von BK-Christian | 20.12.2014 | eingestellt unter: Star Wars

X-Wing: Imperial Raider

Das Imperium erhält mächtige Verstärkung. Mit dem Imperial Raider kommt das erste Großkampfschiff.

Imperial Raider X-Wing 1

Epic Play for the X-Wing™ miniatures game is about to get more epic…

Fantasy Flight Games is thrilled to bring you the all-new Raider-class corvette, a new Imperial ship for X-Wing Epic Play and a new addition to the Star Wars galaxy!

Designed in partnership with Lucasfilm Ltd. for use within the game’s Cinematic Play and Epic Play formats, the Raider-class corvette is the highlight of the upcoming Imperial Raider Expansion Pack.

Imperial Raider X-Wing 2

Kuat Drive Yards began manufacturing the Raider-class corvette in 6BBY as a dedicated anti-fighter vessel after it was successfully pitched by Lira Wessex, the designer of the Imperial-class Star Destroyer. She recognized that the Imperial Navy lacked a small, modern craft to reinforce the TIE fighter squadrons deployed by Star Destroyers, and she designed the Raider-class corvette as a durable, 150m vessel that featured multiple hardpoints and would excel at suppressing Rebel fighter attacks.

Like the Rebellion’s huge ships, the GR-75 medium transport and CR90 Corellian corvette, the Raider is too big for Standard Play and the game’s standard 1/270 scale. Accordingly, the expansion’s Raider miniature is presented at a relative scale that makes it playable, even as it dwarfs the game’s small- and large-base ships.

In addition to the Raider-class corvette, the Imperial Raider Expansion pack also contains one TIE Advanced miniature with a variant paint scheme, eight ship cards, thirty-four upgrade cards, and all the maneuver dials, damage decks, tokens, and game pieces that you need to fly your Raider and its TIE Advanced escort. Finally, the expansion introduces a new campaign, The Will of the Empire, in which you’ll command a Raider-class corvette and run a prototype TIE Advanced through its test flights in the wild, lawless sectors of the Outer Rim.

Imperial Raider X-Wing 3

The Imperial Raider Expansion Pack comes with one Raider miniature, one TIE Advanced miniature, eight ship cards, thirty-four upgrades, a huge range ruler, and all the maneuver dials, damage decks, and tokens you need to launch your Imperial ships into Epic Play battles!

The Origins of the Raider-class Corvette

With its powerful primary weapon, Single Turbolasers, Ion Cannon Batteries, and multiple crew options, the Raider-class corvette is destined to make a massive impact in X-Wing Cinematic Play and Epic Play.

As a dedicated anti-fighter ship, the Raider offers a powerful counter to many of the Rebellion’s favored strategies. It also represents an exciting new addition to the Star Wars universe, and the development team offers insight into the ship’s origin:

“The impetus behind the Raider-class corvette came from a desire to produce an Imperial ship for X-Wing that was comparable in size and role to the Rebel corvette.

“Before we even announced the Tantive IV™ Expansion Pack, we knew Imperial players would need a comparable ship to lead their fleets in the game’s Epic Play battles. But none of the ships within the established IP and extended universe quite fit the bill. As we looked at ships that were larger than the VT-49 Decimator, the next possibility was the Lancer-class frigate at 250m; however, that was larger than we wanted for the scope of the game. Moreover, it didn’t quite fit the desired role, so we worked with Lucasfilm Ltd. and drew upon existing materials to create a new starship that fit seamlessly into the aesthetics and background of the Star Wars universe.

“The result was a cross between a Star Destroyer and a single-pilot fighter, something fast and aggressive.

Die imperialen Spieler dürften sich auch über die neuen Optionen für den Tie-Advanced freuen, der dringend ein Upgrade brauchte.

Imperial Raider X-Wing 6 Imperial Raider X-Wing 5

 Pushing the Limits of the TIE Advanced

While the Raider, itself, is restricted to use in Cinematic Play and Epic Play, the Imperial Raider Expansion Pack also contains a new TIE Advanced miniature with an alternate paint scheme.

Originally touted as a replacement for the standard TIE fighter, the TIE Advanced offered a significant number of improvements over the TIE/ln, but it ultimately proved too expensive for mass production. Similarly, in X-Wing, the TIE Advanced is a more powerful and durable starfighter than the TIE fighter, but it comes with a higher squad point cost.

For the extra squad points, though, the TIE Advanced offers shielding, the target lock action, and the ability to wield missiles, making it a more versatile and resilient fighter for those talented pilots who can truly take advantage of all that it has to offer. Thus, just as the expansion’s new TIE Advanced is legal for use within the game’s Standard Play, its new pilots and upgrades promote the fighter’s strengths, allowing you to take better advantage of all that its technological enhancements can offer.

The Imperial Raider Expansion Pack comes with six ship cards for the TIE Advanced, including four new, unique pilots, and it also introduces two potent, TIE Advanced only upgrades – the TIE/x1 Title and the Advanced Targeting Computer system upgrade.

Together, these upgrades greatly enhance the TIE Advanced’s existing strengths and give the Rebellion far more reason to fear such renowned Imperial pilots as Darth Vader and Maarek Stele. They also give you plenty of reasons to call upon the services of Commander Alozen and the other new ace pilots from the Imperial Raider Expansion Pack.

Imperial Raider X-Wing 4

“The Raider is a starship made specifically for anti-fighter warfare. Its six dual heavy laser cannons proved more accurate against snubfighters than the turbolaser batteries of its Star Destroyer cousins, and the disruptive effects of its ion cannon emplacements, along with the efficiency of its localized command, make it a powerful addition to small strike forces.

“It’s also a ship that’s particularly well-suited to fighting alongside a number of TIE Advanced. Both the Raider-class corvette and TIE Advanced are well-suited to quick assault missions. They are both equipped with hyperdrives and enough defenses to stand up to a wide range of threats. They can jump into a sector, launch a quick assault, and then jump away. Then, they can leave after the mission is complete. This makes them ideal vessels for use in the Outer Rim, and this is an idea that you’ll be able to explore even further within the context of the expansion’s campaign.”

–Andrew Navaro, Frank Brooks, and Steve Kimball

 

X-Wing ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Link: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Micro Art Studio: Star Wars Legion Forest Bases

21.07.2018
  • Star Wars

X-Wing: Second Edition TIE/ln Fighter

18.07.20187
  • Star Wars

Multiverse Gaming: Planetary Defense Laser

18.07.20181

Kommentare

  • Das Design sieht in jedem Fall sehr passend fürs Imperium aus. Wenn es denn mal rauskommt wird es definitiv angeschafft. Interessant sind außerdem die Feuerwinkel, die mal stark von den üblichen 90 Grad Segmenten des Spiels abweichen.

    Als Anmerkung ist dies außerdem das erste Design das exklusiv für X-Wing geschaffen wurde. Will sagen: Das Schiff existierte bisher nicht im Hintrergrund der Filme oder des Expanded Universe.

    • …Und das ist ein gutes Zeichen, mit dem Erfolg den X-Wing hat wird es uns wohl noch eine ganze Weile erhalten bleiben.

    • Der Designer dieses Schiffes ist übrigens in Basel aufgewachsen, wurde von mir mit Wargaming angefixt, besuchte dann eine Concept Art Schule in den Staaten und lebt unterdessen in Florida. 😉

  • Warten wir mal ab, wie das zweite wird. Vielleicht ist es noch schicker. Aber das exklusive Design ist super. Hauptsache keilförmig. Bei den neueren Schiffen habe ich sowie so den Überblick verloren.

  • Optisch bin ich nicht ganz überzeugt, denn für den Maßstab finde ich das Schiff zu schlank. Die Spitze könnte kaum noch begehbar sein, ausserdem sieht mir die Brücke zu flach aus.
    Und dieses nachträgliche extrem fixing des Advanced… klassisches Problem von kartenbaierten Spielen. Finde ich sehr unglücklich.

    Aber klar… ich freue mich trotzdem drauf

    • Hmmm

      Zum einen muss ja nicht jeder Meter von Innen begehbar sein. Sensoren, Waffen, etc.. in der Spitze, etc..

      Zum anderen muss es ja nicht maßstabsgetreu sein. Ist etwas schwierig, da das Schiff nicht existierte, aber der Rebel Transport und die Tantive, die anderen „Epic“-Schiffe, waren ja auch kleiner als sie hätten sein sollen, im Maßstab mit X-Wings, TIE-Fighters, etc..

      • Es ist nur leicht verkleinert, so, dass es optisch nicht sonderlich auffällt. Begehbar ist es völlig und in den engeren Stellen sind die ganzen Maschinen untergebracht. Das Schiff wurde nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich komplett entworfen, d.h. technisch ist es korrekt.

        Und was den Advanced angeht. da gab es zig Upgrades dafür und der erste war nocht nicht so kampfstark wie die späteren x-Varianten, von daher ist das sogar passend.

    • „Und dieses nachträgliche extrem fixing des Advanced… klassisches Problem von kartenbaierten Spielen. Finde ich sehr unglücklich.“
      spielst du X-Wing oder trollst du? ^^
      Also ich kenne echt KEINEN X-Wing Spieler, der das Fixen von Schiffen, die in Wave I o. II kamen unglücklich findet. Damit ist der Advanced spielbar, gut und nicht soo gut, dass er besser wird alles andere, was es bisher gibt, sondern er fügt sich wunderbar ins Spiel ein.
      Wie kann man das nur unglücklich finden? Oo
      Bei anderen Spielen müssen Spieler jahrelang auf einen neuen Codex warten, hier kann FFG sehr schnell reagiert und punktuell Anpassungen vornehmen.
      Und diese Reaktion darauf lese ich echt zu ersten Mal, und ich lese auch fast alle amerikanischen X-Wing Foren/Blogs mit 😉

  • Ob mir einer reicht?
    Wird dieses Sternenzerstörerchen, dann den neuen Höchstpreis für sich beanspruchen, oder täuscht der Eindruck und das Schiff ist kleiner als die Tantive?

  • Na Toll,

    da bekommt das Imperium endlich auch ein epic-Schiff und dann ist da nur das da?
    Mal ehrlich wer…

    Ach verdammt am Ende hohl ich mir sowieso den Raider… der löst sogar noch ein stärkeses „Haben Will“ aus als die Tantive.

  • Find den Tie Advanced Fix sehr gut, denn das Schiff war einfach zu teuer bisher und wurde bis auf vielleicht mal zum Spaß Vader, seltenst genommen. Das neue Upgrade kostet so immerhin noch 1pkt obendrauf, ist aber mMn nicht so besonders, ansonsten heißt’s halt man bekommt ein Systemupgrade kostenlos dazu.

  • Jedi Meister Drago Kre Cyrjanus sagt dazu nur eins. . . .
    Saaaaaaaaau Geeeeeeiiiiiiil!!!!!
    Davon bitte eine ganze Flotte.
    ; P

      • Meine Frau und Ich haben schon Pläne dafür so große Schiffskonvois gegen einander kämpfen zu lassen.
        Ein paar Großkampfschiffe wie die Tantive und die Rebellentransporter mit entsprechender Eskorte von mehreren Jägern und das gleiche natürlich auf Imperiumsseite.
        Keine Ahnung wieviele Punkte das dann werden.
        Genug Platz bzw. Spieltische die groß genug sind haben wir uns schon vor längerem machen lassen.
        Wir sind halt die absoluten STAR WARS FANS!!!!!!!
        ; )

  • Ich muss ja sagen, ich bin nicht so ganz überzeugt. Warum muss ein neues Schiff erfinden? Nur weil alle einen Sternenzerstörer haben wollen? Oder mit dem Imlerium nichts anderes verbinden als die Keilform? Es gäbe so viele existierende Schiffe im passenden Maßstab für das Imperium…. Ein Tartankreuzer hätte es hier meiner Meinung nach besser getan als ein Ministernenzerstörer.

      • Der Carrack ist 350 Meter lang, die Lancer Fregatte immerhin noch 250 Meter. Das wäre beides nur mit einer viel zu großen Verkleinerung machbar gewesen. Die Raider soll eine Realgröße von 130 Metern haben, sie ist also deutlich kleiner und passt viel sinnvoller in den Maßstab. Dass FFG sich die Lancer als Option angeschaut haben, steht ja oben im Text, man musste sich aber aus Größengründen dagegen entscheiden.

      • Naja, die CR-90 ist was? 150 Meter? Die Virgil-Klasse wäre 220 und sogar in Keilform. Oder ne Zollkorvette, die könnte sogar gegnerische Schiffe entern… und zum „besch… aussehen“: das kritisiere ich ja gerade. Die kleinen imperialen Schiffe sind halt Klötzchen. Aber das ist nun mal so. Finde das irgendwie dämlich nun einfach Schiffe außerhalb des Kanons zu erfinden, nur aus Angst, dass man die echten Schiffe nicht oft genug verkaufen kann, weil sie nicht hübsch genug sind…

      • Jep, wenn man nen groés schiff will, dann bitte die Vigil-class – sowas ist dann aber erst für X-Wing Epic-Apokalypse auf sehr großen Platten denkbar (wo dann auch die Nebulon-B usw. gespielt werden kann) und noch nicht hier -> für sowas muss sich das Spiel erst noch etwas weiter verbreiten, dass sich solche sehr teuren Großschiffe in der Herstellung lohnen…

        Die Keilform wiederum ist nicht nur Charakteristisch sondern macht zudem sehr wohl Sinn (man kann Geschütze so besser so anordnen, dass sie auch wenn sie auf gleicher Höhe sind, sich wenig gegenseitig behindern) – leider sind halt die alten Originalmodellerecht Detailarm in Punkto Waffenaufbauten u.ä. weshalb es nicht mal schlecht ist, hier Neuheiten einzuführen…

        Hat irgendwer ne größere Aufnahme zu den Karten für das Teil?

        Was ich selbst interessant fände währen tatsächliche Großkampfschiffe, als Gelände -> die Rümpfe müssten bespielbar sein – also eventuell mit Magneten in der inenseite, so dass man Jäger mit Magnetisierten Bases auch auf schrägen stellen kann und es bräuchte halt erweiterte regeln, da es dann eine dritte Dimension gebe (und die Schiffe dürfen natürlich auch selbst was machen – ist dann wie Befestigungen in anderen Systemen) -> Problem wäre natürlich wieder der Preis: Spieler investieren erfahrungsgemäß ungern in Gelände, selbst wenn es bespielbar und nicht rein dekorativer Natur ist und selbst wenn man ein günstiges Produktionsverfahren wählt und das Schiff außer an TTler auch an Modellbauer verkaufen kann, so wäre dass dennoch eine größere Investition…

      • Zum Thema außerhalb des Kanon: Das sind inzwischen ein großteil der Schiffe in X-Wing, solange kein Statement von Disney oder einer anderen offiziellen Quelle kommt, dass die EU Schiffsklassen im offiziellen Kanon sind.
        MMn wäre es mehr als nur dumm die ganze Arbeit die bisher in das EU ionvestiert wurde zugunsten von ‚mehr Freiheiten‘ beim Schreiben der Drehbücher über den Haufen zu werfen, vor allem wenn dafür eine ähnliche Menge an Arbeit für neue Designs und Charaktere aufgewendet werden muss. Ich gebe zu dass das bisherige EU in einigen Teilen inkonsistent ist und einiges an Streamlining gebrauchen kann, aber so gut wie alles alles für ungültig zu erklären (wonach sich das letzte was ich zum neuen Film gehört habe anhört) schließt viele Sachen als potentielle Inspiration auf und würde viele Fans vor den Kopf stoßen.

      • Die kleineren Imperialen wurden oft zwischen den Abgabeterminen der Comics und Computerspiele entworfen. Daher bin ich ganz froh, dass man endlich anfängt diese Lücke optisch ansprechender zu füllen.

      • EU ist nicht ungültig, sondern nur zu Legends geworden. Original-Kanon braucht aber dringend eine Straffung, da auch viel Schrott im EU produziert wurde, von daher bin ich über diese neuen Entwürfe, die auch Kanon sind doch recht erfreut.

      • Beim Eu könnte das problem mal wieder beim Endgültigen Urheberecht leigen – GW hat ja nicht zuletst auch deswegen das ein oder andere raus gehauen.

        Ich fände es auch Schade, da einige Sachen doch ganz ansprechend waren – anderes hingegen…

    • Warum nicht?

      Lancer-, Tartan-, Carrack & Co sind ja auch nicht aus den Filmen, sondern haben sich halt irgendwelche Leut‘ für Comics, Computerspiele oder ähnliches ausgedacht.

      Gleiches gilt ja übrigens für viele andere Schiffe auch, die schon draußen sind, HWK, YT-2400, Defender, E-Wing, rote Interceptor, Saber Squadron, Charaktere wie Mara Jade, die Black Sun, etc.., etc..

      Wenn sich Comic-/Romanautoren oder 90er Jahre PC-Spiele Hersteller, die mit Star Wars Lizenz arbeite(te)n, was aus den Fingern saugen können, warum dann nicht auch ein Tabletop-/Brettspiel-Hersteller, der mit Star Wars Lizenz arbeitet?

      • Ich sag mal so: Habe am Donnerstag ein 3er Spiel Attack Wing gemacht. Dominion, Klingonen und meine Spezies 8472. Nach der ersten Beschussrunde hatte ich das Flaggschiff der Klingonen weg, danach wurde aus dem Spiel ein 2 gegen 1, und ich habe trotzdem gewonnen und nur ein Schiff verloren…

        Das Balancing bei Attack Wing ist völlig für die Tonne.

      • Ich finde es auch gut das FFG sich die Mühe macht nachträglich an einem Schiff die Werte bzw. Regeln nachzubessern.
        Das zeigt mir das es ihnen wichtig ist das die Spieler von X-Wing zufrieden mit dem von ihren produzierten Spiel sind.

      • Wobei bei AW das Balancing auch enorm schwierig durch die Tatsache ist, dass man jede Karte fast überall verwenden kann.

      • Aber ein FAQ oder ein Errata der Karten wär schon besser, wenn es denn schon diese ganzen Karten sein müssen, und nicht ein Regelbuch oder „Codex“ mit allen Regeln drinnen.

        Nach den FFG-regeln, kannst du den „Fix“ nicht nutzen, wenn du die Karte nicht besitzt, und die wiederum gibts nicht mal einzeln oder in allen neuen Auflagen des TIE-Advanced, sonder nur mit diesem Riesending.

      • Aye, dass man die Karten bzw. Kartendecks nicht einzeln Kaufen kann, ist mit Sicherheit eine der Schwachstellen des Spiels -> wenn an sich auch eine leicht Behebbare die dummerweise aber einen gewissen Profit bringen dürfte; was einer der gründe sein könnte, dass das Problem bis jetzt ignoriert wird…

  • Da dieses Schiffextra für X-Wing entworfen wurde, müsste es doch exakt Maßstabsgetreu sein und nicht leicht verkleinert wie die anderren Schiffe.
    Oder ist es doch etwas verkleinert?

    • Bei X-Wing gibt es gleich mehrere Faktoren für das „Glück“
      Es gibt die Menge der Würfel, grüne/rote Würfel haben unterschiedliche Wahrscheinlichkeiten, es gibt extra Würfel, es gibt Fokus, es gibt Rerolls, es gibt zum Wurf hinzugefügte Ergebnisse und Würfel-umdrehen.
      Die Wahrheit ist: Man verliert selten wegen der Würfel, sondern weil man schlecht geflogen ist. Wenn ich deinen X-Wing mit Tie Fightern auf Reichweite 1 zerlege, dann nicht, weil ich gut würfel, sondern weil du ihn da so bescheiden abgestellt hast 😉

  • Ich finde es ja erstaunlich, dass die Star Wars Seiten die News noch gar nicht wirklich aufgegriffen haben, dabei ist es das erste komplett neue Schiff im Star Wars Universum seit langem und wenn Lucasfilm mit FFG zusammengearbeitet hat, ist es nicht unwahrscheinlich, dass es auch Kanon ist, damit in Rebels und sogar den Kinofilmen zusehen sein könnte. Ziemlich schwergewichtige Nachricht wie ich eigentlich finde.
    Bei mir hat das Schiff aufjedenfall sofort ein „muss haben“-Reflex ausgelöst. Es sieht gut aus, passt einfach zum Imperium, ist nicht zu abgehoben und hat keine störenden Teile, wie beim Victory Sternenzerstörer dieser dämliche Nuppel an der Brücke.

      • Ah, dass Teil…

        Ist das ne Kanone?
        Ich habe es immer für ne Antenne gehalten, weil die Victory-I-Class SD haben doch gar keine Ionenkanonen (wobei man leider auch irgendwie nicht alle verbauten Waffen am Rumpf sieht – dass ist der Punkt der mich bei Sternenzerstörern immer ein bisschen stört)?

      • Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, es sieht nur aus wie eine. Mich stört vor allem dass dieses Ding so auffällig ist, es zerstört die Symmetrie und wirkt allgemein überflüssig. Was soll eine starre Kanone (wenns eine wäre), schließlich an so einem riesigen Teil? Und wenn es eine Antenne wäre.. nun wäre es auch nicht besser. Dagegen ist der Jäger/Räuber hier ein neues, wunderbar symmetrisches Design, das einen richtig runden Eindruck macht. Ich hoffe daher, dass man ihn dann auch in Armada zusehen kriegt.

  • Nä, ich mag das Schiff auch nicht. Ich nutze die Modelle aber auch nur im Rahmen des guten alten D6-Rsp. In dem Universum gibt’s den Kahn ja auch nicht 😄

  • Das Design gefällt mir!

    Mich würden mal die Werte des Schiffes interessieren und ob es teurer/stärker als das Rebellenpendant ist 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück