von BK-Thorsten | 25.07.2013 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Mehr Plastik und Repacks

Eine weitere Einheit legt ihr Metall ab um im Herbst in Plastik zurückzukehren.

35059_HouseguardHalberdiers10_WEB 41108_SteelheadHalberdiers10_WEB

Während die Houseguard Halberdiers ihr comeback in Plastik feiern werden, tummlen sich die Steelhead Halberdiers nun schlicht zu zehnt in einer Box, bleiben aber aus Metall.

Die alten Varianten sollen zum 1. Oktober diesen Jahres aus dem Programm genommen werden.

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TabletopShop Hamburg erhältlich.

Der deutsche Vertrieb für Warmachine & Hordes liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Link: Privateer Press

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Warmachine / Hordes Dezember Releases

07.12.201714
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Northkin Hearthgut Hooch Hauler

06.12.20172
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Dracodile Preorder

29.11.20173

Kommentare

  • Bei den Steelheads scheint das Bild erst einmal mit dem der 10er Metall-Box identisch zu sein. Prinzipiell freue ich mich über eine Kunststoff-Einheit aber ein paralleler resculp hätte mich gefreut (rein aus variationsgründen)

    • PrivPress sagt zu dieser Box:
      “The models in this box represent the same figures in the game. However, these models are plastic rather than metal.” Ich bin mir sicher, dass Brückenkopf Thorsten sich daran orientierte.
      Was weder falsch noch ungenau ist. True gamer non est true thinker.

      • Restic ist sowas von Plastik….

        GW-Plastik gehört zu den Thermoplasten und das PP-Plastik zu den Duroplasten. Resin/Kunstharz und Plastik sind eher umgangssprachliche Begriffe und nicht sonderlich hilfreich. 😉

  • Die Steelheads sind nur ein Repack in einer 10er Box – sie sind weiterhin aus White Metal, während die Houseguard Halberdiers tatsächlich in Plastik neu aufgelegt werden.

    Ob Restic jetzt eine Art Plastik ist oder nicht überlasse ich lieber Leuten die von diesen Materialien mehr Ahnung haben – PP selbst schreibt einfach nur “Plastic” dazu.

      • Ja ich bin mit dem Repack auch nicht so glücklich… ich hab mir mit der Cityguard von Iron Kingdom RPG beholfen. sind aus einem Guss.. bzw. zwei teilen… die Hellebarden sind etwas kürzer (was aber beim Transport sehr praktisch ist) und es gibt leider nur zwei verschiedene Modelle. Davon abgesehen finde ich die klasse 😉

  • Es war schon spät. Habs korrigiert. Aber interessant zu sehen, dass man die Anzahl der Kommentare mit kleinen Fehlerchen (seien sie nun unabsichtlich oder absichtlich) so in die Höhe treiben kann. 😉

    • einfach öfter kleine Fehler einbauen um zu sehen ob die Leute auch aufpassen 😀 man könnte auch ein Gewinnspiel daraus machen …

  • Nun ja, altbekannte Minis in (teilweis) neuer Zusammenstellung. Die Steelheads hätten mMn schon ein Update nötig – sind ja immerhin eine der älteren Einheiten von Warmachine.
    Bei den Hellebardieren der Elfen ist positiv zu erwähnen, dass die Waffen- und Schildarme beweglich an den Figuren anklebbar sind und man somit wenigstens etwas Abwechslung in die Einheit bringen kann.

  • Ihr könnt mich jetzt gerne haten, aber die Warmahordes Minis lösen bei mir immer einen akuten GW-zum-Ende-der-90iger Flashback aus.

    Nicht schlecht, nur eben stilmäßig aus der Zeit gefallen.

    • Naja, ich finde das ist nach wie vor Geschmackssache.

      “stilmäßig aus der Zeit gefallen”

      Das würde implizieren, das alles Alte schlecht ist und das Neue gut, finde aber nach wie vor Alte sachen oft besser als Neue. Und Zinn besser als Plastik. Und Klassik besser als Charts xD

      Wobei ich auch aufgeschlossen für Neues bin, nur bitte nicht alles Alte anprangern machen, Ihr werdet auch mal “älter” ;P

  • Die Frage ist halt auch, wie ein “moderner” Stil überhaupt aussehe. WM/H hat halt diesen überzeichneten Comic-Stil, der auch ein wenig an die 90er erinnert. Aber durch diesen definiert sich ja das Spiel zum Teil auch.

    Von daher ist es meiner Meinung nach schwer, hier eine pauschale Aussage zu treffen, ob die Modelle “zeitgemäß” sind oder nicht. Klar, der Trend in der Szene geht momentan halt mehr zu realistischeren Proportionen und weg von diesem Heroic Scale und Comicstil, aber wären solche WM/H Figuren dann noch WM/H?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen