von BK-Christian | 28.01.2014 | eingestellt unter: Allgemeines

Evil Men: 10mm Fantasy bei Indiegogo

Eine Kampagne für kleine, böse Männer läuft derzeit bei Indiegogo!

Evil Men 10mm Indiegogo 1 Evil Men 10mm Indiegogo 2 Evil Men 10mm Indiegogo 3 Evil Men 10mm Indiegogo 4

Evil Men 10mm Indiegogo 5 Evil Men 10mm Indiegogo 6 Evil Men 10mm Indiegogo 7 Evil Men 10mm Indiegogo 8

” Hi, my name is Yann Hoarau and I’m a compulsive wargamer/collector.

– HI, YANN.
– I already have hundreds of miniatures, but I keep adopting more… I know, I just love these little fellows. I love to modify them, I love to paint them, and I love to play with them.
– Tell us more.
– They keep coming, they keep tempting me, and they occupy a LOT of space. And I need more to fight my big battles, and my shelves keep bending, and then my table is too small, and I spend days to paint and to build scenery, and I cannot keep up with all the new shiny toys…
– Well, don’t cry, we have a solution for you : Welcome in the magic world of the OTS.
-The what ?
– The One True Scale : 10mm.
– 10mm ?
– Yep, the perfect scale : you can see what you paint, and you can field huge units. The perfect ratio ground/unit size. How beautiful is that ? Come near, boy, just have a look.”

This is more or less what happened to me a few years ago. I may have overemphasized some parts. But not so much. It is still true that I love 28mm miniatures, and I still use them to play skirmish games. (I still sculpt them too !) I just couldn’t do that anymore for my mass battles games : The investment in time, money and space was simply too much.
BUT 10mm miniatures are cheap, beautiful and numerous. And you know what ? My units look like “real” units now.

I already have various historical armies (WWII, Ancients…) in 10mm, but I wanted to own and produce my miniatures. Last year, I sculpted a lot of miniatures, for an Evil force for any Fantasy setting, and already paid for a Master Mould. I’ve done conversions from this first batch.

I now need your help to bring the range into production. (And pay the sculptor aka myself !)

We’ll be able to have an extensive range of Fantasy villains for our big games. I know some may even want to use them for skirmish (you fool) ! This will includes infantry, heavy cavalry and monsters. I already have standards and musicians done. If the campaign is successful, I’ll throw some more miniatures into the deal (Chariots, Sorcerers, Monstrous mounts…) and variations on already sculpted references (Armoured Trolls, more infantry…).

Die Kampagne läuft noch 27 Tage und hat bisher die Hälfte des Weges zurückgelegt.

Quelle: Evil Men bei Indiegogo

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tales of Resurrection: Neues Preview

16.01.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Highlander: The Board Game Kickstarter

15.01.20186
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Jungle Fever: Stadion Kickstarter

15.01.20182

Kommentare

  • Und man bekommt das Mayhem Regelwerk gratis dazu. Selbst wenn das Projekt scheitert. Das find ich sehr cool.

  • Ich finde das Projekt sehr schön, die Minis gefallen mir sehr gut. Früher hab ich mal Warmaster gespielt, aber mangels Mitspieler liegt das auf Eis, auch wenn ich das Spielsystem immer sehr gut fand. Für mich ist 10mm auch das Beste, wenn es um Massen von Miniaturen bei einem Fantasyspiel geht. So wie Yann es geschrieben hat, hat man einfach den Vorteil dass es viel schneller geht eine Armee zu bemalen und es sieht auch wirklich wie eine Armee aus. Mal davon abgesehen, dass auch große Monster sehr gut zur Geltung kommen.
    Und verglichen mit den GW-Minis für das Chaos sehen die Minis in der Kampagne sogar noch besser aus. Ich überlege stark das Projekt zu unterstützen…

    P.S. danke an den Brückenkopf für das Vorstellen dieser Kampagne 😉

  • Puh, also ich bin ja ein großer Fan des kleinen Maßstabs, aber das hier überzeugt mich nicht so sehr. Der geringe Preis spiegelt die (mMn zu erwartende) geringe Gussqualität wieder.

    Das Design bewegt sich gut im Mittelfeld, aber ob das in der Nische gut genug ist? Zumindest hat er eine ganz gute Lücke im verfügbaren Sortiment ausgemacht.

    Ich habe da meine Zweifel. In dem Maßstab möchte man das härteste Metall verwenden, dass man kriegen kann, und ich bezweifle dass das hier der Fall sein wird.

    Ausserdem bin ich mir nicht ganz sicher wie die Produktion laufen soll. Ich denke, er plant eine Spin-Cast-Form, in der dann alle Minis drin sind. Das heisst aber auch, dass er nicht steuern kann in welchem Verhältnis die Minis produziert werden, weil da immer eine von allen rausfällt. Naja, wenn er die Infanterie doppelt drin hat geht es wahrscheinlich einigermassen.

    Auch scheinen mir 1,5K recht wenig, selbst wenn er das Sculpting selber macht. Wenn ich das mal auf den 28€ Perk beziehe und die Ritter als 2 Minis zähle sind das über 7000 Miniaturen die bei Finanzierung produziert und ausgeliefert werden müssen. Also knapp 20 Cent pro Mini. Das scheint mir sehr hart kalkuliert, besonders wenn man den obigen Gedanken zur Gussform berücksichtigt.
    Ach ja, 9% gehen ja auch noch an Indiegogo ab…

    • Also ich kenne mich ja mit dem 10mm Maßstab nicht so gut aus. Womit vergleichst du die Gussqualität denn? Ich finde sie ja eigentlich ganz schick, nicht zuletzt weil der Preis echt niedrig ist, kann man damit auch kostengünstig in den 10mm Maßstab einsteigen.

    • Die Härte des Gussmaterial steht nicht zwangsläufig in Relation zu den Kosten, sprich härter ist nicht gleich teurer.

      Die Gussformen sind auch nicht sooo teuer, für Metallguss ca. 50,- bis 60,- € je Form.

      Wenn ich es richtig sehe, werden 5 verschiedene Sets angepeilt, macht eine Masterform und fünf Produktionsformen. Also insgesamt etwa 330,- €.
      In eine Form sollten ohne Probleme ca. 60 Infanterieminis im 10mm Maßstab passen, wenn man sie in Streifen gießt evtl. sogar noch mehr.

      Pro Gussvorgang kommt man derzeit auf ca. 7,- bis 8,- € (inkl. Material). Pro Infanteriemini also ca. 13 Cent.

      • Ohne bemalung kann ich das schlecht mit Magister Militum vergleichen. Copplestone schaut wirklich schick aus, hat aber weniger Vielfalt bei den Modellen wie ich finde.

  • Wirklich sehr schöne Kampagne! Danke fürs vorstellen. Habe das Projekt bereits unterstützt und freue mich auf die fertigen Miniaturen.

    Den Preis finde ich sehr fair, und die 0,20 € pro Figur sind auch nicht unrealistisch, wenn man den Preis pro Figur berechnet. Immerhin bekommt man bei Pendraken ordentliche (wenngleich nicht herausragende) Qualität in derselben Menge bereits für € 2,18 (BP 1.80 BP). Und selbst GW und Copplestone sind nur minimal teurer und wollen für 6 strips mit je 5-8 Figuren (also 30-48 Figuren!) zwischen € 7,. (Copplestone: BP 5.75) und € 10-12,50 (GW). Das sind dann 0,23 € pro Figur bei Copplestone und zwischen € 0,28-0,40 € pro Figur bei GW.

    Also gar nicht so schlimm IMO.

  • Die Kampagne ist finanziert! Und es gibt ziemlich geile neue Sachen: Einen Drachen, Streitwagen, Erynen u.v.m.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen