von BK-Christian | 09.01.2015 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

War Mage Games: 10mm Sci-Fi Terrain

War Mage Games haben eine 10mm Sci-Fi Geländereihe angekündigt.

War Mage Games 10mm Gebäude 1 War Mage Games 10mm Gebäude 2

War Mage Games zeigt WIP Fotos der 10mm Gebäude-Linie, an der gerade gearbeitet wird.

Es wird 3 verschiedene Designs geben:

  1. Sci-Fi
  2. Art Deco
  3. Art Nouveau

Merkmale:

  • Stapelbar / Modular, so dass man so hoch wie man will bauen kann
  • Abnehmbare Dächer
  • Größe auf die DZC Feldgröße abgestimmt (hier 3 x 3 und 9 x 9 Felder Grundfläche)
  • Individuelle Gravuren möglich
  • Erhältlich ab Januar

Weitere Gebäude folgen noch, unter anderem zerstörte Gebäude

Quelle: War Mage Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

TTCombat: Neues Spielfeldzubehör

26.04.20181
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Bandua Wargames: JSA District

24.04.20184
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

NERD-X: Neues Gelände

24.04.20183

Kommentare

  • Sieht auch mal wieder gut aus, nur sollten die Hersteller von 10-15 mm Hochhäusern langsam überlegen, auch Fensterglasfolien zum Hinterkleben mitzuliefern. Ansonsten sehen die Gebäude doch zu sehr nach Attrappen aus.

    • Reicht da nicht ein Schnellhefter oder eine alte Klarsichtmappe o.ä.? Da dürfte doch ein Packen aus dem Schreibwarenladen für den Rest des Lebens reichen.

      • Na ja, die sind ja immer noch durchsichtig. Ich dachte eher an sowas wie undurchsichtige glänzende Spiegelfolie, um den Hochaus-Fassadenlook zu imitieren. Wie auch immer – in jedem Fall müssen die Gebäude noch einiges nachbearbeitet werden, um gut auszuschauen.

      • Alufolie aus der Küche? Die hat auch eine matte und eine glänzende Seite, Frühstücksflocken Pappe noch zur Verstärkung dahinter und das wars.

        SCNR

      • Alufolie ist da extrem undankbar, die lässt sich nicht wirklich toll verarbeiten. Bisher hab ich da mit dünner Spiegelfolie die besten Ergebnisse erzielt.

  • Unter dem Strich liegt es am Preis: 4Grounds hat hier vom Design und vor allem als fertig “bemalt” die Meßlatte ordentlich hochgelegt. Aber das ganze kostet auch eine Stange Geld. Wenn man jetzt mit unbemalten MDF gegenhalten will, so muss das in einer guten Relation stehen.

    • Aber wenn es WIP ist, so würde ich doch -falls es hier gelesen wird- vorschlagen: Bringt Gebäude raus, bei denen die oberen Etagen so weit entfernt werden können, dass die Grundmauern für den “zerstört” Status direkt stehen gelassen werden können. Das spart Platz in den Kisten und ist auch ein Abgrenzungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz.
      Wenn ich mir extra nochmal zerstörte Gebäude kaufen müsste (so wie bei 4G), überlege ich es mir, ob ich das überhaupt will.

      Man kann die zerstörten Gebäude natürlich zusätzlich noch einzeln verkaufen – ist ja auch geplant – damit man Marker für die meist vorhandenen Pappgebäude hinstellen kann. 😉

      • @Tane / Tahir: interessante Idee, wobei das schwierig umzusetzen ist, da man die zerstörten Kanten sehen würde. Mal schauen, ob das in Zukunft möglich ist.

        Eine Möglichkeit bei unseren Kits, ist das Dach abzunehmen. So sind nur noch die Grundmauern da. womit das Gebäude als “Zerstört” markiert werden kann. Dadurch spart man Platz in der Kiste und auch Kosten.
        Die zerstörten Varianten werden nur 2 Stockwerke hoch sein, so dass auch diese wenig Platz wegnehmen.

      • Ich seh bei den Gebäuden hier noch ein paar Verbesserungen notwendig, wenn man mit der Konkurrenz mithalten will:

        > Mehr Module bei einem Haus, idealerweise alle zwei bis drei Stockwerke ein Boden/Modul. Das hilft beim Transport/lagern enorm und auch wenn man in größeren Gebäuden mit der Infanterie größere CQB durchführen will.

        > Fenster, Im Moment wirkt das wie Rohbau, auch durchsichtige Folie würde es immer noch nach Rohbau aussehen lassen. Idealerweise schwarzen Karton, Spiegelfolie, etc. beilegen, damit die Häuser “fertiger” wirken.

        > Bei dem Häuserkomplex würde ich mehr einzelne Teile wünschen, so dass man die einzelnen “Türme” und das Zentralgebäude auch als einzeln freistehende Gebäude verwenden kann. Würde auch beim Transport und der Lagerung helfen.

        > Verzierungen, die gelaserten Verzierungen wirken schön, aber mit dünneer gelaserter Finnpappe könnte man die dreidimensionaler wirken lassen und die Dimensionen des Gebäudes besser betonen. Die Dachverzierung ist mir auch zu grobschlächtig, die könnte man mit Details noch schöner gestalten.

        >Die Ruinen wären übrigens einfach zu gestalten, einfach ein stabilisiertes Viereck mit den Grundmaßen des Hauses mitliefern, das braucht nicht hoch zu sein, einfach nur noch die Andeutung das da mal was stand.

      • @Beloq: Danke für die Anregungen. Super Ideen.

        Module: Für jeden Gebäudetyp wird es das Erdgeschoß, 2 Stock, 3 Stock und 5 Stock Module geben. Jeweils mit eigenem Dach dabei, so dass man flexibel ist.

        Fenster: Wir überlegen, dafür zugeschnittenes Spiegelpapier anzubieten.

        Häuserkomplex: Das würde leider den Preis enorm in die Höhe treiben.

        Verzierungen: Auch etwas, dass wir überlegen, und möglicherweise als Upgrade Option anbieten. Da wären auch mehr Verzierungen bei den Dächern dabei.

        Ruinen: Die werden auch einen kleine Dachteil haben, und 2 Stockwerke hoch sein. Aus Preisgründen werden die separat sein.

      • Vielleicht ist das eh so gemeint und gedacht – aber es klingt, als seien Ruinen eigenständige Gebäude. Wenn man nun stattdessen (oder ergänzend) einfach ruinierte Stockwerkmodule anbietet? Dann kann man einfach mitten im Haus die intakten Module runternehmen, die ~1,5 Stockwerke aufpflanzen und: tadaaa! Aus dem Haus ward eine Ruine; man musste dafür auch nur ein kleines Teil extra lagern/transportieren.

      • Alle Ideen enstammen der Praxis.

        > Die variablen Module sind eine gute Idee.
        > Das Spiegelpapier ist eine sehr gute Idee, wirkt einfach besser.
        > Oder man bietet den Komplex als einzeln oder im Paket kaufbare Module an. Das Problem bei DZC ist u.a. das man bei größeren Komplexen einzelne Teile zerstören kann, d.h. ich müsste das ganze Gebäude wegnehmen, obwohl ich nur einen Turm zerstört habe. Außerdem wüsste ich im Moment nicht wie ich den Klotz neben meinen anderen Gebäuden lagern/transportieren könnte. So massiv nimmt er mir zuviel Platz weg.
        > Verzierungen, zumindest als Upgrade wäre toll. Aber versucht auch generell mit verschiedenen Materialdicken zu arbeiten, das lässt trotz nicht so hohem Aufwands die Gebäude teilweise deutlich besser aussehen. Bsp.: Ecken nit mit gleichdickem Holz kaschieren, sondern mit Finnpappe. Spart Material und sieht natürlicher aus.
        > Ruinen. Bei DZC wäre ein ca 2-3cm hohes Viereck mit gezacktem oberen Rand ideal und völlig ausreichend. Halt immer in Größe des Gebäudegrundrisses.

      • Nachtrag: Gebäude werden bei DZC immer als Ganzes vernichtet, als nicht stockwerkweise. Einzige Ausnahme sind hier zusammenhängende Gebäudekomplexe, bei denen vernichtet man aber auch ganze Gebäude.

      • @Beloq:

        Der Große Komplex ist an den Ecken auch wieder mit den “normalen” Modulen höher ausbaubar. Sprich, zum zerstören einer Ecke kann man dort entweder das Dach abnehmen, oder eine “Ruine” aufsetzen, da alle Module zueinander passen.

        Für die “normalen” Gebäude wird es die verschiedenen Module einzeln oder als Set geben, so dass man das bekommt, was man genau braucht.

        Beim Design beachten wir schon immer das Material / Kosten. Sprich, zusätzliche Stärken / Material zu verwenden macht die Sache leider meist auch gleich teurer. Deshalb wird es diese als Upgrade Optionen geben. Auch ist dünneres Material meist teurer, also auch wieder nicht kosteneffektiv.

        Es wird auch noch eine Gebäudegröße dazwischen geben, die wohl 5 x 5 DZC Felder groß werden wird. Und wo man wieder die “normalen” Module draufsetzen kann. Das nimmt dann auch nicht so viel Platz weg.

        @Oberst Manuel:
        die Ruinen sind so gemacht, das sie sowohl eigenständig stehen können als auch wie von dir beschrieben auf die anderen Module aufgesetzt werden können. Dadurch hat man volle Flexibilität.

        Zu den Modulen: bei dem Bild mit dem 1 Gebäude sieht man schon die 4 einzelnen Module, die dort aufeinander gestapelt sind.
        Bei dem Gruppenbild ist auf dem großen Gebäude in der hinteren Ecke auch schon eines der Module aufgesetzt, und im Vordergrund sieht man eines der abnehmbaren Dächer. Die kann man sogar auch separat als Deckung einsetzen.

        Wir werden auf jeden Fall die ganzen guten Ideen von allen hier in die finale Version einbeziehen.

  • Es gibt tolle FoW-Gebäude, bei der man die Hälfte abnehmen kann und eine Ruine entsteht. So etwas brauchen wir auch! Das hier lohnt sich zur Zeit einfach nicht für mich.

  • Tolles Design. Von Lasercut kann ruhig immer mehr kommen. Da werden teilweise so coole Sachen realisiert. Allein schon die Gravuren in der Fassade sind doch super und schaffen sehr schnell Atmosphäre.

    • Hier find ichs passend.
      Ich will auch nicht wissen, was so ne Stadt aus Resin kostet.
      Und auch N-Spur aus Plastik geht bei der Menge gehörig ins Geld.

    • MDF ist in der Größe eigentlich ideal. Alles andere ist deutlich teurer und trotzdem teils weniger detailliert, wenn man die Möglichkeiten voll ausschöpft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen