von BK-Christian | 28.07.2013 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Echsenmenschen Preorder

Games Workshop haben die neuen Echsenmenschen zur Vorbestellung freigegeben.

Den Anfang machen die Regelwerke und Magiekarten:

Warhammer Fantasy Warhammer Lizardmen Limited Edition Warhammer Fantasy Echsenmenschen Warhammer-Kampfmagie  Echsenmenschen

  • Warhammer: Lizardmen Limited Edition – 70,00 Euro
  • Warhammer: Echsenmenschen – 39,00 Euro
  • Warhammer-Kampfmagie: Echsenmenschen – 4,50 Euro

Als nächstes kommen ein paar echt große Dinos:

Warhammer Fantasy Carnosaurier Troglodon der Echsenmenschen 1 Warhammer Fantasy Carnosaurier Troglodon der Echsenmenschen 2 Warhammer Fantasy Carnosaurier Troglodon der Echsenmenschen 3 Warhammer Fantasy Carnosaurier Troglodon der Echsenmenschen 4

Warhammer Fantasy Bastiladon der Echsenmenschen 1 Warhammer Fantasy Bastiladon der Echsenmenschen 2

  • Carnosaurier/Troglodon der Echsenmenschen – 65,00 Euro
  • Bastiladon der Echsenmenschen – 46,00 Euro

Neue Flieger kommen auch!

Warhammer Fantasy Teradon-Reiter Raptodaktylen der Echsenmenschen 1 Warhammer Fantasy Teradon-Reiter Raptodaktylen der Echsenmenschen 2

  • Teradon-Reiter/Raptodaktylen der Echsenmenschen – 45,00 Euro

Und natürlich allerlei Helden:

Warhammer Fantasy Skink-Priester der Echsenmenschen Warhammer Fantasy Finecast Echsenmenschen Tetto’eko Warhammer Fantasy Finecast Echsenmenschen Gor-Rok

  • Skink-Priester der Echsenmenschen – 15,00 Euro
  • Echsenmenschen: Tetto’eko – 40,00 Euro
  • Echsenmenschen: Gor-Rok  20,00 Euro

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Legions of Nagash und Nurgle

08.01.201815

Kommentare

  • Die Bemalung der Vorführ-Modelle ist sehr schön gelungen, aber wenn man bereits einmal Warhammer-Modelle bemalt hat, weiß man natürlich wie einfach GW das gestaltet dank klarer Modellierung.
    Die Produkte hier gehören natürlich preislich zum oberen Ende des Tabletop Hobbys – das muss man nicht noch extra erwähnen 😉 .
    Aber wenn man preislich mit GW mitgehen will, erhält man mal wieder tolle Modelle und Zubehör (ala Karten und Bücher).

    • ich kann mir nichts nervigeres vorstellen, als jede Schuppe einzeln zu akzentuieren. Wie gebürstet sieht das nicht aus

      • Na, das Problem hat man halt, wenn man ein Modell mit Schuppen bemalt. 😉

        Man kann auch mit Trockenbürsten, Tuschen oder ArmyPainter sehr schnell sehr viel erreichen bei solchen Modellen. Musst ja nicht gleich auf dem Niveau professioneller, für’s Malen bezahlter Maler arbeiten.

        Ich kann Fernadon nur zustimmen: Tolle Modelle in sehr wahrscheinlich hoher Qualität. Ob die einem den Preis wert sind, muss dann jeder (in Beratung mit der eventuellen Gattin) für sich feststellen.

  • Mir gefällt das ganze Release, was mich allerdings gefreut hätte wäre eine neue Streitmacht. Dank der Kampfechsenreiter rentiert sich die überhaupt nicht zum mehrfachkauf, soweit man nicht plant, sehr viele davon einzusetzen.

    • Ist über die Kampfechsen bereits etwas bekannt, dass du schon weißt, ob sich diese rentiert oder nicht? Sollte die nämlich günstiger ausfallen als zuvor, wäre die ja doch in einem großen Paket gar nicht so schlecht. Und HN auf Kampfechse kann man ja auch immer gebrauchen.

  • Also das limitierte Armeebuch muss ich mir gleich bestellen. 70 Euro sind ja fast günstig wenn man überlegt, dass die normalen Armeebücher schon 40 kosten… und dann mit dem Einband und Goldschnitt. Würde mich nicht wundern wenn das Buch bald das doppelte Wert ist wenn es auf 1000 Stück limitiert wurde. >.<

    • Mich würde es sehr wundern.
      Das limitierte Armeebuch der Hochelfen erreicht bei ebay nicht einmal den Preis, den es gekostet hat.
      Wobei der Einband hier schon was hermacht. Aber 70€ ist es mir nicht wert.

      • Klar, aber wenn ich ein deutsches Buch will, ist die limitierte Edition raus, das wollte ich sagen.
        Inhaltlich sind die natürlich gleich, aber viele Leute wollen ja explizit immer deutsche Regeln, und die sollten nicht vergessen, dass sie die mit den limitierten Armeebüchern eben nicht kriegen.

    • du hast glück, für schlappe 1.289,40 € bietet der online-shop auch für dich ein schnäppchen! 😀

      • Wie wahr, wie wahr. 😀 Bei GW gibts ein Schnäppchen: Ne ganze Echsenmenschenarmee für schlappe 705 Euro xD

  • Mit den scharfen Bildern und den 360 Grad-Ansichten auf der offiziellen Seite muß ich wirklich sagen, daß der alte Stegadon-Bausatz immer noch am ehesten meinen Geschmack trifft.
    Die neuen Sachen sind nett, haben aber alle aus meiner Sicht ein paar störende Unstimmigkeiten.
    Bei diesem Carnosaurier finde ich den Kopf zu klein und bei dem Bastiladon sieht der viel zu plump designte Schwanz total unstimmig aus. Viel zu dick und kurz, als das der Eindruck enstünde, das das Vieh damit um sich schlagen kann

  • Interessant: Nicht selten wird sich über die Preise beklagt aber dann übelegt man doch, ob man nicht mit einem limitierten Buch (als schneller Käufer) anderen weitaus mehr Geld aus der Tasche ziehen kann. Da fällt mir nichts mehr ein.

  • Schicke Modelle, die mir beinahe alle gut gefallen. Allerdings bringen sie mich jetzt trotz meine heimlichen Vorliebe für Dinosaurier nicht dazu, mit den Echsen anzufangen. Der Hauptgrund dürfte wohl klar sein: Die GWsche Preisgestaltung…

  • Die Preisgestaltung von GW hin oder her, was Plastik Modelle angeht macht denen kaum einer was vor !

  • Stimme hier den meisten zu. Die Modelle sind, wie fast immer, genial. Fangen die Warhammer Welt toll ein.
    Aber der Preis geht garnicht. Da gibts nichts mehr schön zu reden.

    • LOL… aber wahr.

      Aber warum kriegen die Echsen nur so kleine Monster? Alle anderen haben doch so riesige Viecher bekommen, die Drachen und Riesen in den Schatten stellen.

      Ich warte hier bei den Echsen noch auf einen großen Apatosaurus oder ähnliches. 😉

  • lustigerweise kan man mit dem Bastiladon direkt mal den Spieß umdrehen und daraus ne günstigere Variante der Wama/Hordes Kriegsmachine der Skorne basteln 😀
    die plastikdinosfinde ich auch echt gelungen… wermutstropfen hier, der ZinnCarno ist jetzt vom Plastikcarno preislich überholt worden.
    und der Preis für das limitierte Armeebuch ist ja wohl der absolute Hohn. Meine Freundin kommt aus dem verlagswesen und arbeitet beim Taschen Verlag. Wenn man mal vergleicht was für ne Qualitätsarbeit man da für den Preis bekommt.
    Sorry aber genausogut kann Burger King jetzt anfangen ne rote Schleife um die Burgerschachtel zu binden unddann die Preise von Witzigmann oder Schubeck verlangen.

  • Wo bitte passen denn große Monster besser rein, als bei den Echsen?^^

    Ist schon chic das ganze… Geld müsste man haben und Platz und Zeit…..

  • Ich finde die Modelle ebenfalls klasse, auch wenn ich kein Echsen Fan bin.

    Was die Preise anbetrifft, mal ehrlich, das sind die gängigen GW Preise, die können doch jetzt nich wirklich jemanden überraschen, oder?

    Und nebenbei, gibt es denn einen Hersteller, der Fantasy Modelle in ähnlicher Qualität und Ausmaß anbietet und günstiger ist? Wenn ich mir da die Preise von PP anschaue…

    Mantic fällt einem da ein, aber bei der Qualität liegen da doch Welten zwischen (auch wenn ich bei einer Massenarmee sicher eher Mantic Modelle verwenden würde).

    • Das Preisgejammer kommt von denen, die meinen Warhammer kann man nur mit Drölftausend Punkten pro Seite spielen…..

      • Nachtrag (wurde die fehlende Editierfunktion schon bemängelt?) ich sammel GW Modelle weil ich damit noch am Preisgünstigsten fahre….

  • mh… insgesamt nett aussehend. obwohl ich den blinden troglodon bescheuert find und diese echse die irgendwie keinen hals + kopf hat (und ne, das ist nicht anatomisch korrekt so..) die find ich schon peinlich. hätte man ihr einen spendiert und wären die seitlichen panzerplatten nicht so übelst geradlinig… hätte nen sehr schönes modell werden können. mit der einen greifschnabelartigen variante der flieger kann ich mich leider auch nicht anfreunden…

    nunja

  • Mich wundert es, dass noch keiner den Canosurus zerrissen hat. Den aktuellen find ich um Welten besser – für mich eh Top 3 der Besten WHFB Miniaturen 😉

  • Der neue Carnosaurus ist ein gutes Modell, dass ein sehr gutes Modell ablöst. Warum sollte man den also zerreissen? Wenn dies die erste Auflage wäre, dann würde sich keiner über das Modell beschweren (mal abgesehen von der üblichen Monsterdiskussion).

    Für ein Dual-Kit finde ich den Bausatz gar nicht schlecht…

  • Zum einen find ich die Modelle echt schön. Die haben was. Auch wenn cih es etwas zu sehr “Jurassic PArk”-mäßig finde, aber das ist persönlick. Mich erinnert das halt grad alles sehr an das Dino-merchandise als o.g. Film rauskam ^^
    Aber, das mussi ch neidlos anerkennen, wunderschöne (Plastik)modelle. Gerade der Troglodon sieht Hammer aus, ohne Augen.

    • Oje, ich stell mir gerade vor, wie die Echsenarme mit Speeren wohl bei den Hochelfen aussehen… Na, ich glaub das wird nichts. xD

      Alles tolle Modelle, vor allem den dicken Bastiladon find ich knuffte. 🙂 Aber 46EUR sind mir dann echt zuviel.

  • Also es kommt mir vielleicht nur so vor aber selten wurde so wenig über den Preis beklagt. Ich weiß noch das letzt Update mit den Eldar, wie da rumgemotzt wurde. 😀
    Ich spiele kein Fantasy und will es auch nicht anfangen aber dennoch sind die Preise einfach nicht erklärbar. 40euro für ein Modell? Also das ist eine Frechheit.
    Was ich schade finde ist, dass Gw anscheint mehr Wert darauf legt große Modelle rauszubringen und die kleinen Standarteinheiten vernachlässigt. Klar aus großen Modellen kann man mehr Geld rausschlagen und wenn jemand fragt wieso der Preis so unverschämt hoch ist, da kann man denn damit agumentieren, dass da so viele Optionen dabei sind.
    Den Carnosaurier zum beispiel: dort bekommt man 1 Dino mit vielen Optionen, kann allerdings nur einen Dino bauen und der Rest landet in der Bitzkiste. Und wird am Ende eh nie wieder rausgeholt.
    Ich frage mich ob Gw nicht besser fährt wenn sie zwei verschiedene Boxen rausbringen wo denn beide Optionen einzeln drin sind.
    Bis dahin kann ich nur raten: Schleich Dinofiguren 😉

    • Ich interpretiere dass so, dass GW bei solchen großen Modellen praktisch keine Konkurrenz besitzt. Wer bringt schon solche großen Plastikmodelle raus?

      Und ich finde dass gut, dass sich meine Bitzbox füllt. Mal abgesehen davon, dass man auch einen Hornnacken oder Skinkhäuptling dazu bekommt, der also nicht “einfach so” in der Bitzbox verschwindet.

    • Natürlich kommt GW nicht besser, die beiden Bausätze zu trennen. Denn dann riskieren die, dass sie auf dem Carnosaurus sitzen bleiben, da sich viele denken: der Alte reicht vorerst aus, und die Leute kaufen nur den Droglodon. So geht diese Packung raus, egal was der Kunde letztenendes baut.

    • Naja… Eldar sind 40K. Dass 40k spieler ein ganz anderes Kaliber sozialen umgangs und zwischenmenschlichen gepflogenheiten sind, und ich keine einzige Hobby-Gruppierung kenne, die ihre Vorlieben derart vergöttert und gleichzeitig verteufelt, ist das mMn doch nicht wirklich verwunderlich 😉
      Die preise sind mMn schlicht und ergreifend nicht mehr rational erklärbar und nur noch über ideologisches Was-auch-immer zu rechtfertigen. Und da kann man mir noch so sehr mir “Modelierer wollen auch geld verdienen” und “Plastik und gußformen sind auch teuer” kommen. GW is ein aktienunternehmen. Das heisst: Gewinn, gewinn, gewinn. Mehr nicht.

      Zum Thema “Füllen der Bitzbox”. Diese komischen HE-Bogenschützen sind das ideale beispiel. Wenn cih von beiden einheiten 10 Mann/Frau will, dann muss ich mir die box zwei mal kaufen, Dann hab ich einmal den kompletten satz der einen einheit, und einmal den kompleten satz der anderen einheit übrig. Ich seh darin keinen vorteil, weil die jaoftmals nur mit aufwendigem umbau kompatibel für andere einheiten sind, und da einfach mal NICHT dazu passen….
      Das ganze halte ich eher für einen Pyrrhussieg…

      • Also das beste Gegenbeispiel ist für mich der Kommandanten-Bausatz der HE. Da sind soviele Bitz übrig geblieben, mit denen ich meine Kerntruppen verzieren konnte, dass es eine Freude war.

      • So ein Gussrahmen kostet in der laufenden Produktion nunmal nur ein paar Cents. Wenn aufgrund der Entscheidung, solche Einheiten dann auf zwei SKUs aufzuteilen die Mehrkosten für doppelte Lagerhaltung und doppelte Distribution (zusätzlich doppelte Verpackungsherstellung, Verpackungsdesign…) diese paar Cents überschreiten, dann ist es wohl die sinnvollste Lösung einfach beiden Einheiten in einer Box anzubieten.

  • Na die Echsen sind schon nett 😉 , spiele aber kein Fantasy …….

    Ich freue mich auf Januar ´14 , wenn dann voraussichtlich der neue Tyraniden Codex kommt…., weniger freue Ich mich dann auf die neuen Preise 2014 …..
    bei der überzogenen ungerechtfertigten Preispolitik von GW werden dann 3 Termaganten 45€ kosten 😉

    Schade….für nicht wohlhabende und absolute Nerds(welche Ihr letztes Hemd für GW raushauen) wird diese Hobby bald nicht mehr finanzierbar sein……

    Ich selber (habe 4 Kinder) halte mich mit Gebrauchtware am Hobby….

  • mir gefallen die rcht gut. und dar ich schon einiges besitze werd ich auch nicht so viel geld ausgeben müssen.

  • Hmmm…

    Die Echsenmenschen an und für sich sind echt schick, vor allem der Hornnacken vom Carnosaurus. So auf einem Fußgängerbase wirkt er richtig schick und bedrohlich. Nur die Pose von Gor-Rok wirkt, aus dem Winkel zumindest, lächerlich.

    Die Saurier hingegen finde ich durch die Bank Durchschnitt bis häßlich. Wobei häßlich hier nur die Fliegedinger betrifft, deren Flügel ich einfach grausig finde. Die aus Metall waren wesentlich hübscher. Bei den eher bodengebundenen Sauriern habe ich generell den Eindruck dass sie sich zu viel angefuttert haben (Carnosaurus) oder für natürlich gewachsene Panzerschuppen schlichtweg zu viel Symetrie aufweisen (dieser mit dem Zirkel gezogene Kreis am Hals des Bastiladon). Und auch hier gilt leider wieder: der “alte” Carnosaurier war einfach hübscher.

  • Ich würde gerne eine Sache anbringen:

    Find die neuen Teradons wirklich schick, aber erinnern euch die nicht stark an die Ikrane von Avatar?
    Hab mir grad ein paar Bilder vom Film angeschaut und finde da hat man doch einige Designelemente (sofern man das so nennen kann) abgeschaut.

    Das würde mich eigentlich nicht sonderlich stören wäre GW nicht in jüngster Zeit mehrfach selber gegen “Plagiate” gerichtlich vorgegangen.

    Drüber hinaus: Schöner Release. Hätte mich über Korxigore als Kunststoffbausatz gefreut.

    • Also wie die Ikran sehen die überhaupt nicht aus. Das besondere an den Wesen auf Pandora ist zum großen Teil die 6 Gliedmaßen – auch die Ikran haben mehrere Flügel als nur ein Paar. Was sie ansonsten noch von normalen prähistorischen Flugsauriern unterscheidet ist ihr enormer Fortsatz am Kinn.

      Beides weisen die Teradon nicht auf.

      Allerdings haben die Hautmuster eine gewisse Ähnlichkeit. Sie sind beide Bunt und sehr schön.

  • Ich bin mir hier noch nicht 100%ig sicher.
    Nachdem ich mir die 360° Sicht bei GW gegeben habe, finde ich den Carnosaurier und vor allem das BCM auf ihm richtig gut. Frontal sieht der Kopf etwas dümmlich aus, wie er so dreinschaut, aber rundrum wirkt das Ding echt wie ein enorm wuchtiges Raubtier. Und der “Fahrer” obendrauf ist halt der Mackermaster der Dinos und darf meiner Meinung auch ein wenig die Arme heben, um zu zeigen, dass er der Captain ist 😉

    Diese zum Teil kritisierten “unrealistischen Proportionen oder glatten Schuppen” finde ich persönlich sehr gut. Ich will gerade keinen realistischen Dinosaurier dort stehen haben, den ich auch so aus dem Spielzeuggeschäft bekomme.

    Ich war vor allem bei WHFB von den letzten Releases wenig angetan, aber hier finde ich den Carno, die pummelige Echse mit den Schlangen und die Skinkchefs doch echt gelungen.

    Bemaltechnisch möchte ich auch noch die schon fast neonfarben wirkenden Federn loben, die gefallen.

    Die Flieger sind eher mäßig und der Weiße sieht ein wenig aus, wie Chakax (?) in hässlich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen