von BK-Christian | 15.11.2014 | eingestellt unter: Kickstarter, Kings of War

Kings of War: Neuer Kickstarter online

Mantic Games haben ihren Kickstarter für die neue Kings of War Edition und neue Modelle gestartet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmtpY2tzdGFydGVyLmNvbS9wcm9qZWN0cy8xNzQ0NjI5OTM4L2tpbmdzLW9mLXdhci1mYW50YXN5LWJhdHRsZS1nYW1lLTJuZC1lZGl0aW9uL3dpZGdldC92aWRlby5odG1sIiB3aWR0aD0iNDgwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPiA8L2lmcmFtZT48L3A+

Und darum geht es:

As the general of a mighty army, you will build your force by collecting new units of troops – and lead them to battle using the game’s simple rules, seeking victory and the spoils of war!

This Kickstarter is to fund the 2nd Edition Kings of War Hardback Rulebook, a new tome that will build on the previous edition to create a bigger and better game.

It will include:

  • Enhanced Game Play – with improvements to the rules to improve the strategy, speed and simplicity in the game.
  • Refreshed Army Lists – all armies will be updated and rebalanced, and new units and new armies will be added to the core rulebook.
  • Fantastic New Art – an update to the art library throughout the book to bring the world to life.
  • Develop the Background – exploring the fantasy world and each of the factions like never before.
  • and more!

Kings of War 2nd Edition grew out of gamer demand. After thousands of games and numerous tournaments played across the globe over the last 4 years the gaming community saw opportunity to streamline and develop the rules and army lists to an even higher level. The new rule set will allow you to play exciting games with huge armies – from start to finish in an evening. The background will let you engross yourself in the world of Kings of War and its history, and study your opponent’s force and the units at his disposal – so you can plan their defeat!

Den Anfang macht ein Pledge Level für die beiden Bücher: Das Komplettbuch inklusive aller Armeelisten und das kleinere Buch mit den Regeln, das zum schnellen Nachschlagen während eines Spiels gedacht ist.

 Kings of War 2 Edition Kickstarter 1

Es gibt aber auch ein Pledge Level, das entweder ein selbst zusammengestelltes 2-Spieler-Starterset oder eine große Armee ermöglicht.

Kings of War 2 Edition Kickstarter 2

So sehen die kleinen Armeen aus:

Kings of War 2 Edition Kickstarter 7 Kings of War 2 Edition Kickstarter 8 Kings of War 2 Edition Kickstarter 9 Kings of War 2 Edition Kickstarter 10

Und so sehen die großen Armeen aus:

Kings of War 2 Edition Kickstarter 3 Kings of War 2 Edition Kickstarter 4 Kings of War 2 Edition Kickstarter 5 Kings of War 2 Edition Kickstarter 6

Stretch Goals sind auch schon gefallen:

Kings of War 2 Edition Kickstarter 11 Kings of War 2 Edition Kickstarter 12

Interessant sind die neuen Abyssals aus Hartplastik:

Kings of War 2 Edition Kickstarter 13 Kings of War 2 Edition Kickstarter 14

This hard plastic sprue will form the core of your demonic legion. There will be loads of variety on the sprue, which will only increase with our next stretch goal…

You can now add on a unit of 20 Lower Abyssals onto your pledge for $15 each.

Alternatively, you’ll get 20 in a Starter Army ($50) and 40 in a Mega-Starter Army ($100), which you will be able to choose as part of a God of War ($150 or Early Bird) pledge, or add on to your pledge.

Bei 120.000 Dollar erhält der Gussrahmen weitere Optionen:

$120,000 – NEW! Lower Abyssal Magi

If we hit this goal, we will upgrade the Lower Abyssals to make an alternative unit with ranged attacks. This is a unit choice that is new to the army, and the upgrade to the hard plastic sprue will provide even greater choice and variety in both your miniatures collection and how you configure your force.

You can add a unit of 20 Lower Abyssals, which can also be made into Magi, by increasing your pledge by $15.

10 additional Lower Abyssals will be included in the Forces of the Abyss Starter ($50) and 20 get added to the Forces of the Abyss Mega-Starter army ($100) which you can choose as part of a pledge of God of War, or add-on to an existing pledge.

Not long to go until we start looking at creating a hero to lead your force, and a second core hard plastic unit: the Abyssal Succubi!

Der Kickstarter läuft noch 17 Tage.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Kings of War 2nd Edition Kickstarter

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Project Elite: Previews

18.10.20185
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

The GÅRDBÛK Shrine: Terrain Kickstarter

17.10.2018
  • Fantasy
  • Kickstarter

Bold Miniatures: Joshua Kickstarter

16.10.20182

Kommentare

  • Bin dabei, ich freue mich auf das neue Buch mit noch mehr Armeelisten und das kleine Buch zum Mitnehmen ist eine tolle Idee. Dass jetzt auch noch die Marker dazukommen ist ein netter Nebeneffekt.

  • Die großen Armeen sind für 100 $ schon ohne kommende Strech Goals toll 🙂 mal testweise Abyssal Dwarfs durchgerechnet – über 50 % Ersparnis zum Einzelpreis, denke die anderen Armeen dürften ähnlich günstig sein. Bin gespannt, was noch an Stretch Goals kommt 😀

    • Die kleineren Starter-Armeen scheinen den aktuellen One-Player-Sets zu entsprechen. Die kosten neu bei 60 USD. Wonanders gibt es noch 10% Rabatt. Da ist der Kickstarter-Nachlass jetzt nicht so dolle. Ich bin dennoch gestern einfach mal auf Verdacht mit einem EB eingestiegen. Bei den letzten KS-Kampagnen kam ja später nochmal ordentlich was drauf.

      • Nein, die sind schon besser gefüllt.

        Rechnen wir zB Orks:
        One-Player-Set: 20 Orc Ax, 10 Gore Riders,Würfel – Einzelpreis ~ 69 $ ohne Würfel
        Starter Army: 20 Orc Ax, 5 Gore Riders, 10 Greatax,3 Trolle – Einzelpreis ~ 83 $

        Die One-Player-Sets gibt es ja auch gar nicht für alle Völker. Und die größeren Armeeboxen sind exklusiv im Mantic-Shop idR, und gerade die bieten satte Ersparnis.
        Beispiel Abyssal Dwarfs: Die Box kostet 85 $, Einzelpreise wären 122,50 $, Ersparnisvon knapp 30 %.
        Aber selbst bei der kleinen KS-Starter-Armee sind Figuren für 85 $ Einzelpreis drin, was einem Rabatt von gut 41 % entspricht.

        Ich hab schon damals für meine Basileans rumgerechnet, und hab am Ende die Mantocshop-exklusive große Box gekauft, qweil ich nirgendwo sonst so einen Rabatt bekommen konnte.

  • Nur ist dann hoffentlich nach dem KS nicht wieder ewig Ebbe wie beim letzten Mal.

    Auch grübeln lässt mich, dass sie zwar viersprachige Übersetzung vorab in Diskussionen erwähnt haben, aber nun nix davon erwähnt wird.

  • Ich bin mal auf die Dämonen gespannt. Die Konzeptzeichnugnen erinnern mich ja an die Minions aus Overlord, wenn die Größe entsprechend putzig-niedlich ist, könnte ich mir ein paar davon als fiese Dungeon-Gesellen vorstellen, die gerade eine Party feiern und ein paar entführte Dörfler rösten wollen, als sie grade von übermütigen Möchtegern-Helden gestört werden. Hmmm…

  • Kings of War mal wieder. Nun ja, ich muss gestehen, dass ich da noch vom letzten kickstarter sehr bedient bin (habe wohl überhaupt erst 5% der Minis zusammen gebaut). Werde ich wohl passen diesmal.

  • Ich kann mich nur nich wundern. Ein kickstarter um sein Regelbuch zu verkaufen und die Miniaturen im bundle loszuwerden? Das geht für mich gaaaaanz weit am Sinn vorbei…

      • Und wie der KS beweist, es funktioniert… 😉 .
        Von solchen Resultaten nach nur einem Tag, können andere Projekte nur Träumen. Keine Ahnung warum, ist aber wohl so.

    • Im Vorfeld war ja mal von Übersetzungen die Rede, leider ist davon momentan im Kickstarter nichts zu sehen.
      Ich persönlich bin dabei fürs Regelwerk, aber momentan sieht mir die Kampagne auch eher aus als würde man ne neue Armee finanzieren. Mal schaun was da noch kommt, wenn das am Ende NUR beim englischen Regelwerk bleibt, steig ich wohl aus.

      • Ich frage mich dabei halt immer, welcher Händler sich denn noch Sachen von Mantic in den Laden stellen will, wenn die ihn laufend mit KS umgehen. Besonders langfristig gedacht finde ich das nicht gerade.

      • Das ist wohl richtig. Für Händler machen diese Aktionen kaum Sinn aber auch Mantic tut sich hinterher schwer mit dem Verkauf der „Überproduktionen“ wie die alljährlichen Rabattaktionen zeigen.

    • Das Mantic die Händler mit dem Kickstarter umgeht, ist doch Blödsinn. Händler dürften weit aus bessere Preise bekommen, was man auch bei Mars Attack gut sehen kann. Ein Kickstarter wird immer nur ein Bruchteil der Käufer erreichen. Die paar Backer machen für die Händler keinen Unterschied.

      Das der Kickstarter nur für ein Regelbuch ist, stimmt so auch nicht, da mit weiteren SG’s weitere Sachen herauskommen werden. Die Startsumme und das erste Ziel sagt überhaupt nichts aus. Mal abgesehen, haben andere wie z.B. für SAGA auch eine Schwarmfinanzierung für Regelwerke gemacht.

      Ansonsten ist es doch gut, das Enduser ein Regelwerk und Miniaturen finanzieren. Wenn nämlich kein Interesse bei den Endkunden vorhanden ist, wozu erst etwas neues rausbringen? Genau dafür ist ein Kickstarter doch perfekt.

      Rabattaktionen macht doch so gut wie jeder Hersteller/Händler. Ob nur durch Preise oder Beigaben. Ein Lager auszuräumen ist keineswegs der einzige Grund für Rabatte.

      Ich hoffe Mal das Mantic auch ein deutsches Regelwerk rausbringt. Bisher werden bei den meisten Kickstartern fremdsprachige Backer etwas vernachlässigt. Wobei wenn die Übersetzung wie bei Mars Attacks oder Zombicide von einer deutschen Spieleschmiede gemacht wird, ich das auch nachvollziehen kann. Nicht aber bei einen reinen Tabletop-System.

      • Ich würde jetzt 2000 – 2500 Backer nicht gerade „ein paar“ nennen. Und die sind auf absehbare Zeit gesättigt und werden beim Händler nichts kaufen.

      • Es waren z.B. 48 Deutsche (vielleicht nicht viel mehr ohne Ortsangabe) beim ersten KoW Kickstarter vertreten von 1568 Backern. In Frankreich sind es 25 und Spanien sind es 16.

        Wenn 48 Backer den deutschen Händlern schaden, dann frage ich mich wie die überhaupt von ihrem Geschäft existieren wollen.

        USA, Kanada, GB und andere englischsprachigen Länder verkraften weitaus mehr als nur 1500 Backer bevor es auch nur irgendein Händler schadet. Zumal die TT Gemeinde dort viel mehr verbreitet ist.

      • Deadzone hatte etwas über 116 deutsche Backer. Was immer noch verschwindend gering ist. Selbst das 10fache hätte mich nicht sonderlich beeindruckt, zumal es auch noch ein Skirmish-System ist.

        Dungeon Saga wird davon profitieren, das es auch in den normalen Handel schafft, zumindest in den USA oder GB.

        Mars Attacks wurde über 200.000 mal an Händlern verkauft.

      • interessante zahlen. woher hast du die denn? das ist ja wirklich ein sehr verschwindend geringer anteil an europäischen käufern… erklärt, wieso wir für shipping bezahlen und sich niemand gedanken über bessere distributionen macht…

      • 200.000 Mal bezweifle ich stark. Das sind dann aber auch alle SKU zusammengerechnet und nicht nur Grundspiele. Selbst GW kann von solchen Zahlen für ein Grundset nur träumen.

  • Ganz komisch, aber die kings of war Sachen lösen bei mir die selben Emotionen aus wie die GW Sachen wie in den 90er Jahren. Obwohl sie objektiv keinesfalls besser gemacht sind. Aber sie haben einen speziellen Reiz.
    Ob es daran liegt, dass KoW mit Herzblut dahinter stecken? Und klar, ohne GW gäbe es das alles gar nicht. Toll, wieviel Auswahl man heute hat.

    • Lustig, bei mir auch… Allerdings mochte ich die GW-Sachen in den 90-er Jahren nicht… und genauso wenig sagt mir das Mantic-Design (in Sachen Fantasy) zu.

      Aber ja: es ist gut, dass es soviel Auswahl gibt.

      • 😀 zu bunt? Bin auch mehr an SciFi interessiert, aber fantasy anschauen gerne.
        Sowas wie Darklands gab es ja früher nicht mal ansatzweise.
        Gibt es eigentlich ein SciFi System, das so „dark“ ist?

      • Ja, u.a. zu bunt (–> die berühmt-berüchtigte ‚Eavy Metal Red Period). Und das knubbelige Design… Aber lassen wir das. Geht zu sehr ins OT.

  • Wow… Immer beim Kickstarter stellt man fest, wieviel Mantic schon rausgebracht haben. Ich finds toll – freue mich, dass sie sich soviel Rückhalt sichern können.

  • Mir gefallen die Minis bis heute nicht. Ich habe immer noch einen Schock der ersten Elfen die mal gratis beim Tabletop Insider dabei waren. Die waren ja Unterirdisch.

    Der einizge KS der mich von Mantic wirklich überzeugt hat was Deadzone. Der Rest war so lala. Vor allem von Dungeon Saga hätte ich mir weit mehr erwartet.

    • Mich hat auch der Schlag getroffen, als ich die ersten Vergleichs-Elfen von GW in den Händen hielt.

      echt unterirdisch ….

      GW-Elfen mit Händen die man getrost auch als Pranken defnieren betiteln kann und trotzdem Mühe haben, die Baumstämme …ähm Speere zu greifen, Köpfe die gut und gern als Wasserkopf durchgehen, Frisurenstil a la HE-Man…….

      😉

  • Ich komme auch mit den Minis gar nicht klar. Einzig und allein die Ghoule und Zombies der Untoten können sich wirklich sehen lassen. Bei den Ogern war ich immer hin und her gerissen, die kleinen Beine sind da einfach… komisch…

    Aber alles in allem hätte ich einfach keine Lust, wenn mir nur eine Fraktion gefällt, diese dann gegen die anderen auszuführen. Bei GW hat mir damals das Gesamtdesign gefallen, da freute man sich richtig auf eine epische Schlacht zwischen zwei so coolen Armeen. Hier bleibt das für mich irgendwie aus…

    Und wer hat dem Sprecher eigentlich erzählt, er solle jedes letzte Wort im Haupt- und Nebensatz langziehen… das hört sich so seltendämlich an 😀 😀 😀

    • Das Figurendesign von GW gefällt mir auch um Längen besser, nur wird bei Warhammer (meiner Meinung und Erfahrung nach) die Vorfreude auf eine epische Schlacht zwischen zwei coolen Armeen durch die Regeln enttäuscht. Die erste Edition von Kings of War fand ich – zumindest nach dem Lese-Eindruck – da um Längen besser, und wenn sie es tatsächlich schaffen, wie angekündigt das Balancing zu verbessern, ist das überhaupt kein Vergleich mehr. Die Figuren kann man ja links liegen lassen und welche von GW oder sonstwoher nehmen.

      • Seh ich genau so:
        Lade mal die KoW Regel runter, mit entsprechender Amreeliste.
        (die deutschen Regeln gibts bei manticgames.com auf der Seite, auch wenn die „veraltet“ / unvollständig sind, fürn Anfang super! Danke Christian nochmal dafür.)
        Stell ne Armee zusammen mit whatever-Figuren und spiel mal – RICHTIG gut.
        Die KoW Regeln sind spitze, echt. Einfach, taktisch und sehr großer Spaßfaktor.

        Dioramabases sind geil, die Würfelmechanik ist vollkommen okey, und es gibt ab dem 2,5ten Spiel einen super flüßigen Spielablauf.

        Ich hoffe das die Magieveränderungen nicht zu groß werden, ich finde drei Zaubersprüche reichen 🙂
        Und neues balancing ist gut, grad Fernkämpfer haben das verdient… und Cavalry etwas anpassen ist auch super! die sind mir schon fast zu Stark (Revenant Cavelry oder Saurusreiter aus der Fanliste)

  • Ich sehe es zwar nach wie vor a bissl kritisch, dass Mantic Games sich seine Systeme primär über KS finanzieren lässt, finde aber die Neuauflage von „Kings“ doch durchaus gelungen, vor allem, weil man das ganze nun a bissl „professioneller“ präsentiert und nicht wie ein einfacher WHFB-Klon in billig rüberkommt.

  • Einige der KoW Figuren haben sicher ihre schwächen (die Menat Arms und die Sisters der Basilean klammere ich mal aus, weil das einfach nur ien Unfall ist), aber insgessamt gefallen mir die Mantic Figuren deutlich besser als die GW Figuren.
    KoW ist auch kein GW Klon, weder was Figurendesign, noch was die Regeln anbetrifft.

    • ich finde erschreckend, dass offenbar nicht geplant ist, die zu ersetzen… stattdessen werden die im zuge der deals verkauft, was ich völlig inakzeptabel finde irgendwo…

  • Warum sollten sie? Ein Spiel wird erst übersetzt, wenn es halbwegs erfolgreich ist und man einen Markt sieht.
    SAGA und Bolt Action wurden auch erst übersetzt, als sie hier schon gut gelaufen sind und nicht etwa umgekehrt.

      • Das sehe ich auch nicht ganz so. Mantic haben für den deutschen Markt weit mehr geamcht als viele andere Firmen, nicht zuletzt durch Kooperationen mit lokalen Partnern und stetiger Präsenz auf wichtigen Messen. Klar macht die Firma nicht alles immer so, wie es den Händlern passt, und zu den Kickstartern kann man stehen wie man will, aber Mantic machen trotz allem sehr viel richtig und ich würde auch die deutsche Übersetzung des Buches noch nicht unbedingt abschreiben.

      • Verärgerung mehrer deutscher Partner durch recht seltsames Verhalten. Das hat sie mehr als nur einen Vertriebspartner gekostet. Dann die großen Versprechen deutscher Fassungen, die dann bis zu ein Jahr später erschienen und dann in eher abgespeckten Fassungen. Teilweise Ewigkeiten bis von Kunden und Händlern bezahlte Ware geliefert wurde. Und noch so einiges anderes. Dann wurden Systeme wie KoW die von doch einigen Händlern in der Anfangszeit mitgetragen wurden teilweise monatelang nicht versorgt, dann kam der Kickstarter, der einige Händler kalt erwischte und danach war dann wieder längere Zeit Ebbe. Bei aller Liebe, aber da hab ich bei genügend anderen Systemen deutlich mehr Unterstützung gesehen. Mantics Problem aus Sicht des deutschen Marktes ist die Zuverlässigkeit und solange sie die nicht längerfristig beweisen, werden Kunden wie Händler weiterhin vorsichtig sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück