von BK-Nils | 16.11.2014 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Armageddon Video-Spiel

Mit Warhammer 40.000 Armageddon kommt ein Videospiel für PC und Ipad, indem man den zweiten Krieg um Armageddon nachspielen kann.

GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 1

GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 2

Warhammer 40,000: Armageddon is set during the Second War for Armageddon. In this hex-based, turn-based game developed by Flashback Games and The Lordz Games Studio, players will lead the Imperial forces of the Armageddon Steel Legion and Space Marines from a variety of Chapters against the Ork invasion through over 30 scenarios, on the hostile terrain of the planet and its gigantic Hive Cities. The game features a complex plot, involving known characters from the Warhammer franchise and while advancing through the campaign, the player will have the ability to carryover his core force from scenario to scenario.

Players fight alongside Commissar Yarrik and Commander Dante against the cunning Ork Warboss Ghazghkull Thraka and carry over battle-hardened veterans from scenario to scenario, using their experience and upgrading their equipment.

Also extensive modding options are available through a powerful and easy-to-use game editor.

Features:

  • The game portrays the Second War for Armageddon in great detail, from the initial Ork landings to the final liberation of the planet
  • Large branching campaign with 30 major scenarios, plus additional 5 tutorial scenarios that explore the story in detail
  • A complex plot, which can develop during a mission, right in the middle of battle, creating an engaging story line with unexpected twists
  • Players lead Imperial troops of the Armageddon Steel Legion, with supporting assets from a number of Space Marine chapters against the ferocious Orks
  • Carry over battle-hardened veterans from scenario to scenario, using their experience and upgrading their equipment
  • Fight alongside Commissar Yarrick and Commander Dante against the cunning Ork Warboss Ghazghkull Thraka
  • Detailed combat model with terrain, weather and morale effects
  • 300+ unit types representing Armageddon Steel Legion, the Orks, Blood Angels, Ultramarines and Salamanders Space Marine chapters and Titans.
  • 20 different units stats, many unique special traits and abilities
  • A separate set of maps are designed and balanced specifically for multiplayer via Slitherine’s PBEM++ system
  • Extensive modding options delivered through a powerful and easy-to-use game editor.

Ein paar (W.i.P.-Screenshots)

GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 3 GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 4 GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 5

GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 6 GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 7 GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 8

Erscheinen soll das Spiel für PC und Ipad am 26. November 2014.

GW_Warhammer 40.000 Videospiel Armageddon 9

Link: Slitherine Ltd

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forgeworld: Bilder vom Open Day

16.07.201820
  • Warhammer 40.000

40k Kill Team: Große Preview

06.07.201845
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Golden Demon Season und Warhammer Horror

05.07.20187

Kommentare

      • Wenn ich mich auch mal kurz einschalten darf: Grundsätzlich zahle ich lieber für ein Spiel einen ANGEMESSENEN Preis als von Werbung und Pay-to-Win erschlagen zu werden. Meine persönliche Meinung. Profitieren langfristig gesehen beide Seiten von.

      • 1000 Klicks geben keine 10,- für Werbung.
        Werbe Einnahmen werden erst ab 1Mio Intressant.

        Aber so bescheiden wie das Spiel aussieht bezahlt man eh nur für die GW IP.

        Ich meine schaut euch mal diesen Riessen Speeder an. Grösser als der Stormraven oder der Landraider.
        Lächerlich!!!!
        Ist eh nur ein Risiko clon. Aber so schlecht!!!

        Ich wette im Spiel gibt es auch noch ne grind oder Zahl Regelung. Damit so richtig kohle gemacht wird. War in SM carange Spiel auch so.

  • Hm ein bisschen eintönig vom Gelände her und die grafik mag nicht wichtig sein, aber ein bisschen mehr mühe hätte man sich schon geben können (eins meiner ersten PC-Spiele hieß „Fallen Heaven“ und das sah ähnlich aus und ist schon ne ganze weile her – so was hier erwartet man eher als Free to play Browsergame…

    …in sofern verstehe ich es aber auch einfach nicht: Sie müssen a keine Aktuelle-Grafikengine verwenden, aber wenn sie Geld dafür wollen, sollte die Grafik vielleicht 5 und nicht 15 Jahr alt sein…

    • Ja, im vergleich zu PG2/PG3D wirken die Landschaften eintönig, sogar generisch. Bei PG3D waren alle Karten quasi „Handgezeichnet“ aber ich denke hier ist es dem Karteneditor geschuldet.

  • Naja es sieht sehr nach der Panzercorps engine aus, dem bisher besten Panzergeneral Klon… Kein 3d aber macht spaß!

  • Ich verstehe einfach nicht wieso GW es nicht hinkriegt, abgesehen von der Dawn of War und vielleicht auch noch Space Marine, ihre Marke 40k an einen entsprechenden Publisher zu verkaufen, damit endlich in diesem großartigen Universum ein zeitgemässes Computerspiel entsteht. Entweder sind es herzlose Minispiele oder wie im Fall der MMO Reste ein Spiel, was dermassen ausgeschlachtet wird was Shop und Itemverkäufe angeht und das schon bevor es das Spiel überhaupt gibt, das man den Verantwortlichen dafür nur noch in die Suppe kotzen möchte.
    Ich hoffe ja, dass der Mordheim XCom Clone einigermassen brauchbar wird. Wie man an den Büchern in den letzten Jahren sieht gibt es diesen Markt für Artikel außer der Miniaturen gibt.

    • Ich vermute, dass es daran liegt, dass ein hochklassiger Publisher kaum Interesse an so einem Deal haben wird. GW hat bei den lizensierten Spielen höchstwahrscheinlich einen Finger auf dem gesamten kreativen Prozess und der Publisher hat, auch wenn das Spiel ein Erfolg wird, keine alleinigen Rechte an den erstellten Assets, so dass sie nicht für einen Nachfolger ohne GW genutzt werden können.
      Mit einem restriktiven Lizenzgeber zusammenzuarbeiten ist nur dann interessant, wenn die Lizenz ein solcher Kassenschlager wie z.B. Herr der Ringe ist. Da machen ja die großen Publisher hochklassige Spiele draus.

      • Naja Deathwing ist doch in Arbeit und wird hoffentlich mal wieder was gutes
        http://www.spacehulk-deathwing.com/

        Das von dir genannte Mordheim läßt ein wenig hoffen, Creative Assembly werkelt wohl immer noch an Total War-hammer Fantasy) da es dieses Jahr nur Attilla gab und sehr wahrscheinlich werkelt Relic auch an einem Dawn of War um, nachdem sie dieses Jahr schon DoW1+2 wegen Gamespy & GFWL Niedergang überarbeitet haben (inklusive neuer HP http://www.dawnofwar.com/de/news/2014/09/04/warhammer-40000-dawn-of-war-social-channels )

        Auch wenn man zuletzt mit 40k Mobil Müll bombardiert wurde und wahrscheinlich auch weiterhin wird, ganz zu schweigen von diesem MMO Crusade Gedöns wo man schon vorab den Cash Shop um die Ohren gewatscht kriegt, bevor man überhaupt spielen darf, gibt es also zumindest noch einige Lichtblicke für die Zukunft. Und Armageddon hier würde ich auch nicht pauschal abschreiben. Die Grafik ist bei so eienm Rundenstrategie Titel eigentlich Nebensache wenn der ganze Rest passen wird [KI, Balance, Gameplay, Storymode]. Und das sehen wir dann wohl Ende des Monats in den Reviews.

    • Ist besser so für GW. Wenn Spiele eine Alternative wären würde keiner mehr das Plastik kaufen. 😉

      GW ist nicht so bekannt wie viele Fans immer denken. Bei comp spielen muss man mehrer 100.000 verticken.
      DoW war im Vergleich zu anderen Spielen auch eher ein Mini Erfolg.
      Es wird halt nie nen guten Film oder ein gutes Spiel geben. Aber ist ja auch kein Wunder. Wer will schon mit GW zusammen Arbeiten. So wie die drauf sind kann man selber dabei nix verdienen.

  • Es kennen einfach zu wenig Leute 40K……

    Deshalb kein großer Publisher.

    Grafik haut mich jetzt wrklich auch nicht um aber wenn der strateiche Anteil sehr gut wird, warum nicht. PG wollte ich damals auch spielen aber hatte es nie geschafft. Die Kritiken waren allesamt sehr gut. Ich werde wohl erstmal den Test eines C-Magazins abwarten und deren Urteil abwarten…..

  • Kennt den hier keiner PanzerCorps, den echt genialen 2011er Remake von PanzerGeneral (Gamestar-Wertung 85(!!!) Punkte)?? Link: http://www.gamestar.de/spiele/panzer-corps/test/panzer_corps,46674,2324068.html

    Armageddon wird eher ne aufgepimte WH40k-Mod für PanzerCorps und kein simples Browsergame. Also wer etwas für beinharte Hexfeld-Strategie übrig hat sollte echt mal nen Blick riskieren und sich nicht gleich von der – im Vergleich zu Ballerspielen oder „Echtzeitstrategiespielen“ wie DawnOfWar I/II eher zweckmäßigen Grafik – abschrecken lassen. Hier werden die Armeeverbände eher „im Kopf“ verschoben als kleine 3-Mann Trupps auf der Karte. 😉

    Ich bin jedenfalls nen totaler PanzerCorps-Fan und bin sehr zuversichtlich, dass die Proggis den Strategiepart nicht vergeigen (kommenden Gamestar-Test abwarten 😉 ). Ich freu mich jedenfalls wie Bolle!!! 🙂

    • Ich bin Panzer Corps Spieler der ersten Stunde und kann manche Comments hier beschmunzel und bei vielen den Kopf schüttelen(blabla Engine is lame…blabla F2P) Wenn man keine Ahnung hat…

      Ich freue mich drauf. Wird anspruchsvoll werden!

    • Hey! Panzer Corps Spieler hier! Eines der besten PC Spiele auf dem Markt. Allgemein macht Slitherine ziemlich gutes Zeug.

      • Slitherine hat auch schon ziemlichen Bockmist fabriziert. Field of Glory (also die PC-Version) war eher suboptimal. Von daher warte ich lieber ab, wie das fertige Produkt aussehen wird.

  • Finde ich großartig, will ich haben. Rundenstrategie ist immer gut. Zeitpunkt ist auch super, dann hab ich was für die Feiertage als Ausgleich zu dem ganzen Familiengedusel.

  • Sehe das 100%ig wie SX1.
    Panzercorps war sogar besser als PG. Und das hier wird der Hammer. Nix Free to Play, nix browsergame. Ein anspruchsvoller Vollpreis Rundenstrategie Titel, Gott sei Dank.
    Da gehen wieder einige Dutzend Stunden drauf… und Slitherine/the Lordz bringen auch regelmäßig neue Kampagnen Packs raus, es werden mit Sicherheit noch einige Völker und Feldzüge folgen.

  • Spricht ja grundsätzlich nichts gegen rundebasierte Hex-Strategiespiele aber heutzutage muss das auch was gleich schauen. Mit der Optik erreicht man kein neues Publikum.

  • Das Publikum wollte man mit Space Marine holen….für die wo gerne auch ein wenig grübeln wird das hier….toll werden.

    Ich hoffe das es ein Erfolg wird und dann auch in der Zeit das Total War: Warhammer gepriesen wird.

    GW macht viel Geld mit dem Hintergrund und gerade in Spielen…also guten Spielen….könnten sie wieder Boden gut machen.

    Ich für meinen Teil freu mich sehr hierauf.

    • GW vermietet lediglich ihre IP.
      Wenn überhaupt sollten die Entwickler was verdienen.

      Ich glaub auch nicht das mit so nem Spiel Boden im TT Sektor gut gemacht wird. Es ist eher so das solche Spiele von der Hobby & TT Welt Kunden anziehen als anders herum.
      Anders als DoW wird das hier nicht im MediaMarkt oder Saturn ausliegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück