von BK-Christian | 06.11.2014 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Review: Norsgard Miniaturen

Der Kickstarter läuft seit zwei Tagen und passend zur aktuellen Kampagne werfen wir für Euch einen Blick auf einige der Norsgard Modelle.

Auf einen Blick:

Hersteller: Norsgard Games
Produkt: Norsgard Fantasy Miniaturen
Preis: 45,00 Dollar für 4 Orks oder 5 Barbaren (Kickstarter-Preis)

Zur Einstimmung aber erst noch einmal kurz das Kickstarter-Video:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmtpY2tzdGFydGVyLmNvbS9wcm9qZWN0cy8xNjIwOTcwOTA1L25vcnNnYXJkLW1pbmlhdHVyZS1nYW1lL3dpZGdldC92aWRlby5odG1sIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPiA8L2lmcmFtZT48L3A+

Ausgepackt

Für unser Review haben wir fünf Modelle erhalten, zwei der mächtigen Orks und 3 blutrünstige Barbaren:

Nach dem Auspacken hatten wir folgende Teile auf dem Basteltisch, die sich recht einfach den passenden Minis zuordnen ließen:

 Norsgard Review 1

Im Einzelnen sahen die Modelle in ihren Einzelteilen so aus:

Norsgard Review 2 Norsgard Review 3 Norsgard Review 4

Zusammenbau

Das Entfernen der recht dezent ausgeprägten Gssgrate ging erfreulich entspannt von der Hand. Bei einzelnen Modellen wurden einige Teile gestiftet, bei den dünnen Armen der weiblichen Barbaren ist dies allerdings nur schwer möglich und die Klebestellen sind dankenswerterweise ohnehin so gestaltet, dass sich die Teile problemlos kleben lassen.

Insgesamt ging der Zusammenbau sehr schnell, Probleme mit der Passgenauigkeit gab es zu keiner Zeit und Liquid Green Stuff kam nur für kleine kosmetische Verbesserungen zum Einsatz.

Das einzig problematische Bauteil war der sehr dünne Speer der einen Barbarin, der beim Transport schnell zu einem Problem werden dürfte…

Die fertigen Modelle

Nach dem Zusammenbau wurden die Modelle weiß grundiert, und für bessere Kontraste mit Soft Tone von Army Painter gewashed. Leider habe ich dabei hier und da ein paar Ecken verpasst, aber die Details sollten gut erkennbar sein:

Fangen wir mit den Orks an:

Norsgard Review 5 Norsgard Review 6 Norsgard Review 7

Deutlich feingliedriger kommen die Elfen daher:

Norsgard Review 8 Norsgard Review 9 Norsgard Review 10

Größenvergleich

Zunächst macht es Sinn, die Modelle einmal untereinander zu vergleichen. Schon hier fällt auf, dass die Orks wirklich groß und massiv sind, gerade der Schamane/Magier ist wirklich ein gewaltiger Metallklotz:

Norsgard Review 11

Für den Größenvergleich mit anderen Herstellern haben wir eine GW-Elfe, einen Mantic-Oger und einen Druiden von Confrontation herangezogen:

Norsgard Review 12

Wie man sieht gliedern sich die Modelle sehr entspannt in die üblichen Maßstäbe ein, und auch hier wird noch einmal sichtbar, wie groß die Orks wirklich sind.

Fazit

Die Modelle von Norsgard sind nicht gerade billig, das wurde auch aus Eurem Feedback zu unserer Kickstarter-Meldung deutlich. lohnen sie sich aber trotzdem? Für Freunde schicker Fantasymodelle, denen der Stil der Miniaturen zusagt, definitiv!

Es gibt immer wieder neue Hersteller im Metall-Fantasybereich, aber viele Anbieter haben immer wieder mit Versatz, Gussgraten oder suboptimalen Details zu kämpfen. Bei Norsgard ist das erfreulicherweise nicht der Fall. Die Modelle machen einen sehr ausgereiften und hochwertigen Eindruck, und insgesamt erinnern sie ein wenig an die guten alten Confrontation-Zeiten (was sich spätestens mit den angekündigten Wulfkin noch verstärken dürfte).

Von unserer Seite deshalb ein eindeutig positives Fazit, wer bisher wegen des Preises noch unsicher war, der kann wenigstens sicher sein, dass er für sein Geld auch eine entsprechend überzeugende Qualität erhält.

Link: Norsgard Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Oathmark: Menschen Gussrahmen

22.07.20183
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Guild Ball: New Rookies

22.07.2018
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Minicrate September

22.07.20182

Kommentare

  • Herzlichen Dank für das Review. Toll. dass Ihr so zeitnah berichten konntet. Die gewashten Modelle zeigen die Details sehr gut und ich würde mich freuen, wenn Ihr das immer wieder mal anbieten könntet.

    Ihr hattet hier ja schon mal ein Review: http://www.brueckenkopf-online.com/?p=79037
    Für ich stellen die Orks einen Rückschritt dar. Waren sie aus meiner Sicht bisher immer deutlich gebildeter und „offener“ wirken sie jetzt mehr martialisch und „gschlossener“. Ich fand das alte Design angenehm unverbraucht.

    Die Zwerge und Wolfsmenschen versuchte man 2012 schon mal anzuschieben http://www.brueckenkopf-online.com/?p=59678 Ich hoffe, sie kommen jetzt, da ich Wolfsmodelle liebe und die Kombi mit Zwergen sehr ansprechend finde.

    Zuletzt muss ich sagen, dass sich Norsgard für mich – leider – von ihren frühen Minis weg entfernt. Minis wie die Orks oder diese hier http://www.brueckenkopf-online.com/?p=55549 haben für mich mehr Charakter gehabt als die jetzt gezeigten. Ich denke, eine Crowdfunding-Kampagne im gehobenen Preissegment sollte auch die Top-Modelle beinhalten und weiter führen.

    • Witzig, ich empfinde die „neuen“ Orks als deutlichen Fortschritt. Bei dem anderen Modell, das wir getestet hatten, fand ich die Schulterpanzer sehr unschön, die neuen Modelle wirken für mich insgesamt stimmiger. Der martialische Look, kommt sicher auch durch die Farbwahl zustande, die ja deutlich düsterer, aber auch etwas edler geworden ist.

      Bei den Orks gibt es insgesamt deutliche Unterschiede im Design, es gibt die etwas plumperen, einfachen krieger, dann aber eben auch Elitekrieger wie ihn hier:

      https://s3.amazonaws.com/ksr/assets/002/784/622/55d3c2720f80b21edc4046aebc91dfca_large.jpg?1413998814

      Ich finde das sehr cool, denke aber, dass auch frühere Modelle wie das Oracle of Storms durchaus noch ihren Auftritt haben werden. 🙂

      • Vielen Dank für die weiterführenden Infos. Das verlinkte Modell hat auf jeden Fall einen ganz eigenen, durchaus edlen Reiz. Trotzdem hat mich der etwas Manga-artige Stil der frühen Orks mehr angesprochen. Jetzt bin ich einfach gespannt, wohin die Reise geht und bin nach wie vor sehr interessiert.

  • Danke für die Review, gerade beim Orkschamane kommen dank deinem Wash die Details besser raus als bei der dunkelroten Promobemalung.
    Ich werde mal wohl dabei bleiben, obwohl dieser Monat mich wohl zwingen wird am Ende zwischen ein paar Ks zu entscheiden

  • Grüssle,… leicht OT, aber bei den Vergleichsminis… die Magierin in Blau… von welchem Hersteller sind da die Farben… find den Blauton einfach nur genial

    • Das sind alte GW Farben: Midnight Blue – Regal Blue – Enchanted Blue.

      Midnight Blue ist inzwischen aus dem Sortiment, aber von Vallejo gibt es einen Vergleichston: Night Blue.

      Die Komplette Reihe bei Vallejo hieße: Night Blue – Imperial Blue – Magic Blue (alles Game Color).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück