von BK-Christian | 08.02.2014 | eingestellt unter: Science-Fiction

Ratgard Studios: Cargo-R.A.T Heavy Carrier

Ein interessanter Transporter kommt von Ratgard.

Ratgard Cargo-R.A.T Heavy Carrier 1 Ratgard Cargo-R.A.T Heavy Carrier 2 Ratgard Cargo-R.A.T Heavy Carrier 3 Ratgard Cargo-R.A.T Heavy Carrier 4

Remodulelizable All Terrain vehicle aka R.A.T is an universal chassis designed and produced by Ratgard.com. As its name hinted, R.A.T. is a platform of modulrized chassis with unlimited length extension capability- a foundation for an array of 28mm Sc-Fi vehicle variants. The Cargo-R.A.T Heavy Carrier is the first variant based on the R.A.T. platform.

Und weil die Frage nach der Größe eh k0mmen würde:

Ratgard Cargo-R.A.T Heavy Carrier 5

Das Set wird 58 Dollar kosten.

Quelle: Ratgard Miniatures Design

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Star Wars Armada: Admiral Raddus

20.01.20181
  • Science-Fiction

Kromlech: Köpfe mit Kaputzen

20.01.20182
  • Science-Fiction

Artel “W” Miniatures: Neue Previews

19.01.20183

Kommentare

  • Hmm auf den ersten Blick toll, auf den zweiten eher nicht. Der Motorblock etc. hängen viel zu weit vorne, wenn da keine Ladung drauf ist steckt der den Kopf in den Sand wie ein Strauß. Und dann seh ich wieder mal ein Kettenfahrzeug ohne Federung, das ist schon bei den ganzen GW-Panzern so hirnrissig. Klar Bagger haben auch keine (soweit ich weiß) aber die sind dann halt auch nicht besonders schnell. Naja, meine persönliche Meinung 🙂

    • Na vielleicht sind die Federn ja abgedeckt? Und hinten sind Gegengewichte? Wer weiss es schon 😉 Ist auf jedenfall ein cooles Teil. Irgendwie interessant.

      Übrigens, der Leman Russ hat sogar Federn an den Seiten modelliert.

      • Genau, und wenn der über ein Hindernis wie eine Bodenwelle fährt, dann federn die Räder und die Abdeckung bleibt am Boden hängen?
        Zu den zwei “Federn” die der Leman Russ da haben soll: Wenn das wirklich Federungen darstellen sollen wäre das nnochmal eine Runde dämlicher, weil die allem Anschein nach in die Räder reinragen würden oder da gar keine Räder sind weil dafür schlicht kein Platz ist. Und als Krönung auch hier wieder: Die Laufrollen federn hoch und das Ding setzt auf dem Boden auf.
        So und last but not least: Einen Lasttransporter von vornerein mit Zusatzgewichten zu Beschweren und damit seine Leistungsfähigkeit zu verringern halte ich für eine mindestens fragwürdige Lösung. 😉

        Wie Justus Jonas sagen würde: “Ich muss doch um logisches denken bitten, Kollegen” 😀

  • Das Ding ist halt so geländegängig wie ein Ziegelstein. Bei steigungen von 10% Setzt der ja schon mit der komischen Stoßstange auf.^^

  • Sehr cool! Ich hab schon vor Monaten ein Bild von dem modularen Ketten gesehen, aber ich konnte mir einfach nicht vorstellen was man damit machen sollte 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen