von BK-Christian | 31.01.2014 | eingestellt unter: Science-Fiction

Beyond the Gates of Antares: Algoryn

Warlord Games zeigen eine weitere Fraktion für Beyond the Gates of Antares.

Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 1 Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 2 Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 3 Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 4

Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 5 Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 6 Beyond the Gates of Antares Algoryn Preview 7

The Algoryn Prosperate is a league of independent worlds that includes Algoryn colonies as well as affiliated worlds peopled by other pan-human types. The Algoryn are descended from root human types over many generations. They lack hair upon their heads, which are instead covered with crest-like keratinous growths. Similar nodules of keratin form a thick scaly layer upon their exposed flesh. This dense protective layer shields the Algoryn against the harsh rays of the twin suns of Algorya, which periodically bathe the planet in dangerous levels of heat and radiation. With that basic idea in mind we’ve worked to create a distinctive look that combines regular human anatomy with a unique twist, as you can see from these early concept renders.

As we started to work out the designs for the different head treatments, it struck us that it would be cool to have a distinct appearance for the male and female Algoryn in terms of how we treated the projecting head scales. So, gnarly and irregular for the males and a more manicured look for the females. This gave us a further idea for the trooper types – with the different genders taking on different roles in the Algoryn military. I’ll cover the background and gaming aspects of all this in the future – for now let’s just take a peak at some of the work-in-progress.

I hope you like what we’ve done so far! Whilst I’m here – a few folks have asked about the bases we are using and what kind of bases will be used in the game. The render bases you see here are 25mm round, low and flat, with a bevelled edge as you see – we are favouring this kind of base as it is neat enough to make a nice display, not too big and chunky to compromise game-play (as are many of the bigger, thicker bases) and it is a size and shape that will accommodate a variety of poses.

The models themselves will come with an integral cast base which will allow you to mount them on whatever kind of base you wish – although we will probably supply a separate plastic base along the lines described. The bases shown in earlier posts on our Boromites were (in the case of the very nice Warlord paint jobs) expertly customised by the painters we commissioned to do the work. The models shown from my collection were based directly onto 20mm or 25mm round bases (1p and 2p coins). I happen to like ‘em that way!

Quelle: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

Star Wars Legion: Stormtroopers Unit Expansion

23.01.2018
  • Infinity

Infinity: Februar Neuheiten

23.01.2018
  • Wild West Exodus

Wild West Exodus: Errata und Gelände Teaser

23.01.2018

Kommentare

  • Der weibliche Algoryn Kopf auf dem ersten Bild wäre ein wenig mein Wunsch für die Tohaa bei Infinity gewesen. So ganz verstehe ich die Veröffentlichungspolitik nicht ganz. Die Minis letzte Woche sahen für mich sehr 90er aus. Diese Render sind wieder richtig up to date und HiFi. Ich bin gespannt, was wir noch zu sehen bekommen.

  • Sind mEn wirklich außerordentlich gut gelungen! Und, obwohl ich ne halbe Lanze für die Steinboys gebrochen habe, sind die einfach nichts gegenüber den Algoryn hier.

    Was jedoch gar nicht geht: diese albernen Hampelmannbeine, zB zweites Bild, vlnr 3., 4. & 5. Typ. Grausam.
    Die Ausrüstung (Panzer, Waffen) dürfte zT noch ein bisschen weniger menschlich wirken, aber nunja. Geichter und Helme mag ich sehr. Nur traut man sich wieder mal nicht, die Merkmale der Alienrasse auch bei den Weibchen etwas härter und nichtmenschlicher zu halten – nein, die müssen schwächer, reduzierter, weicher, niedlicher, Clichee-konform, letztlich steril sein. Wie ein altbackenes Hollywood-Dogma. (Den S-Vorwurf will ich jetzt nicht aussprechen. Dennoch, am Ende des Tages bleibt es aber doch genau das.)

    • Sehe ich ähnlich. Ich bin generell vom Alien Design bei Gates of Antares entäuscht. Auch bezüglich des Hard SciFI :/

      Bei den meisten Tieren auf der Erde sind die weiblichen übrigends deutlich größer als die Männchen. Hier stellen die Menschen und viele Säugetiere eine Ausnahme da. Fällt mir gerade ein, bezüglich Frauenkopf zu niedlich. 🙂

  • Gähn, nach den Boromiten, die sehr nach den alten Necromunda Scallies aussahen kommen nun Space Marines mit Echsenköpfen und einer (Eldar) Antigrav-Platform? -.-

    Naja, mal abwarten, was am Ende dabei herauskommt, es scheint sich ja um ein ziemlich frühes WIP-Stadium zu handeln. Vielleicht bekommen sie ja doch noch die Kurve.

    • Man kann es auch auf Biegen und Brechen irgendwo herleiten. Matze ist ja auch nur eine Kurzform von Matthias, einem deutschen Namen. Wie langweilig …

      • Ach Gottchen, wird nun jede negative Meinung zu den Antares-Sachen angegangen, wie bereits in der Meldung zu den Boromiten zu sehen?

        Wenn man ein Sache nunmal als “innovativ” anpreist, muss man sich am selbstgestellten Maßstab messen lassen. Ganz einfach.

      • Negative Meinungen sind kein Ding, aber wer sie postet, muss genauso mit Gegenstimmen rechnen wir jeder andere. Und die hier verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht.
        Wenn künftig bei jedem gepanzterten Krieger nur noch Space Marine!!! beschrien wird, dann stehen Infinity düstere Zeiten bevor, schließlich ist da jede zweite Infanterie in eine Ganzkörperpanzerung gehüllt…

        Und das Konzept von Antigravwaffen und -Fahrzeugen ist jetzt auch nicht gerade etwas, das für die Eldar erfunden wurde…

      • Gegenstimmen: ja, natürlich.

        Persönliche Anfeindungen: sollten nicht sein, besonders nicht von Redakteuren.

      • Also wer so dünnhäutig ist, sich von einem solchen Kommentar persönlich angefeindet zu fühlen, sollte 3x überlegen, was er selbst postet ….

    • Sorry, aber ich kann hier weder Space Marines, noch Eldar erkennen. Mag am noch ausstehenden Kaffee liegen…
      Schickes Sci-Fi Design. Mir gefällt es.

  • Ich finde das Design ansprechend, mehr vielleicht auch nicht. Die Aliens erinnern mich positiv an Mass Effect. Wenn die Waffen nicht so groß wären und die Proportionen etwas filigraner, dann könnten die richtig schicke Aliens werden.

  • Der weibliche Kopf erinnert mich doch seeeeehr an die Silurians von Dr Who. Macht aber nichts 😉
    Ich finde das ist die erste Fraktion die ich optisch ansprechend finde. Mal sehen ob das Projekt doch noch irgendwo hinführt, ich finde ja die sollten jetzt einfach mal so 10 Minis für 3 Fraktionen machen und den Kickstarter neu auflegen.

  • Im Großen und Ganzen finde ich die ok, könnten durchaus interessante Modelle werden. Nichts, was bei mir sofort einen Kaufreflex auslöst, aber durchaus solide. Mal sehen was da noch so kommt, etwas mehr Mut zu filigranen Designs und noch futuristischerer Optik könnte aber nicht schaden.

  • Hm… Ich sehe da Starcraft… Protoss.
    Wie wenig Ahnung/ wie viel Fantasie man haben muss, um daraus jetzt Space Marines und Eldar zu machen, kann ich jedoch nicht ergründen.

    • Und so sieht da jeder was anderes, entsprechend Vorerfahrungen und Horizont. Ich hab letztens erst gelesen wie sich jemand beschwert hat das das total von Infinity geklaut ist: Die Köpfe von den Tohaa auf den Körpern der neuen Morats.

      Meine erste Eingebung war der weiße Ork aus der Hobbit mit ein bischen Azteken a´la Dark Age 😀

  • Sehen im Vergleich zu den Boromits echt ganz schick aus. Wenn jetzt noch das Gesamtkomzept und die Armeelisten passen, könnte es vielleicht im 2. Anlauf etwas werden.
    Und noch ein Wort zu den vermeindlichen “Ähnlichkeiten” mit anderen Herstellen/Systemen:
    Ich denke es wird und bei jedem neun Spielsystem so so gehen, dass wir gewisse Ählichkeiten mit anderen Systemen finden werden. Das kommt einfach daher, dass jedes system mit ähnlichen Sterotypen arbeitet. Das ist vielleicht auch ein Stück weit unserer Kultur geschuldet aus der schließlich auch die Spiel- und Miniaturendesigner ihre Inspiration her nehmen.. Schon bei Star Trek, Star Wars Mass Effect oder auch im Fantasybereich findet man immer wieder ähnliche Rassen.

    Ich persönlich finde es immer etwas schade, dass das gleich immer so negativ kommentiert wird. Wer sucht, wird bei auch bei den Algoryn Ähnlichkeiten finden, aber ich finde sie sind definitv individuell genug gestaltet um sich von anderen Rassen genügend abzuheben.

    • Ist ja auch kein Problem wenn man sich bei erfolgreichen Designs bedient, nur wenn es entweder zu offensichtlich ist das man keine eigene Kreativität hat einfließen lassen und nur kopiert oder nicht verstanden hat was das originale Design “gut” machte und nur verschlimmbessert wird es meiner Meinung nach grenzwertig.
      Bei den Algoryn sehe ich das Problem allerdings nicht, die sind recht eigenständig wenn auch etwas langweilig. Wo schon der Vergleich mit den Turianern von ME gefallen ist, sehen die Algoryn wieder wie Menschen mit Latexmasken aus. Und an der Rüstung muss noch gearbeitet werden, zum einen viel zu klobig (schaut euch mal das 5. Bild von der Seite an, das sieht aus als ob er sich nur einen Karton übergestülpt hätte) und die Panzerplatten sollten noch mehr durch Paneellinien segmentiert werden.

  • Wenigstens scheint sich was zu bewegen und ich bin gespannt wie die Kommentare zu den ersten Bildern “echter” Miniaturen sein werden. (Damit meine ich Produktionsmodelle!)
    Mir gefällt die Richtung und warte mal ab was da sonst noch so kommt. Zumindest scheinen sie es diesmal “richtig” zu machen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen