von BK-Christian | 24.11.2014 | eingestellt unter: Kickstarter, Kings of War

Kings of War: Kickstarter Update

Mantic Games stehen inzwischen bei über 200.000 Dollar und haben dementsprechend schon einiges freigeschaltet.

KoW Kings of War Stretch Goal 1 KoW Kings of War Stretch Goal 2 KoW Kings of War Stretch Goal 3 KoW Kings of War Stretch Goal 4

KoW Kings of War Stretch Goal 5 KoW Kings of War Stretch Goal 6 KoW Kings of War Stretch Goal 7 KoW Kings of War Stretch Goal 8

KoW Kings of War Stretch Goal 9 KoW Kings of War Stretch Goal 10 KoW Kings of War Stretch Goal 11

Und Add-ons gibt es auch schon einige, darunter ein Elfenheld auf dem Dungeon-Saga-Drachen:

KoW Kings of War Add ons 1 KoW Kings of War Add ons 2 KoW Kings of War Add ons 3

KoW Kings of War Add ons 4 KoW Kings of War Add ons 5 KoW Kings of War Add ons 6

Im Moment geht es um diese Dinge:

KoW Basilean Heavy Arbalest Warmachine

BONUS $205,000 Basilean Heavy Arbalest Warmachine

While the prowess of the Paladin orders and the stolid strength of the Men at Arms of Basilea are what win many a war for the Hegemony, it is the Arbalest that wins many of their battles. Easily capable of decimating a unit of infantry, or blunting the most determined cavalry charge, this ingenious war engine is the pride of the military academy of Basilea. Operating on a complex tension system, this devastating device hurls projectiles with such force that almost nothing will stop them. 

The heavy arbalest adds some long-ranged firepower to an army full of combat choices.

If we hit this stretch goal, we will sculpt and produce a brand new metal Basilean Heavy Arbalest warmachine and crew.

You can add on a Basilean Heavy Arbalest with crew for $15 to your pledge.

We will include a Basilean Heavy Arbalest and crew in the Basilean Mega-Starter Army ($100). You can include this Mega-Starter Army in a pledge of God of War ($150) and Early Bird) or add one on to your existing pledges.

KoW Forces of the Abyss Iffrit

BONUS $210,000 Forces of the Abyss Iffrit

All Abyssal creatures are born of the flames, and most have some kind of pyromantic talent, but none are the equal of the Iffrits. Born in and moulded by the deepest and hottest furnace flames of the infernal pit, Iffrits are constantly suffused in flickering, demonic flames. They often transport themselves forwards on a column of fire, and shoot massive and deadly fireballs from their clawed fists which burn hot enough to reduce even a fully armoured warrior to mere dust and ashes in an eyeblink. Iffrits are thankfully rare, but where they do appear, doom will surely follow for all those who face them. 

Summoning eldritch flames and otherworldly fire, Iffrits are powerful magic-casters in the Forces of the Abyss army, expanding the range to include a mighty new hero type to choose from.

If we hit this stretch goal, we will sculpt and produce a brand new metal Iffrit hero model.

Like the Lower Abyssals and the Abyssal Succubi – all of which are brand new sculpts in different poses – the Iffrit will be a new sculpt different to the Dungeon Saga figure and comes with alternate components to offer more choice.

You can add on an Abyssal Iffrit for $8 to your pledge.

We will include an Abyssal Iffrit in the Forces of the Abyss Mega-Starter Army ($100). You can include this Mega-Starter Army in a pledge of God of War ($150) and Early Bird) or add one on to your existing pledges.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Kings of War 2nd Edition Kickstarter

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tales of Resurrection: Neues Preview

16.01.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Highlander: The Board Game Kickstarter

15.01.20186
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Jungle Fever: Stadion Kickstarter

15.01.20182

Kommentare

  • Überzeugt mich leider nicht. Irgenwo fehlt dem ganzen der Charme von anderen Systemen. Diese Teufel haben mir schon bei DS nicht gefallen.

    • Die finde ich auch bisher eher mäßig (zumindest die kleinen), bin da mal auf den Gussrahmen gespannt… Mich nerven derzeit die Clowngesichter etwas, die sollten etwas grimmiger und “ernster” schauen, dann wäre das imho besser.

      Wurde in den Kommentaren schon angefragt, angeblich kommen verschiedene Köpfe…

  • Finde es etwas entäuschend, das sie von den Dämonen immer noch die Konzeptskizzen zeigen. Wenn man schon mit den selben Modellen für zwei Kickstarter wirbt, dann sollten auch mal ein paar Fortschritte zu sehen sein.

    • Siehe unten, es sind andere Modelle aus einem anderen Material. Mantic müssen seit Beginn des Kickstarters immer wieder darauf hinweisen, dass es hier um neu gestaltete Hartplastik- / Metallmodelle geht, Jetzt Bilder der Dungeon Saga Varianten zu zeigen, würde vermutlich nur zu noch mehr Verwirrung führen. Zumal die Abyssals da recht spät kamen und vermutlich schlicht noch nicht fertig sind (die werden am Rechner gestaltet glaube ich).

  • Ich bin auch immer wieder überrascht, wie erfolgreich Mantic mit seinen Kickstartern ist. Allerdings hat sich wohl herumgesprochen, dass die relativ zügig liefern und man für das Geld schon einen ordentlichen Schwung an Miniaturen bekommt. Mir hat aber schon der erste Kings of War Kickstarter gereicht – ich hab davon gerade mal eine Handvoll Minis zusammengebaut und kaum eine bemalt. Außerdem bin ich aktuell etwas Fantasy-müde. Eventuell kommt ja nochmal ein Warpath Kickstarter, dann wäre ich wohl mit dabei.

  • Ist immer die Frage woran der Designer gerade sitzt. Schön wäre es schon gewesen, wenn erste 3D-Renderings zu sehen wären. Wobei bei Mantic die Skizzen schon oft recht gut zeigen, was man erwarten kann. Nur selten wurde ich enttäuscht dabei.

    Etwas Fantasy-müde bin ich aber auch. Derzeit interessiert mich mehr Deadzone. Eventuell sogar Warpath, wenn es Fans gibt, die für Mars Attacks Listen aufstellen.

    Ich bin für $1 dabei. Blain auf dem Dino finde ich richtig interessant. Eventuell nehme ich das Hardcover Regelwerk auch noch mit.

    • Das ist falsch. Bei Dungeon Saga wurden von jedem Abyssal-Einheitentyp ein paar einzelne Modelle aus Brettspielplastik finanziert. Im laufenden Kickstarter geht es bei Lower Abyssals und Succubi um Hartplastikgussrahmen. Dafür braucht man einerweise mindestens vier Mal so viele Optionen und Designs, und außerdem kosten die Formenm ein Heidengeld. Auch alle anderen Modelle, die über Stretch Goals finanziert wurden (rote Bilder) sind komplett neu, bestehen aus Metall und kommen mit mehreren Optionen.

      Bestehende Dungeon Saga-Modelle gibt es derzeit lediglich drei Stück im Rahmen der blauen Add-ons, die aber nicht als Stretch Goals freigeschaltet sondern einfach so hinzugefügt wurden. Es handelt sich dabei um Valandor, Ba’al und den Drachen, wobei für letzteren ein neuer Kopf und ein Reiter hinzukommen.

      Grüße!

  • …mit ihren derzeitigen Designern nützt die beste Zeichnung nix. Die Modelle werden einfach nicht gut. Keine Konkurrenz zu den Top – Herstellern.

      • Das Problem sind bei Mantic eher die Entwürfe. Die Zeichnungen werden sehr oft 1:1 umgesetzt und genau da liegt das Problem. Wenn man sich einige Zeichnungen genauer ansieht, dann maerkt man, dass da einiges nicht stimmt. In 2D fällt das auf den ersten Blick aber nicht sonderlich auf. Die Speerschleuder der Basileaner ist so ein Fall.

      • Was für Speerschleudern?

        Es gibt bei jeden Hersteller gute und schlechte Minis. So waren z.B. bei GW’s neuen Zwergen heftige Undercuts zu sehen. Vieles was Mantic herstellt ist ziemlich gut, trifft aber trotzdem nicht jeden Geschmack. Wenn man nicht ein verdammt guter Bemaler ist, dann gehören z.B. die Werwölfe dazu.

        Insgesamt mag ich die Basilea und die neue ebenfalls.

  • Irgenwie beschleicht mich der Verdacht, das die komplette Firmenpolitik von mantic auf Kickstarter beruht. Irgendwann muss doch mal eine Firma auf eigenen Beinen stehen können. Aber dieses Phänomen gibt es ja bei mehreren Kickstartern. Ob es auch Dauer gut für die Firma ist lassen wir mal dahin gestellt.

    • Jopp, Dein Gefühl hat definitiv Recht…. Witzigerweise bleibt bei den Kickstartern nicht einmal wirklich Geld bei Mantic hängen, sie decken aber halt die laufenden Kosten und Herstellungskosten…

      Bin auch mal gespannt, wie es da weitergeht.

      • Naja, in der Spieleindustrie ist es doch schon eine Erfolgsgeschichte wenn man den Mitarbeitern jeden Monat Gehalts zahlen kann 😉

    • Ich hatte mich nicht getraut das zu sagen, aber ich sehe das genauso.

      Die Neuerungen kommen gefühlt fast ausschließlich mit Kickstartern. Und die regulären Absatzzahlen sind bei Mantic doch sicherlich deshalb “relativ” gering weil viele sich bereits bei den Kickstartern voll versorgt haben… ich habe für DreadBall genau drei Produkte direkt im Manticshop gekauft. Ansonsten bin ich jedoch für Mantic noch für längere Zeit ein inaktiver Kunde.

      Ich würde mir wünschen, daß die Jungs endlich auf ein reguläres Vertriebs- und Finanzierungsmodell wechseln. Würde mir ein besseres Gefühl für deren Zukunft geben.

      • Das ist totaler Blödsinn. Natürlich sind nicht alle Tabletop-Spieler mit den Kickstartern bedient. Bei weitem nicht. Ein paar tausen Spieler sind ein Tropfen auf den heißen Stein, besonders in (ganz) Nordamerika und UK.

        Deutsche Backer z.B. sind so gering beim ersten KoW KS und beim Deadzone KS vertreten gewesen, das kein Händler/Hersteller auch nur davon existieren könnte, wenn das alle TT Spieler sind die daran interessiert sind. Mantic schon gar nicht.

  • Bin da auch dabei aber bislang wenig begeistert… Sehr konfuse Linie, mit wenig Kohärenz. Ein bisschen hiervon und ein bisschen davon. Hoffe da wird noch eine Schippe draufgepackt gegen Ende. Mit den neuen Einheiten geht es jetzt aber in eine gute Richtung.
    Was ich aber völlig daneben finde, ist dass die Freebies fast alle an Megadeal-Rassen gebunden sind. Wenn jemand z.B. sich nen Untoten Megadeal für 100$ holt, bekommt er ein Charaktermodell und 5 Vampirritter aus Metall umsonst dabei. Holt sich jemand für 400$ ne Ork, Goblin, Oger und Khaoszwerg-Armee, bekommt er – gar nix.
    Da sollte schon ein bisschen Fairness rein, so fühle ich mich etwas Vera…lbert.
    Läuft ja noch ne Weile…

  • Das gehört zwar nicht ganz hierher, aber weiß man eigentlich, wann das Gelände von Mars Attacks veröffentlicht wird? Ich finde das abgestürzte UFO echt schick und hab es mittlerweile auch schon in ein paar Foren bemalt gesehen.

      • Sollten da nicht neben den Trümmerteilen auch intakte Mauerwerks-Stücke kommen? Die fehlen irgendwie auch spieltechnisch, da das Ganze – nach unseren bisherigen Erfahrungen – sehr beschusslastig ist. Da reichen die beiden vollen Wände nicht aus, um sich zu verstecken.

      • Intakte Gebäude sollen noch kommen.

        [€dit: Fehler meinerseits, das komplexere Deckungssystem gibt es nur bei Deadzone…. Alles ab hier kann deshalb ignoriert werden…]

        Verstecken ist auch nicht unbedingt das Ziel.

        Wichtig ist bei Mars Attacks dasselbe wie bei Deadzone: Schüss mit völlig klarem Schussfeld (clear shot) müssen die absolute Ausnahme sein, dazu reicht es ja aber, wenn ein einzelner Teil der Mini oder Base nicht voll sichtbar ist. Außerdem müssen genug Kuben als “cover dubes” gekennzeichnet werden (z.B. indem man ein paar Kisten etc reinstellt), das wird gerade am Anfang oft vergessen. Egal ob eine Miniatur wirklich deutlich verdeckt wird, wenn sie in einem Cover Cube steht, dann hat sie immer den Deckungsbonus! Es ist sogar möglich, dass ein Modell per Clear Shot beschossen wird, und trotzdem den Deckungsbonus bekommt.

        Das ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.

      • Die intakten Mauerstrücke gibt es schon, hab welche zuhause. Auch diese werden sicher später noch veröffentlich!

      • Das mit dem Deckungsbonus ist nur bei Deadzone so, das bestimmte Zonen als immer als Deckung gelten. Bei Mars Attacks gibt es nur die direkte Sicht oder partielle Sicht auf die Figur.
        Die Idee dahinter bei Deadzone ist sehr gut erklärt im Regelbuch. Die Idee ist in meinen Augen sehr gut.

      • Urgs, gerade nachgeschaut… Hast natürlich recht, hatte das dann falsch im Kopf.

        Ich finde das Deadzone-System da auch super und es ist in der Tat logisch erklärt.

      • Dann sind wir drei uns einig. Ich persönlich finde das MA Gelände etwas spährlich. Du siehst den Gegner praktisch immer. Jedenfalls bei uns lief es so, dass wir kaum Nahkämpfe hatten, weil meine Marsianer idR vorher weggeballert wurden. Und da du – anders als bei DZ – nicht verwundet werden kannst sondern bei einem nicht verhinderten Treffer gleich hin bist, stirbt es sich verdammt schnell. Aber schön, wenn ihr die unversehrten Teile schon daheim habt (ich vermute als KS-Backer?), dann warte ich noch mit dem Bauen der zusätzlichen Ruinen, bis ich das kombinieren kann.

      • Ein Punkt ist aber wichtig: Für einen “Clear Shot” muss das gesamte Modell incl. Base sichtbar sein! Das sollte man halt nach Möglichkeit immer verhindern. Und dann gibt es ja noch die Rüstungen, die ein wenig Schaden verhindern.

        Aber ja, Mars Attacks ist bewusst einfacher gehalten als Deadzone.

      • Der clearshot ist bei MA im Vergleich zu DZ auch nur halb so effektiv, da es nur einen extra Würfel gibt. Da die Marsianer aber nur einen 6er-Rüster haben und die Reichweite der Menschen-Waffen ungleich höher ist, wäre ich für ein bisschen mehr deckung dankbar (deshalb habe ich mir ja auch eine zweite Packung MA-Ruinen gekauft). Ich mag die Spiele halt immer stylisch haben, deshalb zucke ich noch, das DZ-Gelände einzusetzen. Vlt. versuche ich es aber einfach mal.

    • Ich habe da mal nachgefragt. Erste Frage war ob es in der Survey auch andere Sprachem geben wird und Frage 2 war ob man auch weitere Bücher als Addon kaufen kann. Hier die Antwort:

      Kickstarter
      Mantic Games says:

      Hi Dizzy,

      Thanks for getting in touch.

      1) Currently they are only available in English, but we are exploring options for other languages – French, German and Spanish

      2) It will be possible later this week 🙂

      Thanks,

      Chris!

  • Ich mach da mit und bin begeistert. Da staut ihr was?
    1. Ich finde es toll, dass sich die Regeln weiter entwickeln.
    2. Ich finde es toll, dass eine Kampagne mit einem gesonderten Buch kommt, ich liebe sowas.
    3. Ich finde es toll, dass KoW immer noch existiert und wächst. Das ist das einzige TT Spiel für MAss Combat Fantasy neben WHF, das über eigene Regeln und eiine eigene, breite Figurenpalette verfügt.

    Wenn man sich über die KS beschwert,muss man sich vor Augen führen, dass das immer noch eine kleine Firma ist, die mit GW konkurrieren muss. Das hat sich sonst bisher auf diesem Feld (Mass Combat Fantasy) sonst niemand getraut.

    Was die Übersetzung ins Deutsche anbetrifft: wenn ich als Indikator für die Verbreitung des Spieles die Aktivität von KoW Spielern in deutschen TT Foren nehme, wundere ich mich überhaupt nicht, dass es nicht ins deutsche übersetzt wird. Das lohnt sich einfach nicht. Und bevor jetzt jemand mit SAGA und Bolt Action kommt, die wurden übersetzt als und weil sie schon beliebt und verbreitet waren, nicht etwa umgekehrt.

    Klar sind manche der Mantic Minis einfach nur schlecht und ich ärgere mich auch oft (Corporation, Basilean) dennoch bin ich froh, dass es Mantic gibt und KoW als ein alternatives Fantasy MAss Combat Regelwerk.

    • Umgekehrt wird ein Schuh draus, die Begeisterung für KoW war in D schon mal deutlich größer. Und nachdem ewig lang keine versprochenen Übersetzungen der verbesserten Regeln kamen, haben sich viele wieder abgewandt. Mit dem letzten KS kam dann wieder etwas Begeisterung auf, aber einige wirklich vermurkste Minis und die Stille nach dem KS haben wieder für ein mächtiges Abflauen des Interesses gesorgt.

    • Und da ist es KoW in deutsch! Der Kickstarter war dann doch für was gut. Hoffentlich finde ich dann auch jemanden, der das mitspielt 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen