von BK-Nils | 05.12.2015 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Battletome und Varanguard

Mit dem Battletome: Everchosen und der Varanguard erhalten Spieler des Chaos neue Verstärkung für Age of Sigmar.

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 4

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Battletome- Everchosen (Hardback) 6

Battletome: Everchosen (Hardback) – 46,00 Euro

Fürchtet die Auserwählten der Chaosgötter!

Die Champions der Mächte der Verderbnis sind wahrhaft mächtig, doch ihre Macht verblasst im Vergleich mit der Archaons, des Erhabenen Großmarschalls der Apokalypse. Er reitet seine Dämonenbestie Dorghar und unterwirft mit der Macht aller Dunklen Götter jeden, der sich ihm in den Weg stellt. Auf sein Geheiß vereinen sich die Heere des Chaos zu einer gewaltigen Armee, die alles zerstört. Die Varanguard, die gefürchteten Champions der Finsternis, vernichten die Feinde ihres Meisters wie eine Flut alles zermalmenden Eisens. Die Gaunt Summoners dagegen, die Archaon durch Zauberei seinem Willen unterwarf, planen den Untergang ganzer Zivilisationen durch finstere Magie.

Dieses 120-seitige, vollfarbige Hardcover-Buch enthält:

Die faszinierende Geschichte von Archaons Aufstieg und Triumph und detaillierte Informationen zu Varanguard und Gaunt Summoners;
auf acht Seiten die spannende, voll illustrierte Geschichte von Archaons Kampf gegen Sigmar;
drei brandneue Battleplans, die auf einigen von Archaons größten Schlachten basieren und jeder Armee spannende neue Möglichkeiten bieten, Warhammer Age of Sigmar zu spielen;
fantastische Fotografien wunderschön bemalter Miniaturen;
sechs Warscroll Battalions, die Archaons Auserwählte und seine bevorzugten sterblichen Heerscharen des Khorne, Nurgle, Tzeentch und Slaanesh darstellen;
umfangreiche Informationen zu Heraldik, Markierungen und Farbschemata jeder beschriebenen Miniatur und Tipps zum Aufstellen von Warbands des Chaos in Archaons Diensten;
ein A5-Abziehbilderbogen mit den Markierungen Archaons – zeichne beliebige deiner Chaos-Miniaturen mit dem Symbol des Everchosen!

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 4

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 5 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 6 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Varanguard 7

Varanguard – 80,00 Euro

Jeder Varanguard ist selbst ein bedrohlicher Kriegsherr von großer Macht, den Jahrhunderte der Eroberungen und des gnadenlosen Tötens zu einer Kreatur von großer Grausamkeit gemacht haben. Er ist blutig durch die Reihen der Krieger des Chaos aufgestiegen und hat bereits zahllose Feldzüge angeführt. Der Respekt von sterblichen Königen und selbst Dämonenfürsten ist ihm gewiss, denn wenn die Varanguard in die Schlacht zieht, so geschieht dies allein auf Geheiß des Everchosen. Die Treue der Varanguard gehört einzig Archaon, und der Dreiäugige König weiß ihre Schlagkraft perfekt einzusetzen. Wo immer die Varanguard auftaucht, da fallen ganze Reiche an das Chaos.

Dieser mehrteilige Kunststoffbausatz enthält alle nötigen Bauteile, um drei Varanguard Knights zu bauen, finstere Champions Archaons. Jeder Ritter hat ein dämonisches Reittier, das kaum noch als Pferd zu erkennen ist und grausame Rüstung trägt. Das Set enthält einen Hammer, eine Axt, ein Schwert, drei Speere und drei Schilde, sechs Köpfe (drei mit, drei ohne Helm) und sechs Schulterpanzer – deine Boten Archaons werden also so gnadenlos aussehen, wie du es möchtest.

Der Bausatz umfasst insgesamt 111 Bauteile und enthält drei Citadel-Ovalbases (75 mm x 42 mm).

Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Everchosen Painting Guide 1 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Everchosen Painting Guide 2 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Everchosen Painting Guide 3 Games Workshop_Warhammer Age of Sigmar Everchosen Painting Guide 4

Everchosen Painting Guide – 15,50 Euro

Dieses vollfarbige, 64-seitige Softcover-Buch ist der perfekte Leitfaden für jeden, der die spektakulären Modelle aus Everchosen angemessen bemalen möchte. Das Buch enthält verständliche, ausführliche Bemalanleitungen für Gaunt Summoners, Varanguard und die mächtige Miniatur des Erhabenen Großmarschalls der Apokalypse persönlich.

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Necromunda Klassiker und Start Collecting für Age of Sigmar

17.02.201817
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Necromunda Made to Order und AoS Boxen

12.02.201818
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Haus Orlock und zwei neue Banden für Shadespire

10.02.201827

Kommentare

  • Schöne Minis. Besser als Archon, den man vor lauter Chaoschimärendings nicht mehr sieht. Bei 30 € hätte ich mir die 3 in die Bitzbox gelegt. Mehr sage ich nicht mehr dazu…

  • Die stehen auf denselben Bases wie Carnifexe, oder? Dann sind die schon wirklich groß. Einer kostet ca. 26€
    Das geht ja eigentlich. Gerade wenn man die Grußrahmen mit denen von Charaktermodellen vergleicht. Da kriegt man hier wesentlich mehr.
    Wie alles von GW überteuert. Aber so ein Ausreißer sind sie nicht, finde ich.
    Optisch sind sie schön widerlich, nicht mein Geschmack. Aber die stellen schon gut da wie das Chaos mutiert und verdreht.

    • Schön wär’s, dafür würde ich es mir überlegen 😉
      Aber ein Varanguard ist auf einer 75mm Ovalbase, während der Karnickelfex auf einer 100mm Ovalbase steht.

    • Willst jemandem im Ernst zumuten, dafür 80€ auszugeben, geschweige denn einen Laden dazu bringen, die Dinger für lau wegzugeben? 😉
      Wieder einmal alles schön bunt bei GW.
      Wenigstens weiß man jetzt, warum bspw. von den Bretonen nichts mehr kommt. GW weiß einfach nicht, wie sie den überladenen Pomp der “normalen” Völker noch steigern können 😉

  • Damals waren die Preise zu hoch weil man zu viele Miniaturen für eine Einsteiger Armee brauchte und die Regeln so komplex waren das man ohne Bachelor of Science gar keinen Spass am Spiel haben konnte. Was ja angeblich zur Einstellung des Systems und AoS geführt hat.

    Heute passen die AoS Regeln auf einen Bierdeckel und mittels spiel was du willst und keinen Punktkosten brauch man doch nur noch eine handvoll Miniaturen auf dem Tisch aber es wird immer noch über die teuren Preise geflucht.

    Kurios.

    • Am Ende kommts doch auf’s selbe raus.
      Wie witchbitch schrieb. Ob nun viele Miniaturen für teuer oder wenige Miniaturen für abartig teuer. Nur das man unterm Strich dann noch weniger für sein Geld bekommt.

      Bei uns spielt es auf jeden Fall keiner mehr und das ist unter diesen Umständen auch vernünftig.

      • Man hört oft das Leute aufgehört haben oder “9th Age” die selbst gemachten regeln spielen
        Aber anscheinend kauft ja irgend wer heftigst sigmarines.
        Sonst würden die Preise ja nicht als weiter steigen. Ausserdem hat GW am warscroll oder “mach was du willst” System auch nix verbessert. Was man mit diesen Armee Büchern ja hatte machen können.

        Also wer kauft das zeug? Die landenbesitzer scheinen wohl gut zu verkaufen?

      • Du, keine Ahnung. Wie gesagt, bei uns kauft es keiner mehr. Die haben zum Großteil ihren alten Kram verkauft und spielen jetzt was anderes.

        Ich frag mich auch, wer das noch kauft. Kenne aber ehrlich gesagt auch überhaupt keine Verkaufszahlen von GW.

    • Preis/Leistung stimmten damals nicht und stimmen heute auch nicht.

      Und wenn man etwas ändert wird leider nicht automatisch besser.

      Kurios

  • 1. reaktion: wooooahr, sehen die geil aus (ja, der 16jährige in mir kommt hervor, der seit leider über 20jahren schon meint, figürchen kaufen und anmalen zu müssen).

    2. reaktion: die sind aber zugekleistert mit details und schnörkel.. mensch, sind da coole sachen dabei! 4äugige gäule mit reisszähnen, abgedreht ;D

    3. reaktion: *blick auf den preis* .. *das sinken lässt* .. *lachträne wegwischt*
    okay, da wird man schnell wieder zum spiessigen erwachsenen, dem SO VIEL asche DAFÜR dann doch zu schade ist. wir reden hier immerhin über massenware und plastik.
    dafür bekomme ich bemaltes plastik. zusammengebaut und genauso detailliert. und mehr davon.
    oder eben soviel anderes;

    *an dieser stelle bitte beliebigen fluch richtung nottingham vorstellen*
    *an dieser stelle bitte beliebige kaufempfehlung von was völlig anderem vorstellen*
    😉

  • Immer noch keine punktkosten in AoS???
    Soll das alles mit “nur” 6 warscrolls Pro dex balanced sein?

    Ich glaube in ein paar Monaten sind alle jetzt neu Erscheinung hinfällig. Weil wenn ich jetzt eine Armee mit einem warscroll aufbaue und in 2 Monaten eine hardcounter Armee kommt. Fang ich nochmal an eine komplette armee zu bauen oder lose nur noch. Das wird keiner auf dauer mit machen.

    Echt krass das GW einfach so weiter macht.
    Ok sie haben die Profite abgepasst durch Preis Erhöhung. Aber Händler werden Probleme bekommen das zeug abzusetzen.

      • Haha, der war gut 😀

        Allerdings finde ich den Gedanken auch etwas seltsam. Da macht GW solch imposante, mächtige Figuren, für die man so viel Geld hinblättern muss und wofür? Um damit die doch sehr gaupigen AOS-Regeln zu spielen. Ich meine, was nützt es mir, wenn ich 210 Euro für Archaron und diese drei Apokalyptischen Reiter ausgebe und sie ihrer imposanten Erscheinung würdig bemale, wenn sie am Ende eh sechs Runden gegen den einen Wald anlaufen, den sie eh nie zerstören können? Gut, DEN Fauxpas haben sie ja soweit ich weiß behoben, aber es ist dennoch ein seltsames Gefühl. Als lohnte es sich einfach nicht, Geld und Zeit in diese Figuren zu stecken :/

  • Sehr schick … schöne Details…
    Wirklich mal wieder gelungen.
    Einen für unter 30 € hätte ich mir sogar zugelegt, aber das Dreier pack für 80 € nein Danke … vor allem wenn man das Spiel nicht spielt .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen