von BK-Christian | 07.04.2013 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Wild West Exodus: Neue Konzepte

Der Kickstarter ist vorbei, aber die Macher von Wild West Exodus legen mit weiteren Konzepten nach.

Holy Order Of Man CR Hired Hand Wild West Exodus Aliens

Und wer sie noch nicht hat, kann hier die Beta-Regeln herunterladen: Wild West Exodus Beta

Quelle: Wild West Exodus

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Chronicle X: Weitere Previews

15.12.2017
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Tank Chess: Kickstarter läuft

14.12.20171
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.20177

Kommentare

  • Hm, also Religion (Holy Order) und Politik (Southern Rebellion) versuche ich eigentlich aus meinem Hobby rauszuhalten…

    Aber schick sind die beiden Typen, besonders der Scout.

    Die Daemonen-Viecher… eher generisch und daher langweilig.

    Wie auch immer, WWX wird nochmal naechstes Jahr angschaut, wenn Minis raus sind und sich abzeichnet, ob das nur ein Strohfeuer war oder ob es mittelfristig Bestand hat.

  • Hm, ich weis nicht:
    Die Nichtmenschen sehen schon wieder viel zu humanoid und viel zu Giger-Alien-Like aus; haben auch leider viel zu viel Ähnlichkeit mit den Symbionten aus WH40000.
    Und die beiden Longcoats haben für meinen Geschmack auch viel zu statische Posen.
    Alles in allem sieht das ganze zu sehr nach Pen´n Paper RP-Archetypen aus und errinnert doch sehr an Shadow Run.
    … oder sollen das nur wieder man 40K-alternates unter dem Deckmantel eines eigenen Spiels werden?
    Mal sehen was da denn noch so kommt…

    • Also ich weiß ja nicht, wenn man selbst hier noch ein “40K-alternate” zu sehen glaubt, können die Hersteller auch endgültig den Laden dicht machen und jegliche Innovation sein lassen. Die Modelle von Wild West Exodus haben durch die Bank rein gar nichts mit 40k zu tun…

      Und die Modelle der Symbiothen sind meilenweit von den Artworks da oben weg, wenn die auch nur ansatzweise su aussehen würden, hätte ich sie nämlich schon lange. 😉

    • Nene, das ist schon ein ernstgemeintes eigenstaendiges Spiel, und von den Minis ist bislang kaum was fuer 40K nutzbar. Vielleicht ein paar von den leichten Fahrzeugen und der ein oder andere Enlightened, aber das war es auch schon.

      Die Posen sind halt typisch fuer Konzeptsseichnungen, da geht es ja darum, einen Stil zu definieren und da ist eine ruhige Pose am besten geeignet. Die eigentlichen Minis werden mit Sicherheit deutlich dynamischer.

      Ich warte wie gesagt erstmal die Gussrahmen ab, die Render schienen mir manchmal etwas seltsam proportioniert.

  • hoffe auf eine konföderierten truppe, hab so schon einen infanteriezug konföderierte^^ aber geil wär schon ein general lee oder jackson für die imperiale armee^^

  • Gefäält mir alles durch die Bank gut. Warte aber jetzt erst eimal meinen Fiendish Pledge ab, da gibts ohnehin genug zum malen.

  • Was ich bislang gesehen habe, sieht richtig gut aus.
    Würde mich sehr freuen, wenn es WWE es auf den Markt schafft und dort auch bestehen bleibt.

  • Ich verstehe den Sinn des mehrläufigen Revolvers nicht, wenn nur die die höchste Kammer und der höchste Lauf eine Einheit bilden. Sollen die drei unteren Läufe irgendwelche Signalraketen lagern, oder wie ist das gedacht?

    Selbst wenn der Frontteil mit den Läufen drehbar gelagert ist, kann doch immer nur der höchste oder tiefste Lauf verwendet werden – die beiden seitlichen sind nutzlos.

    • Ich denke sie sind bei dem Revolver nach der Optik gegangen, da er von vorne betrachtet ein Kreuz bildet. Da es sich hier um sagen wir mal Fantasy handelt, wird denen egal gewesen sein, ob das Ding in Echt funktionieren würde.

      Nicht immer alles so ernst nehmen.

      • Klar nehme ich nicht alles ernst. Ich beteilige mich nicht bei den immer wieder aufkommenden Diskussionen, ob ein Brustpanzer mit weiblichen Proportionen sinnvoll ist und es ist mir auch Schnuppe, dass viele Minis aufgrund der Menge an getragener Ausrüstung kaum noch fähig sind effektiv zu kämpfen.

        Aber das ist nunmal ein sehr grober Schnitzer. Als würde man eine Gabel als Schwert verkaufen…

    • Vielleicht sind die anderen 3 Läufe nur eine Attrappe, um bedrohlicher zu wirken. So ähnlich wie bei der alten (Yamaha) Vmax, die einen überdimensionierten seitlichen Luftansaugstutzen hatte, der tatsächlich nutzlos war.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen