von BK-Christian | 09.11.2015 | eingestellt unter: Science-Fiction

Anvil Industry: Neue Bits

Von Anvil Industry kommen neue Bits für die Exo-Lords.

Anvil_Industry_Bits_1 Anvil_Industry_Bits_2 Anvil_Industry_Bits_3

  • Centurion Leather Straps (6) – 2,00 Pfund
  • Centurion Pauldrons (5 pairs) – 3,50 Pfund

Quelle: Anvil Industry

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Puppets War: Warp Jetbiker

23.11.2017
  • Infinity

Aristeia!: Maximus ‘Thermopylae’ Skin

23.11.2017
  • Brettspiele
  • Star Wars

Imperial Assault: K.I.-App für Co-op Modus

23.11.2017

Kommentare

  • Ohh, Retro Bits, eins davon ein unverändertes Eigen’resculpt’. Auf deren Seite bereits am 6.11. Gepostet. Wie praktisch, da GW am Woe die Heresy Box angekündigt hat. Wie immer gut informiert, die Herren Bit-Parasiten..

    • Die erste News die ich heute beim Brückenkopf anklicke und der erste Kommmentar ist natürlich erst mal eine dicke Beleidigung in der Menschen als Parasiten bezeichnet werden. Wenn das zur Zeit nicht so bezeichnend für die Seite wäre könnte man fast schmunzeln.

      • Wenn die Omnipräsenz von GW zur kreativen Verarmung (diskutabel) beiträgt, dann verstärken diese Halbplagiatschmieden diesen Effekt noch. Sozusagen Helfershelfer, allerdings unfreiwillige.

        Übrigens: Eigentlich ist der Umgangston hier sehr höflich, Rüpeleien beschränken sich fast nur auf die GW Threads. Das ist ungerecht und ich finde das muss anders werden. Ausserdem, als was hätte ich die denn sonst beleidigen sollen- Schmarotzer wär ´n tacken zu Hart, und Nutzniesser triffts nicht ganz?

      • Wie wäre es mit “Hobbydienstleister” gewesen? 😉

        Im übrigen: Das Thema der kreativen Verarmung geht bei Anvil Industry an der Realität vorbei, da die ja längst über den Status eine simplen Bitsanbieters raus sind. Afterlife ich ein richtig cooles Setting mit tollen Modellen geworden, das sie aber ohne ihre Anfänge als Bitbauer kaum hätten umsetzen können.

        Insgesamt sehe ich keine kreative Verarmung der Szene, die Entwicklung von immer mehr Systemen in den letzten Jahren soricht da eine sehr eindeutige Sprache. So vielfältig wie heute war die Szene wohl noch nie…

      • @Bullemann

        ” Außerdem, als was hätte ich die denn sonst beleidigen sollen?….”

        Wie wäre es mit gar nicht beleidigen. 😉

        Du musst den GW-Threads ja nicht von der Klippe hinterher springen. Auch wenn Du meinst so sei es gerechter.

      • @ Executive Underdog: Wies der Zufall will, hatt ich mich vor wenigen Minuten in der Sache geäußert, aber es scheint als wär der Post in der Moderation steckengeblieben- obwohl er sicher kontrovers aber nicht unsachlich war. Hoffentlich kommt er durch.

    • Nur als kleine Randinfo für alle Beteiligten:

      “This is a digital resculpt of our original product”

      Im kern sind diese Bänder schon lange erhältlich, sie wurden lediglich überarbeitet. Und dass Bitschmieden sich für ihre Veröffentlichungen geschickte Zeitpunkte aussuchen, kann man ihnen nur schwerlich vorwerfen, oder?

    • Und es ist nur eine Zubehörindustrie, wie es sie in allen anderen Bereichen des Lebens auch gibt. Zahnbürsten, Kaffeekapseln, Felgen fürs Auto, Spoiler, Würfel, …

  • Ich habs etwas entschärft und hoffe das es durchkommt. Ich bin halt etwas emotionaler:

    Nun gut, is richtig mit Afterlife, und sicher gibt’s vielmehr von allem heutzutage. Dann korrigiere ich: Stilistische Verflachung. Es geht nicht um die Menge und Varietät des
    Gebotenen, sondern um den -so nenne ichs- Resinrokkoko, der zu völlig überladenen
    Figuren jeglichen Genres geführt hat, die heute 28 mm dominieren. Technisch gut, keine Frage, aber halt ein übergreifender Zuckerbäckerstil. Und am Anfang dieser Entwicklung steht die Firma aus Nottingham, das nur nebenbei, jetzt bitte hier keine GW Diskussion, und deren Kopisten, denen ich den Vorwurf mache, auf deren hypertrophen Kram immer noch eins draufsetzen zu müssen (Ja ich meine DICH, Scibor, und bestell Cromlech nen schönen Gruss).
    @ Executive Underdog: Zu Beleidigungen und Urteilen gehören immer zwei. Ich bin nämlich auch ein Mensch. Und wenn ich morgens mit nem Riesenkater vom Klo komme, und das erste was ich auf dem Brückenkopf sehe, etwa 17 Posts mit Lendenschurzen, Boltern, Shoulder Pads, Sigmarbases und all dem anderen
    Firlefanz sehe, dann bin ich doch wohl beleidigt worden, und zwar von der Industrie. Also bitte nicht vorschnell urteilen. Das Opfer in der Angelegenheit bin ich 😉

    • Das EINZIGE Opfer ist das BK-Forum. Vorallem bei solchen Kommentaren die in letzter Zeit in allen Threads aufgetaucht sind.

      • Sorry für die verspätete/jetzt nicht mehr sinnvolle Freischaltung, war auf der Autobahn. 🙂

        Passt schon alles. Alle mal entspannt durchatmen, dann läuft das schon

      • Dann sind wir uns ja einig, das zumindest den armen Hobbydienstleistern durch mein Posting kein Leid geschehen ist. Wie stehts denn mit Deiner Meinung in der Sache? Barock oder Rokkoko? Ich find den heutigen Figurenstil grotesk überladen und teilweise unfreiwillig komisch. Die frühen 40k Sculpts\Fluff war wenigstens absichtlich witzig. Schau dir mal z. B. die Trotzkimini n paar threads weiter an. Das ist ne coole Mini, mit cleverem historischen Bezug, klaren Formen und Raum fuer eigene Gedanken. Ich find halt, das dass seltner wird. Stattdessen Ägyptermarines, Wehrmachtorks und Vietnamguards-alles nur übertriebene Zitate. Stilkritik schadet dem Forum imo nur, wenns um die User geht und nicht um die Minis, kruzifix noeima!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen