von BK-Nils | 27.05.2015 | eingestellt unter: Infinity, Terrain / Gelände

Bandua Wargames: Neuheiten

Vom spanischen Geländehersteller Bandua Wargames kommen neue Geländestücke speziell für Infinity.

Tláloc Apartment – 50,00 Euro

Bandau Wargames_Designed for Infinity Tláloc Apartment 1 Bandau Wargames_Designed for Infinity Tláloc Apartment 2 Bandau Wargames_Designed for Infinity Tláloc Apartment 3 Bandau Wargames_Designed for Infinity Tláloc Apartment 4

The range of apartments and buildings Aztec Series, is designed to take advantage of the three dimensions of your game table, taking the game to a new level, where you can perform shootings and fights between buildings, rooftops and balconies, with a futuristic and urban looking.

As the great Aztec deity, the building that bears his name is the largest in the world of Infinity constructions to date. With almost 30 cm high, and access points, all balconies and coverage, make it ideal for a game on high. The Tlaloc Apartment includes an I-Khol fence, compatible with Alpha Series buildings.

Xolotl Apartment – 36,00 Euro

Bandau Wargames_Designed for Infinity Xolotl Apartment 1 Bandau Wargames_Designed for Infinity Xolotl Apartment 2

The range of apartments and buildings Aztec Series, is designed to take advantage of the three dimensions of your game table, taking the game to a new level, where you can perform shootings and fights between buildings, rooftops and balconies, with a futuristic and urban looking.

The Xolotl apartment is a large and robust building with several balconies and terraces as well as the rest of the range. With different access points, the Xolotl has a direct entrance to the roof with an elevator. Xolotl apartment includes a bridge that can connect several buildings of the same type, or with its brother, Atl building. This bridge is also compatible with the buildings of the Alpha range.

Atl Apartment – 36,00 Euro

Bandau Wargames_Designed for Infinity Atl Apartment 1 Bandau Wargames_Designed for Infinity Atl Apartment 2 Bandau Wargames_Designed for Infinity Atl Apartment 3

The range of apartments and buildings Aztec Series, is designed to take advantage of the three dimensions of your game table, taking the game to a new level, where you can perform shootings and fights between buildings, rooftops and balconies, with a futuristic and urban looking. This is perhaps the most versatile of the three new buildings, with 3 balconies of different heights, and multiple site coverage will give to your playing table a new character and a way to play completely unknown until now.

Aztec Series Bridge Pack – 20,00 Euro

Bandau Wargames_Designed for Infinity Aztec Series Bridge Pack

Like Alpha Series bridges, we have also released for sale a pack with three bridges of the Aztec Series bridges including their methacrylate pieces, allowing you to connect all types of buildings and structures.

Street Furniture – 16,00 Euro

Bandau Wargames_Designed for Infinity Street Furniture 1 Bandau Wargames_Designed for Infinity Street Furniture 2 Bandau Wargames_Designed for Infinity Street Furniture 3 Bandau Wargames_Designed for Infinity Street Furniture 4

This pack is the ultimate complement to give your table a unique urban look perfectly compatible with any Bandua terrain. All elements of this set are cared to the nearest millimeter, incorporating in all of them, several details in methacrylate. The set of Street Furniture includes: A bus stop, four street benches, and a Mupi with a screen.

Link: Bandua Wargames

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Operation Coldfront

15.10.20182
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Neuheiten

15.10.2018
  • Infinity

Infinity: Third Offensive Trailer

13.10.20183

Kommentare

  • Das Atl Appartment sieht gut aus. Allerdings bin ich nicht sicher, ob mir die Acryltüren und -Fenster gut gefallen wollen.

    • Ist auch mein Favorit. Das Stufen-Design ist mal was Neues. Dürfte aber auf vielen Spieltischen auch herausstechen.

      • Finde ich auch. Häuser habe ich (fast) genug (als wenn man da zu viel haben könnte) aber so Zeugs das eine Stadt „organischer“ oder „echter“ macht fehlt noch etwas

  • Leider sind die Gebäude innen komplett ohne Böden etc. – Bandua sagt sie haben das aufgrund des Feedbacks der Spieler gemacht (weil fast keiner innen spielt), dennoch finde ich es sieht einfach komisch aus wenn man durch die Acrylfenster mal ins Innere guckt.

    Zudem finde ich die Formen der Gebäude leider sehr langweilig – das Atl geht noch, die anderen sind für meinen Geschmack viel zu einfach gehalten (glatte Wände, Schuhkarton-Form etc.).

    • Das mit den Böden ist mir zuerst gar nicht aufgefallen, aber jetzt … „can not unsee“ …

      Davon ab haben die definitiv zu wenig Tiefe und Details, die Steckverbindungen Stellenweise zu offensichtlich, und ohne die gute Airbrush Arbeit dürften die ziemlich lahm ausschaun.
      Das die große Menge Acryl dann auch noch den Preis hochtreibt ist ein weiteres Problem, da wäre eine Version mit geschlossenen Fenstern / Ohne Acryleinstätze nett.

      Alles in allem find ich die eher „meh“, wobei das Street Funiture bis auf das Acryl-Preis-Problem echt schick ist.

    • Für paar einfache Kulissen sind die Gebäude einfach zu Teuer.

      Vergleicht man mal mit der Polnischen Konkurrenz bekomme ich schickere Kulissen für deutlich weniger Geld.

  • Ich finde es häßlich MDF Klötze. Es wird nicht mal versucht etwas Struktur in die großen glatten Flächen zu bringen, da reißt es auch kein großer Einsatz von Acrylglas wieder raus. Die Verbindungen der Seitenteil oder dem Fahrstuhl sind grausam. Auch das man die Wänden den 3mm MDF Charakter, wie zum Beispiel an den Geländern auf dem Dach nicht nehmen konnte, zeugt für mich nicht gerade von einem gutem Umgang mit dem Thema MDF Gebäude. Mit ein wenig Struktur aus z.B. 1,5mm Finnpappe zum Verkleiden den der Verzahnungen der Seitenteile und an den Geländern, hätte hier viel bewirkt und die Gebäude deutlich aufgewertet.

  • Das terassenförmige Gebäude ist sicher das beste der drei hier gezeigten. Die anderen beiden Gebäude haben doch auffällig große glatte Außenwandflächen, die man hier nur etwas mit dem Airbrush Paintjob kaschieren kann. Die Bushaltestelle hat aber was für sich. Bestimmt werden Infinity Spieler hier wieder fündig.

  • Das einzige Gebäude, welches mir an sich gut gefällt, wäre das Atl-Apartment. Leider sind 36 Euro aber eine ganz schöne Ansage. Besonders, wenn man bedenkt, dass die Gebäude nicht von Innen bespielbar (wir nutzen unsere Gebäude zu 100 % aus), die Klebestellen zum Teil unsauber ausgearbeitet und die manche Wandteile ziemlich detailarm sind. Da haben andere Mütter leider viel schönere Töchter (Bsp.: Die ZenTerrain-Bikerbar, die ich zum Geburtstag von meiner Frau bekommen habe.).

  • Im Vergleich mit Zen und Warmill schneidet es nicht gut ab. Und für den Mehrpreis bekommt man völlig bespielbare Innenräume, die zumindest in Deutschland sehr oft genutzt werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück