von BK-Christian | 20.01.2014 | eingestellt unter: Historisch, Kickstarter, Pulp

Heer46: Löwe bei Indiegogo

Die neue Indiegogo-Kampagne von Heer46 läuft!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9JzY0MCcgaGVpZ2h0PSczNjAnIHNyYz0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9BeURSeHZXWFkyUT92ZXJzaW9uPTMmJyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Das Ziel der Kampagne ist es, den Panzerkampfwagen Löwe im Maßstab 28mm/1:48 herzustellen. Zur Verwirklichung des Projekts sind verschiedene Schritte notwendig. Dies beginnt mit dem Erstellen der Dateien für den 3-D Druck des Masters, setzt sich über die Anfertigung der Gussformen fort und endet schließlich mit der Produktion des finalen Bausatzes. Diese Schritte sind leider sehr kostenintensiv und von einer Person nicht so leicht zu stemmen, außerdem lässt sich so eher die Nachfrage einschätzen.

Loewe Indiegogo Preview 2

So sehen die Bauteile der beiden Versionen aus:

Loewe Indiegogo 1 Loewe Indiegogo 2

Auf dem zweiten Bild habt Ihr schon die Sci-Fi-Kanone gesehen, die eines der Stretch Goals bildet:

Loewe Indiegogo 3

Ein weiteres Stretch Goal ist der Kommandant Max Wünsche:

Loewe Indiegogo 4

Die Kampagne hat einen Zielwert von 6.000 Euro, ein Modell kostet 38,00 Euro.

Quelle: Heer46 Panzerkampfwagen Löwe bei Indiegogo

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Wild West

Dead Man’s Hand: Neuheiten

19.10.20183
  • Historisch

Khurasan Miniatures: Neue Previews

19.10.20181
  • Wild West

Black Scorpion: Neuheiten im Oktober

18.10.20181

Kommentare

  • mh… irgendwie versteh ich nicht, wie groß die modelle sind… 38euro für einen panzer scheint mir schon ziemlich viel zu sein!? oder sind die so richtig riesige dinger (25cm?) und man braucht davon maximal einen?

    • Der ist im Maßstab 1:48 gehalten, passt also für DUST oder mit Übergröße für Bolt Action. Der Preis ist angesichts der Größe, des Materials und der eher kleinen Stückzahl sogar eher günstig.

      • Ich hab schon kleinere Plastikpanzer für mehr Geld gekauft 😉

        @ Denis: Shut up and take my money (oha, spät nachts fängt man also an, memes zu zitieren…)

      • Ich denke auch dass gerade bei den Reißbrett-Designs die Größe nicht so ins Gewicht fällt. Zumal ja bspw. die deutschen Soldaten von Warlord Games auch eher am massiven Ende des 28mm Maßstabs sind 😉

        Wie auch immer, wenn nicht noch die Option für 1 Hülle/2 Türme kommt passe ich.

      • Hmm, ich denke für Bolt Action würde er trotzdem zu gewaltig wirken. Vielleicht bringt er die Sachen auch in 1:56 raus. Muß ja nur noch auf den Maßstab scaliert werden.

      • Wäre doch eine tolle Vorlage für ein kleines Pulp-Szenario.

        Eine geheime Forschungs- und Konstruktionsanlage der Wehrmacht sichern, und den Prototypen eines neuen Superpanzers zerstören… das gibt sicher eine spannende Mission ab!

      • Skalieren am Rechner ist einfach und billig, bei den Gußformen und Mastern leider nicht. Das ist ein eigenständiger Produktionslauf, der in etwa ähnlich viel kostet wie der hier.

  • Hallo,
    das er etwas größer ist für Bolt Action ist ja klar.
    Die Figur die gezeigt wird auf den Bildern ist im Maßstab 28 mm und ich finde das paßt ganz gut zusammen.

    Gruß
    Denis

  • Ich bin natürlich begeistert von dem Projekt. Schade nur, dass die Waffenoptionen so ungünstig gewählt wurden. Ich hätte gerne eine Panzerkanone und die Flak ODER die Laserkanone. Vielleicht ein Paket für historisches und eins für Dust. Für das nächste Projekt 😉 Nun werde ich wohl die zwei Kanonen nehmen, weil nur er den typischen Turm hat

  • Hallo,
    die beiden Türme sind nicht kompatibel. Der normale Turm hat eine Steckverbindung für die beiden Kanonen.
    Der Flak-Turm eine größere Öffnung, so würde ich es mal sagen. Die beiden Kanonen haben dadurch einen größeren Radius zum schwenken., Stichwort Flugabwehr. Zudem sind die Aufbauten auch verschieden. der Flak-Turm hat noch das E- Messgerät auf dem Turm.
    Cherrs
    Denis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück