von BK-Thorsten | 04.02.2014 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: Januar Neuheiten

Etwas spät, aber dafür mit Schwung kommen die Neuheiten für Corvus Bellis Infinity.

Infinity Aleph Ekdromoi HMG Infinity Ariadna Scots Guards Box Infinity Combined Army Gwailo HRL

Infinity Haqqislam Sekban Box Infinity Yu Jing Raiden Spitfire

  • Aleph Ekdromoi (HMG)
  • Ariadna Scots Guards Box
  • Combined Army Gwailo (Heavy Rocket Launcher)
  • Haqqislam Sekban Box
  • Yu Jing Raiden (Spitfire)

Infinity ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse, Fantasy-In und TinBitz erhältlich und wird über Ulisses Spiele vertrieben.

Community-Link: O-12.de

Link: Infinity bei Facebook

 

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Mai Neuheiten

24.04.20184
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Bandua Wargames: JSA District

24.04.20184
  • Infinity
  • Reviews

Review: Blackjack und Dire Foes 7

23.04.20188

Kommentare

  • Die Scots-Guard sind der Hammer!!! Der Gardist mit den zwei MPs und der Gardist mit dem wehenden Mantel sind großartig.

    • Dir ist bewusst, dass das identische Körper sind? Die Viererpacks haben meist (zumindest die neuere Generation) nur 2 verschiedene Posen plus Zusatzteile.

      Mir gefallen die Scots Guard auch sehr gut. Nur die Pose mit dem MarksmanRifle passt nicht gaaaanz so gut – man schießt mit angelegtem Gewehr nunmal eher seitlich(er).

      …wobei mir Ariadna und Haqqislam grundsätzlich halt zu unfuturstisch sind bzw. aussehen für ein mEn “High Cyberpunk/SciFi-Setting”. Dafür bietet insbesondere Ariadna eben sehr tolle Minis für Kommando-Settings der Gegenwart oder wirklich sehr nahen Zukunft (mitunter sogar für nahe Vergangenheit).

      • Aber irgendwie schafft es CB, dass diese Körperdopplung dann doch meistens dem ersten Blick standhalten, selbst wenn die Minis direkt nebeneinander stehen.

        Für mich imemr noch eine echte Leistung.

        Der größte Coup in der Hinsicht ist ihnen bei der Ariadna 45th Highlander Box gelungen. Durch einige Extra-Arme und der Möglichkeit die Arme teils sehr frei zu kombinieren kann man da ordenlich viele unterschiedliche Modelle heraus holen.

  • Wieder sehr schick. Wobei ich mit den Schotten einfach nix anfangen kann. Dafür finde ich die Sekban völlig phantastisch.

  • mal wieder großartiges zeug… wenn man jetzt noch genau so anmalen könnte… naja, kann mir jemand erzählen, ob es von bedeutung ist, welche waffe durch das modell getragen wird? oder zählen alle minis eben als die einheit, als die sie gekauft werden?! ^.^

    • Infinity ist ein Skirmisher mit Einzelminiatur-Aktivierung. Du kannst nur mit der Knifte ballern, die du auch dabei hast. ^^ Wenn du einen Sekban für die Armeeliste auswählst, dann auch das Loadout, da diese Ausrüstungspakete auch unterschiedlich viel Punkte kosten. Viele Truppentypen erlauben es auch mehrfach aufgestellt zu werden (zu den entsprechenden Kosten pro Miniatur) wobei die Kombi nahezu beliebig ist, sofern halt die Punkte reichen.
      In bestimmten Liste kann man sogar vereinzelt sogenannte Fireteams bilden (i.d.R. aus Miniaturen desselben Truppentyps) die dann aus 3 bis 5 Miniaturen bestehen und sich so schneller übers Spielfeld bewegen können, wobei einer der Nachteile dann darin liegt dass sie recht dicht um den Anführer des Fireteams bleiben müssen, sie sind also sehr anfällig für Schablonenwaffen.

    • Ergänzend zu Thorsten und socius:
      Einfach in den zwei Armeelisten-Programmen rumspielen (beide haben in meinen Augen ihre Vorzüge und Schwächen). Und nicht überrumpeln lassen von den vermeindtlichen vielen Werten, Kategorien etc. – ist nicht so kompliziert und es sind letztlich auch nur Statline, Typklassifizierungen, Sonderregeln, Ausrüstung und ein paar Werte zur Komposition der Gesamttruppe (zB SpecialWeaponCosts: pro 50Punkte Spielgröße darf man 1 SWC ausgeben).

      http://infinitythegame.com/army/
      (Der “Offizielle”. Hier ist vieles direkt zu den Einträgen im Infinity-Wiki verlinkt)

      http://anyplace.it/ia/
      (Aleph Toolbox. Fan gemacht. Hier werden die Waffenprofile inkl. Modifikation der jeweiligen Auswahl mitangezeigt)

      Grundlegend ist zunächst die Wahl der Fraktionen (zB Ariadna, Yu-Jing, Pan-O etc.) und dann zwischen Hauptarmeeliste (Zugriff auf sämtliche Auswahlen) oder eine sog. Sectorial mit dem Fokus auf Truppen einer Unterfraktion (zB die Schotten oder Franzosen von Ariadna). Sectorials sind eher für Erfahrene, da bestimmte Truppentypen die erwähnten Feuerteams bilden dürfen (haben dann die Sonderregel “linkable”).

      So oder so – die Regeln sind ja kostenlos herunter zu laden:
      http://www.infinitythegame.com/infinity/en/downloads/

      • oha… vielen dank an die vielen und ausführlichen antworten! 🙂 da war ich doch in einigen aspekten auf dem falschen pferd (dachte man kauft die einheiten weise, eben so wie sie veröffentlicht werden als trupps… 😉 )

      • Die 4er-Boxen haben den Hintergrund, dass man diesen Truppentyp oft 4x oder häufiger aufstellen kann. Dann auch als Fireteam.

        Anstatt nun also x Blister mit je ein oder zwei Miniaturen heraus zu bringen, bringt CB lieber eine Box mit 4. Effektiv senkt das die Kosten pro Miniatur für den Käufer. Der kleine Wermutstropfen ist dabei allerdings, dass Feuerteams eigentlich nur in Sektorarmeen gebildet werden können und die Verfügbarkeit dieser Truppentypen in den allgemeinen Fraktionslisten gerne mal 3 oder weniger berägt. Ist so ähnlich wie bei PP mittlerweile, wo Einheitenboxen immer als voll bestückte Einheit erscheinen. Wer nur eine “halbe” Einheit spielen will hat die Extraminis am Ende über.
        Manchmal reichen 4 Minis auch nicht aus um alle Optionen abzudecken. Dann kommen eh noch Blister hinzu. Von den Scots Guard gibt es z.B. schon etwas länger ein Einzelmodell mit Raketenwerfer im Blister. Da sidn wir also aktuell bei 5 Modellen.
        CB bemüht sich zunächst die Truppentypen mit Modellen generell zu versorgen und legt dann mit den unterschiedlichen Optionen nach. Daher ist Waffenoptionen proxen bei Infinity eigentlich generell aktzeptiert, Truppentyp proxen eher nicht.

        Daher ist Infinty vom Miniaturenbedarf her eigentlich immer noch ein eher günstiges System. Man rechnet im Endeffekt je nach Fraktion ca. 10 Minis in einer 250 bis 300 Punkte Aufstellung.

  • die Modelle kann man nicht als Einheit kaufen.
    Jedes Modell wird einzelt mit spezifischer Bewaffnung und Ausrüstung gekauft. Man kann sie dann vorrübergehend innerhalb des Spiels zusammenfassen um Vorteile im Verband zu erhalten

  • Ich glaub, ich muss bei Zeiten wieder bei Corvus Belli einkaufen… die Scot Guards sind einfach unglaublich gut. Besonders der mit den 2 MP’s…

  • Ich finde die Minis und die Regeln immer wieder absolut gelungen.
    Jedoch gibt es häufig Lieferprobleme. Also lieber immer die Ware kaufen die direkt erhältlich ist. So ist leider meine Erfahrung…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen