von BK-Christian | 13.06.2013 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Neuheiten für die Convergence of Cyriss

Privateer Press zeigen drei neue Einheiten für die Convergence.

aurora-numen-of-aerogenesis

Accompanied by her personal guard of Clockwork Angels, Aurora flies into battle at the vanguard of the Convergence army, striking its enemies with swift precision alongside her mechanikal allies. Aurora is blazing a new way forward for the Convergence, proving herself a peerless warrior and visionary inventor. A beacon of inspiration to all within the Convergence of Cyriss, Aurora sweeps aside any who would impede the Great Work, continually seeking to prove she is ready to transcend the flesh and be set into an immortal clockwork vessel.

Aurora kostet 16,99 Dollar.

Attunement Servitors

Attunement servitors boldly fly between enemies to seek out high priority targets and mark them for destruction. Attunement servitors fire small glass globes filled with phosphorescent lumichem to bathe their targets in highly adhesive, chemiluminescent fluid that impairs mobility and is highly visible even from great distances. Because all members of the Convergence know to concentrate fire on anything marked with lumichem, such unfortunate targets soon become the focus of innumerable spikes, saws, and needles.

Die Servitors kosten 11,99 Dollar.

Clockwork Angels

Clockwork angels are fast and deadly strike forces that utilize the innovation of true flight to remain in constant motion, eagerly disrupting all who would dare to oppose the will of Cyriss. Relying on their speed, maneuverability, and the devastating precision of their polynomial beams to surgically cripple enemy forces, the clockwork angels leave their foes weakened and vulnerable to the finishing blows of other Convergence elements.

Die Angels kosten 24,99 Dollar.

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TabletopShop Hamburg erhältlich.

Der deutsche Vertrieb für Warmachine & Hordes liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Quelle: Privateer Press

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Warmachine & Hordes Neue Previews

14.12.201811
  • Science-Fiction
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Previews für März

12.12.20184
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press – November Neuheiten

08.12.2018

Kommentare

  • seh ich ähnlich, bei der neuen Fraktion scheint sich PP mit den Figurenkneter nicht lumpen zu lassen.
    Und das sogar ohne Kickstarter 😀
    Gerade die Aurora wird man vlt auch mal bei Vitrinenmalern finden

    • Zitat von Danny Crane

      „[…]Und das sogar ohne Kickstarter :-D[…]“

      Stimmt, alleine dafür gibt es schon einen großen Bonus für die Releases von PP 😀

  • Also die Convergence wäre für mich mal n Grund, mit Warmachine anzufangen. Gefällt mir alles sehr gut von denen. xD

    • Na ja. Dann hätten sie ja ruhig mal 3 unterschiedliche Posen in die Box der Angels packen können.

  • Die Engel sowie die Engelwarcasterin sind in der Tat die ersten Minis von der Convergence, die mirr uneingeschränkt gefallen. Da mir allerdings der Rest der Fraktion so gar nicht zusagt werde ich nur wegen der Minis diese nicht anfangen. Eventuell könnte ich aber Aurora bzw. Teile von ihr für einen St. Celestine Umbau verwenden…

  • Wirklich’ne Frechheit, dass die einfach mal so eine neue Fraktion rausbringen, die mir rundum so gut gefällt, dass ich mich zurückhalten muss. :O Dabei spiel ich doch eh nicht mehr wirklich….. Grrrr….

  • Die Engel und Aurora sind wirklich schick. Nur sehe ich richtig? Sind bei 3 Engel 2 doppelte Posen enthalten? Das ist schwach…

      • Dein Einwand ist natürlich richtig. Gemeint war eine Dopplung bei 3 Figuren.

        @Christian: Ich glaube nicht, dass die Arme einzeln sind, beim Doppelten. Es könnte vom Guss her auch gut funktionieren, dass die Figur aus einem Guss ist, abzüglich der Flügel natürlich.

  • Sind echt sehr hübsche Püppies. Wenn mich jemand aus meinem Umfeld motivieren würde Warmahordes zu spielen, würde ich wahrscheinlich schwach werden…

  • Cool, da haben mir die Artworks schon sehr gut gefallen und ich muss sagen, die Modelle finde ich großartig. Ich bin von vielen PP-Sculpts nicht so überzeugt, aber die sind klasse. Wäre auch ne Kearis für Malifaux 🙂

  • kann mich nur anschließen. die warcasterin und die cwa sind ausgesprochen schön. zum glück hab ich mit dem system nix am hut, sonst würde ich die mir wohl kaufen müssen. aber ich seh sie schon in christians „mechanische höllenbruten“ auftauchen als charismatische anführer 😉

  • Seit langem mal eine Privateer Press Mini bzw. Minis die mir gefallen. Und das bei einer Fraktion, bei der mir die anderen Releases garnicht zugesagt haben. Vielleicht bringt mich mein Sammeltrieb zum Kauf der Angels.

  • Wirklich hübsche Minis, Aurora und die CWA wissen zu gefallen und was mich persönlich freut ist das sie aus White Metal sind.

  • Ganz hübsch aber für meinen Geschmack eher schon zu „gefällig“.

    Wäre schöner gewesen, wenn sie das Bizarre stärker umgesetzt hätten anstatt nur ein paar Zahnräder dranzukleben. Ohne schöne Frauenkörper gehts wohl aber nicht. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.