von BK-Christian | 03.03.2015 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Blood Rage: Kickstarter online

Der neue Kickstarter von Guillotine Games und Studio McVey ist online.

Blood Rage is a Viking board game created by acclaimed game designer Eric M. Lang. In this fast-paced yet highly strategic game, 2 to 4 players take control of Viking clans, invading, pillaging and battling in a quest to gain as much glory as possible before Ragnarök finally consumes the land!

From Guillotine Games, the studio that brought you Zombicide, comes the ultimate Viking saga. The game’s striking visuals are a combination of Adrian Smith’s highly evocative artwork, and Mike McVey’s amazingly detailed miniatures. Blood Rage comes with 46 pre-assembled miniatures, including some huge and impressive legendary monsters.

So sieht der Inhalt aus:

Studio McVey Blood Rage 1

  • 46 highly detailed miniatures
  • 52 colored plastic bases
  • 99 cards
  • 4 clan sheets
  • 36 cardboard tokens
  • 4 plastic glory markers
  • 1 game board
  • 2 support sheets
  • 1 rulebook

Ein Gameplay-Video gibt es auch:

Es gibt genau ein Pledge-Level:

Studio McVey Blood Rage 2

Inzwischen werden schon Stretch Goals gejagt:

Studio McVey Blood Rage 3 Studio McVey Blood Rage 4 Studio McVey Blood Rage 5

Die Kampagne läuft noch 15 Tage.

Quelle:Blood Rage bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Way of The Fighter: Fighter Pack – Mbiraru & Ying Pei

19.04.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Beneath: Kickstarter läuft

16.04.20183
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Terminator Genisys: Rise of the Resistance Kickstarter

12.04.20186

Kommentare

  • Hmm…das Spiel interessiert mich null, aber die Figuren sind geil, also werde ich dawohl mitmachen 😀

      • Ach echt? Das wußte ich garnicht, aber Deadzone würde mich nur als intergraler Bestandteil von Warpath interessieren..

        Na ja, die $75 kann ich für so ein Spiel aufbringen. Ivh merke aber gerade, wie schwach der € steht…

  • Leider wie bei Rum and Bones. Super Minis aber was sie draus gemacht haben eher mau. Hatte mich auf ein Spiel im Stil von Conan gefreut. Mal schauen ob ich der Minis dabei bleibe.

    Neben Myth und Deadzone startet auch noch The Others.

    • Auf der anderen Seite ist aber auch Guillotine Games mit dabei und die haben bisher auf ganzer Linie überzeugt.
      Außerdem ist McVey wohl nur für das Mini Design dabei und nicht in den Regeln/Produktion/Ablauf involiert.
      Und CMoN haben sich zumindest gefühlt gemausert, was die letzten paar KS anging, aber ich hatte mit denen eh noch nie ein Problem, evtl. bin ich einfach ein Glückskind was das angeht 😀

      • Naja, aber es geht nicht nur um die Regeln, sondern auch um das Design der Minis. Ich glaube aber auch nicht das der Fehler von Sedition Wars nicht noch einmal passiert.

      • Naja, die Zombicide-Sachen waren auch super und ohne Probleme.
        Mit Sedition Wars und RelicKnights gehört man zu den gebrannten Kindern. 🙂

        Mal abwarten… vom Kunststoff her sehen die Minis so aus, wie die des Brettspiels “Cadwallon – City of Thieves”

      • Die Zombicide minis waren auch nicht von McVey gemacht, oder? Darun ging es aber auch nicht. Letztendlich denke ich das alles stimmen wird. Wenn man PVC Minis will.

      • Also man kann Studio McVey für die Regeln zu Sedition Wars kritisieren, auch dafür dass die Minis suboptimal umgesetzt wurden (Stichwort Gußgrate und falsche Größen bei Wave 2) aber das Design der Figur war sehr gut.

  • Evtl. sollte es am BK – wenn im März so viel ansteht – mal ein Newxspost zum thema KS im März geben. Eingie der hier geposteten KS waren mir neu, und sind für mich nicht in Gänze uninteressant.

    Deadzone 2 wusste ich keinen Termin – nachdem dieser bereits kurz nach Weihnachten (wenn überhaupt) laufen sollte, hatte ich das schon ad-acta gelegt.
    Myth 2 war mir gänzlich unbekannt
    The Others für März kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen

    Ich bin mal gespannt

    • Auch Raging Heroes planen für Ende März ihren Kickstarter mit Darkelf Invasion und den Sisters of Mercy…

  • Die Minis sehen ja ganz nett aus. Aber irgendwie will mir das Verhältnis von den Minis zu dem Spielbrett gar nicht gefallen. Dafür sind die Minis einfach viel zu groß. Wenn ich dann auch schon wieder diese EInheiten/ Fraktionskarten für jeden einzelen Spieler sehe, dass gibt wieder ein wildes Markergelege.
    Desweiteren wird hier Kickstarter als Verkaufsplattform missbraucht. Es gibt in meinen Augen Firmen die eher eine Untersützung als CMON gebrauchen können.

    • Jup, diese Diskrepanz ist mir auch aufgefallen, ein doppelt so großes Spielfeld hätte viel mehr Atmosphäre erzeugt

      • Auch auf einem doppelt so großen Spielfeld hätten die Miniaturen vom Größenverhältnis her nicht gepasst. Entweder man akzeptiert diesen Grad der Abstraktion, oder eben nicht.

    • Versteh ich nicht, bei Risiko hast Du auch Figuren die eine Armee darstellen und sogar auf der Weltkarte als Spielbrett stehen. Hier sind die Minis ja auch nur eine schöne Repräsentation einer Armee – ist ja kein Skirmisher…

    • @ Emperor Norton
      Rrrichtig, deswegen mache ich nicht mit….
      Mit einem größeren Spielfeld wäre natürlich trotzdem der Maßstab nicht passend gewesen, aber bei dem aktuellen Spielfeld wirken Figuren in der Größe von “Mensch ärgere dich nicht” passender… die 28mm sind einfach zu extrem, als hätte man die Figuren designt und nachträglich noch schnell ein Spielfeld gebraucht.

  • Da bin ich dabei, das ist prima.
    Viva Valhalla!
    Klasse Minis, und der Designer des Spiels gehört zu den besten seiner Zunft.
    Dummerweise gibt es viel zu viele überzeugende Crowdfunding-Projekte in letzter Zeit.

  • Ich würde mir etwas größere Tableaus und ein größeres Spielfeld wünschen.

    Im Grunde ist es aber nur ein El Grande mit Wikingern und da El Grande nicht so mein Ding ist werd ich hier Mut zur Lücke beweißen.

    • Abgesehen davon, dass man um Gebiete auf einer Karte streitet, hat Blood Rage von der Spielmechanik nichts mit El Grande gemein.

      • http://de.wikipedia.org/wiki/El_Grande

        Ich würde sagen sie teilen sich schon einiges. Bei beiden Spielen sind Mehrheiten entscheidend und Aktionen funktionieren über gezogene Karten. Und Erik Lang hat selber gesagt, dass das Spiel ein Upgrade eines seiner älteren Spiele ist (wohl Midgard). http://boardgamegeek.com/thread/913864/midgard-detailed-review

        Und Midgard hat wirklich ein Upgrade notwendig gehabt.

        Chaos in der Alten Welt ist übrigens nicht unverwandt mit Blood Rage, aber ist eindeutig besser als Midgard. Bei Chaos hat Lang eine gute Balance gefunden.
        Zwar sind die Regeln von BR in der aktuellen Fassung besser geworden, aber am Ende steht und fällt es bei solchen Spielen mit den Karten und in die haben wir bisher keinen Einblick gehabt.

      • Beide Spiele gehören zum gleichen Genre, aber darüber hinaus sehe ich viel mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Wenn Blood Rage nur ein El Grande mit Wikingern ist, dann ist Funkenschlag auch nur ein Monopoly mit Kraftwerken oder Der Ringkrieg ein Risiko mit Nazgul.

  • Hat jemand ne Ahnung was für ein Maßstab das werden wird? Die Miniaturen sehen so chic aus, dass sich mir eine Warband für SAGA aufdrängt. Bleibt nur die Frage nach der Anzahl der doppelten Posen …

    • Das werden Brettspiel miniaturen,

      es ist fraglich ob die überhaupt für irgend einen TT Masstab passen werden.

    • IIRC hieß es, dass die Miniaturen vom Maßstab her zu Zombicide passen sollen, das wäre also durchaus für Tabletops brauchbar.

      • Zombicide-Maßstab halte ich ehrlich gesagt für unwahrscheinlich, aber ich kann mich irren. Zombicide hat soweit ich mich erinnere eher klein geratene Modelle, die schon neben 28mm nicht unbedingt passend wirken. Die ersten Produktionsmodelle für Blood Rage sahen da deutlich größer aus, beispielsweise auch wegen der viel stärkeren Details. So etwas wäre bei Zombicide kaum umsetzbar, wenn ich mir beispielsweise die Heldenmodelle anschaue…

      • Die Minis werden in 35mm modelliert (Augenhöhe zu Base) und schrumpfen dann in der Produktion auf 32mm. Das gilt für die menschengroßen Minis.

      • Die Zombicide Minis sind schon passend für 28mm, nur wenn man die Proportionen von GW Minis gewohnt ist dann wirken sie klein. Stell mal ene Zombicide Mini neben eine Infinity-Figur, dann wirst Du sehen dass sie sogar größer als manche Der Infinity Minis sind…

      • Christian, kann das sein, das du die Miniaturen von Zombies!!! meinst?

        Zombicide Minis sind von Fuß bis Auge etwa 32mm. Einige Zombies sogar 34mm.
        Im Vergleich zu Mars Attacks sind die Zombicide Minis meist etwas größer.

  • Also auch wenn ich das Design ansprechend finde, 75$+25$ Versand für so ein Spiel ist schon nicht ohne. Vor allem scheinen da aktuell nicht so viele Stretchgoals mit “Zusatzmaterial” zu kommen, bisher waren es größtenteils andere Figuren…

    Ich hoffe wirklich, das man einige der Figuren evtl. noch als Resin wird kaufen können, da sind ein paar sehr hübsche bei 🙂

    • Ich dachte die verschicken für die ganze EU aus Deutschland und das soll ca. 15$ kosten. Müsste dann De nicht sogar noch günstiger sein?

  • Bei der Conan Expansion Nordheim wird ein Szenario beiliegen, welches für die Miniaturen in Blood Rage geschrieben ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen