von BK-Christian | 17.12.2014 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Zen Terrain: Würfelturm und Previews

Bei Zen Terrain gibt es Neuheiten zu sehen!

Den Anfang macht ein Sci-Fi Würfelturm der besonderen Art, man sieht ihm seine Funktion nämlich kaum an.

Shipping Company Building Dice Tower 1 Shipping Company Building Dice Tower 2 Shipping Company Building Dice Tower 3 Shipping Company Building Dice Tower 4

Der Bausatz kostet 28,75 Euro.

Bei den Previews gibt es ein modulares Blumenkastensystem zu sehen:

ZEN Terrain Preview 2 ZEN Terrain Preview 3 ZEN Terrain Preview 4

Auch eine Bar mit Bike-Parkplatz ist in Arbeit:

ZEN Terrain Preview 5 ZEN Terrain Preview 8 ZEN Terrain Preview 7 ZEN Terrain Preview 6

ZEN Terrain Preview 1 ZEN Terrain Preview 9

Quelle: Zen Terrain

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Gamemat: Chem-Zone Walls system

22.01.20187
  • Terrain / Gelände

PWORK Wargames: Urban Ruins

22.01.2018
  • Terrain / Gelände

Laser Terrain Co: Raumstation mit Beleuchtung

21.01.20187

Kommentare

  • Von dem Würfelturm bin ich auch sehr begeistert!
    Der Rest gefällt mir auch, nur mit dem Roller und den Bikes sind sie etwas übers Ziel hinausgeschossen… Da sieht man die Grenzen von gelasertem Holz doch sehr deutlich.

  • Schicke Gebäude für Infinity und Co. Der ins Gelände integrierbare Würfelturm hat was. Aber auch die Entwürfe für die Bar gefallen mir. Bei den Bikes sehe ich das auch nicht so eng. Als Geländestücke für den Bar-Parkplatz kann man sich die doch angehen lassen. Verwechselt man die immerhin nicht mit Miniaturen.

  • Wartet es mal ab. Der Markt ist mit einheitlichen Designs zur Zeit ziemlich gesättigt.

    Der obige Würfelturm ist ein gutes Beispiel, dass sich bald einiges bewegen dürfte und die Designs differenzierter und spannender werden, wenn man erfolgreich am Markt sein will.

  • Langsam hätt ich gerne einen Händler der den ganzen Gelände kram an einem Ort hat.

    Da Blumen kasten System ist jedenfalls sehr interessant. Genauso wie die Bikes.

  • Der Würfelturm haut mich um.
    Der ist als reines Gelöndestück ja schon eines der interessanteren aus dem MDF Bereich. Dass die dann noch einen Schacht für Würfel einbauen, sehr cool.
    Mit dem Landefeld kommen mir direkt “Get to the Choppa!” Szenarien in den Sinn.
    Ich finde die minimalistische Bemalung ist auch sehr gelungen.
    Oh, und der Aufzug! Sehr cool!

  • Wirklich sehr schicker Würfelturm/Wohnblock. Vor allem die schlicht weiße Bemalung mit leichten orangen Akzenten find ich sehr gut/futuristisch. Echt cool! 🙂

  • knapp 29 Euro find ich auch einen guten Preis. Im Vergleich zu manch anderen Gelände und erst recht im Vergleich zu bei weiten langweiligeren Würfeltürmen.

  • Der Würfelturm ist toll, aber die Blumenkübel finde ich das Nützlichste. Ich finde, kleine (Deckung gebende)Geländestücke wurden von den Herstellern der MDF-Sachen etwas vernachlässigt, ein halbes Dutzend von denen muss ich mindestens haben. Die Bar ist auch gekauft!

  • Mein kleines, vorläufiges Review:

    Ich habe gestern meinen Würfelturm bekommen. Er war leider eher semi-gut verpackt: wenig Luftpolsterfolie innen (Karton war gut voll aber der Karton war vom Material her nicht sonderlich stabil) und Aussen mit Luftpolsterfolie umwickelt. Der Karton war schon etwas eingedrückt und bei zwei dünnen Teilen war bereits etwas abgebrochen ,ist aber rettbar.

    Was ich toll finde: Die Teile sind bereits komplett ohne Gußrahmen in Tütchen verpackt. Damit entfällt gegenüber z.B. Microarts das lästige Entfernen der Stege und dem anschliessenden Feilen.
    Die Teile selbst sitzen beim Zusammenbau auch längst nicht so spack wie bei Microarts und der Turm wäre ohne Kleber eine wackelige Angelegenheit. Ich habe den Turm bisher nur zusammengesteckt, weil man mindestens die Grundierung auf die Einzelteile anbringen sollte. Andernfalls sind bei einem zusammengebauten Rohbauturm die Bereiche zum Teil nicht erreichbar oder man würde die Acrylteile übersprühen. Am Aufzug sind auch bewegliche Teile, die man besser vor dem Zusammenbau lackieren sollte.

    Was ich bisher fertig zusammengebaut habe (und auch im nachhinein noch grundierbar ist),ist der Würfelschacht. Und hier gibt es auch ein kleines Problem. Das Gute Ding ist sehr eng gebaut! Ich hatte den Würfelschacht von innen vor dem Zusammenbau mit 2mm Kork beklebt, damit die Würfel nicht so durch den Turm krachen. Aber schon die 2mm haben gereicht, dass normale Chessex W20 in der Regel hängen bleiben. Um die Würfel wieder gängig zu bekommen, habe ich beide Abpraller um etwa 5mm abgesägt. Jetzt gehen die Würfel problemfrei durch.

    Wie gesagt, ich habe den Turm schon mal trocken zusammengesteckt und kann sagen, dass er ein sehr schöner und auch großer Blickfang ist! Die Laufwege und der Fahrstuhl sind mehr als ausreichend dimensioniert, dass alles im Bereich 32mm (ausser vielleicht besonders hoch oder breit ausragende Figuren) locker durch die Gänge schleichen können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen