von BK-Christian | 05.01.2014 | eingestellt unter: Science-Fiction

Attack Wing: Previews bis Wave 9

Wir haben für Euch mal alle bisher bekannten Previews zu Star Trek Attack Wing zusammengetragen.

Bisher sind die Planungen bis Wave 9 bekannt, wobei vermutlich noch Abweichugnen möglich sind.

Star Trek Attack Wing Wave 3 Star Trek Attack Wing Wave 4 Star Trek Attack Wing Wave 5 Star Trek Attack Wing Wave 6

Star Trek Attack Wing Wave 7 Star Trek Attack Wing Wave 8 Star Trek Attack Wing Wave 9

Quelle: WizKids

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Dezember Neuheiten

22.11.201715
  • Warhammer 40.000

Forge World: Casan Sabius und Sirae Karagon der Red Scorpions

22.11.20176
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Core Space: Kickstarter läuft

22.11.201712

Kommentare

  • Ja cool. Ist das in Wave 9 nicht dieses extrem fette romulanische Teil, dass neben der Defiant gezeigt wird. Irgend wann wird’s dann doch lächerlich. Aber lassen wir mal den Preis und die Bemalqualität und den Maßstab beiseite, dann nervt mich, dass hier ein paar Jahrhunderte Trekkigeschichte in ein System gequetscht werden. Wenn man die x-Wing Spieler fragt, ob sie nicht gern Episode I-III auch sehen würden, bekommt die schon fast nen Herzinfakt. Eine Armada bekomme ich so nie zusammen. Mal ganz davon abgesehen, dass hier nicht Rasse für Rasse released wird.

    • Ja, das ist die Scimitar.

      Das mit Episode 1-3 hat vermutlich andere Gründe… Die Probleme der Zeitlinie sind dabei imho das kleinste Thema… Und da es bei Star Trek ohnehin alle Nase lang zu Zeitsprüngen kommt, ist das Ganze hier imho kein großes Problem.

      Hinzu kommt, dass verschiedene Schiffsklassen (z.B. Miranda und Excelsior) auf seiten der Föderation über einen extrem langen Zeitraum in Dienst waren, das Problem sehe ich dann eher bei den Captains, z.B. wenn Kirk gegen Worf (oder Shinzon auf der Scimitar) in die Schlacht zieht… Allerdings macht es auch hier einfach Laune, wenn man mal ein “Was wäre wenn…” Gefecht austragen kann, nicht umsonst haben hier ja schon einige gefragt, ob man mit den Regeln auch X-Wing-Modelle gegen die Enterprise antreten lassen könnte…

    • Nee, nicht von den Micro Machines. Von diesem Heroclix Ableger von Star Trek, da gab es genau diese Sachen, ich seh bis jetzt wirklich 0% Unterschied dazwischen. Noch billiger kann man wohl ein Spiel nicht finanzieren

      • Um genau zu sein, es ist schon das zweite Recycling, vor AW wurden sie auch schon für das mediokre Brettspiel zweitverwertet.

  • Der Maßstab ist wirklich Unsinn. Allerdings sehe ich Attack Wing mittlerweile eh nur noch als Möglichkeit an, an die Micro Machines artigen Mini-Star Trek Schiffe zu kommen, die ich seinerzeit verpasst habe bzw. für die es gar keine Modelle mehr gab, weil sie neueren Datums sind. Und die ich gerne noch haben will.

    Aus dieser Reihe sind das für mich:
    – das Dominion Schlachtschiff
    – die Borg-Sphäre
    – der taktische Borg-Kubus
    – die Enterprise A
    – der Dominion Schlachtkreuzer
    – die NX-01
    – die Enterprise-E
    – eventuell noch der Borg-Diamond und die Scimitar

  • Wirklich schade dass das Spiel so hingerotzt wurde. Mich hätte ein prepainted System in einem größeren Maßstab als X-Wing, aber mit der Qualität von X-Wing, schon sehr interessiert, aber bis jetzt war jedes Release von Attack Wing eine einzige Enttäuschung. Ich verstehe nicht, wie man nicht erkennen konnte, dass X-Wing vor allem wegen seiner Qualität (auf Regel- und Miniaturenebene) und nicht nur wegen der Lizenz gekauft wurde.

    • Auf der Regelebene ist Attack Wing gleichwertig (kein WUnder, es ist ja fast dasselbe System), nur die Modelle muss man eben neu bemalen.

      Das mit dem Maßstab ist ein Dauerthema, auch wenn ein einheitlicher Maßstab gar nicht möglich gewesen wäre (Borg-Kubus in der Größe enes Schuhkartons anyone?). Es wäre aber schön gewesen, wenn zumindest die groben Verhältnisse gestimmt hätten.

      Für mich trotzdem kein Beinbruch, ich mag das System und habe großen Spaß bei meinen Repaints.

      • Naja, es geht schon. X-Wing bekommt ja auch riesige Modelle und das Universum bietet genug Schiffe pro Fraktion, die ähnlich groß sind

      • Jo, es ginge vermutlich, aber auch X-Wing musste für die beiden Großmodelle (Slave/Falke und Shuttle lasse ich mal raus, die passen ja noch einigermaßen) die Spielregeln massiv ändern und quasi ein eigenes System dafür schreiben.

        Bei Star Trek wäre das Ganze halt noch massiver, oder aber man müsste einfach auf eine ganze Latte interessanter Schiffe verzichten, und sich auf eine grobe Größenklasse festlegen. Fände ich irgendwie auch schade.

      • Wobei man einfach sagen muss, wenn es in dem Maßstab nicht machbar ist, ist vielleicht die Auswahl der Schiffe falsch. Je mehr Schiffe es gibt desto offensichtlicher werden die Fehler im Maßstab ja. Star Trek lebt ja eigentlich von Kämpfen wie der halben Förderation gegen einen Kubus, da hätte man dann halt einen Kubus mit 15x15cm bringen können der dann eben 400 Punkte kostet. Oder man verkleinert halt Schiffe wie die Defiant entsprechend. Das Spiel ist an sich gut, aber der falsche Maßstab ist schon ziemlich ärgerlich und das sage sogar ich, als kein besonderer Star Trek Fan und mit wenig Wissen über die korrekten Größenverhältnisse.

      • Äh nein, die Regeln für die Großschiffe mussten nicht massiv geändert werden. Es wurde nur ein neues Regel-Modul angehängt, wie es auch schon bei den anderen Fliegern geschehen ist. Die Pötte können zwar nur in den Großschlachten mit 100+ Punkten verwendet werden, aber regeltechnisch gelten sonst alle bisherigen Regeln weiter. Die neuen Regeln der Großschiffe betreffen vor allem die verschiednen Abteilungen dieser Schiffe die eigenständig funktionieren und die leicht andere Bewegung

        > Firespray und YT sind im korrekten Maßstab.
        > Großschiffe sind nur klein wenig eingeschrumpft , so daß es optisch und spielerisch nur wenig auffält.
        > Bei AW sind ja leider nicht mal gleich große Schiffe gleich groß.

    • Bitte wirf nicht Regeln und Minis in einen Topf. Die Regeln sind toll umgesetzt und schaffen es sehr wohl die Star Trek Atmosphäre abzuspiegeln. Da hat sich einer wirklich Gedanken gemacht. Auch wenn neben den Schiffen auch das Spielmaterial billiger wirkt, wäre es schade, wenn das System keine Spieler findet

      • Mehr Sorgen macht mir eher die bisherige Angewohnheit von Wizkids ein Spiel nach spätestens 3-4 Jahren nicht mehr zu unterstützen. Hoffentlich bleibt das AW erspart.

      • Naja, was geht denn verloren wenn es nicht weiter unterstützt wird? Schiffe gibt es eigentlich jetzt schon genug, die Regeln sind auch fertig… Ich habe Unmengen Brettspiele von denen keines ernsthaft verändert oder erweitert wird, trotzdem kann man die auch nach 10 Jahren noch spielen. Wer die Starterbox mit den Regeln und den Schablonen hat und vielleicht ein paar Schiffen extra, der kann auch in einigen Jahren noch spielen, egal ob es nun jeden Monat neue Schiffe geben wird oder nicht…

      • Die Turniere werden dir massiv einbrechen. Das ist bisher bei jedem gestoppten Spiel von Wizkids passiert. Und da Wizkids anscheinend auch keine neuen Schiffe produzieren wird, ist die Lebensdauer absehbar, da der Pool von Clix-Schiffen begrenzt ist.

        AW und X-Wing sind immer noch TT und werden im Gegensatz zu Brettspielen anders gesehen. Natürlich kann man es auch daheim weiterspielen, aber bei beiden Spielen machen die Turniere doch einen nicht unbeachtlichen Teil des Reizes aus.

      • Also das halte ich jetzt aber für ein sehr schwaches Argument. Wie oft spielt man denn so auf Turnieren und wie oft im Freundeskreis? ich kenne keinen Spieler der seine Spiele nur auf Turnieren spielt und bei der Einstellung des Systems keinen Spieler mehr hat weil er die letzten 5 Jahre das Spiel ausschließlich auf Turnieren gespielt hat. Die Wahrheit dürfte doch sein, dass 95% der Zeit im heimischen Tabletopclub oder direkt im Freundeskreis gespielt wird. Gerade bei einem so simpel zu erlernenden Spiel wie Attackwing. Das kann man ja sogar mit der Familie, der Frau und den Kindern spielen!

        Dass die Schiffe irgendwann ausgehen werden… Tjoa, also ja, vielleicht, aber ernsthaft? Ist ja jetzt nicht so als würde den Leuten Attack Wing aus den Händen gerissen und die Spielerzahl geradezu explodieren. Attackwing ist selbst im kleinen deutschen Tabletopbereich noch winzig, da sollten genug Schiffe für alle da sein!

        Ist ja eh die Frage, wie groß ist denn der deutsche Attackwing Zirkel im Vergleich zu anderen Tabletops? Und wie groß wiederum die “Turnierszene” von Attack Wing? 15 Leute? 20? Vielleicht 30?

        Ich glaube, bevor man sich Sorgen machen muss ob bei einem fehlenden Support von Wizkids in 3-4 Jahren die Attackwing Turnierszene stirbt, wären gefühlte hundert Tabletops zuerst an der Reihe, bei denen ein Einstellen des Supports weit gravierendere Folgen hätte…

      • Grad bei X-Wing ist das Turnierspielen recht ausgeprägt, von daher hat das schon einen Einfluss. Und da Wizkids das Spiel in den USA vor allem im Turnierbereich massiv vorantreibt sollte man das auch nicht völlig ignorieren.

        Mit Ausgehen meinte ich die Designs, nicht die Menge an produzierten Minis.

      • Regeln und Miniaturen sind bei so einem speziellen System ja wohl immer in einem Topf. Außerdem habe ich nirgendwo die AW-Regeln kritisiert.

  • Wenn man die Mehrkosten nicht scheut, könnte man anstelle der Wizkids Modelle für die größeren Schiffe (Enterprise D und E / Galor / Vor’cha / Warbird) auf die Foruta-Serie zurück greifen. Die gibts für 15 – 30 Euro auf Ebay. Für die kleineren Schiffe (Voyager etc.) könnte man dann die Wizkids Modelle nehmen.

    Darüber hinaus denke ich nicht, dass man, wenn man Miniaturen verwenden würde, welche im gleichen / vergleichbaren Maßstab sind unbedingt die Regeln ändern muss. Im Star Trek Universum sind die Größenunterschiede zwischen den Schiffen nicht so dramatisch wie bei Star Wars, da kleine Jäger (z.B. Peregrine Angriffsjäger) eher selten sind. Mir fällt spontan kein Schiff ein, welches man durch leichte Anpassung des Maßstabes nicht verwenden könnte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen