von BK-Christian | 11.11.2014 | eingestellt unter: Historisch

Rubicon Models: Neuer Hersteller

Mit Rubicon Models gibt es einen neuen Hersteller für Panzermodelle im 28mm Maßstab.

Rubicon Panzer Modelle 1 Rubicon Panzer Modelle 2 Rubicon Panzer Modelle 3

Rubicon Panzer Modelle 4 Rubicon Panzer Modelle 5

Die Modelle von Rubicon Models kommen allesamt als Hartplastik-Bausätze mit verschiedenen Optionen. Bisher sind sieben Bausätze erschienen:

Rubicon-M4A3-Box Rubicon-Panther-DA-Box Rubicon-Panther-G-Box Rubicon-Panzer-III-Box

Rubicon-Panzer-IV-Box Rubicon-T-34-76-Box Rubicon-Tiger-I-Box

Die Modelle kosten je nach Optionsvielfalt 23,00 – 29,00 Euro. Der deutsche Vertrieb für Rubicon Models liegt bei Warehouse Games, wo die Modelle Ende der Woche erwartet werden.

Wir arbeiten schon an unseren Review zu den Rubicon-Modellen, es dauert nicht mehr lange!

Quelle: Rubicon Models

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neue Portugiesen

26.04.2018
  • Historisch

Victrix: Greek Light Cavalry

23.04.2018
  • Saga

V&V Miniatures: Priester

22.04.20184

Kommentare

  • Wer auf der Spiel oder der Crisis war konnte die gussrahmen ja schon beim fantasy warehouse bewundern. Allesamt schicke fahrzeuge, wenn ich nicht nur schon von fast jedem Fahrzeug dort oben ischon mindestens zwei hätte 😀

  • Die Modelle machen ordentlich was her! Sagen mir mehr zu als die Plastikbausätze für Bolt Action. Hoffe dass mein Stammladen die auch recht bald im Sortimekt hat!

    • Kann ich bestätigen. Sieht eher aus wie Spielzeug, kommt wohl auch aus China. In meinen Augen nur bedingt bis gar nicht Tabletop tauglich.

      • “Für den Preis bekommt man schon Resin Fahrzeuge in 28mm.”

        Und wenn Du die Wahl zwischen einem Resinbausatz und einem Hartplastikbausatz zum selben Preis hast, wählst Du Resin? Damit dürftest Du ziemlich in der Unterzahl sein, für 90% der Spieler dürften die Vorteile von Plastik ziemlich eindeutig auf der Hand liegen. Leichter, passgenauer, weniger empfindlich für Farbabrieb etc…

        Die Aussage, dass Hartplastik umbedingt immer viel billiger sein muss, stimmt einfach nicht, das gilt nur in extrem großen Stückzahlen, und ist selbst da schwierig, da Hartplastik einfach mit enormen Fixkosten verbunden ist. AUßerdem ist die Gestaltung eines Modells für Gussrahmend eutlich komplexer als die Gestaltung von Modellen für Resinformen.

        “Sieht eher aus wie Spielzeug, kommt wohl auch aus China.”
        Das ist doch albern. Inzwischen kommt ein signifikanter Teil der weltweiten Tabletopgussrahmen aus China und die Zeiten, in denen das automatisch für schlechte Qualität stand, sind lange vorbei.
        Wenn ich mir als Laie die bemalten Modelle und die Bilder aus diversen FOren anschaue, dann weiß ich auch echt nicht, was daran “bedingt bis gar nicht tabletoptauglich” sein soll…

      • Das “Es kommt aus Asien / Fernost” Argument verstehe ich keinen Meter.

        Dreamforge produziert ebenfalls in China und da ist der Guss superb. Im Modellbaubereich gibt es auch einige gute Hersteller aus Fernost, bspw. Dragon oder Trumpeter. Im Zubehörbereich noch mehr.

      • Also der Kunststoff der Modelle, die ich in den Händen halten durfte, war auch nicht dünner als der meiner Tamiya-Panzer und in etwa genauso “spröde”, sprich gar nicht.

        Ich frag mich eher, was die Motivation gewisser Poster ist solche Falschheiten zu verbreiten.

    • Also wenn ich ehrlich bin überrascht mich diese Einschätzung doch sehr und ich kenne niemanden der diese teilt.

      Jeder der bisher die Modelle in den Händen hatte findet sie eher robust und hoch detailliert, allerdings ohne dabei zu filigran zu werden wie es bei echten Bastler-Modellbausätzen üblich ist. Also genau richtig für Tabletops.

      Ich selbst habe welche davon gebaut und werde nachher einmal ein paar Fotos posten.

  • Hui, das ist mal ne Überraschung. Die Modelle sind auf der Spiel glatt an mir vorbeigegangen. Aber da gab es auch so viel zu sehen, das ich einfach nicht alles geschafft habe.

    Na auf jeden Fall werde ich mal zwei oder 3 Modelle von denen kaufen, vor allem die, die ich bisher nicht als Plastikmodell von Warlord habe – so vor allem den T-34/76, den Panzer III und ggf. den Panther G.

    • Nämmze lieba määr von denen, Panzzas kannse nie genuch habn.

      Un nich vagässn:

      Behald n’Stiffd un werfes Annarä wäch!

      😉

  • Da werden sich die Bolt-Action-Spieler freuen. Mit der neuen Erweiterung wird doch einiges an Gerät benötigt.

    Mal schauen was die ersten Review sagen werden.

  • Ich fände es super wenn sich die Gelegenheit ergeben würde, das der BK ein Vergleichs-Review Rubikon vs Warlord/Italeri machen kann.

  • Die Sachen sind doch nicht neu.

    Im Januar gabs da schon Gerüchte zu und seit Juli gibt es unteranderem bei Sweetwater Bilder dazu.

    Aber ich bin mal gespannt wie die Panzer letzt endlich sich am Markt positionieren.

    • Doch die Sachen sind neu.

      Wir hatten die ersten drei Produktionsmuster mit auf der Spiel und der Crisis und haben diese dazu extra einfliegen lassen müssen. Der offizielle Versand an die Distributoren läuft gerade erst an und wir haben mit unseren Stock eine Woche gewartet um direkt auch die Tiger I mit anbieten zu können.

  • Endlich ein Hersteller, der mit einem Bausatz mehrere Varianten abdeckt. Mal kucken, ob ich mir da einen zum Test hole… Shermans kann man nie genug haben 😉

      • Reichlich spät für meine Begriffe. Das wurde langzeitig kommuniziert und den Aufbau modularerer Gussrahmen bzw. Varianten, hatte man schon beim T-34 bemängelt.

        Ansonsten sind da genügend Ex-GW’ler die das vom Rhino und Co kennen müssten. Da habe ich bisweilen wenig Verständnis für.

        Aber Konkurrenz ist gut und belebt den Markt, das ist definitiv ein Grund für Warlord Games sich mehr anzustrengen, was für die Spieler von Vorteil ist.

  • mh… verstehe davon nicht viel… aber ich bin schon irritiert. wie kann denn ein neuer hersteller quasi aus dem nix 7 plastikgussrahmen stemmen? o.O wenn die schon so enorm teuer sind… hat sich da nen millionär ein neues standbein geschaffen oder fehlt mir irgendwas im bild hier?

  • Ich kümmere mich ja um die Reviews und werde das im Rahmen einer Tank Week zusammen mit Tank Wars und dem neuen Cromwell von Warlord Games präsentieren.

    Dort, wo mir die Fahrzeuge zur Verfügung stehen, werde ich natürlich Vergleichsbilder machen. Das ist aber für PzKpfw III, T-34 und Sherman gegeben.

  • Hurra! Ein naturbelassener T-34 aus Kunststoff! Oh Nein! Ich habe gerade Kaufstopp an Miniaturen! Aber irgendwas ist ja immer.

  • Was genau meint eigentlich “Hartplastik”? Reden wir hier vom im TT verbreiteten “Kunststoff” (GW-Deutsch) bzw. Plastik (Alltagssprache) oder ist das wirklich ein vom im sonstigen Modellbau Üblichen abweichendes Material?

    • Hartplastik bedeutet Kunststoff aus Spritzguss-Gussrahmen, also ein Material, das mit GW- oder Revellbausätzen vergleichbar ist und mit einem typischen, kaltverschweißenden Plastikkleber geklebt werden kann.

      In Abgrenzung dazu gibt es Resin, Restic und Brettspiel PVC. ALle drei Werkstoffe lassen sich nur mit Sekundenkleber kleben, werden in anderen Gussformen hergestellt und unterscheiden sich untereinander vor allem in ihrem Härte- und Detailgrad.

      • Nope, der Name ist im Modellbaubereich seit Jahzehnten üblich. Der TT-Bereich kommt allerdings so langsam auf den Hund, was die korrekte Bezeichnung der Kunststoffe angeht.

  • Hoffentlich bringen die irgendwann mal einen Jagdtiger raus. Immerhin haben die schon einen Plastikbausatz für den Tiger.

  • Ich finds Klasse, wenn das Modell-Angebot größer wird, denn wer die Wahl hat, hat die Wahl. Und man sollen doch wählen.

    Direkt auch so ein breites Angebot , da werden die gängisten Panzerwannen mit einen Streich abgedeckt, mit Optionen und ohne Warterei.

    Sind die Kits aber eher im Geiste von Scale Modellen oder doch eher mit Auge auf Spieleinsatz entworfen?
    Habe eine Zeit lang Tamiya in 1/48 für Bolt Action aufgebaut und die Modelle waren einfach zu detailliert, ausserdem sind trotz kleinerem Maßstab die Schweren MGs an den Panzern immer noch kleiner gewesen, als die Gewehre der Infanterie.

    Bei der Materialfrage bin ich eindeutig bei den Plastikmännchen hier, ist mir allemal lieber als Resin.

    • Die richten sich relativ klar an TTler, bei den Bildern die ich bis jetzt gesehen habe sind z.b. Laufwerk und Ketten aus einem Guss.

  • Ich finde ja die angekündigten Nationen auf der Herstellerseite sehr interessant. Plastikpanzer für Franzosen, Japaner und Italiener? Damit wäre die Firma momentan ja außer Konkurrenz, oder?

    • Jaa, bitte für die Franzosen. Das wäre so geil! Zumindest in Deutschland hab ich noch keinen Hersteller gefunden, welcher frz. Panzer in 1:56 oder 1:48 anbietet, schon gar nicht in Plastik. Falls jemand diesbezüglich einen Tipp hat, immer her damit!

      • Es gibt Hersteller für franz. Panzer, allerdings Resin, aus Frankreich und in sehr geringen Dosen. Die Preise sind dementsprechend, daher hoffe ich, dass Rubicon da gut ausbaut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen