von BK-Marcel | 02.09.2015 | eingestellt unter: Fantasy

Arena Rex: Startersets

Bei Arena Rex gibt es nun Startersets für jede der vier Fraktionen.

Ludus Magnus Legio XIII Morituri Zephyri

  • Ludus Magnus Starter 50,00 USD.
  • Legio XIII Starter         50,00 USD.
  • Morituri Starter            50,00 USD.
  • Zephyri Starter              50,00 USD.

Jeder Starter enthält:

  • 3 Miniaturen plus Base
  • Token
  • 3 4×6 Inch Karten mit Artwork
  • 3 Spielkarten
  • 1 Vorteilskarte für die Fraktion
  • Ein 50 seitiges Regelbuch

Link: Arena Rex

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Árktos Spectres Primaris Marines, Arcworlde und Gelände

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Grymkin und Cryx Neuheiten

24.09.20172
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neuheiten für Death Guard, Age of Sigmar und den Hobbit

23.09.201720
  • Fantasy
  • Kickstarter

Immortal Figures: Gods of Olympus Kickstarter

23.09.20172

Kommentare

    • Größerer Maßstab, weitaus(!) bessere Details, handgegossenes echtes Resin, komplettes Regelbuch und weitere Spielmaterialien… und immer noch deutlich günstiger als “Sigmarmoon” 😛

      • -1

        Wenn ich auf den Preis schaue, schaue ich auf den Preis. Egal wie es gemacht wird, nen Fuffi für drei ist happig – firmenunabhängig.

      • Jain, es ist teuer. Allerdings schlägt sich das Herstellungsverfahren in Qualitäten wieder die mir wichtig sind -> Hohe Passgenauigkeit, sehr scharfe feine Details, gute Hinterschneidungen. Da die meisten derartigen Resingüsse im gleichen Preissegment angesiedelt sind, gehe ich davon aus, dass es einfach nicht viel günstiger geht. Und dann zahle ich den Preis gern.

    • Mag sein, mir wäre der Preis aber dennoch zu hoch für drei Minis. Auch wenn diese zugegebenermaßen sehr gut aussehen. Zumal ich sie bei so dünnen Resinteilen auch nur in die Vitrine stellen würde, da ich keine Ahnung hätte, wie ich die bruchfrei transportieren oder auch nur der normalen Beanspruchung beim Spiel aussetzen sollte.

      • Du darfst dabei nicht vergessen dass 3 vs 3 ein Standardspiel bei AR ist.

        Angesichts der Extras ist das ein super Deal. Du bekommst bei den Deals die Regeln UND eine Mini umsonst gegenüber dem Einzelkauf!

        Die Minis sind teilweise etwas arg filigran, aber ich habe bisher mehrfach gespielt und lediglich bei einer Mini einen Schaden gehabt (die dummen Federn bei Hermes, dafür gehört wirklich jemand geschlagen…)

    • Ja, aber den Vergleich mit beispielsweise den Kommandanten aus der Age of Sigmar Box finde ich beim Detailgrad nicht so ungerechtfertigt. 35mm ist je nach Figur auch nur minimal größer als GWs Maßstäbe und – teilweise übermenschenlich proportionierte – Modelle.

      • Ähm, die Age of Sigmar Box kostet 200 € enthält auch alle Regeln und Zeug das man zum spielen braucht und 74(!) Miniaturen, auch wenn die alle hässlich sind mMn.
        Das 2,50 €/pro Mini wenn man das Regelzeug als kostenlos betrachtet.

        Klassischer Fall von zweierlei Maß…

    • Ich empfinde den Preis umgerechnet auf den Einzelkauf auch nicht als zu hoch.
      Wenn man bedenkt, daß eine Figur ca. 20 Dollar kostet und die größeren, die in der Box sind zwischen 25 und 30 Dollar kommt man auf eine Ersparnis von 15 bis 20 Dollar. Dabei ist das 7,50 Dollar teure Regelbuch noch gar nicht mit eingerechnet.

      Die Figuren sind den Preis mMn absolut wert. Man braucht nicht viele Modelle zum spielen und die Qualität sucht seinesgleichen.

      • Man muss hier einfach mal sehen, dass der Boxpreis umgerechnet bei 44,37 Euro liegt. Das sind knapp 15 Euro pro Mini, was bei hochdetaillierten, handmodellierten und in geringer Stückzahl hergestellten Minis mehr als in Ordnung ist (der günstigste Held der Stormcast Eternals liegt bei 26 Euro und eine Truppbox der Paladine bei 46 Euro). Den Preis für die ganzen anderen Sachen habe ich da dann noch gar nicht eingerechnet (vollständige Regeln und das komplette benötigte Spielzubehör) und quasi als Freebie verbucht…

  • Ich kann das Spiel als eine Art Botique Spiel akzeptieren, das eben diesen Preis hat.

    Was ich nicht verstehe ist, was der große Deal hier sein soll, und warum 5 größere multipart Figuren von GW für 45€ total überteuert sind, hier aber 3 kleinere Figuren für 50 USD ein toller Deal sind?

    • Weils hält nicht GW ist und deshalb ausnahmsweise mal nicht mit dem Shitstorm-Holzhammer über den Release hergezogen wird. Es bleiben drei Minis und ein paar Marker. Das ist nicht gerade besonders preiswert.

      Nichts desto trotz sind die Miniaturen von Arena Rex der extrem stark modelliert, auch wenn mir nicht alle vom Design gefallen. Leider sind gerade die, die ich besonders gut finde nicht in den Deals vertreten.

      Also werde ich weiterhin auf einen deutschen Vertroeb warten oder mal teuer im Ausland bestellen.

      • Das ist, was mir eigentlich als erstes aufgefallen ist. Vielleicht ist das nur mein persönlicher Geschmack, aber bei allen Kombis ist immer nur ein Modell dabei, dass mir wirklich gefällt. Als ob man die weniger beliebten loswerden will.

  • Bin weiterhin absolut begeistert von Arena Rex und gefrustet, dass ich beim KS nicht mitmachen konnte. Wenn es jetzt noch nen Händler in Europa oder gar Deutschland dafür geben würde, hach das wäre ja was… Vielleicht ja einer der BK Partner? (Achtung Zaunpfahl 😉 )

    Beste Grüße

  • Ich kann ja nachvollziehen, dass Spieler von GW nicht immer dieselben Diskussionen in “ihren” News haben wollen. Aber bitte vergleicht dann auch die Minis von GW nicht mit dem hier Gezeigten. Das ist in vielerlei Hinsicht dann doch etwas anderes.
    Arena Rex ist in meinen Augen als überaus ambitioniertes Projekt an den Start gegangen, bei dem sich das gefühlt ewige Warten dann doch gelohnt haben dürfte. Die Figuren sind einfach durch die Bank weg phänomenal designt und gegossen.
    Tolle Deals.

    • Der Vergleich mit GW liegt aber, mit Verlaub, auf der Hand. Beides sind Systeme mit etwas größeren Figuren, wenn man jetzt die Sigmarines nimmt, die sich durch ein wildes, oftmals barockes Mischen von Designelementen völlig unpassender Zeitepochen, wie in modernen Videospielen, auszeichnen.

      GW bietet Multiparthartplastik, Arena Rex individuelle Resinsculpts. Die Qualität beider wird glaube ich von niemandem bestritten. Deswegen hat Lameth schon recht, dass es seltsam ist, dass man üner den Preis der einen fortlaufend mosert, die anderen als günstig bezeichnet.

      • Dann vergleichst Du aber eine Automanufaktur mit einem gesetzten Hersteller auf dem Niveau “aber beide stellen Autos mit 4 Rädern her, also müssen sie sich den Vergleich gefallen lassen”.

        Bitte bedenke, dass der gesetzte Hersteller aber bereits Maschinen und Erfahrung hat, um Produkte etwas günstiger herstellen zu können. Wenn er es aus Raffgier nicht möchte, ok, freie Marktwirtschaft.

        Aber die kleine Eliteschmiede wird da preislich nicht mithalten können.

      • Genau! Also warum sollte man die dann nicht vergleichen dürfen?

        Am Markt zählt neben der Qualität auch der Preis. Da sind beide in beiden Bereichen jeweils “top”.

        Die von Dir angesprochenen Punkte entziehen sich meiner Wahrnehmung, und sind daher für eine Kaufentscheidung irrelevant.

      • Nun, wir wissen doch mitlerweile, dass das neue Mittel zur Einordnung des Preises eines Table Tops der Gegenwert ist, denn man in Nahrungsmitteln bekommt. Ein Blick in die Zeitung werfen, gucken wieviel Gramm Hackfleisch oder Flaschen Bier man dafür bekommt und entscheiden, ob der Preis passt 😀

      • “Am Markt zählt neben der Qualität auch der Preis.”
        Nö, nicht nur. Wir reden hier von Konsum. Konsumentscheidungen werden von deutlich, DEUTLICH mehr beeinflusst als nur vom Preis und der Qualität eines Produkts.

      • Ich bleibe dabei, dass nicht nur der Preis zählt, weil jeder Käufer für sich selbst im Kopf folgende Rechnung macht:

        Ist der Preis mir wert, dass:

        – ich Produkte einer Firma kaufe, die auf Ihre Kunden hört (wie hier während des KS wirklich gemacht wurde) und sie zeigt, dass ihr was an der Meinung der Käufer liegt
        – ich auf Grund der kleineren Stückzahlen vielleicht zu einem kleineren, meinetwegen “elitären” Spielerkreis gehöre
        – ich Minis bekomme, die vielleicht auch nur für Malwettbewerbe genutzt werden
        – ich paar überzeugte Hobbyisten unterstütze, die sich ihren Traum erfüllt haben und nebenbei auch noch meinen Miniaturengeschmack ansprechen
        – etc.

        Ähnlich kann man sich beim teureren Fair Trade Kaffee fragen: “Muss der sein? Ist doch nur Kaffee, schmeckt mir nicht unbedingt besser, also wieso soll ich deutlich mehr dafür latzen?” Tja, weils dem Einen oder Anderen etwas bedeutet. Einen höheren Preis hat er, kann man nicht wegdiskutieren. Genau so wie diese Minis hier. Er bietet über das reine Kaffee-Sein hinaus aber auch noch andere Effekte.

        Von daher tue ich mich mit solchen Vergleichen immer schwer. Warum verdient ein Schweinsteiger mehr als ein C-Liga-Spieler? Beide spielen Fußball, es kann sogar sein, dass beide gleich viele Tore pro Saison schiessen (Länderspiele etc. mal nicht gerechnet), warum also der Preisunterschied?

      • @ Bitch of Butchers:

        Weil einfach auch der Name ausmacht? Nicht nur auf den Fußballvergleich bezogen.

  • Habe hier bereits Arena Rex Minis im Wert von ca. 100$ stehen und muss sagen, dass ich schwer begeistert bin. Die Gussqualität ist sehr gut, nur ein Sclupt hat ein paar Gussblasen. Der Detailgrad is auch sehr hoch, so hat einer der Gladiatoren Fischschuppen an seinem Helm die Unglaublich filigran gearbeitet sind.

    Was sehr irreführend auf den meisten Bildern ist, ist jedoch wie Groß die Minis ausfallen. Selbst die “normalen” Gladiatoren haben eher Terminatorgröße und in jedem Set ist einer von dem Trio nochmal größer, eher so zwischen Terminator und Cybot anzusiedeln.

  • Hmmm… also ein Schnäppchen sehe ich hier ehrlich gesagt auch nicht.
    Die Figuren sehen mir etwas arg “zerbrechlich” aus und ich habe keine Ahnung ob mir das Spiel gefällt … Ins Blinde hinein 100Euro auszugeben um das System antesten zu können ist mir dann doch etwas zuviel.
    Wäre vielleicht besser gewesen eine Startbox für ca 50USD rauszubringen in der 4 Modelle (je zwei pro Fraktion) mit der man direkt losspielen kann.
    Schade ich hätte mal Lust auf ein gutes Gladiatoren-Spiel 🙁

    • Ich nehm meine bisher für Jugula. Habe aus dem Kickstarter auch ausschließlich “richtige” (Spartacus-Steroid-)Gladiatoren genommen und genug (8 braucht man ja mindestens).

      Arena Rex muss ich noch testen, aber die Figuren sind nicht systemgebunden, wollt ich damit sagen.

      Und sie sind phänomenal (filigran – argh! nicht die Federn, lieber Mitspieler!)

      • Ich denke ich werd mir das System auf der Spiel bzw. Crisis mal ansehen, falls es dort angeboten wird und mich dann dafür oder dagegen entscheiden 😛

        Kennt jemand eine aussagekräftige rezenssion zu Jugula oder Arena Rex, am besten in deutscher Sprache?

  • Erscheint auf den ersten Blick teuer, aber: es sind ja unter anderem Token, Spielkarten und ein Regelbuch dabei.

    Das Regelbuch scheint das zu sein, welches es auch so zu kaufen gibt ($7.50 Einzelpreis). Wenn man das Regelbuch abzieht dann ist man bei $42.50 – sind also etwas über $14 pro Figur inklusive Spielkarten und Token. Das ist völlig ok: ein Imperial Assault Pack mit einer Figur + Karten + Token kostet auch 10€ wobei die Qualität der Mini wesentlich schlechter sein dürfte als das hier.

    Und zum Vergleich mit GW: naja, das sind Resin-Figuren mit zusätzlichem Material für ein System welches nur eine hand voll Miniaturen benötigt – also hinkt der Vergleich mit 5 GW Figuren für 45€ gleich in mehrerlei Hinsicht. Ein Space Marine Charaktermodell wäre wohl ein passenderer Vergleich wobei da immer noch keine Karten und Token dabei sind.

    Die interessanteste Frage aber wäre: taugt das Spielsystem was?

    • Ich finde das Spielsystem aktuell wirklich sehr gut. Es ist mit 3 Gladiatoren pro Seite gut geeignet, zwischen Spielen gespielt zu werden. Und die Regeln sind schnell und intuitiv gelernt.

      • GIbt’s da eigentlich einen deutschen oder zumindest EU Vertrieb? Ich hab auf die schnelle nichts gefunden (und Versand aus USA + EUSt machen das ganze ja nicht billiger)

    • Ich bin eher Maler als Spieler, daher habe ich mich mit den Regeln noch nicht so intensiv beschäftigt. Was ich gelesen habe gefällt mir aber gut. Durch verschiedene Aktionstypen, ein Erschöpfungssystem und Interaktion mit dem Gelände (z.B. Fallgruben) scheint das Spiel auch mit der geringen Figurenzahl einen hohen Wiederspielwert zu haben.

      Nett finde ich, dass man sich seine Truppe auch fraktionsübergreifend zusammenstellen kann und es keine Pflichtauswahlen gibt. Wenn man eine gemischte Truppe nimmt, verliert man den Fraktionsbonus, aber das soll wohl durch die verbesserte Flexibilität ausgeglichen werden.

  • Hab ich jetzt richtig verstanden, dass es nach wie vor keinen deutschen bzw. europäischen Vertrieb gibt? Das ist sehr schade, sonst würde ich mir sofort einen der Starter anschaffen.

    • Bisher wohl nicht. Vielleicht kommt ja was zustande, wenn genügend Interesse vorhanden ist? Würde bei einem Dt. oder EU Vertriebt auch direkt 2 Starter kaufen (vermutlich dann recht bald mehr). Man kann ja noch hoffen.

  • Gibt es da schon orgendwelche Ankündigen deutscher Shops? Durch die Starter wird das Spiel wirlich sehr sehr interessant.
    Und um nochmal an obige Diskussion anzuknüpfen, die Christian ja durch nüchterne Zahlenbetrachtung sehr schön kommentiert hat, sind das natürlich noch immer keine billigen oder günstigen Minis, aber der Paketpreis ist gegenüber dem Einzelkauf doch extrem vorbildlich, zumal ich für 50€ out of the box ohne Umbau, Erweiterung, … loslegen kann.

    • 50 USD also 45 € also 39.90 falls es einen deutschen Vertrieb geben wird
      klingt mit Regelbuch ok – allerdings kaufe ich das Buch leider bei zwei Startern zweimal

      • Wie kommst Du auf das schmale Brett, das ein deutscher Vertrieb auch zwangsläufig ein günstigerer Preis ergeben wird?

        In den meisten Fällen muss man sich als deutscher Vertrieb schon krumm machen, wenn man $=€ anbieten kann. Denn auch der deutsche Vertrieb muss da Zeug einführen, will/muss auch noch was verdienen und als Vertrieb muss dann auch noch Marge drin sein, damit man andere Händler beliefern kann.

      • da in der Regel sowohl der Orginal als auch der eingedeutschte Preis in den Läden bei entsprechender Suche 10 % unter dem offiziellen liegt -in Amiland gerne auch mal 25%

      • Das mag bei Produkten zutreffen, die quasi jeder führt und bei denen ein Preiskampf einsetzt. Bei ischenprodukten (Und Arena Rex sehe ich als ein absolutes Nischenprodukt) wird das schlichtweg nicht möglich sein.

  • Ich habe keinerlei Erfahrungen mit Bestellungen aus dem Ausland, aber wasspricht dagegen einfach über deren Webshop zu bestellen? Macht es Sinn eine Sammelbestellung zu organisieren?

    • Wenn man direkt aus den Staaten bestellt, krallt sich der Zoll u.U. das Päckchen. Und wenn eine bestimmte Mindestsumme an Warenwert überschritten ist, haut er seine Prozente drauf.

      Wir hätten unsere KS Lieferung auch lieber auf 2-3 Päckchen verteilt bekommen. So kam es als großer Brocken und entsprechend durften wir nachzahlen. Soviel zur Sammelbestellung, was man sich vermeintlich an Porto spart, verliert man wieder am Zoll.

      • Als mein KS beim Zoll beziffert wurde, kamen mir auch die Tränen.
        Aber der Inhalt wars mir wert! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen