von BK-Christian | 15.02.2014 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Panzer IV H Platoon

Battlefront liefern einen neuen Panzerbausatz und eine kleine Blamage gibt es gratis dazu.

Fangen wir mit dem Bausatz an:

Panzer 4 Platoon 1 Panzer 4 Platoon 2 Panzer 4 Platoon 3 Panzer 4 Platoon 4

Die Box soll 35,00 Euro kosten.

Blöderweise gab es beim Design der Schürzen einen kleinen Fehler, der Leuten wie mir nicht auffällt, unseren historisch interessierten Lesern aber vermutich schon. Die Zahl der Panzerplatten stimmt nicht, es ist eine zu wenig.

Battlefront versuchen jetzt herauszufinden, wie so etwas passieren konnte und haben außerdem eine Stellungnahme veröffentlicht:

As some of you have seen by now, our brand new plastic Panzer IV H has an unfortunate issue with the Schürzen. The side skirts have four main plates rather than the correct five. Every single one of us in the studio had the same reaction: once the fault was pointed out to us, our hearts collectively sank. How could so many tank nerds and rivet counters miss something so apparently obvious? The short answer is: we’re not entirely sure.

The long answer is: The Panzer IV H was one of our earliest CAD designs, as it was considered for Open Fire! Eventually, we settled on the StuG , and the Panzer IV H got put on the backburner. When we revisited the Panzer IV H, we upgraded it to include the Zimmerit, which became an unexpectedly demanding design task, perhaps distracting us from elements of the model that we’d assumed was already complete. How wrong we were!

Pattern recognition is a funny thing. The human brain has a fantastic capacity to see what it expects to see. Forty-odd Battlefront employees (not to mention tons of gamers!) looked at renders and rapid prototypes of the tank and not one rivet counter among us noticed.

We have been refining our process to ensure errors like this will not happen, and the Panzer IV H slipped through the cracks during that process refinement. Unfortunately, with the long lead times of plastic tooling and the fact that the production run has already been made, it’s too late to fix the error in the short term. We are considering all options right now, including looking at re-tooling the frame as soon as practical, but those outcomes will not be seen for some months.

Now, because we are still releasing the Panzer IV H (which is still, in our humble opinion, a fantastic model!) we want to make sure that our customers have the ability to have the correct number of schürzen panels. So, we are offering to send the old plastic schürzen sprues to anyone who asks for them to replace the ones on the sprue.

You may remember those old schürzen sprues as being particularly fiddly, but you needn’t worry. The new tank dramatically simplifies that process, and the only bits you’ll need from the old schürzen sprue are the plates themselves. We’ll also have an article detailing how to do this on the site, although it will be very easy and self-explanatory.

We know this isn’t ideal, but we still think the model is really damn cool, and we hope you will too!

E-Mail Customer Service to receive your 5-plate schürzen here: Customerservice@battlefront.co.nz

Flames of War ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasy-In erhältlich.

Link: Battlefront

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Flames of War

Battlefront: UK Open Day Exclusive

24.05.20182
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront: neues NAM Regelwerk

15.02.20189
  • Flames of War

Flames of War: Avanti

13.01.20182

Kommentare

  • Tut mir leid, aber mir geht es hier wie den meisten Flames of War Spielern im Netz und ich kann Dennis Euphorie nicht teilen.

    Abgesehen von dem Patzer bei den Schürzen ist es unverständlich, warum Battlefront nur die H Version in die Box gepackt hat und das Anbringen der Schürzen somit fest vorgegeben ist. Dazu kommt noch das Zimmerit, was im Plastik nicht wirklich gut aussieht – und eventuell nicht jeder an allen seinen Panzer IV’s haben will. Spielerisch hat es bei Flames of War eh keinen Effekt.

    Zum Vergleich ist da die Panzer IV Box der Plastic Soldier Company klar besser und Battlefront kommt mit dieser Box einfach nicht an diese ran. Nur kurz aufgelistet:
    – Die Box der PSC ist bei gleichem Inhalt (5 Panzer) güngtiger (22,50 zu 35 Euro)
    – Es können 4 Versionen gebaut werden (F1, F2, G, H) – womit alle wichtigen Varianten des Panzer IV abgedeckt sind
    – Schürzen sind dementsprechend rein optional (und richtig segmentiert).
    – kein Zimmerit

    Insgesamt muss ich sagen, dass Battlefront nach den zwei rundum gelungenen Boxen mit den T-34’s und den SU-85/100 hier einen enttäuschenden Bausatz abliefert. Ich sehe keinen Grund, warum ich diese Box der von PSC vorziehen sollte.

  • Kann da Ferox nur zustimmen. In meinen Augen hat BF mal wieder den Bock geschossen. In allen genannten Punkten….

  • SIeht so aus als ob sie im Augenblick mit jedem zweiten Schritt ein Fettnäpfchen treffen. Habe eine Premium House Subscription und bin mal gespannt wann Haus Nummer 4 kommt und wie es aussehen wird.
    Daneben noch die ganzen Produkte die im Augenblick nicht lieferbar sind, das sie es noch nicht geschafft haben einen neuene Lieferanten für die Sprühfarben auf zu tun – auch hier einen Dank an PSC – und wie Gestern dort im Forum zu lesen war; neue Produkte die erscheinen und sofort wieder verschwinden (Namentlich Rudel mit seiner JU87 Produkt Nr.AC014)

    Vieleicht währe es mal an der Zeit einen Schritt zurück zu tretten und die bestehenden Probleme zu beheben, um sich dann ganz auf die Sortimentserweiterung konzentrieren zu können.

  • Im Vergleich zu den Panzer IV der PSC ein recht unspektakuläres Produkt. Wenn man allerdings nur BF-Modelle in seiner Armee haben möchte, lässt sich sicher was damit anfangen, da man im Grunde die alte BF-Box günstiger bekommt. Allerdings sollte man etwas mehr Arbeit reinstecken: ein paar Lücken in den Schürzen, Buschwerk als Tarnung und eventuell Gepäck, Kettenglieder oder Ersatzrollen. Dazu eine gute bemalung und ein gescheites Weathering und schon sehen sie besser aus als auf diesen Fotos.

    Wenn man natürlich andere Hersteller nicht ignoriert, lohnt es sich zumindest meiner Meinung nach hingegen kaum, in die Box zu investieren o.o

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.