von BK-Christian | 24.04.2013 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Runenprophet

Es ist soweit, im Internet ist ein erstes Bild der neuen Eldar-Welle aufgetaucht, die uns im weiteren Verlauf des Jahres erwartet.

Warhammer 40000 Eldar Runenprophet Gussrahmen 2013

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TabletopShop Hamburg erhältlich.

Quelle: Warseer

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forgeworld: Bilder vom Open Day

16.07.201820
  • Warhammer 40.000

40k Kill Team: Große Preview

06.07.201845
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Golden Demon Season und Warhammer Horror

05.07.20187

Kommentare

    • seh dir das video an auf der games workshop homepage die elder werden am 25.05.13 released also vorbestellbar sein !!!

  • In der Tat, dieses neue Runenprophet sieht vielversprechend aus. Auch wenn ich jetzt keine Eldar spiele so scheint es doch einen schöne Miniatur zu werden. Eventuell wieder eine, die ich mir für die „Heldenetage“ meine Vitrine zulege.

  • Der Prophet sieht wirklich interessant aus. Schöner hätte ich es gefunden, wenn noch einige Wechselbits enthalten wären (Schwert statt Speer, unbehelmter Kopf z.B.), aber auf jeden Fall besser als die Konzentration auf Finecast! Blos wo ich mir dumm vorkomme: Was soll das Teil oben rechts (Nummer 7) sein? Das Rumpfvorderteil, was dann durch die Teile mit den Ärmeln verdeckt wird? Ein alternativer Mantel?

  • Finde die Idee mit den Kunststoff-Charaktermodellen gut. Leider sind die lange nicht so schön von den Details und der Kantenschärfe, wie Resin oder Zinn-Modelle.
    Ich frage mich, nach welchen Gesichtspunkten GW beschließt welche Charaktere aus Plastik und welche aus FineCast gemacht werden. Beim Tau-Release bin ich gerade schon am überlegen, mit was für Teilen ich mir die Charaktere am besten selber basteln kann, da ich nicht vorhabe mit FineCast ins Haus zu holen.

    • Also ich bin bisher Finecast auch immer aus dem weg gegangen, muss aber sagen, dass mein Fernschlag echt gut ist. Keinerlei Versatz oder Gussfehler.

      • Kann ich nur bestätigen. Die ersten Finecast Miniaturen waren wirklich unter aller Kanone. Die letzen Bestellungen über Mail Order oder käufe im örtlichen Laden waren von hervorragender Qualität.

  • Was ich aber nicht kapiere ist, warum sie nicht mehr Waffenoptionen in den Gussrahmen packen, wenn sie sich schon die Mühe machen auf Plastik umzustellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück