von Dennis | 17.03.2014 | eingestellt unter: Pulp, Reviews

Review: In her Majesty’s Name Thule Society

Im Namen Ihrer Majestät! Die Thule-Gesellschaft für In her Majesty’s Name stellt sich im Rahmen einer Review vor.
In her Majestys Name - Society of Thule

Osprey ist auf den Geschmack gekommen im Tabletopmarkt mitzumischen und hat nach der Zusammenarbeit mit Warlord Games auch bei Northstar Miniatures angeklopft. So sind mehrere neue Systeme ins Leben gerufen wurden, a Fistful of Kung Fu, Ronin und eben auch In Her Majesty’s Name. Letzteres ist ein Steampunk Setting um 1900, zu dem als Vertreter des deutschen Reichs die Starterbox der Society of Thule gehört.

Die Starterboxen sind DVD Hüllen, in denen eine kurzes Regelzusammenfassung der Profile sowie ein kleiner luftgepolsterter Beutel mit Figuren enthalten sind. Außerdem ein Produktflyer.

In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule

Die Covers sind doppelseitig, so teilt sich die Societyof Thule das Cover mit dem britischen Gegenstück, Lord Curr’s Company. Daneben die angesprochenen Profile und der Produktflyer, welcher die anderen beiden Fraktionen, Kultisten und Asiaten, vorstellt. Mittlerweile sind die Starterboxen / Fraktionen auf 7 angewachsen.

In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule

In der Box für 27 GBP sind 11 Modelle enthalten, die sich im Design preußischen Militärs halten. Und weil neben Steampunk auch Zombies ungemein „hyp“ sind aktuell, dürfen die natürlich auch nicht fehlen.

In her Majestys Name - Society of Thule

Die Gussqualität ist solide und der leicht überzeichnete Heroic Scale in 28mm steht den Figuren. Alle Figuren sind einteilig, ein zusammenbau ist nicht nötig. Lediglich die Unterscheide der Bases muss ein wenig abgeschliffen werden, damit diese gerade stehen / verklebt werden können.

In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule

Auch bei der Gefolgschaft passt die Gussqualität. Allerdings ist bei den preußischen Jägern eine Dublette dabei, die nach der Verpackung eine andere Figur sein sollte.

In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule

Einen passenden Größenvergleich möchten wir natürlich auch aufzeigen. Wie bereits weiter oben genannt, handelt es sich um 28mm Heroic Scale. Die Figuren sind etwas größer als Warlord Games und Crusader Miniatures Zinnfiguren. Thematisch den passendsten Vergleich dürfte sicherlich der mit Dystopian Legions sein, die mit ihren 35mm natürlich um einiges größer sind.

In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule In her Majestys Name - Society of Thule

Fazit
Northstar hat sich hier ein interessantes Feld ausgesucht und mit Osprey sicherlich auch einen potenten Partner. Die Boxen sind mit 27 GBP, also knapp 2,50 GBP pro Miniatur, fair bepreist. Die Gussqualität ist gut, die Modelle haben ein solides Design. Sicherlich gibt es hier moderneres, mit mehr Details, aber sicherlich nicht für den Preis.

Die Box kann aufgrund der Thematik nicht nur für In her Majesty’s Name verwendet werden, aber auch für deutsche Truppen bei A very British Civil War oder Back of Beyond. Mit etwas Freiheiten auch für ein etwas Weird Bolt Action. Wem das Genre zusagt, kann hier ohne Bedenken zugreifen.

Fazit: Northstar Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Batman / DC Universe

Batman/DCU: September-Neuheiten

20.09.20184
  • Pulp

O2Media: Spider-Squirrel and Trash Panda

20.09.20181
  • Kickstarter
  • Pulp

Harwood Hobbies: The Devolved Kickstarter

19.09.2018

Kommentare

  • Warum zum Geier schon wieder Zombies? Wieso denkt jeder Hersteller eigentlich in eine deutschen Liste (ob es jetzt Nazis oder Preußen sind) gehören Zombies??? Haben wir ein Copyright/Vorkaufsrecht… Tut mir leid, damit ist das für mich schon gestorben ehe es interessant wurde
    [/Gernot-Haßknecht-Modus]

      • @Falkal
        Da gebe ich Ihnen recht, die Angelsachsen haben da leicht einen an der Birne…

        Aber das Thema Deutsche und Zombis finde auch ich einfach nur LANGWEILIG. Das Spiel ist damit für mich gestorben. Die Figuren sehen irgendwie nach nichts aus.

    • Solange es Regeln aus England oder Amerika geben wird, werden auch immer wieder diese Zombies auftauchen. Ist eine Art Vergangenheitsbewältigung.

      • Ich glaube eher, die Erklärung dafür ist, dass manche Irrungen der deutschen Geschichte einfacher zu verstehen sind, wenn die Breite Masse der Deutschen als hirnlose Gefolgsleute dargestellt werden.

      • Hm. So neu is die Idee gar nicht. Frankenstein war auch Deutscher und hat sich nen Zombie gbastelt. Was da dahinter steckt ist die Angst des British Empire, dass sich das Deutsche Reich als technologisch gleichwertiger Rivale erhebt, und da unter Umständen technische Neuerungen entwickelt, die die Vormachtsstellung Großbritanniens in Frage stellen können. Wirtschaftlich ist das auch in Wirklichkeit so passiert => Die Bagdadbahn wurde von den Deutschen gebaut, und nicht von den Briten. Damit war allen klar, dass Großbritannien nicht mehr führend war im Maschinenbau.Einzige Lösung: ein Weltkrieg muss her um diesen Konflikt der Großunternehmer zu lösen.

      • Als Schweizer ist Frankenstein auch Deutscher genug. Ich ziehe es aber auch vor mich über die Sprache als Deutscher zu identifizieren und nicht aufgrund des Ortes. ‚Deutschland‘ als ein Land ist mir dafür einfach zu jung.

      • Sehe ich auch so. Bei Österreichern ist es dasselbe.Bei mir isses aber eher aus dem Grund heraus, dass Deutschland als identifikationsmerkmal einfach zu alt ist und die EU die Grenzen wieder so aufgelöst hat. Und die Schweizer haben die Deutschen in allen teutonischen Tugenden schon immer in den Schatten gestellt: Pünktlichkeit, Sauberkeit, Wertarbeit, Fremdenfeindlichkeit ^^, etc. Die sind sozusagen Deutschdestillat.

  • Ich finde sie Ausnahmsweise mal passend und was heißt hier schon wieder? Nur weil gewisse Fahrwasserunternehmen das ganze totlutschen, heißt das nicht, dass man sie auch mal verwenden darf, wenn es angebracht ist. 😛
    Sind übrigens preußische Zombies, wie auch schon im Review geschrieben.
    Ich meine was passt denn sonst zu verückten bösen Wissenschaftlern mit okkulten Hinterggrund in einem Steampunkuniversum besser als Zombies als Ausgangpunkt? Außerdem ist niemand gezwungen diese Modelle zu nutzen. Bei mir sprießen gerade so viele Ideen, was man da alles Proxxen kann. Ich habe immer das Gefühl, dass ihr alle GW geschädigt seid. Nehmt doch einfach was euch gefällt und bastelt euren eigenen Pulp / Victorian Gothic Horror Hintergrund und hört auf zu heulen.

    • Die Kommentarfunktion ist dazu da Kommentare zu geben und da gibt es schon mal unterschiedliche Meinungen. Du musst sie ja nicht lesen.

    • Also was die GW-Scheuklappen angeht leben wir ja schon direkt in einem aufgeklärten Zeitalter … vor Zwanzig Jahren sind die GW-Nerds mit Heugabeln und berennenden Fackeln durch die Straßen gelaufen und haben Abtrünnige und GW-Häretiker auf dem Scheiterhaufen verbrannt!! 😀

      Heute trauen sich ja einige sogar NICHT-GW-Minis zu kaufen 😛

    • ich hab eher den eindruck, hier kommen verdrängte revisionistische-ängste hoch… meine herren… zombies mit deutschen… erschreckend…. da muss man wirklich gleich mal das ganze system abschreiben bzw. die miniaturen… ^.^ meine herren…

      ich würd ja mal wieder emperornortons kommentar liken, wenn ich könnte.

  • Danke für das gute Review. Zu den Zombies: Ist doch klar. Die ganze Welt kommt nach München zur Wiesn (Oktoberfest) und sieht da nur Zombies rumlaufen. Logisch, dass die Denken, dass wir Deutsche alles Zombies sind…

  • Das Regelwerk ist super geschrieben. Die dazu erhältlichen Boxen machen einen feinen Eindruck. Das ganze fängt in meinen Augen wunderbare das Indiana Jones / League of Extraordinary Gentlemen Gefühl auf. Und jetzt bitte nicht schreien. Ich weiß, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Mir geht’s da vornehmlich um die Faszination am Entdeckertum, verdrehte Realität und so.
    Schönes Review, das dem Produkt und dem System auf jeden Fall gerecht wird.

  • Die Miniaturen sind nett und haben Charme, aber ich musste zuerst auch denken „Warum schon wieder deutsche Zombies…“. Deshalb sind die Figuren noch lange nicht schlecht und haben sicher ihre Daseinsberechtigung, aber so langsam habe ich genug davon.

  • Bei den ganzen rumgemurre über deutsche Zombies frag ich mich, wie viele preußische oder WW Zombies habe ich denn? Keine. Also stört es mich auch nicht.
    Ich halte das mit den Zombies wie mit Cthulhu. Ich schnappe mir die Perlen, auch wenn sie für andere manchmal auch Glasperlen sein mögen.
    Ansonsten spielen ja typische Zombieszenarien eher in Amerika. So können wir doch auch mal welche haben, bzw. haben wir unsere Zombieplage vielleicht überlebt. 🙂
    Was ich bisher über die Regeln gehört habe begeistert mich eigentlich. Zumal auch Proxies ohne Probleme möglich sind.

  • Leute, das ist ein GENERISCHES System. Ihr könnt mit den Modellen spielen, die euch Spaß machen. Es ist ein Baukasten enthalten. Ihr bracuht keine Zombies zu spielen. Keine Angst, ihr braucht gar nichts zu spielen. Keine Angst.
    *Facepalm*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück