von BK-Christian | 09.11.2013 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Codex Inquisition

Nach den Sororitas bekommt auch die Inquisition einen digitalen Codex.

Black Library Codex Inquisition

Happy Friday Everyone,

From tomorrow, you’ll be able to pre-Ordos (hehe) the new digital exclusive Codex: Inquisition (que fanfare and the fearful wails of heretics everywhere).

If you haven’t got an iPad or an Apple computer, don’t panic, because you’ll also be able to get the codex, in the form of the eBook edition that you can use on pretty much any piece of technology more advanced than a scientific calculator
(more specifically: phone, tablets, eReader and computers).

Have a great weekend everyone!

– Eddie

Es gibt Gerüchte, nach denen Eisenhorn es in diesen Codex geschafft hat… Wir sind gespannt!

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop Digital Editions bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Custodes Infos

21.01.201819
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Custodes und Gathering Storm Charaktermodelle

20.01.201863
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812

Kommentare

  • … und damit der zweite volle Codex nur auf englisch. Zudem scheint momentan nicht geplant zu sein sie zu drucken.

    Scheinbar soll dieses Geschäftsmodell nun auch auf Fantasy übertragen werden, also nur englisch und digital. Naja, mal sehen wohin das führen soll. Hier hat es zu einem abwandern der =I= Spieler geführt…

    • Zugegeben englische Regelwerke sind für manche eine Hürde, aber die Option in 40K und Fantasy damit wieder oder auch erstmalige die Exoten zu spielen war für mich der Grund bei den Soros direkt zuzuschlagen.

      Es gibt noch einige Spieler die auf Regeln für die kleinen Nischen-Völker warten:

      – Alienjäger
      – Symbiontenkulte
      – Squats
      – Söldner (Fantasy)

      Dann kämen da noch Unterfraktionen die man aktuell schwer spielen kann und natürlich Hintergrund und Szenario-Bücher

      Optimal finde ich den rein digitalen Kram auf nicht. Ich finde es aber gut, dass GW hier den Spielern etwas ermöglicht.

  • Gw spart soviel Geld durch den digitalen Vertrieb, dass Sie den Codex doch wenigstes übersetzen könnten. ich hätte mir den Soro und diesen Codex auf jeden Fall gekauft, auch wenn ich zur Zeit kein 40k spiele.

    • Das halte ich bei einer offiziellen Übersetzung doch für sehr übertrieben. Wenn ich mir die üblichen FAQs anschaue, sind da hauptsächlich Unklarheiten (möglicherweise auch durch die Übersetzung), die man eigentlich mit etwas GMV bereits klären könnte (wenn man sie nicht zu seinen Gunsten falsch verstehen will).

      Das E-Book only release der Sororitas finde ich eine schlechte Entscheidung seitens GW, mMn hätten sie mit einem vollwertigen (gedruckten und übersetzten) Codex und vor allem neuen Miniaturen (gerüchteweise waren ja schon lange welche in der Mache) mehr neue Spieler animieren können als mit dem, was sie abgeliefert haben.
      Da die Inquisition letztlich aus allen Imperialen Grupierungen ihre Mitglieder rekrutiert und in den meisten Fällen die Truppen vor Ort für größere Aktienon (zwangs)verpflichtet, ist es in diesem Fall evtl sogar die richtige Wahl, auch wenn mich das Fehglen einer Übersetzung stört. Nicht dass ich des Englischen nicht mächtig wäre, aber ich lese einfach bevorzugt auf deutsch.

      • Digital und Englisch only wird bei Erfolg der Dinger noch weiter zunehmen und sich nicht auf Randarmeen beschränken. Leider sind die Verkaufszahlen dieser Dinger nicht schlecht…

  • Hmm, hab mir gerade mal die Teaser-Auszüge angeschaut. Wurde der Ordo Chronos schonmal irgendwo erwähnt oder ist der ein Neuzugang im Fluff? Ich weiß zwar, dass schon immer erwähnt wurde, dass es mehr als die drei großen Ordos gibt, aber hab bisher noch nie konkrete Infos zu den kleineren Ordos gelesen…

    • Chronos wurde, (denke ich) in den Regelwerken für Dark Heresy erwähnt, wie der Name schon sagt untersuchen die Anomalien im Fluss der Zeit.
      (Vielleicht um den Doctor zu fangen ^^)

      Andere “Ordo minoris” sind in Materialien für Inquisitor, Codizes und Büchern erwähnt worden, mit unterschiedlicher Detailtiefe.

      Ordo Sicarius überwacht das Officio Assassinorum
      Ordo Sepultrum kümmert sich um Seuchen
      Ordo Obsuletrus kann als X-Files-40K umschrieben werden.
      Ord Hydra Stammt aus den Jac Draco Büchern… naja

      • Ah, danke! Die Dark Heresy Sachen kenne ich nicht, aber bei Hydra hat’s bei mir dann doch noch geklingelt 😉
        Ist jetzt aber auch ne ganze Weile her, dass ich die Bücher gelesen habe und zum Fluff passen sie ja nicht mehr wirklich.

  • Hab die letzte gelesen, dass der Eisenhorn nicht als Modell mit eigenen Regeln drin ist sondern einfach nur sein Fluff in Codex drin ist.

  • Ich komm mir grade vor, wie jemand, der mit dem rauchen aufgehört hat, und zusieht, wie die kippen immer schlechter schmecken, immer teurer werden, und nur noch umständlcih zu kriegen sind, im idealfall nur noch mit zusatzmaterial überhaupt rauchbar sind xD
    Danke GW, dass du es mir so leicht machst, nichts mehr mit dir zu tun haben zu wollen ^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen