von BK - André | 03.12.2014 | eingestellt unter: Reviews, Science-Fiction, Terrain / Gelände

Review: Terrakami Sci-fi Power Generator 01

Bei Gefechten in der Zukunft spielt Energie eine immens wichtige Rolle. Deshalb sollte jeder Spieltisch auch mit einem entsprechenden Generator ausgestattet sein. Terrakami Games bietet zu diesem Zwecke einen Generator für das kleine Budget an. Wie sich das Gelände schlägt, seht ihr in unserer Review.

 

Auf einen Blick:

Hersteller: Terrakami Games
Produkt: SF Power Generator 01
Material: MDF
Maße: 88mm X 85mm
Preis:
 8,90 EUR

 

Lieferzustand:

Wie auch die Container (Link zu unserem Container Review) kommt der Generator eingeschweißt als flaches Set daher und beinhaltet neben einem Holzrahmen eine einfache Bauanleitung. Auch hier fallen uns die 32 Einzelteile beim Auspacken fast entgegen. Die Bauanleitung ist selbsterklärend und recht kurz.

PG_01_Anfang1 PG_01_Anfang2 PG_01_Anfang3

Zusammenbau:

Wir folgen zunächst der Anleitung und bauen zuerst das untere Drittel. Wie bei den Containern auch, benötigen wir hier vorerst keinen Kleber. Im Gegenteil: Man muss ordentlich Kraft aufwenden, um die einzelnen Holzteile ineinander zu schieben. Das Einzige worauf man hier achten muss ist, dass die Pfeile auf den beiden Holzplättchen in die gleiche Richtung zeigen.

PG_02_UntererTeil1 PG_02_UntererTeil2

Der Anleitung folgend kommen wir nun zum nächsten Bauabschnitt. Ab hier ist der Kleber notwendig, da die einzelnen Teile nicht mehr so stramm sitzen. Wir haben es im Übrigen so gemacht, dass wir die einzelnen Säulen an der Spitze befestigt, und diese anschließend auf das Geländestückt selbst gesetzt haben. Während bei der oberen Hälfte der Kleber trocknet, bringen wir an der unteren Hälfte die Seitenverkleidung an. Das geht recht locker von der Hand. Auch hier wird wieder kein Kleber benötigt, denn die Teile sitzen fest und ruckelfrei an ihrem Platz. Bei beiden Hälften ist übrigens jede zweite Seite tiefer, und damit näher am Zentrum des Generators. Die Idee ist zwar ganz nett, es kann aber eventuell zu Lücken zwischen den einzelnen Seitenverkleidungsteilen kommen. Diese fallen zwar kaum auf, sind aber dennoch ein kleines bisschen ärgerlich.

PG_03_Seitenverkleidung1 PG_03_Seitenverkleidung2 PG_03_Seitenverkleidung3

Wenn man beide Hälften aufeinander setzt sieht das Ganze dann so aus:

PG_04_Fertig1 PG_04_Fertig2 PG_04_Fertig3

Design:

Ähnlich wie die Container hauen einen die Power Generatoren auch nicht gerade um. Das Design ist recht einfach und neutral. Auch hier spielt natürlich wieder der Preis eine Rolle. Da dieser nur bei 8,90 EUR liegt, kann man hier aber auch keine aufwendigere Konstruktion erwarten. Aber das sollte den meisten Kunden auch bewusst sein und das Produktbild zeigt in meinen Augen auch recht gut wie das Produkt am Ende aussehen kann. Ich denke auch, dass man hier mit dem ein oder anderen Bit definitiv noch ein bisschen mehr herausholen kann, um das Set optisch aufzuwerten. Zum Abschluss hier noch einmal ein Bild mit Miniaturen und einem Terrakami Container. (Der hier abgelichtete Container entspricht vom Aufbau dem aus unserem Review, ist aber die kürzere Variante.)

PG_05_Abschluss&Vergleich

Fazit:

Im Prinzip bleibt es bei unserem Fazit aus dem letzten Review. Der Generator ist optisch nicht eine glatte 1 aber auch keine 6. Er ist schlicht und kostet nicht viel. Hier und da mussten wir wirklich viel Kraft aufwenden, um die Teile an die richtige Stelle zu bringen, aber insgesamt gab es keine weltbewegenden Vorkommnisse. Wer noch Gelände sucht um schnell einen Spieltisch zu füllen oder sie noch für ein anstehendes Turnier benötigt, ohne zuviel Geld ausgeben zu wollen, macht hier nichts verkehrt.

Link: Terrakami Games

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Blackjack und Dire Foes 7

23.04.20188
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Eidolon of Mathlann

20.04.201833
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Namarti Thralls

19.04.201839

Kommentare

  • Danke für das Review, muss dir zustimmen der Bringer ist das Teil nicht, aber man kann es aufwerten (wobei man das auch mit nem “scratched build” Reaktor könnte)
    ich würde vermutlich die geriffelten Seitenwände durch Farbfolie ersetzen und ein elektirisches Teelicht reinstellen.. könnte einen netten Effekt geben.

    • Der Vorteil von solchen Billigprodukten, die man im Einzelfall wohl besser ‘scratchbuilden’ würde, zeigt sich denke ich vor allem, wenn man mehrere von denen auf dem Tisch hat. Meine Scratchbuilds sind ja immer ganz schick, aber ich habe da oft Schwierigkeiten die alle Einheitlich aussehen zu lassen, vor allem wenn große Zeiträume zwischen dem Bauen von einzelnen Modellen bestehen.

  • Ich finde, es hat was. Auf der Homepage von Terrakami ist ein Exemplar so bemalt, dass die Riffelung einen grünen Leuchteffekt erhalten hat. Außerdem sind die Steckverbinder recht geschickt in den Strukturen unter gebracht. Bei einigen der HDF-Bausätze die ich zu Hause habe nervt mich das gewaltig und das herumfummeln mit Plastic Putty ist bisweilen ein ordentlicher Aufwand. Alles in allem ist das Design eher schlicht, zugegeben. Aber Größe und Preis gleichen das mMn sehr gut aus. Ich kann mir da gut ein Quadrat aus z.B. 3×3 oder 4×4 dieser Dinger vorstellen, als Sci-Fi-Powerplant. Inklusive des Feuergefechts dazwischen. ^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen