von BK-Christian | 15.01.2014 | eingestellt unter: Allgemeines

Games Workshop: Neue Gerüchte für 2014 UPDATE

Die Gerüchteküche brummt und auch bei uns sind wieder neue Spekulationen zu den kommenden Entwicklungen bei Games Workshop aufgeschlagen.

Games Workshop Logo

Während es zuletzt ja schon Informationen zur Zukunft der GW Hobbymagazine gab, geht es jetzt noch stärker ans Eingemachte. Und nachdem wir bereits über mögliche Änderungen im Format des White Dwarfs berichtet hatten, wollten wir Euch die aktuellen Gerüchte um angebliche weitere Pläne bei GW nicht vorenthalten, obwohl diese noch sehr vage sind und wir deren Glaubwürdigkeit nicht bewerten können:

Folgende Änderungen soll es angeblich geben:

  • komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop
  • HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World
  • Forge World wird eigene Codexe rausbringen
  • Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben
  • ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen
  • kein Finecast mehr
  • Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben!
  • ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben

Wir können nicht abschätzen, was davon wirklich glaubwürdig ist, auch wenn wir einige Informationen (z.B. FW-Verkauf in GW-Hobbyläden) auch schon aus anderen Quellen gehört hatten. Was die Einstellung so vieler Völker angeht: Da sind wir etwas skeptisch, zwar wurde der Codex der Sororitas erst kürzlich in die elektronische Sammlung verschoben, aber die Waldelfen waren auf der anderen Seite erst vor kurzem auf dem Heftrücken eines WD-Magazins zu sehen…

Quelle: TTC Erfurt

UPDATE

Games Workshop haben die Gerüchte zu den neuen Magazinen inzwischen übrigens offiziell bestätigt. So sieht die entsprechende Meldung aus:

Der White Dwarf erscheint nun wöchentlich!

Am Samstag, dem 1. Februar, erblickt der der neue, wöchentliche White Dwarf das Licht der Welt.

Am Samstag, dem 1. Februar, erscheint erstmals auch das neue, monatliche Magazin Warhammer: Visions.

Ja, du hast schon richtig gelesen. Wir bringen am Samstag, dem 1. Februar, gleich zwei neue Magazine heraus.

Der White Dwarf – jetzt als Wochenmagazin

Ab Samstag, dem 1. Februar, bekommst du den White Dwarf immer samstags exklusiv in deinem örtlichen Games-Workshop-Hobbyzentrum, bei deinem unabhängigen Einzelhändler und auf games-workshop.com.

Der White Dwarf enthält alles, was es in der jeweiligen Woche an Neuem und Spannendem über das Hobby zu berichten gibt, von Neuigkeiten und Informationen über die Neuheiten der Woche bis hin zu neuen Kolumnisten, Interviews, Mal- und Bastelartikeln, Spielregeln und vielem, vielem mehr. Und was kostet dich das? Gerade einmal so viel wie ein Topf deiner Lieblings-Citadel-Farbe.

Warhammer: Visions – das neue Monatsmagazin

Warhammer: Visions erscheint immer am ersten Samstag des Monats und ist in deinem örtlichen Games-Workshop-Hobbyzentrum, beim unabhängigen Einzelhändler, auf games-workshop.com und an Kiosken im Vereinigten Königreich, in Europa und Australien erhältlich.

Warhammer: Visions ist ein völlig neues Monatsmagazin, das ebenfalls vom White-Dwarf-Team produziert wird. Es ist anders als alles, was wir zuvor veröffentlicht haben, und dieses äußerst hochqualitative optische Feuerwerk bringt es mit beachtlichen 236 Seiten Monat für Monat auf ein stattliches Gewicht.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Tabletop-Art: Neue Boxen

20.01.2018
  • Terrain / Gelände

Deep Cut Studio: Dunes Planet Matte

20.01.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nemesis: Kickstarter läuft

18.01.201828

Kommentare

  • *hust* Der Plural von Codex lautet Codizes. *hust*

    Aber das geht ja nicht auf die Kappe vom Brückenkopf.

    Etwa 50% des Sortiments werden abgeschafft? Also alles außer Dosen? 😀

    • *klugscheiss-Modus an*

      a) Kodex, Plural: Kodizes oder Kodexe
      b) Codex, Plural: Codices

      *klugscheiss-Modus aus*

      Die Liste klingt insgesamt sehr extrem. Kein Finecast und nur noch 1/3 der Kunsstoffboxen – da bleibt nimmer viel, oder? Naja, das würde vielleicht die 50% Sortimentkürzung erklären… 😉

  • Also das mit Finecast und mit der Website kann Ich mir vorstellen…aber der Rest klingt doch ziemlich fragwürdig :/ Naja wir werden sehen was die Leute in Notts dieses Jahr so machen werden…

  • Abwarten und Tee trinken ist die Devise. Forgeworld direkt bei GW bestellen zu können macht ja auch Sinn. Das hätte denen auch schon eher mal einfallen können. Ganze Produkte komplett raus zu nehmen finde ich schon blöd bis auf finecast das ist wohl schon eher der richtige Weg. Aber aufregen bringt auch nichts ,die machen eh was sie wollen

  • Das ist das schöne an Gerüchten, man kann alles hineininterpretieren. Hier mal meine Einschätzung;

    1. Neue Onlinepräsenz nebst Shop? Nicht unwahrscheinlich, außerdem meiner Meinung nach Begrüßenswert, da ich die bisherige Präsenz doch eher fummelig finde.

    2. HDR und Hobbit nur bei ForgeWorld? Halte ich nicht für wahrscheinlich, insbesondere weil ich dafür keinen Grund erkennen kann. GW wird sich meiner Meinung nach hüten, eine teure Lizenz aus der Hand zu geben. Mir ist klar das ForgeWorld zu GW gehört, aber GW wird wohl diese Marke gerne mit dem eigenen Namen in Verbindung halten wollen.

    3. Eigener Codex von ForgeWorld? Nicht unwahrscheinlich, ich tippe da sehr stark auf Horus Heresy

    4. ForgeWorld direkt über GW? Würde ich nichts sehen, was dagegen sprechen würde. Durchaus möglich, vielleicht wäre dann geplant, ForgeWorld zu einer Art Premium Marke für GW auszubauen

    5. 50 % des Sortiments wird aus der Prdouktion genommen? Da würde ich mal die Kirche im Dorf lassen, mal so eben die Hälfte der Produktion einstampfen wäre völlig überzogen, aber natürlich kann es sein, dass 50 % der produktion überarbeitet werden sollen (was defintiv nötig wäre)

    6. Kein Finecast mehr? Mmm… schwierig einzuschätzen. Wenn dies so sein sollte, würde mein Gedanke passen, dass als “Ersatz” hierfür ForgeWorld Produkte angeboten werden. Bsp; Den Grundstock einer Armee gibt es weiterhin bei GW, aber besondere Minis, Generäle, spezielle Fahrzeuge usw. kommen von ForgeWorld aus deren Materialmischung. Ich komme außerdem darauf, da ich das Gefühl habe, das sich ForgeWorld zum firmeninternen Konkurrenten entwickelt, und GW wohl nicht zulassen wird, dass dies einfach so weiterläuft.

    7. So viele Völker werden ganz aus dem Programm genommen? Halte ich führ sehr sehr unwahrscheinlich. Wenn dies aber tatsächlich sein sollte, wäre es ein so heftiger Schlag ins Gesicht jedes Warhammer Fans, dass GW definitiv einen guten Teil ihrer Kunden verprellen würde. Es geht hier nämlich nicht nur um die Spieler der Völker selbst (wie mich, Khemrie und Waldelfen, nebst Zwergen), sondern auch um die anderen Spieler, die vielelicht nicht nur immer gegen Orks spielen wollen.

    8. 1/3 aller Kunststoffboxen sollen nur noch bestellbar sein? Und dann darauf verzichten, die regale damit im Laden vollzustopfen? Unwahrscheinlich. Eher wäre es so, dass 1/ 3 aller Prdoukte nur noch zu bestellen sind wie Blister, Umbaukits und natürlich ForgeWorld Produkte.

  • 50% aus der produktion und sio viele völker einstampfen ( natürlich mit die coolsten imho)??? also wenn das stimmt scheint das evil empire ja echt den bach runterzugehen… traurig was dieser firma geworden ist

  • Bringt FW nicht schon eigene Codizes raus? ok die heißen Imperial Amour und soweiter, aber gültig sind sie ja trotzdem. Das man die FW-Sachen (und nicht nur die IA) auch im Laden bestellen könnte, wäre zu mindestens Sinnvoll.

    Was die Webseite angeht, ganz auf den aktuellen Stand sind sie ja nicht, vor allem nicht aus designtechnischer Sicht und wäre auch nicht das erste mal das dies passiert, von daher möglich.

    Ein Teil der Produkte nur über die Mailordner, nunja das ist ja jetzt schon so das ich vieles nur bestellen kann, aber nicht im GW-Laden vorrätig ist, von daher eigentlich nichts neues.

    Was den Rest angeht, klingt das für mich zu mindest nicht sonderlich logisch (weder HDR/Hobbit zu FW noch einige Völker komplett rausnehmen), da man aber nie weiß was sich die Marketing-Abteilungen divereser Firmen so ausdenken, kann man nur hoffen das einiges nur ein Gerücht ist. Aber aus eigener Erfahrung kann man ich zu mindestens eins behaupten, die Marketing-Abteilungen von anglo-amerikan. Firmen denken etwas anders als wir und irgendwie wird der deutsche Markt, aber auch der restliche kontinental europäische Markt in ihren Studien und Betrachtungen ignoriert, trotz entsprechenden Mitteilungen aus den jeweiligen Ländern und trotz das die entsprechenden Märkte nicht ganz unbedeutend sind.

    Die Zeit wird es zeigen, was von diesen Gerüchten war ist und was nicht.

  • Also dass Khemri und Bretonen eingestampft werden, kann ich mir vorstellen. Da ist ja schon seit 10 jahren nix Neues mehr gekommen bzw. wurde immer nur aufgeschoben… 🙁

      • Ach ja, stimmt! War mir nur voll egal weil Gw ja diese tumben Kerntruppen nicht neu gemacht hatten. Denke mal das hatte sehr viele vom Ausheben einer Khemriarmee abgehalten. Was soll ich mit coolen Elite-/HQ Einheiten, wenn die Standardtrupps Banane aussehen?

  • Naja… ich gehe öfters mal aus Neugierde in die Drakenburg in Düsseldorf. Und da ist tatsächlich nur ein Bruchteil verfügbar. Imperium als Beispiel: Keine Flagelanten, keine Ritter, keine Freischärler. Die Ritter habe ich mal gesehen, aber Freischärler eigentlich nie.

    Das man wie früher das komplette Portfolio im Regal hat, halte ich für ein Auslaufmodell, dafür ist es einfach zu kostenintensiv. Sprich: Ich denke die 1/3 sind sehr realistisch.

    Das Wegfallen der beschriebenen Armeen halte ich für eine Ente. Khemri hat vor einigen Jahren erst neue Sachen erhalten, ja die Armee ist nicht sonderlich beliebt, aber ich denke nicht, dass man vor einem Abverkauf da was einstampft. Eher Mail-Order only. Dies kann ich mir für Bretonen, Waldelfen und auch Tiermenschen sehr gut vorstellen.
    Der Sororitacodex könnte tatsächlich ein Testballon gewesen sein: Wieviele Spieler gibt es noch da draußen und wie groß ist der Response auf einen – im Vergleich – günstigeren Codex? Vermutlich nicht so berauschend.

    Finecast-Ende halte ich für glaubwürdig.

  • Da eine AG im Sinne der Gewinnmaximierung wirtschaftet, halt ich prinzipiell alles für denkbar. GW weiß am besten, was läuft und was nicht und in letzter Zeit sind viele Dinge Mailorder-only geworden, die man eigentlich im Regal sehen will: Serpents und Ganten um mal zwei Dinge zu nennen.

  • Das die Website und Online-Shop überarbeitet werden wurde mir schon von einem GW Mitarbeiter noch letztes jahr bestätigt. Sie Arbeiten auch schon einige zeit dran.

    FW hat sich die Rechte an den zwei Orden der ersten Gründung gesichert die in allen SM Codexe durchgestrichen sind und will dafür Codizes rausbringen.

    Fincast weg, Hm würde mich nicht stören. Aber halt auch nur wen die dann aus Plaste oder sogar ein ganz neues material raus kämmen aber verschwinden dürfen sie natürlich net.

    Armeen Komplet einstellen glaube ich nicht das sie so etwas machen würden. Sororitas haben erst ein neuen Codex bekommen, Kemri ist eine sehr beliebte Armee weltweit. Eher werden sie zusammengestutzt so das bretonen beim imperium auftauchen und Tiermenschen beim Chaos, aber glaube das bleibt beim Alten. Schauen wir doch mal den dieses jahr soll ja ein neues Warhammer erscheinen den die 5 jahre sind rum und wir feiern 30 Jahre Warhammer.

      • Die achte Edition WHFB kam Mitte 2010 und Editionen laufen eigentlich im 4-Jahres-Rhythmus. Wobei es da auch Gerüchte gibt, dass GW von den Editionen an sich weg will und mehr in Richtung “Living Rulebook” gehen möchte, verbunden mit der fortschreitenden Digitalisierung der Bücher.

        Zu den oben stehenden Gerüchten – Khemri hat 2011 ein neues AB bekommen mit neuen Plastikmodellen und die Sororitas erst vor vier Monaten einen digitalen Codex für viel Geld. Hexenjäger als eigenständige Armee gibt es schon seit 2010 nicht mehr. Diese Gerüchte sind keinen Cent wert.

        Was wahrscheinlich ist, ist dass GW jetzt komplett auf Plastik umstellt (was ja langfristig immer das Ziel war). Die Metallmodelle werden ja seit der FC-Umstellung eh nicht mehr produziert und nur noch abverkauft. Nun trifft dieses Schicksal auch die produzierten FC Modelle – Abverkauf ohne Nachproduktion.

        PS: Hat noch jemand Malware-Warnungen beim Zugriff auf den Brückenkopf wegen Raddadel?

  • Hmm, mich tangiert GW ja nur noch peripher, dennoch mal meine Meinungen zu einigen Sachen:

    – neue website: Gut möglich, die aktuelle ist schon in die Jahre gekommen und kann ein Update sicher vertragen

    – HdR zu Forge World. Könnte einige bessere Minis bedeuten, ansonsten doch eher uninteressant. Hat wohl kaum einer die teuren Hobbit-Preise gelöhnt wie?

    – FW Codices: Gibt es ja jetzt schon so gut wie

    – FW in den GW Läden: Sehr gut möglich, wird ja auch schon länger verlangt imho.

    – kein Finecast mehr: Begrüßenswert. GW hat das Material auch nie in den Griff bekommen, damit dürfte wohl auch der Wegfall eines Teils des Sortiments zusammenhängen

    – 1/3 weniger Plaste-Boxen in den GWs. Realistisch, wenn man Platz für Forge World schaffen muss

    Und jetzt zum Hammer:
    Wegfall von WE, Brets, Khemri, Tiermenschen, Hexejäger und Soros
    Hört sich erstmal in Gänze unrealistisch an. Khemri hat erst vor zwei Jahren ein neues Hardcover-Buch und ne Menge neues Zeug bekommen, da denke ich nicht, dass die wegfallen. Bretonen und Waldelfen hat man aber lange wenig von gehört. Soros haben erst kürzlich nen online-Codex bekommen, genauso wie die Inquisition.
    Schwer zu beurteilen. Eventuell wandern die Randarmeen auch zu Forge World – begrüßenswert wäre es. Ansonsten wäre das schon ein derber Schlag ins Kontor von GW, da ja viele beliebte Nischenarmeen darunter sind, deren einziges Manko entweder veraltete Regeln (Waldelfen) oder veraltete Miniaturen (Sororitas) sind.

  • – Alle haben irgendwie den Plastethunderhwak vergessen, der diesen April rauskommen soll….

    Denke auch nicht das der Hobbit so eingestampft wird und zu FW abgeschoben wird. Lieber mit dem GW Logo glänzen als gänzlich garnicht. Und FW ist in vielen Dingen schon beliebter als GW auch wenn die Preise hoch sind und die Quali richtig mies.
    Wenigstens das Porto soll zu GW gehen. Was ich dann gut finde, wenn ich MO machen kann.
    Ich hoffe aber das dann FW nicht zu sehr seine Unabhängigkeit verliert, wenn Sie eine Spalte auf der GW HP werden.

    Einstampfen der Völker…… GW ist wirklich alles zuzutrauen. Ich sag nur einzelteile bei der MO bestellen…. Was war der Aufschrei groß. Trotzdem durchgezogen.
    Trotzdem. Wenn das passiert ist das der Todesstoß für WHFB.

    Eher sollten se jetzt endlich die Zeichen erkennen und Aufbauarbeit bei Warhammer leisten. Evtl. Gänzlich von den alten Regeln weggehen (unwahrscheinlich) und auf die HDR Regeln wechseln. Das würde Warhammer sehr gut tun und auch mal frischen Wind ins System reinbringen….

    Ich weiss nicht aber GW gestaltet sich von Jahr zu Jahr immer wieder neu aber wenn es um Spielsysteme geht, dann geht da irgendwie garnichts. Man könnte meinen, das Die keine neuen Ideen haben. Das stimmt aber nicht, denn ich kenne allerhand Nebensystemevon GW (Epic,HDR), die von den Regeln her einfacher zu lernen und auch viel sinniger zu spielen sind.
    Statt dessen wird einfach das stupide System aus den 70er weiter übernommen und an kleinen Rädchen gedreht, um etwas Veränderung reinzubringen….

    Warhammer würde für mich auf jeden Fall wieder eine Alternative werden, wenn es die Regeln von HDR bekommen würde.

    Basta…. 😉

    Euch noch nen schönen Tag…..

  • Mal gucken:
    – “komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop” – Halte ich für gut möglich.
    – “HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World” – Also so eine Art Specialist Game? Ich lese immer wieder, dass der Hobbit richtig schlecht laufen soll und viele scheinen zu erwarten, dass der Hobbit mehr oder weniger fallen gelassen wird, wenn die Filme alle raus sind (+ 1 Jahr oder so).
    – “Forge World wird eigene Codexe rausbringen” – Kann ich mir gut vorstellen. Bücher bringen sie ja schon raus. Wäre diesbezüglich nur eine Erweiterung der Möglichkeiten.
    – “Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben” – Kann ich mir auch gut vorstellen. Vielleicht hat Forgeworld hohe Verkaufszahlen (z. B. durch die Horus Heresy) und man möchte die Hürde für die Verkäufe verringern.
    – “ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen” – Wenn Specialist Games und andere Produkte auch dazu zählen, dann dürfte es nicht mehr weit sein, bis das erfüllt ist. Plastikgelände und die Specialist Games sind nahezu weg und Ersatz ist vorerst nicht da (Ersatz würde aber dem Gerücht in der Form auch nicht widersprechen).
    – “kein Finecast mehr” – Es hieß vor vielen Jahren, dass es einem kompletten Umstieg auf Plastik geben soll. Und das halte ich für realitisch, da schon seit einer Weile Boxen mit besonderen Charaktermodellen als Teil von Monsterboxen u. ä. rausgebracht wurden. Den Unterschied im Material für Charaktermodelle, die bsher den typischen Teil von nicht-Plastik Miniaturen ausgemacht haben, ist nicht mehr da, seit es die Plastikcharaktermodelle im Rahmen und die erwähnten Boxen gibt.
    – “Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben!” – “Gar nicht mehr” halte ich für unrealistisch. Sporadisch und erheblich weniger unterstützt werden die ja jetzt schon. Eine weitere Verringerung in Richtung von digitalen Büchern halte ich aber für möglich (wie bei den Soros). Man sollte darauf achten, wie sich das Sortiment (inkl. Armeebuch/Codex) entwickelt, das müsste Anhaltspunkte geben, wie ernst dieses Gerücht ist. Als Überlegung/Idee innerhalb des Managements kann ich es mir durchaus vorstellen.
    – “ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben” – Kann für Boxen gelten, von denen man erwartet, dass sie wenig verkauft werden. “Splash Realease”, anyone? Es gibt sie für einige Zeit begrenzt vor Ort in den Läden, bis sie ausverkauftf sind und danach nur noch zu bestellen. Halte ich für möglich, aber nur, wenn das mit den 100% Plastik (oder zumindest fast ausschließlich) kommt.

    • Plastik als Splash-Release dürfte sich kaum rechnen, da die Formen relativ lange laufen müssen, um die Kosten reinzubringen. Sobald die erwirtschaftet ist der Versand von der Fabrik zum Abnehmer vermutlich teurer als die Produktion.

      • DIe neueren Formen, die GW benutzt sind aus Aluminium und halten nicht so lange, wie die aus Stahl, da sie sich schneller abnutzen. Dafür kosten sie nur ~1/5.

      • Die Bearbeitungszeiten machen die Stahlform deutlich teurer, da man härtere Werkzeuge braucht und weniger Material pro Arbeitsgang abtragen. Und Zeit ist Geld, da spielt der Materialrohling quasi nicht ins Gewicht.

      • Neben den von Serenity erwähnten Formen, hätte ich auch nicht an “typische” Boxen gedacht, sondern z. B. an Charaktermodelle (halt solche Sachen, die früher auch mal als “Splash Release” markiert waren). Da würde wohl eh nicht damit gerechnet werden, dass man davon durchgehend viele verkauft (wie z. B. bei Basiseinheiten) und die Leute, die sie später wollen, müssen sie dann halt bestellen. Der Grund, warum das Sinn machen kann (auch bei Plastik, wenn es günstiger produziert wird), ist einfach weniger Kosten für die Lagerung vor Ort.

        Apropos günstigere Gußformen. Mir ist neulich auch eine Idee gekommen, warum bestimmte Einheiten neu aufgfelegt werden und andere nicht. Ich vermute dahinter einfach, dass die Formen entsprechend verschleißen und Modelle (auch Fahrzeuge) dann mit neuen Modellen ersetzt werden. Darauf gekommen bin ich, weil jemand meinte, dass die Form für den Leman Russ Panzer (der immer noch der selbe ist, seit ich angefangen habe, glaube ich) schon seit den neunziger Jahren verwendet und damals sehr teuer war, also auch entsprechend langlebig sein wird.

  • Das mit dem Finecast kann schon sein. Über irgendwelche Ecken habe ich auch schon gehört, dass die Finecast-Geschichten zu ForgeWorld wandern sollten.

  • Das hört sich meiner Meinung nach zu krass an XD Hallo? “Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben!” Klar wir streichen mal eben 4 Warhammer Völker weil darum (Khemri kam erst neu raus!) und reduzieren unser Sortiment auf SPÄS MERINS!

    Sollte ich mich irren und das ist wirklich der Fall, dann Bestelle ich mir eine Schaufel bei Amazon und spiele den GW-Totengräber.

    • Ich denke der Pnkt ist, dass es sie nicht mehr als eigenständige Armeen geben soll, also Khemri+Vampire = Armeebuch Untote, Bretonen+Imperium = Armeebuch Menschen, Tiermenschen+Krieger des Chaos = Armeebuch Sterbliches Chaos usw.

      • Jo, genau. Bei 40K klappt es doch auch dass man mehrere unterschiedliche Armeen in eine Liste kloppt. Und unterschiedlicher als Ultramarines und Black Templars können Imperium und Bretonen nicht sein 😉

      • Da stehe ich gar nicht drauf, die Trennung von Vampiren und Khemri ist meiner Meinung nach verdammt wichtig, allein wegen dem Stil der Armeen (die einen Afrika – Ägypten die anderen Gotik des Mittelalters)

      • Naja, aber wenn sich Khemri und Vampire bestimmte Einheiten teilen würden wäre dass doch auch kein Beinbruch (also wenn ein Skelett-Regiment der Vampire genauso funktioniert wie ein Skelett-Regiment von Khemri).

        Bestimmte Einheiten werden dann an HQ-Auswahlen gebunden (“Lebendes Konstrukt – kann nur in Armeen eingesetzt werden, die einen Priester des Todes beinhalten”). Da kann man immer noch zwei völlig unterschiedliche Armeen zusammenstöpseln.

        Oder vielleicht gibt es auch einfach wieder mehrere Armeelisten pro Buch? Würde Produktionskosten senken und Verkäufe steigern. In meinem 2nd Edition Chaos-Codex waren auch drei Listen – Chaos Space Marines, Chaoskultisten und Dämonenwelten.

      • Also, ich mochte damals die alten Untoten und fand es sehr schade, dass der Todesfürst und der Meisternekromant wegfielen, als Vampire und Mumien auseinandergenommen wurden. Jetzt sind beide zusammen gelegt worden und wieder da, aber ich fand es früher trotzdem cooler.

        Noch behämmerter fand ich die Trennung von Tiermenschen, Dämonen und Chaoskriegern. Und die GANZ alten Bretonen aus der Armeeliste der 4. Edition lasen sich fast genauso, wie die Liste des Imperiums: Ritter – beide, Halblinge – beide, Kanonen – beide, Bihandkämpfer – beide, Ulanen – beide, Oger – beide…
        Dass den Bretonen dann auf Gedeih und Verderb ein Hintergrund angedichtet wurde, der unter dem Motto “Hauptsache nicht wie das Imperium” lief, war schon etwas arg durchschaubar.
        Waldelfen könnte man auch gut als “leichte Version” der Hochelfen spielen. Elfenbogenschüte: Option Waldelf, Option Hochelf etc.
        Da ließe sich schon was machen. Und es würde das System schon auf sinnvolle Art vereinfachen. Wenn aus WHFB mehr sowas wie Impetus, Ringkrieg oder KoW werden würde, würde ich das sehr begrüßen. Gerade mit dem eingestampften Ringkrieg-System hat GW doch ein super Regelwerk schon im eigenen Hause ungenutzt herum liegen.

  • Ich weis auch nicht, aber ich habe das Gefühl das es mit GW aus Wirtschaftlicher Sicht stetig begab geht. Die Entwicklung in den letzten Jahren ist verdächtig.

    Der gang zur Böse war damals ein riesen Fehler.

    Und was genau ist damit gemeint das 50% des Sortiments aus der Produktion genommen werden soll? Ich kann mir das nicht Vorstellen

  • Ich geb mal meine 2 cents:

    komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop
    – Sehr wahrscheinlich, dazu gab es Stellenausschrebungen und einige Gerüchte über eine Neuausrichtung GWs in Richtung digitales Spielumfeld.

    – HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World
    Eher unwahrscheinlich, ich denke hiermit ist die Produktion gemeint, nicht der Vertrieb. Der Hobbit scheint als Spiel kaum in der Lage, die Lizenzgebühren zu amortisieren, also warum es dem kleinen Partner aufdrücken (es sei denn sie pullen einen kruden Lizenzierungsdeal um den Hobbit als potenzielles Verlustgeschäft aus der GW-Bilanz zu kriegen…)

    – Forge World wird eigene Codexe rausbringen
    Ich denke nicht dass wir vollwertige Codexe sehen werden, sondern “legale” Datasheets/Supplements für FW-Produkte

    – Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben
    Sehr wahrscheinlich, da fragt man sich ja schon seit Jahr(zehnt)en warum das nicht geht… Sehe ich persönlich eher kritisch, da ich von GW deutlich weniger Kulanz erwarte als beim hervorragenden FW-Kundenservice.

    – ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen
    – kein Finecast mehr
    Das muss man mMn zusammen betrachten – Finecast wird verschwinden, aber ich denke eher wir werden eine Umstellung auf Plastik erleben als eine massive Ausdünnung des Sortiments.

    – Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben!
    Das gerüchtet ja erst seit Kurzem, hat mWn angefangen mit der Aussage dass Bretonen als Teil eines “Forces of Humanity”-Armeebuches in das Imperium aufgehen. MMn möglich, aber unwahrscheinlich. Der Rest wurde dann vermutlich aufgrund dieses Gerüchtes erweitert – Khemri kann in ein Armeebuch Untote (wie früher mal, als es noch kein Khemri gab), Tiermenschen zu Krieger des Chaos und Waldelfen mag eh keiner 🙂
    Für Khemri und Bretonen halte ich das für unwahrscheinlich. Tiermenschen zu den KdC hatten wir ja auch schon in der Vergangenheit, also möglich. Sororitas sind viel zu beliebt um sie abzuschaffen.

    – ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben
    Erscheint mir dramatisch unsinnig. Plastik ist extrem günstig zu produzieren und vermutlich das am häufigsten gekaufte Sortiment in den Läden. Eine Reduzierung des Ladenbestandes treibt die Leute doch erst recht dazu, die Sachen beim online-Retailer zu bestellen wo es noch 20% Rabatt gibt und der vermutlich sogar schneller liefert.

  • Tatsache ist ja leider, dass aus dem Online-Angebot schon zahlreiche Produkte verschwunden sind. Gerade bei Bretonen fehlen alle seltenen Auswahlen, generische Charaktermodelle und einige Eliteeinheiten. Ich vermute mal, dieser Umstand (nebst den immer wieder auftauchenden Gerüchten, dass Völker mit alten Armeebüchern nicht neu aufgelegt werden) befeuert auch die neuen “Verschwindens”-Gerüchte.

    Ein Zusammenlegen der Armeebücher halte ich für unsinnig. Wenn jemand das Imperium spielen will, wird er keine 20 Extra-Seiten für eine Bretonia-Sektion im Armeebuch zahlen wollen, die er ohnehin nicht ausschöpft (vor allem bei den gewohnten Preisen). Vampire und Khemri-Untote sind ebenfalls viel zu verschieden, um sie gleichermaßen in einem Buch unterzubringen. Und bei der Vielzahl von Chaos-Einheiten (man denke nur an all die Chaos-Ungetüme der Tiermenschen) wird es auch schwierig, alles in ein Buch zu packen, das noch handlich genug für den Gebrauch ist.

    Eine neue Website ist hingegen überfällig – auf der aktuellen finden sich reichlich Lücken, die Spezialisten-Systeme sind immer noch mit einigen Überschriften vertreten usw. Vielleicht bringt die neue Seite sogar wieder Artikel zum Bemalen und Umbauen, aber so viel Hoffnung ist bei GW vermutlich umsonst.

    • Versteh ich nicht – ob nun Herzog auf Schlachtross mit Lanze oder Hauptmann auf Schlachtross mit Lanze, ob nun Reichsgarde oder bretonische Ritter – das ist doch alles kosmetisch 😉

      Wenn Tiermenschen die neuen Barbaren werden würden sich doch nicht alle beschweren dass sie die Conan-Knetfiguren nicht mehr brauchen.

      Und Khemri war lange Zeit ein Teil der Untoten-Armee, da sehe ich auch keine grossen Probleme. Dann schaltet halt das HQ die Kerneinheiten frei, nimmst du einen Priester des Todes, darfst du Streitwagen aufstellen 🙂

      Klar, das ist jetzt alles stark vereinfacht, aber prinzipiell wäre es weder etwas was GW noch nie getan hat noch eine riesige Katastrophe.

      • Eben. Man muss das mal als Chance sehen.

        “Ein untotes Monster steht auf einer X*Y-Base. Es hat folgendes Profil und folgeden Sonderregel. Was du auf die Base stellst – ob Riese, Zombiedrache, Pottwal, Gruftskorpion oder WC-Ente, ist uns vollkommen wurscht – Solang es ein GW-Modell ist!”
        Es wäre doch ein viel kreativeres Hobby, wenn mein Chaosriese nicht sklavisch ein Chaosriese, sondern auch eins dieser Tiermenschenmonster sein könnte. Das macht es Themen-Armeen viel einfacher, ohne dass man vor jedem Spiel erstmal erklären muss, was man da eigentlich aufgestellt hat. Man sieht: Aha – Monsterbase in einer Chaos-Armee => Chaos-Kreatur. Wo ist das Problem?

        Am Ende des Tages ist es doch echt egal, ob ein General der Menschen Kurfürst oder Herzog heißt und entsprechend ein Gefolge aus Ordensrittern oder Gralsrittern hat.

      • Sehe ich auch so. Bei KoW sind die “Ägypter” auch teil der Untoten, sie haben eigene Spezialeinheiten, und ob man Skelette jetzt in den Sand oder in den Wald stellt, die Regeln bleiben ja gleich…

        Ich denke, dass eine Vereinfachung und mehr gestalterische Freiheiten in den ARmeebüchern dem Spiel nur gut tun könnten…

    • Ich hatte ja eine riesige Hobbypause und war sehr erstaunt, dass diese Einheiten und Völker überhaupt getrennt wurden. Daher kann ich mir eine Zusammenlegung sehr gut vorstellen.

  • Armeen einstampfen haben sie ja schonmal gemacht (bspw Söldner und Chaoszwerge), aber 50% ihrer Fantasyrange dünkt mir dann doch unwahrscheinlich, zumal die genannten ja doch net die schlechtesten Fraktionen sind

  • Will auch mal meine 5 Cent dazu sagen:
    1. Komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop: Wird nötig und ist auch, meiner Meinung nach nix Aufregendes.
    2. HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World: Halte ich für sehr unwahrscheinlich. Allerdings, wenn 4. stimmen sollte, dann wäre das im Grunde fast denkbar.
    3. Forge World wird eigene Codexe rausbringen: Durchaus denkbar. Wenn ich da mal an die Chaoszwerge z.B. denke, kann ich mir das gut vorstellen.
    4. Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben: Wird auch mal langsam Zeit, wobei ich aber bis jetzt immer Forge Word Sachen über eBay bestellt habe, weil es tw. etwas günstiger war.
    5. Ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen: Wäre denkbar, aber auch übel. Auf der einen Seite könnte Platz für Neues geschaffen werden, aber ich befürchte schon fast wieder, dass es wieder die wenigen, interessanten Produkte erwischen wird.
    6. Kein Finecast mehr: Hätte ich nix dagegen, wobei ich für Umbauten Finecast nicht vollkommen schlecht fand. Könnte mir aber denken, dass alles, was bis jetzt in Finecast gegossen wurde, nun über Forge World laufen könnte. Trotzdem wäre mir “plastic only” am liebsten…wenn vorallem noch der Preis stimmen würde.
    7. Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben: Das wäre echt übel. Richtig übel. Gerade, wo ich als Inq28-Bastler, gerne Teile der Waldelfen, Bretonen, Tiermenschen und Soritas (gehören die nicht mit den Hexenjägern zusammen?) verwende. Das wäre echt zum K***en und irgendwie würde mir das echt die Fortführung des Hobbies vermiesen!
    Vorstellbar wäre durchaus die Weiterführung als ePub-Codies, aber irgendwie ist das auch recht mies. Egal, wie man es nimmt, aber wenn dieses Gerücht stimmen würde, wäre mir das Jahr jetzt schon vermiest.
    8. Ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben: Durchaus denkbar.

    Fazit: Einige Gerüchte halte ich durchaus für möglich, aber nicht so dramatisch. Andere hingegen sind, wenn sie stimmen, ein echter Genickbruch für jeden GW-Hobbyisten. Erstmal abwarten und Tee trinken. Allerdings passt alles in die Schockreihenfolge des Jahres seit der Meldung über das Ende des White Dwarf.

    Glückwunsch zur finalen Demontage, GW!

  • Vielleicht gibt es dann wieder ein reines UNTOTEN Buch. Wie früher
    Als Vampire und Khemri noch nicht getrennt waren.

    Was bin ich froh kein WHFB mehr zu spielen.

    Die GW Spieler tun mir einfach nur noch leid!

    • Der Fluch des Börsengangs.
      Ich denke auch immer “Oh mein Gott, wohin führt das und was wird das wieder kosten…moment mal ich hatte ja entsagt. Ui Glück gehabt”
      Schade um eine recht gute Figurenrange, aber in 10 Jahren werden andere Gute Produkte die Lücke gefüllt haben und die Dosen, die ich noch im Schrank habe, reichen für meinen Sohneman noch mit.

      Und das Marktziele nichts mit Kundenfreundlichkeit oder Beachtung des Fandoms zu tun haben, das sollte eigentlich jedem vernunftbegabten Wesen klar sein.

      Bleibt nur zu sagen: Tschüß und danke für den Fisch.

  • Ich denke, da stirbt ein großer ganz langsam. Hat bei anderen auch so angefangen. Kleiner werden, auslagern und verzichten. Unterm Strich rettungsmaßnahmen um das Kostenmanagement in den Griff zu bekommen.

  • Einen Teil der Gerüchte, vor allem die Umstellung der MO und die Integration von FW kann ich mir gut vorstellen. Ebenso den Wegfall von FC.
    Das Gerücht zu HdR/Hobbit kann ich mir nur so erklären, dass die unzäligen FC-Modelle, immerhin hat das System die meisten Modelle dieses Materials, demnächst von FW aus Resin gefertigt werden. Kunststoffboxen werden wohl nicht zu FW wandern.

    Für unglaubwürdig halte ich den kompletten Wegfall so vieler Armeen. Wahrscheinlich wandern diese Armeen zur MO und werden erst einmal abverkauft, bis es eine Neuauflage gibt. Ganz abgesehen davon, dass die Auflistung der Hexenjäger keinen Sinn ergibt, immerhin sind diese bereits vor Jahren auf Grey Knights und Adeptus Sororitas (und den neuen Digidex Inquisition) aufgeteilt worden.

  • Zum Wegfall der ganzen Armeen – den ich als am unwahrscheinlichsten halte – sage ich mal soviel:

    SIe haben auch die Kapellen rausgeschmissen, weil die sich zu wenig verkaufen! Wer am Gelände spart, ist auch zu ganz anderen Dingen fähig! Wenn die entsprechenden Fraktionen keinen Gewinn bringen, raus damit, könnten sie denken.
    Wobei ich die mögliche Zusammenlegung von z.B. Khemri und Vampiren für einen Rückschritt halte.

    Vielleicht aber auch – und das ist jetzt Wahnsinn – streben sie aber auch eine neue, holistische, herangehensweise an das Spielsystem für die 9te an, und beschneiden die Zahl der Fraktionen, um weniger Wust zu haben, den sie ordnen und abstimmen müssen. (As if)

    • Tatsächlich, nun sehe ich es auch… still und klammheimlich ist die Imperiums-Kapelle verschwunden.

      Ist das möglicherweise auf das Konkurrenzangebot anderer Hersteller von Gelände zurückzuführen? Es werden ja reichlich alternative, schöne Gebäude angeboten, die man mit ein paar übriggebliebenen Imperiumsteilen im Warhammer-Setting verorten kann. Ganz zu schweigen vom guten alten Styropor-und-Pappe-Verbasteln, das ja immer noch die kreativsten Bauten ermöglicht.

  • Also eine genaure Quelle wäre da ja mal interessant. Nichts gegen den TTC Erfurt.
    Aber wenn man jetzt jegliches Forengesülze als valide Gerüchtequelle betrachtet, dann stelle ich vorsorglich schon mal zur Diskussion, daß die Bretonen nicht eingestellt werden sondern nur durch fliegende Schweine, die auf rosa Elefanten reiten, ersetzt werden.

  • An den Arsch: ich kann mich nicht zurück erinnern, wann der BK mal sowas in eine News gepackt hat. Irgend etwas muss da dran sein

    • Wir gehen in der Tat davon aus, dass einige Dinge so oder leicht verändert tatsächlich kommen könnten. Bei anderen Punkten sind wir (wie oben ja auch schon geschrieben) selbst nicht sicher, der vollständigkeit wollten wir sie aber nennen, auch um eine Diskussion zu ermöglichen. Ich finde nämlich, dass hier bereits viele interessante Meinungen und Punkte ausgetauscht wurden. 🙂

  • Also ich traue GW mittlerweile alles zu. Als es damals hies das Zinnminis durch Resin ersetzt werden hielt ich es auch erst für einen Scherz.

  • Ich denke die Gerüchte haben einen wahren Kern der durch Übersetzung oder Missverständnis verfremdet oder verfälscht wurde.

    @komplett neue Websiteinklusive, neuen online Shop

    Ja, vorstellbar, gerade wenn sie sowieso ein neues Medienkonzept fahren, für die Printmedien. Ebenso kann ich mir vorstellen, dass man besseren Zugriff für Smartphone und Tablet haben will.

    @HDR und Hobbit gehen komplett zu Forge World
    Wie ein Vorredner sagte, ich glaube hierbei geht es um die Produktion von Resinartikeln. Andererseits sind ja auch Warhammer Ancient Sachen erst dorthin gegangen bevor sie eingestampft wurden.

    @Forge World wird eigene Codizes rausbringen
    Gut möglich, dass für Forgeworld Erfindungen oder besser von ihnen entworfenene, neu-entworfene oder produzierte Sachen wie die Carnodons, DeathKorps, Red Scorpions, Eldar-Korsaren etc. eigene Codizes erscheinen, möglicherweile als E-Book wie bei den Veröffentlichungen in letzter Zeit.

    @Es wird über die GW Website und in GW Läden Forge World zu bestellen geben

    Wenn man die Website neu gestaltet und das Shopsystem neugestaltet, würde eine Vernetzung mit Forgeworld durchaus Sinn machen, wie vor einiger Zeit mit den Romanen geschehen. Diese wurden jahrelang ja förmlich “verleugnet” und sind jetzt in Inhalt im WD, Shop und der Homepage.

    @ca. 50% des bestehenden Sortiments wird aus der Produktion genommen

    Dürfte vor allem Finecast sein, was langfristig wegfällt, ebenso kann ich mir vorstellen, dass man gewisse Ladenhüter einstampft – Gelände ist ja bereits ordentlich zusammengestrichen.
    Ob man Finecast Sachen langfristig anders rausbringt, weiß ich nicht. Ich habe mir das Mal fürs Imperium angeguckt: Von 33 Kommandanten und Helden sind 25 aus Finecast und ich glaube nicht, dass aus nostalgischen Veteranen wie mir, jemand das Suppenkatapult vermisst. Die ganzen Ordensmeister kann man auch durch die Box darstellen bzw. wäre dies auch ein Favorit für eine Neuauflage.
    Das brutale Schnitte vorstellbar sind, sollten die Specialist-Games gezeigt haben.

    @kein Finecast mehr
    Nachvollziehbar, kein Erfolg, zu viel negatives Feedback, zu großer Fehlschlag nach dem übertriebenen Marketing. Der Markt verlangt nach Plastik.

    @Waldelfen, Bretonen, Hexenjäger, Tiermenschen, Khemri, Soritas wird es nicht mehr geben!

    Vermutlich nur noch als Mail-Order only. Die Verkaufszahlen bzw. die Repräsentation auf dem Schlachtfeld stelle ich mir nicht so berauschend vor.

    @ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben

    Glaubwürdig und angesichts der aktuellen Ladenbestände, in Ansätzen schon lange Usus.

  • Vielleicht werden die Armeen irgendwo in ein neues Armeebuch verfrachtet. Ich habe irgendwo gelesen, dass Bretonen im Imperium Armeebuch auftauchen werden. Tiermenschen könnten ja wieder zum Chaos wechseln. Aber die haben ja alle bereits neue HC Bücher.

    • Na und? Eine 9.te Edition ist ein prima Grund, nochmal alles aufzumöbeln – und ihre Haupteinnahmen machen die ja (gefühlt!) eh mit Armeebüchern.

      Ich will nicht wissen, wieviel Geld SM Spieler seit der dritten Edition nur für ihren Codex ausgeben mußten.

  • Also man brauch doch nur mal auf die GW-Seite gehen. Mir ist da gerade mal aufgefallen wieviele Helden und Kommandanten-Minis es da nicht mehr zu kaufen gibt.
    (Vor allem Skaven+Orks und Goblins bei WHFB).
    Aber ein Blister zählt bei der Aufsummierung des Sortimentes genauso 1 (eins) wie eine Box der Standardeinheit des Volkes.

    Da also 50% raus zu kürzen würde kaum groß auffallen.

  • Ich dachte der BK Online posted keine Gerüchte? Contentmangel? Klickzahlen? na, gerne doch 😉 :p
    Mal ehrlich, sehr handfest ist das nicht und “mehrere Quellen”…najaaaaaaa, das sind zwar mehrere Quellen, aber die zitieren sich munter gegenseitig, mMn.

  • Das Rauskürzen spricht nur dafür das die einiges neu auflegen werden ,einige Figuren passen ja schon lange nicht mehr wirklich in die neuen Regimenter ect .

  • – neuer Online-Shop?
    Warum nicht. Kann nicht schaden, sofern dann nicht 15% Versand fällig werden…

    – Forge World wird eigene Codexe rausbringen
    Die dann hoffentlich nicht als edel eingebunden verkauft werden und trotzdem Regelfehler enthalten. …die dann per FAQ als Download korrigiert werden.

    – ca 1/3 alles Kunststoff Boxen wird es nur noch zu bestellen geben
    Nur direkt über GW? Das wäre ärgerlich. Ich kaufe lieber beim Händler um die Ecke.

  • Jo, passt zur langfristigen Strategie, irgendwann nur noch über den eigenen Webstore zu verkaufen.

    Premiumprodukt zum Premiumpreis beim Premiumhändler.

  • Ganz so wird es sicherlich nicht kommen.
    Die unabhängigen Händler werden wohl weiter GW Artikel anbieten können und brauchen auch ne zumindest passable Marge. Wenn das nicht mehr der Fall ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass die vielen Gamedealer ums Eck, die jetzt Spieleevents, Abende für GW betreiben und ermöglichen, dies weiter tun werden.
    Aber wir werden sehen. GW wird umdenkten müssen, denn die Flops Hobbit und Fantasy 8 werden sicherlich Spuren hinterlassen, was den Wohlfühlfaktor bei GW intern angeht 😉

  • Ich kann momentan auf keiner Webseite (Dakka, BoLS,…) das Gerücht finden, dass Waldelfen,…. eingestellt werden sollen (oder ich übersehe es). Die restlichen Informationen finde ich auch in anderen Quellen. Es ist schade, dass der Poster “dersergeant” im Forum des TTC Erfurt keine Quelle anführt. Weiss irgendjemand wo dieses Gerücht herkommt?

  • Hat den Hauch von Boulevardisierung genau das Gerücht zu nennen, welches den Wegfall der Armeen nennt… ohne Quellenangabe und ohne das man es auf zahlreichen anderen Seiten finden könnte. Finde ich schade, nur weil es viel Aufsehen erregt, sollte nicht genau so ein Post gewählt werden. Imho kein gelungener Zug.

    • Du hast aber gelesen, dass wir dieses Gerücht explizit herausgepickt und erklärt haben, dass wir es nicht für wahrscheinlich halten und warum das so ist?

      • Jopp, trotzdem habt ihr es hier als Meldung drin, obwohl es von vielen anderen Gerüchtequelle (die sich mittlerweile als “vertrauenswürdiger” erwiesen haben oder eben angeben Leute bei GW zu kennen/ mit denen gesprochen zu haben) ebenfalls Gerüchte zur neuen Edi und Umstellungen gibt. Aber da gibt es halt nicht diesen großen Schocker und für mich sieht es halt danach aus, als hättet ihr deshalb diese Quelle genommen. Nicht wahrscheinlicher, schlägt aber mehr Wellen. Kann mich da natürlich auch irren, aber auf dem ersten Blick sieht es einfach stark danach aus.

      • Wir haben diese Meldung genommen, weil sie uns eingeschickt wurde. So einfach ist das. Um alle GW-Gerüchteforen abzusurfen fehlt uns ganz simpel die Zeit. Uns hier einfach aus einem Gefühl heraus etwas zu unterstellen, finde ich ehrlich gesagt ziemlich schwach.

        Wir haben schlicht und ergreifend entschieden, dass wir nichts aus der Liste herausnehmen, sondern nur einordnen und unsere Einschtzung abgeben.

        Und wie vertrauenswürdig eine Quelle ist, kann man in diesem Fall erst sagen, wenn die Ergebnisse auf dem Tisch liegen. Nur weil irgendwo anders jemand postet, dass er jemanden bei GW kennt, macht ihn das noch nicht zu einer besseren Quelle. Wenn die Fakten irgendwann auf dem Tisch liegen, können wir gerne noch einmal eine Bewertung vornehmen.

        Wenn von unseren Lesern der Wunsch an uns herangetragen wird, künftig wieder zu einer strikten “Keine Gerüchte”-Richtlinie zurückzukehren, dann können wir das aber gerne machen. Es wird nämlich immer Leute geben, die ein Gerücht für Unsinn halten.

      • Mit dem Vorwurf hast du recht, da entschuldige ich mich dafür.
        Wie ihr bei den Gerüchten vorgeht war mir nicht klar, von daher wusste ich nicht, dass die Wahl nicht aus eigener Abschätzung folgte. Ich bin auch stark für die Veröffentlichung von Gerüchten hier, auch weil in den Kommentaren viele interessante Wortmeldungen folgen.
        Vertrauenswürdig kann man halt insofern abschätzen, wie der Gerüchteverteiler in Vergangenheit sich bewiesen hat.

    • Wer das Gerücht in die Welt gesetzt hat ist interessant. In vielen Forum ist das eine der ersten Fragen. Je nachdem wie oft diese Person schon mit ihren Aussagen recht hatte oder auch nicht läßt das zumindestens einen kleinen Schluss zu, ob an der Sache vielleicht etwas dran ist oder nicht. Manche sind eben besser informiert als Andere bzw. haben ihre (in diesem Fall GW-nahen) Quellen.

    • Man darf durchaus erwarten, dass gesagt wird welche Quellen denn nun diesen Gerüchten zu Grunde liegen, insbesondere da es bei GW Gerüchten bestimmte Personen/Blogger gibt, die immer wieder richtig liegen und andere, die nur Quatsch schreiben… und dann gibts noch die “Gerüchte”, die irgendwer anonym posted… (die eigentlich nie stimmen).

      Viel mehr wundert mich aber, dass BK Online auf einmal doch Gerüchte veröffentlicht…wurde nicht mal gesagt, dass man hier nur News bringt oder wenn dann Gerüchte, wo es sehr sicher ist, dass sie wahr sind bzw. kurz davor sind als offizielle News von GW veröffentlicht zu werden? Also, was hat es denn nun mit diesem Artikel hier auf sich?
      Ich habe das schon mal geschrieben, aber seltsamer weise wurde der Kommentar nicht freigegeben von der Moderation^^

      • “Ich habe das schon mal geschrieben, aber seltsamer weise wurde der Kommentar nicht freigegeben von der Moderation^^”
        Hm…. Dir ist aber schon bewusst, das Kommentare auf dem Brückenkopf nicht freigegeben werden, sondern sofort erscheinen (es sei denn sie werden vom System als Spam erkannt)?

        Lieben Gruß
        Ralf

      • Das stimmt nicht ganz, manche Kommentare werden vom System auch in die Warteschlange geschoben, und müssen manuell freigeschaltet werden (z.B. wegen bestimmter Schlagwörter).

        In diesem Fall bekomme ich eine E-Mail, da ich aber (schockierenderweise) nicht 24/7 im Backend des BK herumflitze, kann das Freischalten dann schonmal etwas dauern.

  • Naja, ich sehe schon einen Unterschied Zwischen Bretonen und Imperium. Grad die Lanzenformation oder unterschiedliche Profilwerte der Ritter (Quest und Grals). Dass Brets weniger gespielt werden, liegt eher daran, dass sie einfach ncihts aktuelles haben. Ich persönlich habe viele Modelle rumliegen und warte auf ein neues AB, damit ich endlich eine Armee planen kann.
    Ich denke, das halten viele so.

  • Nothing is decided yet, but it would be extremely untoward that half of ads that happen.
    Games Workshop took choices that cost a lot and not had a return on investment, the policy change also changed the purchasing habits of regular player and the price increase has not absorbed the loss volume.

    Games Workshop will surely return to his old choice to continue.

  • Die Gerüchte mag ich eigentlich nicht kommentieren, bevor GW da selbst was kundtut.
    Aber beim Propaganda-Text für die neuen Magazine musste ich schon schmunzeln.

    Meine Lieblings-Citadel-Farbe?
    Brain Wash!

  • Sieht so aus, als wären diese Maßnahmen GWs Reaktion auf ihren stark sinkenden Umsatz/Gewinn.

    Zum Teil machen diese Maßnahmen Sinn, zum Anderen sind sie nicht zielführend (Kundenbindung, mehr Verkäufe).

    Well Done Kirby. Well done. GWs Zukunft sieht nicht gut aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen