von Burkhard | 31.12.2014 | eingestellt unter: Science-Fiction

Beyond the Gates of Antares: Neue Modelle

Bei Beyond the Gates of Antares gibt es neue Modelle für die Algoryn. Es gibt nun Verstärkung für die Infanterietruppen, einen X-Launcher und einen Plasmawerfer und einige Drohnen.

Out today for Beyond the Gates of Antares, we have reinforcements for the Algoryn Prosperate – the Armoured Infantry squad as well as X-Launcher and Plasma Cannon teams, and Targeter Probes.

WG_Antares_Algoryn_1

The Algoryn are a proud warrior race confronted on all sides by merciless and powerful enemies. Every aspect of their society is geared towards defending the worlds of the Algoryn Prosperate from the terrible threat that surrounds them. Engaged in constant warfare for hundreds of years, the Algoryn are naturally amongst the most battle-hardened troops in all of Antarean space. It is well for them that they are physically tall and robust, with tough protective scales upon their heads and upper bodies, a result of the mutating effect of their homeworld’s erratic double suns that periodically spew searing radiation onto the planet’s surface.

WG_Antares_Algoryn_5 WG_Antares_Algoryn_4 WG_Antares_Algoryn_3 WG_Antares_Algoryn_2

Die fünf Infanteriemodelle kosten euch 20 Pfund, der X-Launcher 12 Pfund, 16 die Plasmakanone und die Drohnen 6 Pfund.

Quelle: Warlord Games

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Artel “W” Miniatures: Neue Previews

19.01.20183
  • Infinity

Infinity: Kuang Shi Resculpts und Garuda Tacbots

18.01.20188
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

HeresyLab: Agnes Sepherina

18.01.20188

Kommentare

    • Hatte mal nen bissel die Regeln durchgestöbert. Bin noch nicht ganz durchgestiegen (in deutsch wärs auch etwas einfacher..), aber das Konzept mit den “Pin”-Markern die man u.a durch Beschuss kriegt und die Trefferchance der eigenen Einheit verringert, find ich echt gut. 🙂
      Nen bissel schade find ich, dass man 10-seitige Würfel braucht. Dadurch steigt der Zufallsfaktor doch erheblich (ich steh mehr auf Startegie statt Glücksfaktor).

      • Nein ganz anders wird ein Schuh draus. Der 10Seitiger Würfel erlaubt eine feinere Abstuffung, wodurch der Glücksfaktor verringert wird.

      • Meinst du echt? Hm, ok, hab das im Spiel noch nicht getestet wie sich das letzen Endes auswirkt, aber laut Stochastik braucht man mehr Glück z.B. eine “1” auf einem 10-seitigem Würfel zu erzielen als auf eine 6-seitigem Würfel…
        Auf jeden Fall find ich das Regelwerk schon recht ansprechend gemacht (mit vielen Beispielbildern). Habs mir jedenfalls fest vorgenommen näher anzuschauen…

        Hoffe nur, dass die bald noch nen paar Minis in Plastik rausbringen. Den Style find ich eigentlich ganz witzig nur für die Quali noch zu teuer (ich bemale/entgrate echt ungern Zinn…)

      • Genau, du sagst es ja selbst, man braucht mehr Glück auf einem W10 um ein Extremwert zu erreichen, als auf einem W6, daraus folgt ja selbstreddend, dass der W10 weniger glückslastig ist als der W6.. 😉

        Mit Plastik würde ich bei BtGoA erst mal nicht rechnen. Entgraten musste ich bei den Minis aber auch nicht viel.

  • Ich kann irgendwie machen was ich will, aber kann an den Miniaturen einfach nichts finden was mich anspricht. Das betrifft mehr oder minder die komplette “Range”.

    • Da bist du denke ich nicht der einzige. Bei mir im Freundes und Bekanntenkreis hab ich nur einen den es interessiert und der traut sich nicht zum einen weil es allein keinen Spaß macht und zum anderen weil er was wegen seltsamer Regeln faselt, da aber nie konkret wird. Bin selber noch nicht zum lesen gekommen.

  • Wem die Minis nicht gefallen, der kann ja andere nehmen, ist ja nicht so, als gäbe es nicht genug Hersteller für Sci Fi Figuren. Ich habe mir die Boromiten gekauft und bin sehr angetan. Eine frische Idee und hervorragende Ausführung. Klasse gesculptet und gegossen.

    Was an den Regeln seltsam sein soll würde ich gerne mal wissen.
    @Erkärbär, schicke deinen Freund mal zu mir, wenn er das mal spielen will 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen