von BK-Christian | 17.02.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction, Warzone

Warzone: Kickstarter zum Comeback?

Das fast in Vergessenheit geratene Warzone-Universum steht vor einem Comeback.


Der Kickstarter bietet verschiedene Startersets und einige weitere Modelle:

Warzone Resurrection Kickstarter Bauhaus Starter Warzone Resurrection Kickstarter Brotherhood Starter Warzone Resurrection Kickstarter Cybertronic Starter Warzone Resurrection Kickstarter Dark Legion Starter

Und auch zu den Modellen gibt es schon ein Preview, dass zeigen soll, wohin die Reise geht:

Warzone Resurrection Kickstarter Modelle Preview

Welcome to Mutant Chronicles Warzone Resurrection!

The richly visualised Mutant Chronicles dark future has been exciting gamers and science fiction fans all over the world for 20 years. It is a place where….

….The Solar System is besieged by abominations from the dark beyond, infernal hybrids of undead alien flesh brought into existence by the Dark Symmetry. Mankind is divided into five rival MegaCorporations concerned only with profit and territory as they tear the inner worlds apart in bitter, internecine war. United in faith under the Brotherhood, Mankind may yet prevail – divided, they shall surely fall as the Dark Legion sweeps all before it.

Warzone Resurrection is a 28mm scale tabletop skirmish wargame for two or more players, each fielding units of warriors drawn from one of the mighty MegaCorporations of Mankind, the Brotherhood or its vile enemy, the Dark Legion. Warzone Resurrection is a fast paced, exciting and tactical miniature game created by Prodos Games Ltd. and Paraodox Entertainment.

The Warzone Resurrection project brings the tabletop game well and truly into the 21st century. Lovingly, we have taken essence and best bits from the game, art and prose of previous editions to produce all new miniatures, a background re-imagining (by Warzone mega-fan and writing genius, Andy Hoare) and an exciting innovative gaming system.

Quelle: Warzone Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20174
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20174
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

  • Wartone gehört sicherlich zu einer der dienstälteren TT-Systeme.
    ich habe alle Regelbücher von der ersten bis zu dritten Edition + die Rollenspielbücher (der Vollständigkeit halber).
    Da fällt es echt nicht leicht zumindest für das Regelbuch+Fluffbuch mitzumachen….
    Sollten wirklich auch ein paar coole Mishima/Capitol oder Imperial-Modelle kommen, könnte es kritisch werden für mich…. 😉

  • Ich mag das System und auch die alten Modell, aber die neuen wissen nicht so richtig zu gefallen. Sieht für mich nicht nach Warzone aus, vor allem nicht bei Bauhaus

  • ahhhhhhh!!! bin mit dem kickstarterfieber infiziert!!! wwx schon voll dabei und jetzt das! der reizt schon extrem, will aber erst mal n paar modelle sehen. dann könnte es teuer werden.

  • Warzone war das spiel, welches mich überhaupt zum TT Hobby gebracht hat (zusammen mit dem Schwesternspiel Chronopia) Da ist es einfach Pflicht mitzumachen.
    Ich finde das neue Bauhaus super, fand Pickelhauben immer schon albern und somit wird es bei mir Bauhaus und Capitol, später vielleicht noch Mishima werden.

  • hab mich gerade nochmal ein wenig mit den alten warzone modellen beschäftigt, und mir ist mal wieder aufgefallen, dass diese alten, vermeintlich veralteten minis einfach etwas haben, das neuen modellen irgendwie fehlt. kann ich nicht beschreiben, aber dieses etwas löst irgendwie eine art der begeisterung in mir aus wie ich es heute nur noch selten erlebe. bin jetzt sogar am überlegen mir n paar von den alten minis für wenig geld zuzulegen, oder sogar das alte regelwerk. ist ja alles preiswert zu bekommen. kennt einer die alten regeln? taugen die (auch heute) noch was?

    • Bin auch ein sehr großer Fan von vielen (nicht allen, es waren auch ein paar unförmige Zinnklumpen dabei) der Warzone und Chronopia Minis. Hab beide Spiele gern gespielt und dass in einer zeit wo es ausser Warhammer und 40K nicht viel auf dem Markt gab, das sich halten oder behaupten konnte. wäre schön, wenn das System (oder sogar beide??? 😮 ) wieder aufleben würde. Werd dann aber die tonnen von Püppchen benutzen, die ich noch zu Hause hab 😉

  • Also Bauhaus sagt mit gerade nicht zu (haben die aber nie) alles andere gefällt mir sehr gut. Die Regeln waren schon immer klasse.

  • Ich habe noch eine Tonne Warzone Figuren. Ich habe das Spiel früher sehr gerne gespielt und war sehr traurig als Target Games vor dem Aus stand. Immerhin hatten sie damals in ihrem Heimatland sogar mehr Marktanteile als GW.
    Aber irgendwie haben sie sich damals übernommen und wollten zu schnell zu viel. Letztes Jahr habe ich erst den Warzone Karton geöffnet und habe mir ein paar geile Figuren rausgenommen, habe sie zusammen gebastelt, schwarz Grundiert und die Basen jeweils in den Farben der Frag Brettspielfiguren angemalt und verwende sie nun dafür. Die Figuren sind Endgeil und ich habe mir allein den Bauhaus Jäger Heavy?, keine Ahnung ob der so hieß, mit der doppelt rotierenden Schrottflinte, der so aussieht wie Arnold S., drei Mal gekauft.
    Da bin ich ja mal gespannt, ob das was wird.

    • @Target Games aus
      Target Games gehörte Paradox Entertainment. Warum genau jetzt TG geschlossen wurde ist nicht bekannt. Richtig ist, das die 2nd Edition sehr teuer war und nicht voll einschlug.
      Aber meinem Kenntnisstand nach war das Problem nicht bei TG sondern beim Mutterkonzern. Die haben ein Mega-Computerprojekt in den Sand gesetzt und alle sekundäre Projekte aufgegeben. In diesem Zuge wohl auch Chronopia und Warzone.

      Gruss,

      Coki

    • Die Jungs von Bauhaus mit den Gatling Schrotflinten sind die “Jungle Kommandos”.
      Die eine Mini mit der doppel Six-Pack-Schroti ist der Schwerwaffenspezialist und die andere ist wenn ich mich recht erinnere sogar ein “named char”. Sehen aber eigentlich beide aus wie Arnold.

      Von denen hab ich mir damals ein paar Boxen gekauft, weil ich sie so gut fand. Haben auch prima zu den damaligen Catachanern aus Zinn gepaßt.

      P.S.: Hab grade mal eine Box von denen aus den Tiefen eines meiner Mini Schränke gezogen.
      Nach heutigem Maßstab sicher nicht super aber recht solide. Die Proportionen bei den normalen Kommandos sind etwas komisch. Aben immer noch recht brauchbar…
      wenn ich immer noch auf Gatlingwaffen stehen würde… 😉

  • Hach, ein paar Leute hier sprechen mir aus der Seele…die Regeln sind fantastisch und die alten Minis hatten einfach “Charakter”….ich freu mich, das es wieder kommt, meine Minis haben die Jahre gut überstanden und warten auf erneuten Einsatz…totgesagte leben halt doch länger:)

  • Die alten Minis kenne ich nicht, muss aber sagen, dass die vorgestellten Neuen toll aussehen. Nach meinem Geschmacksempfinden natürlich.

    Bin auf jeden Fall dabei und lasse mich mal überraschen, was noch so alles dazukommt

  • Yeah, Warzone kommt zurück. Wenn jetzt noch Confro wieder von den Toten aufersteht…

    Ich hab noch alle komplette Armeen von Mishima, Imperial, Bruderschaft, Legion und den Stämmen.. hm.. dh. bei mir wirds entweder das Regelbuch für 1 $.. oder ich muss mich Cybertronic und Bauhaus anfangen.

    Bei Bauhaus hatten mich damals die Battlesuits sehr gereizt, leider gibts die nirgendswo mehr. Hoffentlich werden die auch noch in der alten Form wieder rausgebracht. 🙂

  • Drei Tage und der Kickstarter hat schon fast sein Ziel erreicht. Wie es aussieht hat Warzone noch verdammt viele Fans! 🙂
    Da freut man sich doch, was noch alles kommen wird. (ich glaube ich guck mir zur feier des Tages, den (zugegeben echt schlechten) Warzone-Film an 😀

  • Zu seiner Zeit habe ich Mutant Chronicles und Warzone auch sehr gemocht.
    Der Hintergrund ist recht intressant. Das man das MC Rollenspiel ins WZ TT integrieren konnte (oder umgekehrt) fand ich besonders reizvoll.

    Das Hauptproblem von Warzone war mMn die eher durchwachsene Qualität der Minis. Für sich genommen waren die für den damaligen Stand durchaus besserer Durchschnitt aber, möglicherweise durch das recht erfolgreiche MC RPG, die Artworks waren meist wirklich gut und da kam die absolute Mehrzahl der Minis einfach nicht ran. Darum war man selbst bei den besseren Sculpts irgentwie immer enttäuscht. Dann gab es noch die Minis deren Konzept schon völlig daneben war.
    Für mich wurde das von den ein oder anderen Highlight einfach nicht aufgewogen. Zumal bei vielen Fraktionen die Standardtruppen mit am schlechtesten bzw lieblosesten gemacht waren.
    Der Venusmarshall von Bauhaus war damals, für mein damaliges Empfinden, eine der “coolsten” Minis überhaupt. Zu dumm nur, daß der Rest von Bauhaus bestenfalls Mittelmaß war.

    Ein Treppenwitz der TT-Geschichte ist auch irgentwie, daß MC/WZ einen starken Einschlag ins “Zombi-Genre” hatte…
    eigentlich hätte sich das die letzten paar Jahre wie geschnitten Brot verkaufen müssen…

    • P.S.:
      Wo wir, bzw ich, grade in Nostalgie schwelgen…
      kennt noch einer das “Spacelords” TT und die dazu gehörigen Minis?

      • Nur dem Namen nach. Bin durch Zufall in Besitz einiger Figuren gekommen, aber manchmal kriegt man noch welche bei ebay (habe sogar mal das Regelbuch gesehen).

  • Heute ein Update erhalten. Die Bauhau Hussaren bekommen doch Pickelhauben und auch das Aussehen des Vulkan wurde mehr anpepasst. Mir gefällt es jetzt noch mehr, weil man auch zum Teil die alten Minis darin wiedererkennt.

      • Pickelhauben sind echt so eine Sache…
        prinzipiell habe ich nichts dagegen nur werden sie mMn praktisch nie stimmig und ästhetisch umgesetzt.

        Zum gezeigten Konzept für die neuen Bauhaus Husaren passen die mMn gar nicht. Der ganze Look ist sehr glatt und “modern”. Eher wie Star Wars als wie das alte WZ/MC.
        Zum klassischen Bauhaus hat es mMn noch gepaßt aber es war eher schlecht umgesetzt.
        Aktuelles Beispiel wären die Preussen von Dystopian Legions. Da passen Pickelhauben 100 %. Dummerweise sind sie auch hier nicht gut gemacht. Sogar so schlecht das sie mMn viele der Minis “runterziehen”.

        Ich weiß nicht wie es euch geht aber mir gefallen die gezeigten Waffen auch nicht wirklich. Irgentwass stört mich bei denen einfach. Vieleicht daß sie glatt und modern wirken sollen aber überproportional groß und kastig sind.

  • Ich habe direkt mal für einen Starter plus Regelbuch gespendet.
    Je nachdem wie die zusätzlichen Entwürfe werden, würde ich da auch den drei oder vierer Deal in Betracht ziehen.
    Warzone und Chronopia fand ich damals reichlich cool und ich mag auch sehr den Stil des Spiels und die Illustrationen, Adrian Smith ist bis heute einer meiner liebsten Illustratoren und seine Bilder für Chronopia sind bis heute meine Favoriten.

    Ich habe selber noch knapp 800 Bauhaus und Imperial Truppen aus dem Starter, die ich einem Anfall von Größenwahn als Warhammer 40k Imperiale Armee Proxys gekauft habe…

    Was mir an Warzone gefällt, dass es dort einfach keine “Space-Marines” gibt, sondern nur Menschen und eben die Dunkle Symmetrie. Klar die Blood Berets gehen in die Richtung, aber es sind eben noch Menschen und keine Übermenschen, die Säure spucken, zwei Herzen, drei Lungen haben und so unfassbar unglaublich sind.

    Gut, dass ich nicht für WWE gespendet habe, Godslayer und Warzone reichen.

    Gruß
    Tobias

  • kann mal einer der alten hasen sagen, wieviele minis man so ins feld führen muss, damit das ganze spaß macht? sind die starterpacks für die ersten spiele schonmal ausreichend oder braucht man die mindestens doppelt, damit da auch nen bisschen freude aufkommt?
    sieht gut aus und ich würde, (da der einstieg relativ günstig zu sein scheint… bissel über 90€ für armeebuch und 2 starter..) mir überlegen, ob ich da mitmache… hab noch nie nen scifi-spiel gespielt…

    • Ist schwer zu sagen, da man ja nicht weiß wie die Regeln aussehen. in den früheren Editionen hat man so circa 30-40 Minis pro Seite am Start für ein Standardspiel. in der ersten sogar eher etwas weniger. …
      Ich denke mal das die erstmal ne typische Skirmishbasis aufbauen, so 10-20 Minis.
      Mir hat Warzone auf jedem immer gefallen, egal ob kleine Schlachten oder riesengemetzel 🙂

    • Was man so bisher heraushört, so dürften für das neue Regelsystem das doppelte der Staterbox ein Standardspiel ergeben. genaueres kann man ja noch nicht sagen. Das neue System wird anders sein als das alte, insofern helfen da die Erfahrungswerte nicht.

  • @narfnarf
    Kann mich natürlich nur auf die alten Regeln beziehen.

    Die Starterboxen sind ein guter Einstieg, man kann mit 2-3 Einheiten und 1-2 Charaktermodellen bereits ein nettes Spiel machen, da die einzelnen Soldaten individuell betrachtet werden. Es gibt zwar Squads und eine einzuhaltene Command-Range (6 Zoll normalerweise), aber jedes Modell verfügt über 3 Aktionen (oder mehr) und diese kann es individuell einsetzen (schießen,bewegen,zielen, overwatch etc. ). Man kann also Modelle einer Einheit 3 mal bewegen oder 3 mal schiessen, bzw. das Ganze beliebig kombinieren, sprich 2 Mann im Overwatch und 2 feuern, einer rückt vor….das war der wirklich gelungene Regelansatz von WZ, achso…es wird abwechselnd aktiviert, kein IGYG…ist auch schon immer mein Ding gewesen.

  • Man kann den Leuten zumindest keine fehlende Kommunikation vorwerfen.
    Eine PDF Version der Regeln war gewünscht, nun bekommen sie alle die pladgen einfach dazu, Pickelhauben und mehr Rüstung für die Husaren waren gewünscht – sit gemacht worden, der Bauhaus Läufer gefiel den Leuten nicht, wurde verändert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen