von BK - André | 27.01.2014 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Type 97 Chi-Ha

Von Battlefront gibt es einen neuen Panzer für Flames of War.

 

FoW_Type97ChiHa

The Type 97 Chi-Ha was developed as a replacement for the Type 89 Chi-Ro which was considered obsolete by the late 1930s. In essence, the Type 97 was simply a scaled-up version of the Type 95 Ha-Go but with greater power-to-weight ratio, thicker armour and a two-man turret.

Flames of War ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasy-In erhältlich.

Link: Battlefront

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront: neues NAM Regelwerk

15.02.20189
  • Flames of War

Flames of War: Avanti

13.01.20182
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront Miniatures: Neuheiten

10.12.20174

Kommentare

  • Ich spiele jetzt kein FOW, aber wie kriegen die diese ziemlich schlechten Designs der Japaner ins Spiel?

    Durch extrem billige Preise in der Einheitenliste, oder starke sonderregeln, oder wie?

    • Weil die Panzer so aussahen? Wenn Battlefront eigene Designs einführen würden wäre der Aufschrei wohl noch auf dem Mars zu hören 😉

  • Also vielleicht liegt es ja am Blickwinkel aber die ein oder andere Linie sieht schon ziemlich verzogen aus…

  • Die Miniatur ist für 15 mm schon ordentlich gelungen – auch wenn der Handlauf am Turn natürlich viele zu massig rüberkommt – aber wäre der dünner, wäre es für eine Tabletop-Miniatur einfach zu fragil.

    Und ja, die japanischen Panzer im 2. Weltkrieg waren in der Tat im Vergleich zu den europäischen Schlachtfeldern eher fragil, allerdings mussten sie auch lange Zeit keine nennenswerten anderen Panzer fürchten. Im Tabletop bleibt natürlich abzuwarten, wie sich eine japanische Liste gegen eine europäische schlagen würde. Immerhin muss man die ja untereinander ausbalancieren und da kann es dann schon Änderungen im Vergleich zur Historie geben.

    • Zu Flames of War und dem Balancing muss vielleicht noch angemerkt werden, dass BF den 2. WK in die Zeiträume ‘Early’, ‘Mid’ und ‘Late’ eingeteilt hat. Armeelisten sind im jeweiligen Zeitraum gegeneinander spielbar.
      Die Japaner hier gehören in den Bereich ‘Early’, also den Beginn des Kreiges.
      Da ist die Balance zu den anderen Panzern eigentlich soweit recht gut. Im Durchschnitt müssen sich ja alle am Vickers 6tonner und den darauf basierenden Modellen orientieren. Die Japaner in FoW kommen im Buch ‘Rising Sun’ vor. Zusammen mit Listen für die Sowjets und die Finnen.
      Bei den Japanern ist vor allem die Infanterie sehr agressiv und schlagkräftig, da sie spieltechnisch sehr rücksichtslos angreifen kann.

      Zum Panzer:
      Die nun endlich erscheinenden restlichen Modelle schliessen nun die Lücken in den Armeelisten. Sehr schön 🙂
      Das Design der japanischen Panzer ist halt Geschmacksache und muss halt eher mit anderen, frühen Modellen verglichen werden und nicht mit den bekannteren Modellen verschiedener Nationen vom Kriegsende.

      Sid

  • Ich meine es schon spieltechnisch, nicht designtechnisch.

    Die Amerikaner benutzen ja im Pazifik ein Sammelsurium an Panzern, gerade eben auch ältere Typen wie zb eben auch den M3 STuart, denn sie zur gleichen Zeit an der Westfront nicht mehr einsetzten, da das quasi einem Todesurteil gleichgekommen wäre.
    Und natürlich setzen sie M4 Shermans ein.

    Gegen diese und oftmal aus gut vorbereiteten Defensiven positionen, konnten die Japaner im Rahmen Ihrer Möglichkeiten gute Erfolge mit Ihrer Panzerwaffe erzielen.

    Aber wie ist das eben im TT.
    Dürfen Japaner nur gegen US Marines Listen spielen bzw müssen nie angreifen?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen