem ranghohen Mitarbeiter der GW-Firmenzentrale als wahr bestätigt.

Wir können unsere Quelle hier logischerweise nicht nennen, aber wir würden das Gerücht inzwischen als extrem wahrscheinlich eingestufen! Natürlich werden wir die weitere Entwicklung verfolgen und für Euch am Ball bleiben!

UPDATE:

Inzwischen erreichen uns immer mehr Bestätigungen aus diversen Ländern. Wir erhöhen den Status des Gerüchts deshalb auf “Im Prinzip gesichert” und freuen uns auf das Comeback einiger Jugenderinnerungen!

Games_Workshop_Spezialistensysteme_2

Link: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Preview: Tsukuyumi – Full Moon down

21.09.20175
  • Allgemeines

Redgrass Games: Everlasting Wet Palette Kickstarter

21.09.20173
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Black Earth: Kickstarter Preview

21.09.2017

Kommentare

  • Wenn das stimmt…
    Eine Mordheim Starterbox würde ich mir gerne zulegen aber bei der Preisentwicklung von GW kann ich mir wahrscheinlich auch eine orginal Box in mint bei ebay kaufen.

    • Ich hab auch noch meine alte Imperiale Flotte irgendwo eingemottet aber persönlich ist Dropfleet für mich interessanter.

    • Im Rhein Main Gebiet gibt es seit Jahren einmal im Jahr ein Tunier (Bembel Cup) und jeden Monat wird gezoggt. War also nie ganz weg. 🙂

      • alleine dafür (für de bembel..!) müsste ich mir das regelwerk eigentlich wieder draufschaffen und meine orks/eldar abstauben^^

  • o_O

    Ich weiß gerade nicht wirklich, ob ich das gut finden soll. Der Wegfall der Specialist Games damals hat es einigen sehr guten Spielen ermöglicht, überhaupt erst richtig zu existieren. Hoffentlich wirkt sich das Comeback nicht zu schädlich aus.

    Auf der anderen Seite sind das auf jeden Fall gute Neuigkeiten für Sammler und Liebhaber. Neue Blood Bowl Modelle könnten mich interessieren und eine Neuauflage der 6mm Systeme (neue Modelle vorausgesetzt) wäre ebenfalls reizvoll.

  • Wenn ne Aktuelle Mordheim Box erscheinen würde besorg ich mir die diesmal vorsichtshalber gleich doppelt 🙂

  • Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ein großes Plus ist, dass GW doch scheinbar auf seine Fans hört. Mehr ist dazu nicht zu sagen, glaub ich.

    • Wahrscheinlich hören sie eher auf die Erfolge der Lückenfüller.

      Dreadball, DCZ, …

      Dann bringen sie es für ein, zwei Jahre raus und verlieren wieder die Lust dran, weil es nicht sofort drölfzig Millionen Umsatz beschert hat.. Aber Hauptsache, den Marktbegleitern ein wenig das Wasser abgegraben….

      • Ich beobachte das auch eher mit Skepsis. Im Markt gehört das nunmal dazu, aber irgendwie bin ich gespannt, ob und wie sich das ganze Entwickelt. Zu oft wurde was versprochen und man dachte “yeah, sie haben die Kurve bekommen”, nur um dann was halbgares zu bekommen.

      • Ok, mal ehrlich: WENN es klappt und sie vernünftige Regeln aufstellen, die Minis cool sind und sie wirklich am Ball bleiben, dann freue ich mich für alle Fans und Veteranen und Neuanfänger, die Spezialistenspiele in einem – meiner Meinung nach – immer noch sehr coolen Spieleuniversum bekommen.

        Da ich aber schon einige One-Shot-Gurken à la Dreadfleet gesehen habe und wir alle auch die aktuelle Unfähigkeit / Unwilligkeit erleben durften, ausgewogene Regeln ohne verkantetes Klimbim zu produzieren, bleibe ich höchst vorsichtig abwartend.

        Meine Lust auf Skirmisher hat mittlerweile Malifaux gestillt, mein Wunsch nach Figuren, die sich weiterentwickeln, wird durch Shadowrun gedeckt und für Massenschlachten im kleineren Maßstab habe ich Dystopian Wars und nun DCZ.

        Tja, GW….Chance verpasst. Aus Nostalgiegründen gebe ich nicht nochmal Geld für ein weiteres System aus.

  • hmm… hrmpf.

    ich weiss nicht, ob das was gutes oder was schlechtes ist:
    wie vielen anderen stieß es mir damals ziemlich sauer auf als es hiess “wie machen die specialists jetzt platt”.
    waren doch gerade die für uns ältere hasen die wenigen gw-nischen, in denen wir uns noch wohl fühlten.
    der nachgesagte/halb-bestätigte hintergrund war ja, dass die sich nunmal einfach für gw nicht rechnen und man lieber mehr geld an neuen spielern verdiene, statt uns ewig jammernde nörgelveteranen zu bedienen, weil: die kaufen ja eh nix.

    jetzt zurück zu rudern impliziert ja ne ganze menge (und ich mag nicht drauf eingehen, dann geht das gefetze wieder los.. ausserdem weiss ja jeder eh, was man daraus lesen kann).

    ich würde mich über neues (miniatur)material, gerade für E:A zB, sehr freuen.

    allerdings: die “konkurrenz”, die ja von GW als nicht-vorhanden wahrgenommen wird, hat inzwischen den markt so gut bedient mit ähnlichen spielen (und meist besseren regelwerken)..
    wenn man da friedlich koexistieren kann, ist das für alle ein plus.
    wenn da allerdings die nächste klagewelle (man muss seine IP-range ja verteidigen, auch wenn man sie selbst zusammengeklaut hat) durch die welt rollt, bekomme ich das k*tzen.

    ich wünschte, ich könnte mich mehr darüber freuen. ehrlich. aber all die jahre des umgangs miteinander (GW-SG, GW-kundschaft, GW-konkurrenz) bringen doch nen sehr schalen beigeschmack zur eigentlich frohen botschaft.
    abwarten und tee trinken; wenn ein paar schöne E:A eldar und orks für mich dabei herausspringen, soll es mir recht sein.

  • Zusammen mit dem 30k-Spiel hab ich so langsam den Eindruck, GW hat sich Anfang des Jahres überlegt: “Ok leute, wir versuchen mit AoS noch einletztes Mal, die Kiddies zu ködern und wenn das unsere Zahlen nicht rettet gehen wir halt voll auf Fan-Service.” Find ich gut.

  • Oder sie haben die ominöse Leakquelle gefunden.
    Man streut ein Reihe Gerüchte in die Welt, aber erzahlt jeder Person eine leicht geänderte Version oder Geschichte. Welche Geschichte dann geleakt wird, zeigt dann wer die undichte Quelle ist. Am Ende noch eine spektakuläre Geschichte über die erkannte Quelle verbreiten und am Ende alles dementieren. Quelle ist dann für immer verbrannt 😉

  • Oha, na das kann ja heiter werden. Zum einem Freue ich mich natürlich. Es gab bereits Anzeichen mit den Specialist Game Computerspielen, aber so komplett ist natürlich sehr gut. Auch weil es die Preise auf dem sekundär Markt wieder in ein erträgliches Maß bringen wird.

    Andererseits hat die Community (Ich kenne hier vor allem Epic und BFG) sehr viel, sehr gute Arbeit geleistet. Man hat Miniaturenschmieden aufgezogen und Händler gegründet, Regeln geschrieben und Foren aufgebaut. Etwas was ich hoffe diese erneuten Sinneswandel von GW einigermaßen überlebt.

    Ich bin sicher ein wenig nachtragend, aber werde den unkommentierten Mord an den Specialist Games nicht so schnell vergessen.

    • Ich bin genauso nachtragend wie du! Und verflucht misstrauisch!

      Das einfach alles an Updates und errata von GW gelöscht wird, vergesse ich nicht!
      Als wäre es nicht möglich gewesen die Faqs, die Gratisregelwerke, die Errata u.ä. noch auf der Webseite als download zu belassen!
      Nö, aus den Augen aus dem Sinn, als hätte es die Sachen nie gegeben – stattdessen musste man sich die Sachen in den Weiten des Netzes zusammensuchen, von Fanseiten die diese Systeme gehegt und gepflegt hatten.
      Und jetzt kommt Gw daher, sagt “Kuckuck, wir sind wieder da” veröffentlicht mal wieder was, jagt die heger und pfleger zum Teufel …. und dann!? Klar für die reichweite mancher Systeme ist es toll, neue Mortheim/ Necromunda/ Bloodbowl communities könnten heranwachsen…nur um dann irgendwann wie immer geasgt zu bekommen “tschö, war schön mit euch….” GW hat hart daran gearbeitet mein Vertrauen zu verlieren und wird es so schnell nicht wiederbekommen.

  • GW möchte plötzlich mit guten Ideen Geld verdienen, statt der normalen Preisanpasdung…
    Ich fühle mich gerade um 15 Jahre in meiner Hobbylaufbahn zurück versetzt !
    Wenn das wirklich so kommt, lieber Gott, wird mein Geldbeutel so was von bluten…

  • Ich freue mich riesig, wenn diese guten (alten) Spiele wieder neu zum Leben erwachen.

    Glauben werde ich es aber erst dann, wenn ich die Epic/Necromunda/… Box in meinen Händen halte.
    Und die große Frage für mich ist dann halt immer noch, wie lange es das jeweilige System dann gibt, bevor es wieder eingestampft wird.

    Ich muss gleich mal meinen Bestand an Epic-Minis im Dachboden checken. 🙂
    Dass könnte teuer für mich werden… ^^

  • Für hdr und Hobbit super wenn da Modelle kommen die einfach sein müssen.
    Für die specialist Regelwerke brauch ich´s nicht, die passen wie sie jetzt sind und einen Edi-wechsel will ich nicht wirklich.
    Für FW naja, da gefällt mir der abgekoppelte Zweig eigentlich sehr gut und befürchte eher Verschlimmerungen.
    Aber epic auf HH wäre schon…nice 🙂

  • Könnt ihr bei euren Quellen auch nach Mortheim fragen? Steht oben ja leider nicht explizit erwähnt dabei.

    • Gorkamorka auch nicht, aber Mortheim hat weniger Chance, da ess effektiv Teil des “alten” Warhammer Universums ist. Da schein der ursprüngliche Hersteller derzeit einen groben Strich zu ziehen. Frostgrave ist zudem ein recht lebendiges Alternativsystem, wie mir scheint.

      • Mortheim könnte man allerdings mit Null Aufwand in die neue Welt versetzen. Ein paar Ruinen werden sich auch dort fadenscheinig erklären lassen. Nur thematisch würde es nicht so gut passen. Für die Alte Welt passte es ausgezeichnet, dass sich ein paar heruntergekommenen Gestalten in düsterer Atmosphäre in den Trümmern einer kleinen Apokalypse um die spärlichen Überreste streiten. Im Hypersupermega-Michael Bay-Up to eleven-Universum wirkt das ein wenig fehl am Platz.

      • Naja, ausgewählte Agenten der einzelnen Völker, die durch die Realmgates ziehen und in verlorenen Ruinen der alten Welt nach Relikten suchen? Klingt für mich nach etwas, das ich spielen würde! 🙂

      • ..Brond. James Brond.
        Grizdal. weder gerührt, noch geschüttelt.

        *sorry, konnte nicht widerstehen @zwergen-agenten*

  • Wenn’s stimmt, ist das vielleicht die erste GW-Entscheidung seit bestimmt 10 Jahren, die ich nicht scheiße finde.

    Ein paar hübsche Modelle für Gorkamorka oder Necromunda würde ich womöglich sogar kaufen!

  • Erst schließen weil unrentabel und jetzt wieder angekrochen kommen weil andere Leute in der Nische Geld verdienen? Ich hoffe ernsthaft das sie sich verkalkulieren und richtig hart dabei auf die Fresse fallen und Geld bluten.

  • rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln.
    Dann warte ich mal ab, was da kommt.

    In diesem Sinne
    Abgrund

  • Hm, was sagt man jetzt dazu? Auf jeden Fall ausgesprochen unerwartet (sofern denn wirklich wahr). Nach einem radikalen Wechsel hin zu mehr Innovation wäre es eine 180 Grad Wende zurück zum konservativen Ausschlachten alter Ideen, sogar stärker als vorher. Bei den üblen Entwicklungen der jüngsten Zeit und mit Hinblick auf die Klasse der alten Systeme muss das allerdings nichts schlimmes sein.

    Ich habe keines der Spezialsysteme seinerzeit selbst gespielt, habe aber vor wenigen Jahren mit BFG angefangen und war/bin sehr angetan. Ich hoffe hier auf eine Weiternetwicklung von Modellen und Regeln. Andernfalls wäre der Re-Release etwas enttäuschend, würde aber evtl. wenigstens mehr Spielmöglichkeiten eröffnen. Ob ich evtl. noch ein anderes der Systeme aufgreife weiß ich noch nicht. Ich spiele schon Whfb, 40k und BFG und andere Hersteller haben auch gute Sachen. Außerdem macht das Drumherum bei einem System auch viel aus (z.B. hat mich der White Dwarf früher immer extrem für die Systeme begeistert) und GW ist mittlerweile nunmal einfach anders als früher.

    Ob der Schritt aus strategischer Sicht Sinn macht wird sich zeigen. Er hat auf jeden Fall Chancen (positive Community-Resonanz, weiteres wirtschaftliches Standbein usw.), wobei eine GELUNGENE Neuentwicklung wohl mehr Potential hätte…

    PS: Auf Mordheim würde ich nicht wetten, das kann ich mir bei der bisherigen AOS-Strategie von GW nicht vorstellen.

  • Nicht zu früh freuen, das werden weniger Systeme sein als einige hoffen und auch nicht unbedingt in der Form wie manche es sich wünschen.

  • Schön wären Epic im großen Kreuzzug mit Xenos und Warmaster mit dem alten WHFB Fluff bzw Hintergrund.

  • Wen Battlefleet Gothic mit überarbeiteten Miniaturen wäre spannend, aber mit DFC und dem Platzhirsch Firestorm Armada wird das nicht leicht werden….

    Aber sollte es mal eine vollständige Dark Eldar Flotte geben…… würde ich schwach werden (falls das Ganze auch bezahlbar wird).

    • Das wird es wohl sicher nicht

      Ich kann nicht verstehen wie viele Leute hier NEUE releases rein lesen. Da ist klar von bringing back die reden. Das sind die alten Figuren in metal evtl finecast. Mehr nicht!
      Da werden keine neuen Figuren erscheinen.
      Das ist wie best offs, da gibt’s auch keine neuen Titel.

      Ich gehe auch mal stark davon aus das man die Preise von früher durch neue ersetzt. Da geht’s wohl nur darum sich rechtlich gegen nach Macher der Produkte ab zu sichern und um eBay unattraktiver zu machen.
      Mehr als PDFs der alten Regeln wird nicht drin sein.

      • Ist zwar nicht, was weit aus verlässlichere Rumourmanager sagen… aber Du lebst ja eh in Deiner eigenen Welt.

      • Klar, und um PDFs alter Regeln herauszubringen gründet meine eine eigene Abteilung. Klingt total logisch. Nicht.

        Ich denke, die werden halt überarbeitete Spiele herausbringen, wie seiner Zeit Space Hulk. Ob die dann nachträglich ähnlich viel Liebe erfahren oder im Sortiment bleiben sei dahingestellt, aber das Assassinenspiel und jetzt auch das HH-Game zeigen, dass man auch keine Angst vor neuen Spielen und neuen Regeln hat.

        Generell ist doch gut, wenn der Platzhirsch sich wieder breiter aufstellt. Schon die Preispolitik wird dafür sorgen, dass genug vom Kuchen übrig bleibt.

        Wenn die z.B. auch noch mit in sich abgeschlossenen Spiele-Boxen in den Massenmarkt gegen (Vedes, Toys’r’us etc.), dann wird der Kuchen sogar noch größer. Kleine Skirmisher, die man nicht nur im Fachhandel findet, wären gute Teaser für das Hobby.

      • Jep…. weil der reguläre Spielwarenhandel auch noch zu bemalende Brettspiele so gut absetzen konnte bisher.

      • Das ist doch nur wunsch denken… Das da neu Versionen rauskommen.

        Wenn man vor htte die alten Dinger neu auf zu legen. Braucht man eben keine neue Abteilung. Für Calth oder SH wurde ja auch keine neue Abteilung gegründet.
        Ausserdem würde GW das dick und fett erwähnen. Und nicht so eine Rand Notiz machen.

        Offensichtlich ist das eben kein Grosser Releas sondern nur so eine Art Bitz Service oder einzel Teile Shop mit alten Figuren Toter Spiele.

        Ich hab bis jetzt auch keine Rumor gesehen das es mehr als das ist. Ihr denkt euch da nur was zu recht.

      • Dann möchte ich mal wissen, wo Du Deine Gerüchte her hast… Hier ein Entsprechendes Gegenbeispiel von Dakka2 von einem verlässlichen Rumourmanager:

        “Specialist Games ARE coming back, only with a slightly different name with an updated product and not under the direct (incompetent) control of GW.”

        Aber wie gesagt, Du lebst ja in Deiner eigenen Illusion, wo Du Dir das alles selber schön zurecht legst. Ist schon in Ordnung, aber dann kriech doch nicht jede Woche unter Deinem Stein hervor und verbreite Blödsinn!

    • jobs.games-workshop.com/current-vacancies/
      Games Workshop sucht aktuell Desginer für z.B. HdR und Hobbit!

  • Aber ich traue GW auch zu die alten Modelle aus Finecast wiederzubeleben und den Preis zu verdoppeln. Warten wir ab was passiert.

    • GW hat Finecast doch längst hinter sich gelassen. Neues kommt soweit nur noch in Kunststoff. Warum sollten die ihre Prozesse für Brettspiele wieder zurückschrauben? Denke nicht, dass sich das rechnen würde.

    • Selbst wenn sie den Preis der alten Modelle verdoppeln wären sie immer noch billiger als bei Ebay.

      Ein 10 Mann Trupp Arbites hat ursprünglich mal 30€ gekostet und wird jetzt zwischen 80 und 200€ gehandelt. Es gibt also definitiv Sparpotential.

      • Falls mir jemand 200€ für den Necromunda-Arbites-Trupp geben will, kann er mich gern bei der Tabletopwelt anschreiben. Ich übernehme dann auch die Versandkosten und leg noch ein paar Gummibärchen dazu.

      • Das sind allerdings oftmals Wahnsinnige, die ihre Modelle auch nie loswerden. Auf Auktionen allerdings gehen die Preise für ältere Modelle oftmals sehr hoch (ca. 2-3x der alte Verkaufspreis ist keine Seltenheit bei raren Stücken).

  • Wird spannend, dann hat man mal nen Eindruck wie teuer GW wirklich wird wenn sie das “neu” auflegen. Auch im Vergleich zur Konkurrenz.

    Gerade BFG finde ich persönlich extrem spannend und würde mich freuen wenn es wieder kommt, allerdings nur wenn man keine abartige Summen zahlen muss.

  • Schön, schön…
    Die meisten dieser Systeme kenne ich und habe ich auch schon gespielt. Was sicherlich mit meinem Alter zusammenhängt 😉

    Ansonsten kann man alle Regeln schon seit Jahren im Netz bekommen und spielen, auch ohne GW. Vielleicht sogar WEIL GW keinen support gab, haben sich einige dieser Spiele (wie z.B. Epic:Armageddon) exzellent entwickelt mit einer tollen internationalen Community, guten und balancierten Armeelisten und wirklich guten und relativ günstigen Figurenmachern.

    Dennoch, wenn es wahr ist, dann begrüße ich das und freue mich auf neue Epic-Minis. Und wenn man dadurch weitere Mitspieler findet ist auch klasse 🙂

    • Da sehe ich nur das Problem, dass GW postwendend jeden und alles verklagt der auch nur im entferntesten Produkte herausbringt die man für die Specialist Games verwenden könnte.
      Auch was die Regeln angeht, welche von den Communities weiterentwickelt wurden, könnte es zu einem herben rückschlag kommen, da aus meiner Sicht GW sich nicht gerade beim Regel schreiben hervortut. Im schlimmsten falle werden sie versuchen neue Regeln fur die Spiele rauszubringen.
      So oder so, wird eine neuauflage der Specialist Games wohl dazu führen, dass die community weiter nach eigenen Regeln spielt, und abgesehen von neuen Miniaturen, wenn es sie denn geben wird, alles weitestgehend ignoriert.
      Neue Spieler könnte es aber in die Szene locken.
      Mal sehen.

  • Ok wer hat GW kaputt gemacht?^^ Scherz bei Seite. Ich würde Sie so abfeiern wenn sie Multipatplastic für Necromunda und BFG raus bringen würden.

  • Es wäre so so so cool…aber leider kann ich mir nicht mehr wirklich vorstellen, dass sie das vernünftig auf die Reihe kriegen. Und falls doch, neue Boxen für Blood Bowl, Gorkamorka, Warmaster wären mein. 😀

  • Ja ist denn schon Weihnachten? Oder eher erster April? Das passt so gar nicht in die Veröffentlichungswellen der letzten Zeit… Es steht zu befürchten, dass GW dieses comeback vermurksen wird, wenn es sich tatsächlich um mehr als eine Presse-Ente bzw. virales Marketing handeln sollte.

    Und falls doch alles besser wird: Ich wäre froh darüber, wenn meine Schwarzseherei sich nicht bewahrheitet 😉

      • @Brückenkopf-Megatroll
        Wie kommst Du darauf, das sie es nicht vermurksen, wie so ziemliches alles andere, was sie angefasst haben?

      • @Ralf

        Ich liebe solche absoluten Aussagen, die vor allem etwas über den aussagen, der sie tätigt.

        AoS ist Mist, da sind sich der viele einig. Aber auch nicht alle.

        Dinge wie die Skitarii, Harlequins etc. finde ich (und wohl auch sehr viele andere) extrem gelungen, auch wenn ich mir da mehr gewünscht hätte.

        Absolute Aussagen wie “die haben ALLES vermurkst” sind also meines Erachtens schlicht nicht richtig. Sie diskreditierten deine Meinung, denn sie lassen dich sehr, sehr unreflektiert wirken.

        Leider sind diese Superlative hier zum Standard verkommen. Deshalb sind Diskussionen hier ja auch so schön.

      • Oh, ich habe wohl das “so ziemlich” übersehen. Das ändert natürlich alles.

        Oder auch nicht. Nö, eher nicht.

      • 😀 Doch tut es. Denke einfach an die Sachen, mit denen Du von GW 100%ig zufrieden bist/warst und dann an alle anderen Dinge… das Verhältnis stimmt da schon länger nicht mehr. Damit meine ich nicht nur die wirklich großen Katastrophen (Editionswechsel, Editionswechselgeschwindigkeit, Fincast, Finecastankündigung, AoS, WHFB, Designentscheidungen, Grossmodelle, Ladenveränderungen, Einzelhändlersupport, OneKlick, … mehr 🙂 ? ).
        Es gibt/gab Dinge die ich von GW mag, aber die Zahl ist arg geschrumpft.

        LG Ralf

    • Ich denke eher die haben mit AoS und auch Calth nicht die Erwartungen erreicht und müssen jetzt schnell mit irgend so ne Steuer Trick Nummer Geld machen. Evtl hoffen sie auch das die alten Metall Figuren super Preise erzielen und weg gehen wie Wärme semmel!
      GW hat ja keine Ahnung vom Kunden. Die machen ja Marketing gesteuerte releases. Marines in Marines werden die kiddys lieben usw.

      • Interessant, dass Du schon jetzt Aussagen zum Erfolg von Calth machen kannst. Mutmaßlich bevor GW diese treffen kann. Und du glaubst sogar, die reagieren jetzt schon darauf? Ich denke, da überschätzt du sie. Gewaltig.

        In meiner Spielgruppe haben die Leute z.B. insgesamt 7 Calth-Boxen vorbestellt. So erfolgreich lief hier noch kein Boxgame. (Ich war übrigens nicht dabei.)

      • Für Gruppen ist Calth ja intressanter als für casual Spieler.

        Denke schon das es nicht so geht.
        Ist immer noch nicht ausverkauft.
        GW untypisch.

        Von anderen Releases hab ich da auf Blogs und im Netz mehr gesehen. Tau schien sich meines Erachtens da besser zu verkaufen.

  • Falls das auch HdR und Hobbit neuen Schwung gibt, nehme ich alle bösen Worte über GW der letzten Jahre zurück und behaupte das Geg… naja soweit wollen wir mal nicht gehen. Aber das wär schon echt knorke 🙂

  • Jau, da lege ich schon mal Geld bei Seite! Wenn das stimmt, kann ich mich endlich mal wieder auf was freuen!

  • Die scheinen ja echt Geld zu brauchen. Warmaster, Mortheim, Battlefleet Gothic… wär schon cool. Oder aber dann auch Warhammer Fantasy 😉

  • BFG aufleben zu lassen waere schon geil, insbesonders wenn das PC game auch etwas taugt. Beides wuerde sich gewissermaßen supporten.

  • OMG wie geil ist das! Sollte ich es wirklich noch erleben dürfen, dass GW wieder gute Spiele macht?? Holy Shizzle… ich bin dabei!

  • Das wäre ja voll geil,
    wenn da im zweiten Bild nicht folgender Satz wäre:
    “This will not be falling under the auspice of GW side of the business, but linked up with FW instead.”
    Wenn das stimmt, können sich nämlich alle Händler nicht freuen, da sie zwar bei GW als Händler bestellen dürfen, aber bei FW nur als Endkunden.
    Falls das so am Ende ist, wird es diese Systeme weiterhin nur über die “Mailorder” geben und nicht in die Läden wandern.
    Da bin ich ja mal gespannt, aber wenn sie ihre alten Systeme quasi über “Print on demand” laufen lassen und nur direkt an Endkunden vertreiben, werden sie damit auch den höchsten Gewinn erzielen können.
    Im Januar müssen sie ja wieder die Hosen runter lassen, da bin ich schon sehr auf die Zahlen gespannt, gut können sie mit AoS ja nicht sein und die Blood Angels werden auch wieder neu aufgelegt…Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt.

    • Die werden einfach FW resin in die alten Metall Formen Giessen.

      Hab ich auch schon gemacht. Die Form geht natürlich kaputt aber mir scheint das eh nur ein schneller Liquiditäts schub von GW zu sein.
      Evtl sparren die auch Steuern durch diese Aktion.

      • “Die werden einfach FW resin in die alten Metall Formen Giessen.

        Hab ich auch schon gemacht. Die Form geht natürlich kaputt aber mir scheint das eh nur ein schneller Liquiditäts schub von GW zu sein.”

        ^^Das ist echt geil!

        @BK-Christian & den Rest des Teams: Kann der Seb nicht einmal die Woche ne Kolumne schreiben? Das schlägt so manche Standup-Comedy!

  • Na das wäre ja echt mal stark. Meine Ratskins wollten eh mal wieder nach draußen zum Spielen kommen.
    Jetzt müsste sich nur noch Einer ernsthaft an Confrontation versuchen und der Geist meiner vergangenen Tabletop-Jugend wäre vollends milde gestimmt.

  • GW scheint sehr verzweifelt zu sein, wenn sie tote Systeme wieder reaktivieren.

    Aber alle Miniaturenhersteller von BB & Co werden sich freuen für das Umsatzplus.

  • Ich habe gerade eine Malpause an ein paar Bloodbowl Skaven gemacht und dann das hier gelesen 🙂
    Ich freue mich, auch wenn ich es gar nicht verstehe.
    Falls sie es verbocken bleibe ich bei meinem alten Kram. Man Kann Bloodbowl und Mortheim ja auch ohne GW spielen.

    • Das ist ja Mist…. da freut man sich und dann sowas.

      Das liest sich nämlich als seien die Sachen nicht als komplette Tabletopspiele geplant, sondern wieder als so komische Ein-Mal-Brettspiel-Boxen.

  • Jahuuuuu! Iss mir alles egal! Nehmt mein Geld!
    Gebt mir neue Warmaster Orks! Epic Panzerkompanien! Mordheim Banden! Alles! Nur macht schnell!!!!!

  • Scheint mir so, als ob GW verzweifelter ist, als man annehmen durfte.

    Aber gut für die Fancommunity, welche diese Spiele solange am Leben erhalten haben.

    PS
    Und auch sehr gut für andere Hersteller.

  • Eigentlich sollte ich mich richtig dolle freuen, jedoch will mir das nicht so richtig gelingen und lässt mich eher mit einen dicken Fragezeichen zurück…

    Wenn ich das so richtig sehe sind die meisten Minis der SG´s aus Metall, die einzige andere Alternative die Formen zu füllen wurde als Failcast bekannt und wurde mittlerweile auch zu Grabe getragen. Auch sollen einige Leute die damals Metall gegossen haben mittlerweile nicht mehr für GW arbeiten. Weiterhin sind die Formen nicht mehr die jüngsten. Daher stellt sich für mich folgende Frage: In welcher Qualität und aus welchen Material werden die SG Miniaturen wieder raus kommen? So sehr ich mich auch freuen würde endlich meine Warmastersammlung zu vervollständigen, insbesondere die Dunkelelfen und die Echsenmenschen warten noch auf Vervollständigung (einige Blister werden über 120-160 EURO gehandelt wenn man mal was auf Ebay sieht) bekommen sie es hin oder wollen sie nur die Regeln rausbringen um ihre IP zu sichern …. ?!?

    Ich wage derzeit nicht zu hoffen … aber falls das doch klappt freu ich mich wie dolle und es wird nach Jahren von mir wieder eine Grossbestellung bei GW getätigt.

    • Mag ja sein das welche auf eBay 160 wollen. Aber das ist traum tänzerei. Kaum einer hat noch intresse an solchen Figuren da es ja aich besseres aus Plastik gibt mittlerweile.
      Legt man echt noch so viel Wert auf original Figuren?

      Ich würde dir raten Zinn Guss zu betreiben. Da kannst du dir 100-200 Stück Giessen und es ist billig. Es gibt online genug Info Material und es ist auch nicht sonderlich teuer.

      • Sag mal Seppl, willst Du hier auf de BK nicht mal ein tutorial anbieten, wie man sich selbst Warmasterfiguren gießt?

        Ehrlich. Würd mich brennend interessieren!

      • Für 28mm gibt es sicherlich einiges was mittlerweile besser ist und auch in Plaste zu haben ist, die 10mm Warmastermnis sind immer noch den Konkurenten um längen voraus. Einfach mal den Standartenträger mit den Schwedenhelm aus dem WM Imperiumsblister anschauen. Es gibt weltweit nichts vergleichbares am Markt, und ich habe seeeeeehr lange gesucht bzw. suche seit Jahren. Die einzig vergleichbaren Sachen sind 10mm Römer die ich auf der Crisis gesehen habe, aber die sind halt kein Fantasy.
        Weiterhin ist Zinnguss sicherlich ne Alternative, jedoch ist es a) Illegal und b) muss man erstmal ein Master haben. Da wird es halt schon schwer wenn man nix bei Ebay ergattert. Und die Preise WERDEN bezahlt. Hab oft genug versucht Dämonen, Echsenmenschen, Araby & Dunkelelfen zu bekommen. Kenne sogar einige die es geschaft haben die zu bekommen. Ist halt Angebot und Nachfrage. Und das sind meist ältere, gut betuchte Sammler. Die geben das Geld aus. Die situation ist nicht so wie bei einigen anderen Sachen wo der Kumpel vom Anbieter den Preis hoch treibt.

        Ach ja und c) brauch man wohl für einen guten Gieser, die Form, das Master wohl mehr Geld als man für 10Minis ausgibt. Mehr brauch man meist eine Einheit nicht, auch bei einer großen Armee (bei den Skaven die Rattenschwärme oder Nurglings mal ausgenommen)

      • @ Karadoc: So war das doch auch gemeint. Ich selbst besitze eine ziemlich große Warmaster Sammlung, auch mit vielen raren Modellen, und bis auf ganz wenige Sache, z.B. den 10mm Chaos Kickstarter, der vor 1-2 Jahren hier mal beworben wurde, und der kürzlich bei mir eintraf, hast Du völlig Recht.
        Neuere Pendraken Miniaturen sind auch ganz gut, aber alle historische und in eher jüngeren Zeiten. GW hat mit Warmaster echt ne Marke gesetzt die bis heute nicht übertroffen wurde.

      • Jarrek
        Es gibt im Netz genug Anleitungen.
        Wenn du ein Glass einschenken kannst bekommst du das auch hin.

        Zinn kauf ich auf eBay von einem Typ namens Zinnonkel. Bekommst du aber auch im modelbau laden. Es gibt weisses (reines) Zinn und normales. Am besten mischen. Das Giess Silikon bekommst du auch im Modelbau laden oder Online. Fantasladen.de hat das zB. Achten auf hitzebeständigkeit bis 300`

        Lohnt sich halt alles erst bei grösseren Figuren Mengen 10 aufwärts

  • was mir gerade an dieser nachricht am besten gefällt:

    der wunderbar sich durch alles ziehende konsens hier; locker, harmonisch, angenehm. SO liests es sich doch richtig schön hier. könnte man sich glatt dran gewöhnen 🙂

    • Ist doch logisch, es ist ja noch nichts konkretes bekannt. Ich gehe von einem mittleren Shitstorm aus, sobald Details zu Preisen, Regeln und die genauere Umsetzung rauskommen.
      GW hat so ziemlich alles in letzter Zeit verbockt, da hab ich hier auch nur sehr, sehr kleine Hoffnung, das wirklich was gutes kommt.

      • Es ist egal ob GW es verbockt oder nicht, selbst wenn der Release Top wird, wird ein Shitstorm hereinbrechen, weil es GW ist…

  • Sehr schön! Endlich mal wieder wirklich gute Nachrichten aus Nottingham.
    Wenn jetzt auch noch Warmaster und Warhammer Ancients dabei sind bin ich fast wieder versöhnt mit GW.

    Der nächste Schritt wäre dann noch das wieder ausgraben des Miniaturen Back Katalogs (natürlich in Zinn ;)). Dann müsste ich aber wohl entweder eine Bank überfallen oder meinen Arbeitgeber im Wochentakt um eine Gehaltserhöhung bitten.

  • Wird bestimmt ähnlich gut und günstig wieder aufgelegt und entwickelt wie Space Hulk.
    Oder wie dieses Ladenregalblei mit den Assassinen. Und langfristig so gut supported wie dieses Spiel mit den Schiffen von WHF.

    Ich verstehe die Euphorie nicht, wenn man noch nix genaues zu den Plänen kennt.

    Diese Kauf-Euphorie ist heutzutage extrem nervig, gerade in Anbetracht dessen, wie GW die Systeme einst hat sterben lassen.

  • Ich hoffe sehr, dass Hdr/Hobbit eine Renaissance erleben wird und nicht auf’s ‘Abstellgleis’ geschoben wird. Die Meldung macht Hoffnung, aber man weiß ja nie…

  • Bei der aktuellen Euphorie hier dürfte die Realität dann teilweise wie ein Schlag in die Magengrube wirken. Selbst wenn sie wollten, könnten sie nur die Hälfte von dem umsetzen was hier gewünscht wird.

    • ach, ich glaube die große mehrheit sieht das recht nüchtern. ja, wir alle “wünschen” oder erhoffen uns viel davon..

      die meisten sind aber doch gebrannt (verbrannt?) und daher .. auf das fünkchen hoffnung/neugier kommen kiloweise skepsis.. und böse, böse erinnerungen.

  • Ich halte das Gerücht für durchaus valide. Die bisherigen Sachen sind ja schon lange immer wieder angekündigt worden. Das erstemal ein Gerücht für Horus Heresy habe ich vor mehreren Jahren gelesen, auf jeden Fall zu einem Zeitpunkt wo Kirby noch CEO war. Zu diesem Schritt gab es aber bis vor wenigen Tagen absolut nichts. Was angesichts der Bestätigung im Appstore wirklich verwunderlich ist. Ich schließe es nicht aus, dass die Ereignisse von AOS die aktuellen Änderungen verursacht haben.

    Sie haben aktuell ein wirklich gutes PC-Spiel auf dem Markt mit Vermintide und mit Warhammer Total War – deren Vorverkaufszahlen jetzt trotz dem vielfach kritisierten First-Day DLC für das Chaos echt nicht mies sind – eines der möglichen großen Hits für 2016. Ebenso sind die Verkaufszahlen für Blood Bowl 2 auch nicht soo schlecht und Mordheim kann noch brauchbar werden. Von Man o War bin ich eher weniger überzeugt, jedoch ist Battlefleet Gothic bisher wirklich überzeugend.

    Alle diese PC-Spiele haben eins gemeinsam, ein Entwickler hat viel Geld bezahlt damit er eine IP benutzen darf, die nicht mehr von Games Workshop unterstützt wird. Man o War ist mehrere Jahrzehnte (1993 erschienen) alt und wurde selbst bei den Specialist Games Versuchen in den 2000er Jahren nicht mehr beachtet.
    Aber offenbar gibt es Leute die bereit sind dafür Geld auszugeben und die es für möglich halten mit einem PC-Spiel zu diesem Spiel Geld zu machen.

    Was ich sagen möchte, ich halte GW nicht für doof, an einem falschen Kurs festzuhalten. Die Kriterien für das Handeln sind eben nur vor allem wirtschaftlicher Ertrag. Möglich dass sie jetzt – auch angesichts der Erfolge von anderen Spielen auf dem Markt – erkennen, dass in den alten Produkten noch eine Menge Kapital drin steckt – ganz zu schweigen davon, dass es den Wert der IP steigert, wenn das ganze auch aktiv bedient wird. Naja… und zusätzlich macht es uns “Old sentimental Fools” glücklich. Das ist halt ein netter Nebeneffekt, ähnlich wie das Horus Heresy Spiel. Was sich offenbar verkauft wie blöde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen