von BK-Thorsten | 09.12.2014 | eingestellt unter: Infinity, Reviews, Science-Fiction, Terrain / Gelände

Review: Micro Art Studio Icestorm Matte

Passend zur Infinity Starterbox hat Micro Art Studio eine Spielmatte im Format 48“ x 48“ ins Sortiment aufgenommen.

Auf einen Blick:

Hersteller: Micro Art Studio

Produkt: War Game Mat – 48x48inch – Icestorm

Preis: 49,20 Euro (Herstellerpreis)

Ausgepackt:

Die Matte kam mit einer praktischen Tragetasche aus Nylon und lässt sich bequem von Ort zu Ort transportieren.

MAS_Matte_OI_01

Einmal ausgepackt wird sie mit einem Klettband in der Mitte zusammen gehalten.

MAS_Matte_OI_02

Auffällig ist das Gewicht der Matte. Man hebt sich sicher keinen Bruch daran, spürt aber dass das Material ein gewisses Gewicht hat was bereits beim ausrollen dazu führt dass die Matte recht flach auf dem Tisch aufliegt. Die Rückseite sorgt dafür, dass sie beinahe schon an der Tischfläche klebt und sichert die Matte sehr gut gegen versehentliches verrutschen.

Praxistest:

Ist die Matte erst einmal auf dem Tisch, bleibt sie da auch. Selbst wenn der eigene Tisch nicht groß genug ist um die gesamte Matte aufzunehmen bleibt sie stabil liegen und das Spielfeld ist nicht gleich beim ersten mal hängenbleiben am Überlapp umfangreichen Terraforming-Effekten unterworfen. Miniaturen mit Standardplastikbasen oder gestalteten Resinbasen stehen sauber auf der Matte wie auf den meisten gängigen Spielflächen auch. Hier ist nicht die Gefahr gegeben dass das Spiel aufgrund rutschiger Oberflächen zur Schlitterpartie verkommt. Da die Matte schon einmal „Icestorm“ heißt haben wir einige der in Operation Icestorm enthaltenen Geländeteile auf der Matte platziert um zu prüfen ob Micro Art Studio ihre Hausaufgaben gemacht haben.

MAS_Matte_OI_03 MAS_Matte_OI_04 MAS_Matte_OI_09

Im Detail:

Geht man nahe genug heran erkennt man warum die Miniaturen so relativ sicher stehen. Die Oberfläche der Matte ist alles andere als glatt. Der Druck selbst ist auf Spielentfernung sehr schick. Geht man allerdings näher heran erkennt man Unschärfen, was den aufgemalten Lichteffekten sogar gut tut, den eigentlich scharfen Kanten der Bodenmarkierungen allerdings nicht. Bei den Nahaufnahmen einiger Elemente haben wir auch ein wenig gegrübelt. Stein des Anstoßes waren diverse Schmiereffekte, bei denen wir gerätselt haben ob das nun Absicht ist um einen „Used Look“ eines Industriegeländes darzustellen oder ein fehlgeschlagener Druck. Beim Vergleich mit den Produktbildern auf der offiziellen Website zeigen sich aber ebenfalls jene Schmierer und das auch an in etwa denselben Stellen. Da diese darüber hinaus nicht durchgängig sind, gehen wir davon aus dass dieser Effekt gewollt ist. Auf Spielentfernung fällt der Effekt auch nicht ganz so stark ins Auge wie bei den Detailaufnahmen einzelner Elemente.

MAS_Matte_OI_08 MAS_Matte_OI_07 MAS_Matte_OI_06 MAS_Matte_OI_05

Fazit:

Wie auch der Space Matte können wir der Icestorm Matte ein sehr gutes Fazit geben. Stabilität und Design ergeben für die Größe ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bei dem durchaus auch die Transporttasche mit einbezogen werden kann.

Mit 48“ x 48“ besitzt die Matte die gängige Spielgröße für Infinitypartien, was aufgrund des Logos „designed for Infinity“ nicht weiter verwundert. Dennoch wird man sicherlich auch die ein oder andere spannende Partie eines anderen Sci-Fi-Skimisch darauf ausfechten können. Fabrikanlagen eignen sich bekanntermaßen z.B. auch zur Jagd auf Terminatoren oder Xenomorphe.

Ein kleiner Kritikpunkt den man anbringen kann ist das Zusammenrollen. Grundsätzlich kein Problem an und für sich, aber die Matte soll ja wieder in die Tasche passen und muss entsprechend eng zusammen gerollt werden. Hier arbeitet die üppige Größe von 48“ ein wenig gegen das schwere Material und man wünscht sich man hätte drei Hände um zeitgleich die Ränder und die Mitte entsprechend einzuschlagen. Zu zweit geht es wesentlich schneller.

Link: Micro Art Studio

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Third Offensive Preorders

16.10.20182
  • Infinity
  • Reviews

Review: Operation Coldfront

15.10.20184
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Neuheiten

15.10.2018

Kommentare

  • Das mit dem gemeinsamen Einrollen kann ich bestätigen – zum Glück spielt man wohl eher selten gegen sich allein und hat genügend Hände griffbereit.
    Außer man verfasst ein Review und muss dann ganz tapfer sein, was hiermit gewürdigt wäre 😀

  • Ich hab zwar eine Matte von den Deep Cut Studios, aber die MAS Matten machen schon einen verdammt guten Eindruck. Ich denke früher oder später werde ich da mal zuschlagen müssen…

  • Erstmal danke fürs Review! Sehr interessant wäre mal ein direkter Vergleich zwischen MAS und fat mat von frontline gaming.

  • Mir gefällt sie leider nicht so gut. Irgendwie sieht es aus, als ob man irgendwelche Texturen aus diversen Egoshootern einfach so zusammen gesetzt hat, dass man die Fläche voll bekommt. Ich erkenne da irgendwie kein richtiges Konzept dahinter, außer an der Cargolane in der Mitte. Der Rest ist für mich irgendwie zu random.

  • Finde die Matte recht schick. Der 3D-Effekt kommt auch gut. 🙂 Was mich etwas stört ist, dass die Texturen/Elemente sich recht oft wiederholen.

  • Meine Zwerge fliegen hooooch!
    Ist das Buch im zweiten Bild rechts unten eine neue Erweiterung für Warhammer Fantasy? 😉

    Aber Spaß beiseite, echt coole Matte!

  • Besten Dank! Gutes review, ich finde es gut, dass ihr auch so etwas „testet“.
    Ihr habt einfach einen guten Mix. Lohnt sich halt immer ´mal vorbei zu schauen.

    • Meine Warehousematte ist heute eingetroffen. Qualität passt, leider ist sie ohne Klettverschluss gekommen. Im inneren ist der Anfang leider zum Teil nach auss gebogen gerollt worden, so dass die Kante nach oben zeigt. Die muss erstmal richtig liegen, damit die Matte glatt wird. Sie ist auch etwas bläulicher als auf den Vorabfotos. Aber ich bin zufrieden!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück