von BK-Christian | 19.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Wild West Exodus: Neues Stretch Goal

Der Wilde Westen kommt weiter gut voran und so wurde ein weiteres Stretch Goal freigeschaltet:

Wild West Exodus Stretch Goal 110k Underbosses

Here are all 4 of the Wave 2 Underboss models.

  • Johnny Ringo – Outlaws
  • Stone Fist Mounted on Running Thunder – Warrior Nation
  • Robert Pinkerton – Union
  • VII – Enlightened

More great stuff unlocking soon.

Quelle: Wild West Exodus ickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20171
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20171
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

  • dieser KS zieht Geld wie blöd und das obwohl man sich für eine “vernünftige” Armee fast dusselich bezahlt- Godslayer hat faire Preise und geht “fast unter”

    • Ich denke, es liegt zum einen am wenig ausgelutschten Setting von WWE, auch wenn es mir nicht zusagt, welches besonders von den Amis sicher extrem gut aufgenommen wird, das es ja “ihre Geschichte” ist und zum andern, dass Godslayer ein bisschen von vielem (Warhammer Beastmen, Fantasy Antike, Regeln gehen meiner subjektiven Wahrnehmung Richtung Warmachine, etc.) ist aber nicht grundlegend innovativ.

    • Könnte auch daran liegen, dass es Godslayer einfach schon gibt und der Kickstarter ja “nur“ das deutsche Regelwerk finanzieren soll und nicht das ganze System. Wobei ich natürlich froh bin mir auf diesem Wege die deutschen Regeln und ein paar Minis sichern zu können.

    • Ich finde immer die Modelle am Wichtigsten, danach die Regeln.
      Daher brauch ich mich mit Godslayer gar nicht weiter befassen. Rein subjektiv (Design und ModelierSkill lassen für MICH zu wünschen übrig).
      Gut finde ich, dass es deutsche Szene Leute machen, also wünsche ich viel Glück!

      Fatal für mich ist, dass ich eh keine Zeit für ein neues System habe und alte Systeme nicht aus meiner Liste raushauen will. T_T ^^

      Kauft kauft! Konsum = Boom.

  • Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich bei Godslayer einsteigen soll oder bei WWE. Momentan bin ich vom Gefühl her eher bei WWE, da Godslayer sehr hohe Portokosten hat und ich als Österreicher auch nicht von der Portosubstitution profitiere, die es in Deutschland gibt.

    • Wobei man natürlich bei WWX noch den Zoll draufschlagen muss. Zumindest bei uns in GER, wie das in Österreich ist, weiß ich nicht. Das und das scheinbare Mass Skirmish-System halten mich von WWX ab. Letzteres übrigens auch von Godslayer.

      • Muss man nicht! Europa wird über uk beliefert und es fallen keine weiteren kosten an. Steht irgendwo auf der ks Seite, ich glaub bei den faq’s

      • Also wenn die über Battlefoam verschicken, so wie es bei Sedition Wars gemacht wurde, dann zahl ich lieber Steuern! Wie konnte man etwas so tolles nur so schlampig und lieblos in einen kaum gepolsterten XXXL-Karton pfeffern … 🙁

      • Glaubst Du, die wurden erst dort verpackt? Ich denke, die haben die kompletten Spiele geliefert bekommen, oder?

      • Ich bin mir recht sicher, dass sie von Battlefoam verpackt wurden. Es würde wenig Sinn machen die Boxen in den USA von der Palette zu nehmen, zu verpacken, dann alles wieder in einen Container zu packen und nach UK zu senden. Die haben einfach nur einen Container an Battlefoam weitergeleitet. 😉

    • Also ich finde 12 Pfund Porto jetzt nicht die Welt. Und wenn du bei Megalith anfragst, werden dir die Jungs da sicher auch etwas entgegenkommen. Die habe ich in der Hinsicht als sehr kulant und kommunikativ empfunden.

      Wenn du z.B. den Centuria Commadner Pledge nimmst sparst du knappe 20%. Kein schlechtes Angebot, wenn du mich fragst.

  • Man sollte auch nicht unterschätzen das Godslayer als System bereits existiert und seine Initialverkäufe schon hinter sich hat.
    WWX ist ja zum ersten Mal über Kickstarter verfügbar.
    Das ist schon ein Unterschied. Bei Relic Knights ging es auch deutlich schneller mit den Strechgoals als beim Kings of War Kickstarter. Klar die sind am Ende bei ähnlichen Summen gelandet aber das lag unteranderem auch an den Boni die man als Kickstarter Supporter einfach dazu gekriegt hat(im Verhältnis zum akt. Retailpreis).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen