von BK-Christian | 20.01.2014 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Afterlife: Republic Grenadiers

Anvil Industry zeigen weitere Modelle für Afterlife.

Afterlife Republic Grenadiers squad

The almost complete Republic Grenadiers squad (I still need to make all the rubble bits to complete the bases). Eight unique torsos including sergeant, medic and Recon plus eight unique leg poses for almost limitless posing options.
Next up is the Unity Council Marine Squad!

Quelle: Anvil Industry bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Dream Pod 9: Kickstarter Previews

24.04.20181
  • Fantasy
  • Kickstarter

A Song of Ice and Fire: Starter Box Previews

24.04.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Godtear: Kickstarter endet

21.04.201826

Kommentare

  • Wow.
    Die Space Marine Palette von denen hat mir nie wirklich zugesagt aber diese Jungs find ich wirklich super.
    Die Wummen sind ein wenig klobig aber ansonsten ein absolut stimmiges Design.
    Weiter so.

  • Mal sehen wiie kompatible die mit den Harzard Evo, Kits von GW sind.

    Wenn sie passen und vernünftig aussehen könnte ich mich für die Beine sicherer erwärmen.

  • Angriff der Klöpse!
    Wirken sehr gut modelliert, posiert und eben keine Spur von Klonen – nur wieso sind sie so klobig bzw dick (vor allem die Extremitäten)? Sehr schade.
    Mir gefällt, dass sie etwas ungewöhnlichere Bleispritzen haben, allerdings hätte ich das hintere Magazin anders gemacht; das irritiert mich in dieser Ausführung.

    • Die Waffen basieren auf dem was die Waffenbranche im Moment verzapft… Die haben nen programierbaren Granatwerfer mit balistikkomputer und nen Karabiner für close combat integriert.

      • Das war mal so angedacht beim OICW. Allerdings ist das Projekt ins Stocken geraten und liegt gerade auf Eis, wenn ich recht infomiert bin.

      • Das OCIW Projekt wurde aus Kostengründe und Gewichtsproblem gecancelt gecancelt. Auch war der integrierte Granatwerfer mit der 20mm Munition zu schwach. Das Projekt wurde in zwei Waffen aufgespalten wovon das Gewehr (HK XM8) nicht mehr weiter entwickelt wurde. Der neue Granatwerfer (HK XM25) hat ein größeres Kaliber und soll 2014 bzw 2015 in Dienst gestellt werden.

  • Naja, das ideale Verhältnis wird für Männer mit “Beine so lang wie Rest des Körpers” angegeben. Das scheint hier weitgehend eingehalten.

    Klar sind die etwas massiv, aber die tragen auch Panzerung. Denkt euch mal die Platten weg, dann passt das imho sehr gut.

    Ansonsten sei zur Größe noch gesagt, dass sie dieselbe Schulterhöhe wie FW-IA haben, also deutlich näher am truescale-Ende der Skala sind.

    • Ich denke auch, dass die Figuren vielen vor allem deswegen merkwürdig vorkommen, weil sie keine zwei Meter breiten Schultern haben – anders kann man sich menschliche Soldaten der Zukunft ja gar nicht mehr vorstellen 😉

      • Kann nur zustimmen, die Beine sind imho so lang wie Oberkörper mit Kopf genau richtig, “Mann” wächst ja durch training in die Breite mit Muskeln und nicht einfach mit der Knochenstruktur..

      • Vorallem haben manche Minis (Mantic Enforcer, alles bei Infinity) seeeeehr lange Beine, egal ob Männlein oder Weiblein 🙂

  • Enforcer haben zu lange Beine? Wenn ich mir mal welche zulege, kann ich ja die Arme der Kampfnonnen verwenden. Brauche nur noch ne Box 40mm-Figuren für die Körper und ein Setting, in dem ich das Ergebnis einsetzen kann 😛

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen