von Dennis | 24.02.2014 | eingestellt unter: Reviews, Warlord Games / Bolt Action

Review: Bolt Action Panzer III Ausf. J

Wir starten in die letzte Woche des Panzersmonats mit dem PzKpfw III Ausf. J von Warlord Games für Bolt Action.

Bolt Action - Panzer III Ausf J Bolt Action - Panzer III Ausf J

Es handelt sich um einen Resinbausatz mit Zinnteilen in 28mm / 1:56 Maßstab. Der Panzer III Ausf. J kostet 20,00 GBP wie viele vergleichbar große Bausätze / Fahrzeuge bei Warlord Games. Das „Arbeitstier“ der Wehrmacht wurde fast 6.000 mal gebaut und diente u.a. als Fahrgestell für das sehr erfolgreiche Sturmgeschütz III. Der Panzer III wurde in verschiedenen Ausführungen gebaut, die sich nur im Design ähnelten, da hier vom Motor, den Abmessungen, über die Panzerungsdichte bis hin zur Bewaffnung vieles verändert wurde. Dabei gehört die Ausf. J zu den jüngsten, ausgestattet mit dickerer Panzerung und dem 5cm KwK 39, wurde es nur noch fortgeführt von der Ausf. N mit 7,5 cm KwK.

Bolt Action - Panzer III Ausf J

Wie schon beim Hetzer fällt das leicht veränderte Resin auf. Die Wanne ist ein massiver Block, dazu kommen die beiden Seitenteile der Ketten und der Turm, ebenfalls aus Resin. Die Zinnteile sind in einem Zipbag zusammengefasst und enthalten die Anbauteile für den Turm, einen Kommandanten und das Board-MG.

Bolt Action - Panzer III Ausf J Bolt Action - Panzer III Ausf J

Die Gussqualität ist merklich besser und der Detailgrad auch schärfer als bei den älteren Modellen, was positiv auffällt. Die Unterseite der Wanne hat zwei Gussansätze, die leicht weggefeilt werden können. Der Zusammenbau ging sehr zügig von der Hand, die Passgenauigkeit war gut und für Resinteile überraschend gerade, fast schon wie ein Plastikbausatz.

Bolt Action - Panzer III Ausf J Bolt Action - Panzer III Ausf J

Beim Turm empfiehlt es sich Geschütz, Blende und Turm in einem durch zu Stiften, was die Stabilität erhöht. Die abgerundete Front auf welche die Blende montiert wird, ermöglicht ein wenig Spiel beim anbringen des Geschütz.

Bolt Action - Panzer III Ausf J

Der mittlere Panzer III im Vergleich mit anderen Mittleren Panzern, wie Crusader und Cromwell, sowie eingereiht in die deutsche Panzerfamilie neben dem großen Bruder Panzer IV und Tiger I. Nimmt man den Maßstab und die Angaben die uns vorliegen über die Originalgröße des Panzers für bare Münze, ist der Panzer etwas zu kurz und dafür auch ein wenig zu breit.

Die Waffenkammer - Crusader Mk III Bolt Action - Tiger I Bolt Action - Tiger I

Gebaut und mit dem Bolt Action German Grey grundiert sieht der Panzer III dann so aus.

Bolt Action - Panzer III Ausf J Bolt Action - Panzer III Ausf J Bolt Action - Panzer III Ausf J

Fazit
Auch beim Panzer III bleibe ich bei der preislichen Kritik, dass es 18 GBP auch getan hätten. Darüber hinaus, man merkt das man mehr und mehr Erfahrung beim Bau und Guss der Fahrzeuge sammelt seitens Warlord Games und das ist eine erfreuliche Entwicklung. Der Detailgrad ist höher und sauberer, der Zusammenbau ging einfach von der Hand, was will man mehr? Nun etwas Gepäck und Decals wären eine schöne Ergänzung für die Boxen.

Der Panzer III kam bei allen deutschen Truppen, vom Polenfeldzug, über Afrika bis hin zur West- und Ostfront zum Einsatz. Daher ist die Box eine solide und flexible Grundlage für den Fuhrpark.

Bolt Action ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Die deutschsprachige Community zu Bolt Action erreicht ihr unter BoltAction.de.

Link: Bolt Action

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Reviews

Unboxing: Blitz Bowl

13.09.201833
  • Brettspiele
  • Reviews

Unboxing: Space Marine Adventures

07.09.201822
  • Historisch
  • Reviews

Review: Koalitionskrieg „2“ 18. Jahrhundert

05.09.201816

Kommentare

  • Auch dieses Panzer-Review ist sehr gut geworden und auch äußerst informativ. Wie immer vielen Dank.

    Das Modell schaut ja gut aus und ist sehr detailliert. Insgesamt merkt man die angesprochene Qualitätssteigerung von Warlord Games auch im Vergleich mit den anderen Reviews deutlich.

    Schmunzeln musste ich nur, dass auf der Packung behauptet wird, dass der Panzer III der Hauptkampfpanzer der Deutschen im WW II gewesen wäre. Das mag vielleicht für Afrika und das erste Jahr der Invasion der Sovjetunion so gewesen sein, doch insgesamt war der Panzer IV mit beinahe doppelt so vielen hergestellten Fahrzeugen der eigentliche Haupkampfpanzer der Wehrmacht. Selbst vom Panther wurden annähernd so viele Fahrzeuge produziert wie vom Panzer III. Allerdings bleibt er natürlich einer der wichtigsten Panzer in den ersten Kriegsjahren und das Fahrgestell war ja die Basis für das StuG – bedeutend war er also schon, keine Frage.

    • Auf der Box steht doch:
      „The Panzer III was one of the most numerous German tanks of the war, and was the mainstay of German armoured forces when they invaded the Soviet Union.“

      Und das trifft duchaus zu, bildet er mit Panzer IV und Panther die Spitze bei der Produktionsmenge.

      • Auf der Rückseite der Packung steht ja, dass der Panzer III der Main Battle Tank der Deutschen gewesen sein soll – das meinte ich passt nicht so ganz. Zum einen hatte die Wehrmacht nicht so direkt einem MBT Ansatz verfolgt, wie etwa der T-34 der Russen oder der Sherman der Westalliierten. Zum anderen wäre es von den reinen Produktionszahlen her eh eher der Panzer IV und/oder das StuG. Letzteres gehörte aber streng genommen auch nicht zu den Panzertruppen.

      • „Auf der Rückseite der Packung steht ja, dass der Panzer III der Main Battle Tank der Deutschen gewesen sein soll – das meinte ich passt nicht so ganz. “

        Ja, die Aussage ist so auch falsch. Tatsächlich war der Pz. III aber als Hauptkampfpanzer konzipiert worden und hatte diese Rolle bis Mitte 1942 auch inne. Der Pz. IV war ja als Unterstützungspanzer gedacht und ist dann eher zufällig in die Rolle des Hauptkampfpanzers gerutscht. Damit hatte die Wehrmacht im Laufe des Krieges 3 Hauptkampfpanzer, weswegen da die Aussage auf der Vorderseite der Packung richtiger ist.

        Feines Review ansonsten! Der Pz. III J ist aber keinesfalls für den Polen- und Westfeldzug einsetzbar, da er erst ab März ’41 produziert/umgerüstet wurde.

  • mal wieder danke fürs review! 🙂 nicht mein ding, all diese panzer und wehrmachtsgeschichten, am review selbst gibt es aber nix auszusetzen..

  • Schönes Review. Generell kann man sagen, dass Warlord Games in Sachen Resinguss dazu gelernt hat und die neuen Resinfahrzeuge sich eigentlich durchaus sehen lassen können; so ab dem Hetzer gings es zumindest meiner Eingebung nach bergauf. Habe z. B. die ISU-152/122 oder den Brummbär hier, also beides Fahrzeuge, die jetzt nicht zur Hauptrange gehören und bin in Sachen Gussqualität sehr zufrieden, da die Details fein gegossen sind und nicht mehr so klobig wirken wie früher.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück