von BK-Christian | 07.12.2014 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Mortan Molochs

Die Mortans bekommen ziemlich fiese Biester an die Seite gestellt.

Megalith Godslayer Mortans Moloch 1 Megalith Godslayer Mortans Moloch 2 Megalith Godslayer Mortans Moloch 3 Megalith Godslayer Mortans Moloch 4

Quelle: Megalith Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Godslayer

Godslayer: Weitere Avatare

08.12.2017
  • Godslayer

Godslayer: Avatare

26.11.2017
  • Godslayer

Godslayer: Preview Baleking

18.11.20172

Kommentare

  • Sauber! Langsam kommen alle fehlenden Minis! Weiter so!
    Und die Biester sehen tatsächlich großartig aus.

    *hust* nordgaard … *hust*

  • Ich werde mir natürlich einen für meine Mortans kaufen, aber s richtig bin ich nicht angetan.
    Der neue Bemaler stelt die Minis aber endlich mal ins rechte Licht. Man sollte ihn die komplette Range überarbeiten lassen.

  • Ich finde es past überhauptnicht so zu den Mortans. Ich hätte mich eher über Kavalerie gefreut. Also an mir werden die nicht Reich. Seit dem Kickstarter nichts interessantes mehr rausgekommen.

    • Öhm…aber du weißt schon, dass die einheit im GRW ist? Ist doch klar, dass sie erst alle Einheiten raus bringen, die im GRW sind, bevor sie neue erfinden?
      Btw passt Kavallerie zu Römern sehr viel weniger als ein großes Viech.

      Seit dem KS sind jede Mange interessanter Sachen raus gekommen. Was noch kommt kann man einfach sehen, wenn man das Buch durchblättert.

      • Aber er hat schon Recht, die Zeichnungen im Buch waren besser, hier wirkt einiges wie angetackert. Das Monster ist zwar zusammengestückelt, aber irgendwie will das trotzdem nicht passen.

  • Wow!

    Das Vieh wird viel größer als ich erwartet habe.
    Interessant finde ich auch, dass es die erste Figur mit alternativen Teilen ist:
    Hörner und Schwanz können ausgetauscht werden.
    Damit kann man nun 2 Modelle der selben Art spielen die unterschiedlich aussehen.
    Danke Megalith!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen