von BK-Nils | 14.12.2014 | eingestellt unter: Herr der Ringe

Games Workshop: Weitere Modelle zum Hobbit

Games Workshop bringen auch für den Hobbit noch weitere Modelle.

Azog, Feldherr Saurons – 20,00 Euro

GW_Hobbit Dezember 13.1 GW_Hobbit Dezember 13.2

Nun endlich offenbart sich der Nekromant von Dol Guldur™ als der Große Feind. Durch seinen mächtigen Diener Azog™ droht Sauron, sämtlichen Widerstand gegen seine Macht im Norden zu brechen.

Aus diesem Resinbausatz lässt sich ein Azog™ zu Fuß bauen, der mit einem Zweihandstreitkolben bewaffnet ist.

Bolg, Kastellan des Bergs Gundabad – 37,00 Euro

GW_Hobbit Dezember 13.3 GW_Hobbit Dezember 13.4 GW_Hobbit Dezember 13.5

Während der Abwesenheit seines Vaters herrschte Bolg mit eiserner Faust über die Orks des Berges Gundabad. Nun führt er sie in großer Zahl in den Krieg, um Azog™ zu einem vollständigen Sieg zu verhelfen und die verhassten Feinde ganz und gar auszulöschen.

Aus diesem Resinbausatz lassen sich ein ein Bolg zu Fuß und ein Bolg auf einem Warg bauen. Er ist mit einem zweihändigen Pickel bewaffnet.

Bard der Bogenschütze, Erbe von Girion Fürst von Thal – 37,00 Euro

GW_Hobbit Dezember 13.6

Während sein schicksalhafter Moment immer näher rückt, machen furchtbare Umstände Bard den Bogenschützen zum Retter von See-Stadt.

Aus diesem Resinbausatz lassen sich ein Bard der Bogenschütze™, Erbe von Girion Fürst von Thal, zu Fuß und ein Bard der Bogenschütze™, Erbe von Girion Fürst von Thal, zu Pferd bauen.

Link: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Guritz & Gothmog’s Enforcer

14.10.20181
  • Herr der Ringe
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Amon Hen bauen

10.10.20183
  • Herr der Ringe
  • Reviews

Unboxing: Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern

25.09.201817

Kommentare

  • Ich komme gerade aus dem Kino,
    Warum bitteschön schaut Azog nicht so wie im Film aus??
    Im Film hat er ne schicke Rüssi an und ne Schwertprotese,und hier schaut er genauso aus wie das erste Model.
    Was soll das??
    Das was GW mit dem Hobbit gemacht hat ist echt nicht schön,um es mal nett zu sagen.

  • Und der Warg von Bolg schaut noch beschissener aus als die alten Warge aus der Herr der Ringe😣😫
    Ich bin richtig Sauer auf das da was die abgeliefert haben,und ich habe mich echt auf die Orks gefreut…

  • Über die kranken Preise wurde bereits alles gesagt.
    Jetzt geht es mir nur noch um die Qualität der Minaturen:

    Und in meinen Augen sind die Figuren alle durchweg unterirdisch schlecht modelliert.

    Im Vergleich zu den damaligen HdR-Figuren, sind diese Modelle derartig potthässlich und haben absolut 0 Wiedererkennungswert zu den Filmrollen, dass einem das Grausen kommt.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese hässlichen Ausgeburten der GW-Minaturen-Schmiede auch nur eine handvoll Sammler ansprechen dürfte.

  • Ist der Designriege 80er Jahre zu blöd geworden? Was ist das nun, 50er Jahre? Und hat man da schon Minis geknetet?

    Im Ernst: die Proportionen des Vargs gehen ja gar nicht, schaut aus wie ne Katze nach nem Aufenthalt auf der Streckbank. Und Azhog geht glatt als Sänger von ASP durch. *brrrr*

  • „Den Azog hast du aber schon fertig modelliert, oder?“
    „Ach den… den mach ich dann noch.“
    „Wir machen aber jetzt die Formen.“
    „Dann nimm ihn halt einfach so mit, merkt eh keiner.“

  • Gott, sind die scheiße!
    Die Hobbit-Range ist wirklich unterirdisch.
    Es will sich kein Feeling einstellen…
    Die HdR-Figuren waren im Preis/Qualitäts-Verhältnis schon eine Diskussion wert, aber die waren wenigstens etwas für den „Liebhaber“. Da konnte man was rausholen, die Atmosphäre hat grundlegend gestimmt, sodass man was zum Träumen hatte, wenn man denn „willig“ war.
    Das hier ist Bullsh*t

  • Hab mich gestern auch erschrocken als ich die Minis das erste Mal sah. So etwas hässliches habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Und ich bin/war einer der Sammler von HDR der blind alles gekauft hat. Aber seit der Hobbitgrundbox kann man die Sachen alle vergessen. Die die noch gelungen sind sind hoffnungslos überteuert.

  • Man sollte auch die gute Nachricht lobend erwähnen: Da ist ein Resin Azog günstiger, als ein einzelner Plastik Space Marine. 😀

  • Sehe ich das richtig? Bard der Bogenschütze ohne Bogen?
    Die heutigen Releases von GW schlagen ja echt dem Fass den Boden aus!

    • Das Mag jetzt an der Aufnahme liegen, aber der alte Azog wirkte auch schärfer, zum Beispiel um die Klaue herum. Oder am Arm. Oder im Gesicht…

      Diese Qualität habe ich aus meinen Anfängen des Hobbies in Erinnerung, und das ist mal schlappe 20 Jahre her oO

  • Es gibt auch keinen Grund den Azog für 20€ zu kaufen wenn ich für gerade mal 15€ mehr
    zwei Minis und eine sogar noch auf einem Warg bekomme.
    Das macht doch keinen sinn!!!
    Wer soll den, denn bitte dann kaufen wollen?!

  • Ok, jetzt erst hier reingeschaut. Für den verlangten Preis sind die Hobbit-Miniaturen eber extrem mau designt. Und vor allem sind die nichtmal stimmig zum Film. Ich war gestern im Kino und sowohl Azog als auch Bolg sehen ganz anders aus bzw. haben ganz andere Waffen. Azog hat eher ne Klinge an seinem Armstumpf und keine Gabel. Außerdem trägt der als Hauptwaffe nen improvisierten Morgenstern und keinen Streitkolben. Und Bolgs Waffe ist auch ganz anders. Und der Warg geht gar nicht, das ist 80er Jahre Designstandard, wenn überhaupt.

    Ne, ich denke, dass GW beim Hobbit nur noch die Lizenzverpflichtungen erfüllen will und die Minis hat lustlos runterkneten lassen. .

    Und zu den Preisen – na ja – ist alles gesagt. Das die überhaupt die Frechheit besitzen, für Bolg und Bard 37 Euro zu verlangen…

    • Au man, sogar KnightModels ist günstiger als GW?! Von der unteririschen Quali die GW hier abliefert mal ganz zu schweigen… 🙁

  • Coole Strategie:
    Erst die Leute mit HdR ins Hobby holen, damit die dann beim Hobbit sagen:“Boah, ist das teuer geworden. Lasst uns lieber zum richtigen Warhammer wechseln. Da bekommt man wenigstens ordentlich was für sein Geld.“
    😉

  • Ich glaube GW steuert gezielt eine Entwöhnung beim „Verbraucher“ an.
    Die recht begrenzte Anzahl an Miniaturen für die Hobbit Reihe, das bescheidene Design wie auch der dafür nicht in Relation stehende Preis, soll langsam darauf vorbereiten, das es nach Ablauf der Lizenz ohnehin nichts mehr gibt.
    Und das wird schon bald sein.

    Auf der anderen Seite. Die „Tolkien“ Kuh ist gemolken. Speziell im HDR Kontext ist so ziemlich alles geknetet was es gibt. Dynamisch kann die Geschichte wie in Warhammer Universum nicht weiter erzählt werden.
    Also wird man sich dem ganzen wohl bald entledigen wollen.

    Daher steckt in den Hobbit-Releases auch kein „Spirit“ mehr drinnen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück